PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uplay - langsam wird es ...



Sir_Winston
07-06-13, 21:13
Hallo Ubi,

ich bin ein Steam User der ersten Stunde und habe Uplay bisher als lästiges Übel empfunden.
Mit der neuen Version habt ihr einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das ich meine bei Steam gekauften Ubi Spiele
mit den nicht von Steam stammenden gemeinsam in der Uplay Oberfläche sehen kann, war mehr als überfällig.

Wenn ihr es nun noch schafft, die Spiele Achievements auch bei Steam einzubinden, dann sehe ich Uplay wesentlich weniger
kritisch als bisher. Da habt Ihr eine echte Chance, die Akzeptanz für Uplay noch mal deutlich zu erhöhen.
Zur Nr.1 Plattform wird Uplay bei Spielern, die viele, viele Spiele auf Steam haben, eh nicht mehr werden. Aber ihr könnt die Kritik
an Uplay eindämmen, in dem ihr eure Spiele auf Steam nicht weiterhin so anbietet, dass sie irgendwie eingeschränkt erscheinen.

Das mag jetzt meine persönliche Sicht sein, aber diesen ganzen Entwicklungsaufwand für Social Media Firlefanz könnt ihr euch
von mir aus sparen, wenn ich dafür auf Steam Achievements bekäme.

MfG
Sir_Winston

webshego
08-06-13, 22:36
Ich finde Ubisoft hätte Upaly gar nicht erst erfinden sollen. Warum auch?

Klar, dadurch haben sie wohl selbst mehr (DRM) Kontrolle über alles, aber Uplay ist und bleibt einfach nur ein lästiges "Muss".

Ich verstehe nicht, warum sie einfach nicht auf Steam setzen, ohne dieses zum würgende Uplay..

Interessant, hat Ubisoft es endlich mal geschafft, dass man in Steam erworbene Spiele nicht mehr von Uplay penetriert wird? Wow, wurde aber verdammt Zeit, jedoch da auch wieder: Wenn sie das schon abschaffen, sollten die Spiele einfach komplett auf Steam bleiben...

Sir_Winston
09-06-13, 06:50
Ich kann verstehen, dass Ubi Spieler an sich binden möchte, die sich bisher nicht für eine Spieleplattform entschieden haben.
Das erreicht man aber nicht dadurch, dass man Kunden gängelt, die Bereits auf einem anderen Portal sind,