PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anno wird 15! Happy Birthday



max.k.1990
29-03-13, 17:32
Da anscheinend bisher keiner dieses Thema aufgegriffen hat, möchte ich damit mal einsteigen.

Die Anno-Serie wird 15 Jahre alt. Vor exakt 15 Jahren erschien mit Anno 1602 das erste Spiel. Ich erinnere mich noch damals voller Vorfreude zu Ostern dieses Spiel bekommen bzw. versprochen bekommen zu haben.

Von da an war ich vom Spielprinzip und von Aufbauspielen begeistert, da bisher kein anderen Spiel eine solche Detailgetreue und tolle Umgebung besaß. Zu dieser Zeit war lediglich Siedler 2 aktuell - aber das eheer ein Aufbau-Kampfspiel während es bei Anno vorrangig um die Wirtschaft / Bevölkerung ging.

Zentrale und liebenswürdige Elemente wurden zum ersten Mal eingeführt "Der freie Händler, indigene Kulturen, Handel, Kampf, Diplomatie) und versch. Fruchtbarkeiten.

Anno 1602 ist ein wirklich gelungenes Spiel das ich auch heute noch ab und zu mal spiele - vllt suche ich mir für später mal wieder die CD heraus!

Auch die Nachfolger 1503, 1701, 1404 und 2070 bestechen durch ihre eigenen Highlights aber auch Tiefschläge - die muss man ja nicht leugnen. von versprochenen und nie erhaltenen Multiplayern, von Kampangenlosen Spielen, von Spielen ohne Muliplayer, von Onlinezwang und vieles.

Aber das steht nicht im Mittelpunkt, heute nicht.

Ich hoffe das es mit Anno für PC auch mit Anno-Online weiter gehen wird und das Related Designs es erneut schafft für das Anno-Franchise neue Wege zu gehen und das nicht so lange dauert^^


Viel Spaß beim Diskutieren und Berichten :-)

Azrael5111
29-03-13, 19:35
Ja, Happy Birthday Anno :cool: ... dazu steht auch ein Bericht in der neuen PC Games welchen ich mit einem lachenden und weinenden Auge gelesen habe. Lachend weil sich Anno 15 Jahre, mit allen Tiefschlägen und Höhenflügen, gehalten hat und somit sicherlich auch ein Stück Gamesgeschichte geschrieben hat. Weinend weil die weitere Zukunft ungewiss ist und Anno zu einem bedeutungslosen free2play Game zu verkommen droht. Herr Schmitz sagt zwar dass man in Zukunft zweigleisig fahren will, allerdings darf diese Aussage wohl eher angezweifelt werden. Besonders sarkastisch finde ich seine Bemerkung: "Wer sich mit dem neuen Setting von Anno 2070 nicht anfreunden kann empfehle ich Anno-Online." :mad:

Was mich betrifft, nun ich bin ein recht junger Annoholicer, also jung an Anno Spieljahren. Mal irgendwann 1503 angefangen und dann liegen lassen. Anschließend ist die Serie für Jahre aus meinem Sichtfeld verschwunden. Mit der Ankündigung von 2070 wurde mein neuerliches Interesse geweckt. Ich legte mir die KE von Anno 1404 zu und dann wars geschehen ... Anno zog mich in seinen Bann und ließ mich auch nicht los. Den Wechsel in die Zukunft habe ich problemlos überstanden, wohl auch deshalb da ich mich nicht zu lange im Mittelalter aufgehalten habe.

Hoffen wir alle dass es auch eine Chance für ein weiteres Anno gibt und die Zukunft der Serie nicht durch den billigen free2play Ableger ihre letzte Ruhe findet.

Atlan_Gonozal33
30-03-13, 19:24
Jo, auch von mir ein Happy Birthday. Hoffen wir, dass Anno nach dieser langen Zeit nicht aufs Altenteil geschoben wird.

Judekw
30-03-13, 20:28
Alles Gute zum 15-jährigen Bestehen! Alles in allem, trotz einiger Enttäuschungen, waren es ja wohl auch 15 jahre gute Spielunterhaltung, sonst würde sich hier doch überhaupt niemand mehr ums Forum und die zahlreichen Fanseiten scheren. Und in dem pubertären Alter, in dem sich Anno befindet, können wir unserem Lieblingsspiel ja den ein oder anderen Ausrutscher verzeihen :)

TheStarjon
01-04-13, 20:23
Alles gute Anno! Überlege gerade ob ich 1503 nochmal installiere, das war mein erstes Anno. Hab es damals kaum kapiert und war spätestends bei Bürgern pleite. Naja, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Was ich dir wünsche: Nicht sterben!

Levesque2070
03-04-13, 00:24
Naja 1602 und 1503 spiele ich zwar nicht mehr, aber hänge noch sehr an 1701 und 1404. Diese fand ich persönlich am besten. Alles Gute denn.

Black_Dragon_96
03-04-13, 15:32
Alles Gute zum 15-jährigen. Hoffen wir das wir irgendwann 15 Anno Teile feiern können.

Annostorm
03-04-13, 16:54
Happy birthday und ruhe in Frieden!

JohanniGe
04-04-13, 20:20
Happy birthday und ruhe in Frieden!
Vollste Zustimmung und wohl die Höchststrafe, wenn Geburtstag und Abnippeln in den gleichen Zeitraum fallen. Abstieg vom Feinsten was die Macher dort erreicht haben!

Solagon
05-04-13, 14:20
lol

Wenn ich bedenke wie oft man Anno in den letzten 15 Jahren mit Ruhe in Frieden oder R.i.p. bedacht hat, könnte man Anno schon die Hartnäckigkeit von Unkraut bescheinigen. :D
Es wurde und wird weitergespielt, obwohl die Rechteinhaber nicht mehr weiterentwickeln wollten, sondern nur noch Geld kassieren.

Das war bisher bei allen früheren Annos so und das selbe gilt auch für Anno 2070. Wer dieses Forum als Maßstab für die Beliebheit von Anno 2070 und die Anzahl der aktiven Spieler nimmt, ist so was von auf dem Holzweg. Waren bei den ersten Annos Foren und Fanseiten die Plattformen auf denen sich Anno-Spieler austauschten, so gibt es heutzutage eine Vielzahl von Plattformen auf denen sich Anno-Spieler austauschen. Ein Maßstab für die Anzahl der aktiven Spieler sind bestenfalls die Weltgeschehen. Das kriegt natürlich nur der mit, der daran teilnimmt, also noch aktiv spielt. Schade das Ubisoft, keine Teilnehmerzahlen veröffentlicht. Da würden hier einige recht große Augen bekommen.

Games_for_you
05-04-13, 15:05
lol

Wenn ich bedenke wie oft man Anno in den letzten 15 Jahren mit Ruhe in Frieden oder R.i.p. bedacht hat, könnte man Anno schon die Hartnäckigkeit von Unkraut bescheinigen. :D
Es wurde und wird weitergespielt, obwohl die Rechteinhaber nicht mehr weiterentwickeln wollten, sondern nur noch Geld kassieren.

Das war bisher bei allen früheren Annos so und das selbe gilt auch für Anno 2070. Wer dieses Forum als Maßstab für die Beliebheit von Anno 2070 und die Anzahl der aktiven Spieler nimmt, ist so was von auf dem Holzweg. Waren bei den ersten Annos Foren und Fanseiten die Plattformen auf denen sich Anno-Spieler austauschten, so gibt es heutzutage eine Vielzahl von Plattformen auf denen sich Anno-Spieler austauschen. Ein Maßstab für die Anzahl der aktiven Spieler sind bestenfalls die Weltgeschehen. Das kriegt natürlich nur der mit, der daran teilnimmt, also noch aktiv spielt. Schade das Ubisoft, keine Teilnehmerzahlen veröffentlicht. Da würden hier einige recht große Augen bekommen.

Du darfst aber nicht vergessen die meisten "Alten" Anno Spieler haben Anno den Rücken gekehrt, die die jetzt noch spielen sind meist jüngere die auf das neue Design anspringen und schon erst Recht wenn sie Worte und Features lesen wie "Atombombe"

2070 hat so viel Möglichkeiten so viel Potenzial, aber UBI / RD habes es mit ihrer Ignoranz gegenüber der Community geschaft eine Erfolgreiche Deutsche Serie wie im Crashtest an die Wand zu fahren.

Selbst ihre treuesten User, im dem Fall meine ich die Modder, wurden vor den Kopf gestoßen, weil sie scheinbar den Fehler aus 1404 wo der I.A.A.M ihnen das Wasser abgegraben hat, in 2070 nicht mehr machen wollten. Denn eins ist glaube Fakt I.A.A.M schlägt ihr 1404 um Längen! Damit das mit 2070 nicht auch passiert haben sie es den Moddern schwer gemacht obwohl C. Schmitz damals auf der CG ganz andere Töne gespuckt hat, da sollte alles besser werden mehr Kontakt und was haben wir bekommen? Das Gegenteil, es gab fast null Infos zu 2070 hier im Forum, und besser geworden? Kann man sehn wie man nun will aber Onlinezwang Modding Schutz sehe ich nicht als besser an.

Noch schlimmer ist es das wenn es ein nächstes Anno gibt das Setting "Zukunft" wohl bleiben soll laut einer neuen Aussage von C. Schmitz die er wohl letztens in einen Interview hat fallen lassen.

max.k.1990
05-04-13, 15:52
also mal ganz ruhig Annothek...

so schlecht ist Anno 2070 auch nicht. Und selbst wenn es Atombombe gibt.... NPCs nutzen sie nicht und als Mulitplayer-Verweigerer kannst du selbst entschieden ob du sie benutzt oder nicht!

Man muss doch nicht alles nutzen und wenn optionale Features dabei sind - ich gehe davon aus das du alt genug bist zu entschieden welche optionale Spielfeatures du benutzen willst und welche nicht.

Und Anno 2070 war ein Schritt in die richtige Richtung...

was wäre es denn geworden? Ein Anno 1305 mit 1404 Engine??? 50€ für ein spiel was kaum anders als 1404 ist?? Hättest du es dir echt gekauft? Selbe Engine, selbes Setting, selbe Grundfeatures??? Glaube ich kaum!

Solagon
05-04-13, 16:38
1. Du darfst aber nicht vergessen die meisten "Alten" Anno Spieler haben Anno den Rücken gekehrt, die die jetzt noch spielen sind meist jüngere die auf das neue Design anspringen und schon erst Recht wenn sie Worte und Features lesen wie "Atombombe"

2. 2070 hat so viel Möglichkeiten so viel Potenzial, aber UBI / RD habes es mit ihrer Ignoranz gegenüber der Community geschaft eine Erfolgreiche Deutsche Serie wie im Crashtest an die Wand zu fahren.

3.Noch schlimmer ist es das wenn es ein nächstes Anno gibt das Setting "Zukunft" wohl bleiben soll laut einer neuen Aussage von C. Schmitz die er wohl letztens in einen Interview hat fallen lassen.

zu 1. Nein, die "Alten" habe ich nicht vergessen. Den Wechsel von Anno 2D auf 3D haben einige nicht mitgemacht und den Sprung in die Zukunft haben viele verweigert. Sie waren aber für meine Einschätzung irrelevant. Anno 2070 Spieler mögen im Durchschnitt jünger sein, aber im Netz habe ich immer wieder ehemalige 1602 Spieler gefunden, die jetzt mit Anno 2070 ihr zweites Anno spielen. Und das war doch meine Aussage, trotz aller Widrigkeiten wird Anno nach wie vor gespielt.

zu 2. Ja mit Anno 2070 hätte man wirklich viel machen können. Vor über 10 Jahren hatte ich im alten Sunflowers-Forum mit einem gewissen Admiral Drake über Anno Variationen diskutiert. Technisch wären sie heute möglich. Ein Basis-Anno, das sich über zusätzliche Module in Anno-War, Anno-Business, Anno-Architekt oder Anno-Big verwandeln ließe. Damit hätte jede Gruppe von Anno-Spielern ihr eigenes Anno.

zu 3.Meinst du das Interview das unser Märchenonkel der PC Games kürzlich gab? Sollte ich da etwas überlesen haben?

Games_for_you
05-04-13, 17:11
also mal ganz ruhig Annothek...

so schlecht ist Anno 2070 auch nicht. Und selbst wenn es Atombombe gibt.... NPCs nutzen sie nicht und als Mulitplayer-Verweigerer kannst du selbst entschieden ob du sie benutzt oder nicht!

Man muss doch nicht alles nutzen und wenn optionale Features dabei sind - ich gehe davon aus das du alt genug bist zu entschieden welche optionale Spielfeatures du benutzen willst und welche nicht.

Und Anno 2070 war ein Schritt in die richtige Richtung...

was wäre es denn geworden? Ein Anno 1305 mit 1404 Engine??? 50€ für ein spiel was kaum anders als 1404 ist?? Hättest du es dir echt gekauft? Selbe Engine, selbes Setting, selbe Grundfeatures??? Glaube ich kaum!

Ich sag doch gar nicht das es schlecht ist im Gegenteil ich schrieb doch es steckt soviel Potenzial in dem Spiel aber UBI / RD verweigert eben das dies auch von Moddern quasi umgesetzt werden könnte, oder das sie es selber umsetzen würden.

Man muss auch nicht immer ein neues Anno entwickeln so wie Solagon schreibt mit Modulen sehr geile Idee und ohne weiteres möglich, aber Leider zieht UBI / RD es vor an der Community vorbei zu entwickeln, bis auf die paar Hansel in dem Einkaufszentrum wo sie hocken und dort ihre tollen Tests machen......mit Leuten die wahrscheinlich nicht mal wissen um was es bei Anno geht.

max.k.1990
05-04-13, 19:39
okay dann hab ich das zum teil falsch verstanden sry^^

Ahm bezüglich der Tester - einerseits ist es wichtig und richtig Tester zu nehmen die unvoreingenommen in Bezug auf Anno sind... meistens sind es nicht junge Leute von 15-30 sondern eher ältere die aber eine Spielaffinität haben aber Anno nicht kennen. Man kann zu einem Erfahrungsbringenden Test leider keine Anno Fans nehmen... oder es wäre zumindest verfälschend.

Andererseits habe ich persönlich keine Lust, dass Anno wie ein MMO wird in Bezug auf Updates... immer das selbe Spiel (selbe grundprinzipien, selbe Grafik) nur das alle 3-4 Monate neue Völker, Einheiten, Gebäude usw dazukommen... nach 2 Jahren ist definitv für ein Aufbaustrategiespiel die Luft raus und ein neues mit frischem Spielprinzip, Setting, Grafik muss her...

daher finde ich das das Modulsystem wie du/er beschreibt eher schädlich für Anno...

Tycooner1994
05-04-13, 19:53
Anno 2070 Spieler mögen im Durchschnitt jünger sein
wir hatten vor ein paar moanten eine Umfrage :
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/121646-Umfrage-Alter?highlight=alter
also also "jung"in dem sinn Nein eher Mittel bis alt

wegen den Mods, deswegen sieht es jeder Modder ( neo,judekw oder eine des maug-Mod ) es als beleidigung ihre Mods als " addon " zu bezeichnen, weil es unter ihre Würde ist. Wenn wir uns mal vorstellen würden Ubisoft (annahme ) würde die ingi data ändern, weilsie ist das haupt problem den dort sind viele einstellungen enthalten :anzahl waren/verhalten KI, Grafic bedingungen.
Mit keinen Offiziel/kostenlosen programm kann man sie richtig bearbeiten.

und soweit ihr mal mit gelesen hab, wäre es sogar möglich ganz neue Grafic ( z.b aus 1404 ( nach einer möglich bearbeitung 2D zu 3D ) einzufügen oder neue waren mit rein zu nehmen

Judekw
05-04-13, 23:54
Naja, als Beleidigung würde ich das nicht empfinden, aber tatsächlich ist Ubisofts Handeln in diesem Punkt bedauernswert. Vielleicht habt ihr ja mitbekommen, dass ich Ubisoft bzw. RD kontaktiert und gebeten habe, unveröffentlichtes Material der Entwicklungsphase rauszurücken. Der Thread ist im Modding-Bereich auch noch zu finden. Dass überhaupt eine Reaktion kam, war ja nun schonmal erfreulich, aber schade war die Ablehnung der Zusammenarbeit dennoch, vorallem vor dem Hintergrund, dass Christopher Schmitz im Vorfeld von verstärkter Zusammenarbeit mit Moddern gesprochen hat.

Die Tatsache, dass Anno tot ist, kann ich nicht bestätigen. Ich selber bin hier, in der Annozone, Projectanno und dem Maug-Forum aktiv, und von all diesen Foren ist nur zu berichten, dass dort die Freude am Spiel weiterlebt. In einigen mehr natürlich bevorzugt die älteren Titel, aber auch 2070. Dass diese Foren auch oder gerade von Moddern leben, sollte Ubi langsam mal bewusst werden.