PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wird es Speicherpunkte in den Nebenmissionen geben?



jobster1
27-08-13, 23:34
hallo,

ich wollte mal fragen ob eventuell geplant ist bei den nebenmissionen speicherpunkte einzuführen. ich spiel die nicht mehr weil immer von vorne anzufangen ist einfach zu nervig.

HoochieKoo
28-08-13, 15:23
dafür bin ich auch;). es zieht wirklich an der motivation, wenn man 20 mal alles bisher erarbeitete nochmal schaffen muss. und da die KI nach jedem neustart immer anders platziert ist und anders agiert, gibt es viel mehr potentielle gründe, erneut zu scheitern.:D

also in den nebenmissionen mal einen speicherpunkt setzen nachdem ein teil der mission erfüllt wurde oder ein weiterer levelabschnitt betreten wurde ist in meinen augen ganz sinnvoll.

Hypatia_3415
28-08-13, 15:47
Speicherpunkte wären toll. Ich habe gestern die Charlie-Misison, wo man 20 Angriffswellen standhalten muß, entnervt aufgegeben, weil ich irgendwann keine Lust mehr hatte wieder von vorne anzufangen. Schade eigentlich. Ansonsten gefallen mir die Nebenmissionen eigentlich sehr gut.

Logan_Bishop
28-08-13, 17:43
Also bei den Ghost Missionen von Grim wär ich auch dafür, das nervt wirklich immer von vorn anfangen. Bei den anderen Missionen wird doch gespeichert, bei Charlie kann man ja alle 5 Runden raus (allerdings das man zwischen den Wellen immer nur 5 Sekunden zum auf munitionieren hat ist blöd). Und die von Kobin sind wie in Conviction nach Abschnitt, also hat man den ersten Abschnitt erledigt wird gespeichert.

Krutok1976
28-08-13, 19:03
Also bei den Ghost Missionen von Grim wär ich auch dafür, das nervt wirklich immer von vorn anfangen. Bei den anderen Missionen wird doch gespeichert, bei Charlie kann man ja alle 5 Runden raus (allerdings das man zwischen den Wellen immer nur 5 Sekunden zum auf munitionieren hat ist blöd). Und die von Kobin sind wie in Conviction nach Abschnitt, also hat man den ersten Abschnitt erledigt wird gespeichert.


Du hast den sinn der Grim Mission nicht verstanden.
Das ist der selbe Modus wie in conviction der Infiltrationsmodus. Einmal entdeckt durftest auch dort neru anfangen.
Ein bischen Herausforderung mus sman ja haben. Das Spiel wäre Sinnlos hätte man überall Speicherpunkte und es ist ein Splinter Cell also sei leise plane dein Vorgehen und schon schaffste es auch.

@Ubi blos nicht einführen für die Grim Missionen.

jobster1
28-08-13, 19:19
was heißt herausforderung. es geht doch auch darum dass ein spiel spaß machen muss.. und es macht einfach irgendwann keinen spaß mehr immer wieder den gleichen blöden anfang zu spielen.. damit wird das spiel bloß künstlich gestreckt. aber egal.. ich spiel die nicht mehr.. is schade.. aber wenn man mal angefangen hat will man es zu ende machen.. ich muss ja auch mal was anderes machen und da wäre es schon vernünftig wenn man das erreichte abspeichern kann.

Krutok1976
28-08-13, 19:26
was heißt herausforderung. es geht doch auch darum dass ein spiel spaß machen muss.. und es macht einfach irgendwann keinen spaß mehr immer wieder den gleichen blöden anfang zu spielen.. damit wird das spiel bloß künstlich gestreckt. aber egal.. ich spiel die nicht mehr.. is schade.. aber wenn man mal angefangen hat will man es zu ende machen.. ich muss ja auch mal was anderes machen und da wäre es schon vernünftig wenn man das erreichte abspeichern kann.

Dann ist das Spiel nix für dich und ein Fehlkauf gewesen und daher spiele lieber was anderes.
Das Spiel basiert darauf leise zu sein mit den Schatten zu verschmelzen.

Es gab in Conviction keine Speicherpunkte für Infiltration und hier gibt es auch keine und das ist auch gut so.
Wem das nicht passt sollte was anderes spielen.

jobster1
28-08-13, 20:42
naja.. gibt halt verschiedene auffassungen.. ist Dir doch freigestellt immer wieder die Mission neu anzufangen.. wenn andere speicherpunkte wollen kann Dir doch egal sein.. und ob das spiel was für mich ist.. naja.. ist glaub ich nicht unbedingt ne frage die Du einschätzen kannst.. werd mal nicht frech, kleiner..

Krutok1976
28-08-13, 22:23
naja.. gibt halt verschiedene auffassungen.. ist Dir doch freigestellt immer wieder die Mission neu anzufangen.. wenn andere speicherpunkte wollen kann Dir doch egal sein.. und ob das spiel was für mich ist.. naja.. ist glaub ich nicht unbedingt ne frage die Du einschätzen kannst.. werd mal nicht frech, kleiner..

Fakt ist das es sowas nicht geben wird in zukunft :p

elle91
29-08-13, 04:33
Von mir aus, aber auf keinen Fall für den Schwierigkeitsgrad "Perfektionist". Dieses Speichern macht genau eines, nämlich die Missionen anspruchslos.
Könnte man ja so lösen wie in z.B. Hitman Bloodmoney, wo man je nach Schwierigkeitsgrad mehr Speicherplätze (oder gar keinen) zur Verfügung hatte.
Aber ich muss trotzdem sagen:

Wer die Missionen auf einem Schwierigkeitsgrad nicht schafft, der muss eben einen runterschalten! Das Speichern führt nur dazu, dass ihr den Anspruch verliert, den sich jeder seit Conviction doch so herzlich gewünscht hatte, nun ists schwer und schwupps soll es wieder geändert werden? Nein danke!

Ich kann euch sagen, dass alles von der Taktik abhängt und alles auf Perfektionist schaffbar ist (natürlich ist es das!). Nehmt euch die Zeit, studiert die Gegner, plant euer Vorgehen und ihr werdet Erfolg haben (zumindest im Einzelspieler, der COOP (eigentlich nur die Briggs Missionen) ist da ne andere Sache)!

Und wie gesagt, sucht euch einen Schwierigkeitsgrad aus, der zu euch und eurem spielerischen Können passt! Es ist keine Schande das Spiel auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad abzuschließen! Aber nehmt euch doch nicht selber den Anspruch, den ihr nur habt, wenn ihr wisst, dass ihr keine Fehler machen dürft. Denn das wäre realistisch, Fehler können das Ende bedeuten und genau soetwas erwartet man doch von einem Spiel wie Splinter Cell?

Falls sich jemand vor den Schlips getreten fühlt: Das war nicht meine Absicht. Ich finde nur, dass ihr euch selbst den Spielspaß (auf lange Sicht) raubt, sollte dieses Speichern eingeführt werden.

jobster1
29-08-13, 07:20
es ist halt so dass ich in den hauptmissionen mit realistisch gut zurechtkomme.. aber die nebenmissionen mich einfach frustrieren.. ich war kurz vor schluß bei einer mission.. dann die waffe verwechselt.. wurde entdeckt und alles wieder fürn arsch. und dann alles nochmal spielen was man schon kennt.. da hatte ich dann auch keine lust mehr.. wenn jemand dass immer wieder neu spielen will kann er ja die mission wiederholen.. der andere geht halt auf den letzten speicherpunkt zurück.. das ist schon künstlich in die länge ziehen.. ein üblicher trick von den herstellern..

Krutok1976
29-08-13, 07:29
Das is kein künstliches in die länge ziehen.
Du hast ein Fehler gemacht und musst dafür gerade stehen.

Wie oft ich schon neu anfangen musste weil ich oder mein Coop Partner ein Fehler gemacht haben; es ist nun einmal so das Fehler bestraft werden.
Entweder du lebst damit oder lässt es ebend sein oder spielst auf Anfängermodus, dann ist das Risiko nicht so groß.

Ist es zu einfach wird rumgeheult, weil kein Anspruch da ist und wenn es zu schwer ist wird auch geheult.
Daher Ubisoft auf solche Rezessionen eh nicht eingehen wird, wird diesses Feature auch niemals kommen. Die sollen sich eher um die Bugs kümmern als solchen lächerlichen dinge reinzupatchen.

VoiD_._
29-08-13, 08:27
Ist es zu einfach wird rumgeheult, weil kein Anspruch da ist und wenn es zu schwer ist wird auch geheult..


Aber Hallo,

Ich sehe das im Umkehrschluss, wenn Gamer Manuelle Speicherpunkte wollen warum nicht. Fakt ist ja, wenn die Manuellen Speicherpunkte vorhanden sind kann man sie nutzen, musst du aber nicht (so wie ich lese in deinem Fall). Im Moment ist es so das man keine Wahl hat und von UBI diktiert bekommt, quasi wie man zu spielen hat.

Auf der einen Seite wirbt man mit dem Game das es unzählige Möglichkeiten gibt um eine Mission zu meistern, auf der anderen Seite hat man nicht die Wahl ob ich von einem selbst ausgewählten Speicherpunkt wieder anfange, oder wie es im Moment ist ganz von vorne.

Um es auf den Punkt zu bringen, wenn du z.B. im Modus "Perfektionist" spielst und auf Speicherpunkte verzichten möchtest, is es OK, dann mach das. Wenn andere Gamer (auch ich) Manuelle Speicherpunkte bevorzugen, spricht nichts dagegen diese auch zu setzten.

Es kann ja dir egal sein wie andere das Spiel spielen, es ist auch kein "rumgeheule" sondern ein berechtiger Hinweis auf eine Verbesserung im Spiel selbst. Es nützt UBI ja auch nichts wenn keiner mehr das Spiel angreift weil der Frustfaktor zu hoch ist.

Jeder soll so Spielen können wie er will, punkt fertig.....

HoochieKoo
29-08-13, 08:36
Das Spiel wäre Sinnlos hätte man überall Speicherpunkte und es ist ein Splinter Cell also sei leise plane dein Vorgehen und schon schaffste es auch.

verstehe nicht so ganz, was hinter der aussage steckt, wenn man splinter cell 1 - 4 bedenkt...kannst das ja vielleicht mal näher erläutern?:o

es ist doch wie mit mark&execute. ob das feature "speichern" - wenn es eins gäbe - vom spieler genutzt wird, ist doch seine sache. die einen lieben die herausforderung, die anderen haben einfach keine lust mehr, wirklich alle zu erledigenden punkte zum x-ten mal zu wiederholen, denn durch frust macht man schneller fehler und frustrieren sollte ein spiel auch nicht.

ich geh im grunde auch mit auf dem "herausforderung und anspruch-trip", die argumentation hat was für sich, aber z. b. die ganze mission zu verhauen, weil die steuerung buggt (doppelbelegung E als beispiel) - unnötiger fail - kann ein frustfaktor sein.

in den anderen splinter cells zu speichern machte für mich das spiel nicht anspruchslos. ich würd es "relaxter" nennen, aber nicht anspruchslos. vielleicht erinnerst du dich an die ein oder andere koop-mission in chaos theory, elle:D.

Krutok1976
29-08-13, 13:24
in den anderen splinter cells zu speichern machte für mich das spiel nicht anspruchslos. ich würd es "relaxter" nennen, aber nicht anspruchslos. vielleicht erinnerst du dich an die ein oder andere koop-mission in chaos theory, ellehttp://static5.cdn.ubi.com/u/ubiforums/20120411.419/images/smilies/biggrin.png.

Da konntest nur im Singleplayer Speichern, denn sowas wie Nebenmissionen gab es erst seid Conviction.
Glaube du verwechselst hier wirklich was und ich denke du hast Conviction niemals gespielt, weil sonst würdest du sowas nicht behaupten. Und wie gesagt in Conviction gab es keine Savepoints sondern nur Zonen. Wurdest in einer Zone entdeckt, dann war es vorbei (Infiltrationsmodus)
Sie haben genau das Featute aus Conviction übernommen.



Auf der einen Seite wirbt man mit dem Game das es unzählige Möglichkeiten gibt um eine Mission zu meistern, auf der anderen Seite hat man nicht die Wahl ob ich von einem selbst ausgewählten Speicherpunkt wieder anfange, oder wie es im Moment ist ganz von vorne.


Du hast doch zich Möglichkeiten eine Mission abzuschliessen.
Es gibt zich Wege die man gehen kann oder wie man gegner umgehen kann, um diese dann lautlos um die ecke zu bringen. UBI hat genau das eingehalten was sie sagten, denn die Maps sind offener als je zuvor und man hat viel mehr Freiheit im SP als auch Nebenmissionen.

UBISOFT hat sich an Conviction gehalten was nebenmissionen angeht und was das entdecken angeht usw.
und betrift ja jetzt nur die Grim Nebenmissionen bei denen man neu anfangen müsste würde man entdeckt werden und das entspricht in Conviction den Infiltrationsmodus.
Mit dem Unterschied in SCB Gibt es keine Zonen mehr wie in Conviction, weil es immer nur eine Map ist.

Logan_Bishop
29-08-13, 17:36
Früher gabs manuelle Speicherpunkte und in SCC wurde bei Infiltration auch gespeichert sobald man in den nächsten Bereich gekommen ist! Bei SCB sollte nach dem man ein Ziel erreicht hat gespeichert werden, wem das zu einfach ist steht es frei die Mission neu zu starten. Mir geht's auf den Sack immer wieder die gleiche Scheiße zu machen, das macht einfach keinen Spaß!

Krutok1976
29-08-13, 18:31
Früher gabs manuelle Speicherpunkte und in SCC wurde bei Infiltration auch gespeichert sobald man in den nächsten Bereich gekommen ist! Bei SCB sollte nach dem man ein Ziel erreicht hat gespeichert werden, wem das zu einfach ist steht es frei die Mission neu zu starten. Mir geht's auf den Sack immer wieder die gleiche Scheiße zu machen, das macht einfach keinen Spaß!

Mit dem Unterschied das bei den Grim Maps nur eine Große Zone ist.
Wie dem auch sei es wird sowas nicht geben und darüber bin ich erfreut.

muGGeSTuTz
29-08-13, 19:55
Hi Leute
´habe zwar das Spiel noch nicht , aber möchte etwas zum Thema einwerfen :
:)
"Von Games und Nerven"

Ich glaube ich könnte doch auch ein paar Spiele oder Stellen in Spielen aufzählen , wo ich selber z.B. auch schonmal wirklich nahe dran war , aufzugeben oder die Fassung zu verlieren etc.
Ein klarer Moment der Frustration durch und durch .
Ich spiele ja gerne , aber genau hier , bin ich scheinbar "zu schlecht" und ist Feierabend für mich . Selbstverständlich habe ich mich unzählige Male drangesetzt , oder bin in Walkthroughs
bis Youtube-Anleitungen herumgestöbert , um irgendwie es doch noch zu schaffen . Schon eine kleine Abweichung z.B. beim jemanden Zukuken wo´s bis hintenraus schafft , gibt mir an dem Punkt sogar fast wieder einen derartigen Schub Motivation , aufdass ich bereit bin , es wieder die nächsten ´paar Male zu versuchen .
Doch es bleibt dabei : Ich schaffe es nicht .
Das "Fisherman´s Friend Prinzip" : Sind sie zu stark , bist DU zu schwach .
Voila .
Ein Spiel kann mir also auch Frustration frei Haus liefern - das ist Fakt .
Weil es (für mich) zu schwer ist .

[Auch dem alleraller besten Tetrisspieler unserer Stratossphäre , wird das Spiel irgendwann mal die Klötzchen nur noch so vor den Augen durch brettern , aufdass auch er selbst nach schweisstreibendem Bemühen , einen Fehler macht und verliert . Ok Tetris wäre ja dann einfach die Geschwindigkeit einer Maschine , welche schlichtweg die des Spielers übertrifft .]

Ehm , Danke für´s Lesen , und jetzt wieder zurück zu Blacklist .
Also wenn das wirklich stellenweise eben so heavy ist , dann bin auch ich der Meinung dass man da evtl. mal drüber nachdenken sollte , in Bezug auf Blacklist , welches ich noch nicht kenne .
Ja , ich weiss , dass ich gar noch nicht mitreden sollte , aber das Thema an sich , ist eben schon auch nicht ganz ohne .
Es kommt z.B. auch auf die länge einer solchen "Mission" an ; also wenn man wirklich nach einer Stunde bereits erfolgreichem Absolvieren von irgendwasem , dann wegen einem Telefonanruf oder weiss der Geier auch einem eigens verschuldeten Fehlerchen oder einer hja eben "Unachtsamkeit" gleich ... dann wäre es vorallem wegen der bereits vergangenen Spieldauer , sagen wir einfach angenehm , wenn man nicht wieder das ganze Lied durchhören müsste , um dort hinten in der letzten Strophe noch richtig Einzusingen .
:)

So alle viertel Stunde mal ´n Autosave (oder InGame lokal abhängig) ... könnte da doch schonmal einwenig entspannen .

Vorallem z.B. im Coop :
- Vielleicht spielt man das ja auchmal mit einfach einem spontanen Gast , und der hockt das erste Mal überhaupt an dem Spiel oderso ...
- Es gibt auch Gamer , welche nicht mit sämtlichen Bedienungsfähigkeiten gleichermassen beglückt sind , wie wir "Normalos" : Behinderte .

Man könnte es ja so "angehen" dass es einfach BEIDES gibt :

1. Einen ganz klaren Schwierigkeitsgrad , wo auch deine Grossmutter es noch schafft (während dem Stricken)
und
2. Einen Schwierigkeitsgrad , vor dem sogar Sam Fisher grauen würde .
:)

Hart aber Herzlichen Gruss
muGGe
:)

Sonnenhoffnung
30-08-13, 14:16
Vorweg möchte ich sagen, dass ich mit der derzeit im Spiel aktiven Regelung fürs Speichern zurechtkomme und auch die Nebenmissionen früher oder später erfolgreich bewältigt habe.

Die hier beschriebenen Frustsituationen kann ich trotzdem nachempfinden.
Gerade zu Anfang, hab ich mir gerne mal in irgendeiner Phase des Levels einen Fehler geleistet, der dann dazu führte, dass ich den kompletten Abschnitt wiederholen musste.
So effektiv man auch zunächst vorgegangen ist, so schnell konnte ein einziges Missgeschick dazu führen, dass man die ganze MIssion erneut spielen muss.
Nachdem ich einen Abschnitt dreimal probieren musste, was aufgrund meines vorsichtigen Vorgehens bei jedem Versuch einiges an Zeit gekostet hat, und dann aufgrund eines Bugs mit Sam bewegungsunfähig in einer Deckung festhing, war ich auch kurz davor zu explodieren.

Zumal man ja, wie hier bereits angesprochen, auch nicht ewig am Stück Zeit zum spielen hat.
Wenn hier also einige Kunden den Wunsch nach einer besseren Speicherlösung kundtun, ist das für mich etwas völlig nachvollziehbares und erhält meine Unterstützung.
Es ist nämlich in der Tat so, dass eine optionale Speichermöglichkeit den "hardcore-Schleicher" der immer so demonstrativ nach spielerischem Anspruch schreit, überhaupt nicht tangieren würde.

Genau das ist nämlich das Problem an diesem unreifen Teil der Spielerschaft...es reicht ihnen nicht, wenn das Spiel eine Möglichkeit bietet ihren Ansprüchen zu genügen, sie wollen auch dem anderen Teil der Spieler aufdiktieren, wie sie das Spiel zu erleben haben.
"Entweder spielst du es SO, oder gar nicht"

Das ist genau das gleiche Klientel wie bei den MMOs.
Regen sich seitenlang künstlich in irgendwelchen Threads darüber auf, dass nun alte Ausrüstungsteile (die diese Spieler längst nicht mehr brauchen) nun für gesunkenen Aufwand auch weniger begabten Spielern zur Verfügung stehen.
Dabei könnte das denen völlig egal sein, weil SIE ja durchaus immer ihren Contentbereich haben, in dem sie brillieren können und der Anderen verschlossen bleibt.

SELBSTVERSTÄNDLICH soll es auch für weniger frustresistente und "begabte" Spieler eine Möglichkeit geben, das Spiel mit Freude anzugehen. Das heißt natürlich nicht, dass das Game von grundauf anspruchslos sein soll, sondern nur, dass ich gewisse Hilfen dazu schalten darf, WENN ich das will.
Dagegen zu argumentieren ist in meinen Augen VÖLLIG sinnlos und asozial.
Das kommt, mit Verlaub, meist von jüngeren Leuten, die ihren Selbstwert in Teilen daraus ziehen, dass sie virtuellen Herausforderungen gewachsen sind, die für Andere eine zu große Hürde darstellen.

So lang ich mit dem Spiel ohne zusätzliche Hilfen/Automatismen und mit hohem Anspruch meinen Spass haben kann, soll es mir doch komplett Schnurz sein, ob ein anderer Spieler OPTIONAL diverse Hilfen dazu schalten kann. Das geht euch doch nichts an, wie andere ihr Spiel spielen.
Zudem wollen die Puplisher mit ihren millionen Dollar Produktionen auch Geld verdienen... und das geht nur vernünftig, wenn man ein Spiel für Gamingfreunde aller Fähigkeitsstufen zugänglich macht. Genau dahin ist der Trend in den letzten Jahren ja auch überdeutlich gegangen.
Deswegen würde ich mir mal gar nicht so sicher sein, dass das "eh nicht eingebaut wird"
Wenn genug Käufer danach fragen, kommt sowas sogar ziemlich sicher ;)

Djaffar
09-10-13, 12:08
*fingerheb*
Ämmm, also ich spielte gestern mal "Opiumfarm" (solo) und hatte es nach etlichen Stunden geschafft bis zum Speicherpunkt. (Ja, da gab es einen im Felsendurchgang!)
Also spielte ich die nächste Umgebung kurz an und machte dann Schluss. Natürlich in dem Glauben, diesen Speicherpunkt heute wieder laden zu können. Aber nee, die Mission kann nur ganz neu gestartet werden.
Oder ich bin zu blöd und mache etwas falsch, Online-speichern ist übrigens an und wurde gestern auch beim Ausschalten übertragen.
Gruß Djaffar

syko2308
09-10-13, 14:57
Will jetzt nicht die Spielweise von irgendwem kritisieren, aber wenn man volle oder nahezu komplette Stealth-Ausrüstung hat, kann man schon eine Menge machen, man sollte sich auch mal was trauen. Soll Leute geben, die gucken zwei Wachen stundenlang beim Patroullieren zu bis sie mal weitergehen obwohls da jedemenge Möglichkeiten gibt...v.a. die Geräuschemitter sind da hilfreich, wenn man keine hat kann man auch gedämpft in die Nähe schießen, das wird auch als Störgeräusch empfunden (solange nicht zu nah). Oder einfach mal Wachen hinterhergehen und zur Not mit Pfiff und Slide an ihnen vorbei (heißt laufen, leicht rechts pfeifen, nach links sliden (mit Q), Wache dreht sich rechtsherum und im selben Moment rutscht man links hinter ihrem Rücken vorbei), erfordert ein bisschen Übung.
Auch mal sprinten ist überhaupt kein Problem, mit guter Stealthausrüstung hören die Gegner einen nicht, wenn man nicht gerade direkt neben ihnen steht. Außerdem muss man lernen, mit diesem Alarmsignal (dieser weiße Pfeilbalken der sich füllt) umzugehen. Über weite Entfernungen kann man den ausreizen bis zum Maximum, man darf halt nicht hektisch werden sobald der Balken mal da ist.

Bei den Kobinmissionen ist man ja nunmal zum Handeln gezwungen (sprich töten/KO), auch da gilt, einfach mal versuchen....wenns schief gehts ists immer noch besser als wenn man erst stundenlang eine Taktik ausarbeitet, jetzt mal übertrieben dargestellt. Jede Mission hat pro Bereich vllt. 2-3 mögliche Zustände, wie die Gegner am Anfang stehen und wo sie hingehen, nach ein paar mal neustarten hat man das schnell raus und kann eigtl. blind durch die Karte rennen.

Die Speicherpunkte in den Nebenmissionen sind glaub ich nur für die Option "letzten Speicherpunkt neuladen" und werden soweit ich bisher erfahren habe, nicht über eine Spielsitzung hinaus gespeichert, vermutlich, da sie vergleichsweise kurz sind.

Wie gesagt - keine Kritik, jeder soll spielen wie er will - nur ein paar Hinweise/Vorschläg :)

Djaffar
09-10-13, 16:49
Hallo Syko,

ich spiele schon so, wie Du es oben erklärt hast. Aber danke Dir für die Mühe alles extra aufzuschreiben. :)

Allerdings bin ich auch sehr geduldig im Beobachten, darin sehe ich keinen Nachteil solange man solo spielt.
War nur schade, dass der Speicherstand nicht erhalten blieb zum Weiterspielen am nächsten Tag.

syko2308
10-10-13, 14:49
Ging mir die ersten 3-4 Missionen auch so...dann hab ich aber gemerkt, dass meine Punkte am Ende immer ziemlich bescheiden waren im Hinblick auf die benötigte Zeit. Also hab ich angefangen, einfach mal mehr zu riskieren und es hat sich auf jeden Fall gelohnt ^^

BIG-M0EP
14-10-13, 18:21
FYI bei 4E-MISSIONEN gibts keine richtige speicherpunkte!!! einmal spiel verlassen, dann kannst du nur neu anfangen! Die speicherpunkte sind bei KOBIN und CHARLIE eher temporär! also solange spielen bis man nächste 5e welle hat oder 2en abschnitt anfängt ,) und dann zu ende bringen, Grimm ist sowieso am schlimmsten, hier keine Fehler und briggs ist ganz ok dort gibts auch temporäre checkpoints!!!