PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neu bei Anno, Einige Fragen!



MortiferusX
15-04-13, 08:32
Hallo allerseits,

ich hab am WE Anno angefangen und hatte mich gleich an einem Endlosspiel mit den Ecos versucht.

1. Leider musste ich feststellen, dass mir recht fix das Geld ausgeht, trotz schnell wachsender Bevölkerung und guten Handelsbeziehungen mit einer meiner Nachbarinseln (sie will unendlich fisch und ich liefer regelmäßig). Gibts da noch bestimmte Kniffe, die ich noch nicht herausgefunden habe?

2. Ich warte sehnsüchtig auf Gebäude wie Goldminen oder Staudamm. Gibt es irgendwo Pläne oder Listen mit Vorraussetzungen für die Gebäude?

3. Ist eine Graka-Temperatur von 80 Grad normal? :D 70 hatte ich bei anderen Spielen ja schon öfter mal aber 80 sieht doch etwas heftig aus. Hab eine GTX 570 (2gb version).

MFinette1964
15-04-13, 09:18
Bevor man gleich auf dich einhackt von wegen Handbuch lesen .....;)

Punkt-1: Handelsbeziehung müsste ja eigentlich heißen, dass es sich um eine Insel eines Computergegners handelt, oder? Die müssen nicht zwingend beliefert werden. Das ist ein KANN.
Bei eigenen Inseln ist es bezüglich Fisch besser, wenn du ihn direkt da fängst wo er benötigt wird. Bei Fisch lohnt es sich nicht Überschüsse anderer Inseln zu verschiffen. Wenn du eine Insel mit
Arbeiterhäusern zubaust und nur so viele Fischer baust wie du benötigst, dann hast du nie eine negative Bilanz. Bau am Anfang nur Gebäude die du wirklich brauchst. Die positive Bilanz ist in Anno absolut kein Problem.

Zu 2: Jetzt kommt so langsam das Handbuch ins Spiel oder 5 Minuten lesen im Forum: Du spielst da gerade ein Aufbaustrategie-Spiel. Mit wachsendem Erfolg werden immer mehr Gebäude freigeschaltet und Dinge wie der "Staudamm" müssen erforscht werden. Wenn dir das zu lange dauert kannst du dir den Anfänger-Spielspaß auch verderben indem du einfach über die Arche einen entsprechenden Bauplan reinholst und ein paar hundert Tonnen Luxuswaren die du dann verscherbelst. Dann haste Geld und nen Staudamm und wahrscheinlich auch keine Lust mehr aufs Spiel. :)

Zu 3: Auch bei Anno die Heizung neben dem PC ausschalten :rolleyes:

MortiferusX
15-04-13, 11:32
Erstmal danke für deine Antworten.

Ja, es handelt sich natürlich um einen KI-Gegner.

Ich hab schon verstanden, dass wenn die was haben wollen auch selbst kommen aber wenn ich sehe, dass da ein Gegner unbegrenzt kauft und meine Lager immer überfüllt sind, dann ist es doch besser, den Kram zu verkaufen als dass die Fischer die Produktion einstellen, weil zu viel da ist oder versteh ich was falsch am System?

Ein Handbuch habe ich leider nicht, da es sich um einen Digitalkauf über Steam handelt.

Mein PC ist die Heizung, alles andere ist ausgeschaltet und die Fenster sind offen :D Hab eigentlich gemütliche 20 Grad im Zimmer. Im Idle sind es übrigens etwa 45-50 Grad.

Levesque2070
15-04-13, 16:57
3. Ist eine Graka-Temperatur von 80 Grad normal? :D 70 hatte ich bei anderen Spielen ja schon öfter mal aber 80 sieht doch etwas heftig aus. Hab eine GTX 570 (2gb version).

Hi, im Idle solltest du um die 40° erreichen, deine 70-80° bei Spielen sind aber normal. Unter Voll-Last kannst du sogar 85/86° erreichen.
Würde mir da erst ab 90° Gedanken machen. Trotzdem kannst du natürlich über andere aktive Kühler oder gar WaKü nachdenken.

MortiferusX
17-04-13, 09:36
Ok, neuer Tag neue Fragen:

Ich hab mein mein Endlosspiel (Leicht) nun auf meiner Hauptinsel auf Zivilisationsstufe 4 (Eco-Executives). Meine Wirtschaft ist stabil mit einer Bilanz von 1500+ und ich hab ne Ökobilanz von +300. Eine weitere Insel hab ich nur zur Produktion von Nudel und Bio-Drinks genommen und auch hier ist die Ökobilanz bei 145.

Die Gegner sind auf diesem Schwierigkeitsgrad aber scheinbar sowas von passiv, dass es fast langweilig ist. Es gibt zwar scheinbar 6 oder 7 gegnerische Parteien, davon hat aber nur eine überhaupt eine Siedlung auf einer Insel aufgebaut und das auch eher sporadisch (ich hab fast meine ganze insel zugebaut). Ein weiterer scheint ne Unterwasser-Basis zu haben aber das war es dann. Selbst der Gegner mit Siedlung scheint keine Anstalten zu machen, weitere Inseln zu erobern. Mit 3 Kriegsschiffen bin ich mächtiger als alle anderen zusammen.

Bevor ich mich aber nun an den nächst höheren Schwierigkeitsgrad wage und dort komplett untergehe, würde ich gerne mal wissen, wie die da so drauf sind.

Wenn hier also jemand das Eroberungsverhalten auf mittel und schwer etwas beschreiben könnte, wäre das sehr nett. Sind die dort eher diplomatisch oder kommen die gleich an und bomben mir die Bude ein? Versuchen die mir meine Basis aufzukaufen? usw.

annomann1
17-04-13, 13:01
Nach meinen Spielerfahrungen wird sich dein beschriebener Gegner- Zustand auch beim Schwierigkeitsgrad Mittel nicht großartig ändern. Erst der Schwierigkeitsgrad Schwer, sorgt zumindest dafür, dass die KI schneller als gewohnt angreift, auch ohne vorher Ultimaten zu stellen.
Generell würde ich empfehlen einfach mal zu testen und bei unbekannten Gegnern häufiger zu speichern, dann kann man eigentlich nicht viel falsch machen.
Bei Anno hängt außerdem das Verhalten der KI von deinem Kriegswaffenbesitz ab, baust du viele Kriegsschiffe könntest du schnell einen Krieg riskieren, wie sich dein Gegner verhält kann in sofern auch ein wenig von dir selbst gesteueret werden. Als kleiner Tipp zum Handel:
Je komplizierter ein Endprodukt produziert wird, desto mehr Verkaufserlös erzielst du, wenn du Produktionsüberschuss verkaufst.
Falls du gerne einen Blick in das Handbuch werfen möchtest, hier mal ein hoffentlich hilfreicher Link, wie du (auch bei Steam-Version) daran kommst:

http://ubisoft-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/15708/~/wo-finde-ich-das-handbuch-zu-anno-2070%3F

eine Liste mit den Gebäuden und ihren Voraussetzungen findest du hier:
http://www.annothek.net/forum/index.php?page=Lexicon&lexiconID=1

Hoffe ich konnte weiterhelfen
Grüße von Annomann

Treasure44
31-05-13, 11:44
Bei strindberg bzw. Keto muss man auf mittel auch aufpassen