PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dunkelelfische Döfer???



Ardemar
30-07-04, 03:16
Kann mir jemand ein paar Orte sagen, wo nur Dunmer in Morrowind leben???Also dunmerische Döfer (Städte).

Ich brauch ein paar Informationene über ihre Architektur. (die alte)

Danke

Ardemar
30-07-04, 03:16
Kann mir jemand ein paar Orte sagen, wo nur Dunmer in Morrowind leben???Also dunmerische Döfer (Städte).

Ich brauch ein paar Informationene über ihre Architektur. (die alte)

Danke

tim_der_grosse
30-07-04, 03:36
Urshilaku-Lager, Zainab-Lager, Erabenimsun-Lager und dieses andere noch... Da gibt's nur Dunkelelfen! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Das sollte auch ihre alte Architektur sein! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

DeusXMachina
30-07-04, 03:39
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Ardemar:
Kann mir jemand ein paar Orte sagen, wo nur Dunmer in Morrowind leben???Also dunmerische Döfer (Städte).<HR></BLOCKQUOTE>

Dunmeroriginär sind wohl am ehesten die ashländer-camps, ob man da allerdings von architektur sprechen kann? alles andere ist zumindest von diversen kolonialistischen zwangs- und fremdkulturen beeinflusst, auch wenn die einzelnen fürstenhäuser ja durchaus ihren eigenen stil pflegen. einen einheitlichen dunmer-baustil gibt es darum imho nicht.

--
Ich denke, also bin ich hier falsch.
http://www.cuneo.us/tesmw/images/DeusXMachina/taennasig.jpg

tim_der_grosse
30-07-04, 03:47
Ihren Ursprung haben sie doch als Nomaden, oder? Deshalb gehe ich davon aus das die Aschländer-Camps ihre "Architektur" sind...

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

Ygdra
30-07-04, 04:48
Hi!
Das ist eine interessante Frage!
Es gibt wohl 3 architektonische Hauptrichtungen, die ich mit den Fürstenhäusern benennen möchte, die dort leben:

Redoran: Häuser wie in Ald'ruhn und Maar Gan
Hlaalu: Balmora und die Gutshöfe der Ascadia-Inseln
Telvanni: "Pflanzenhäuser" wie in Sadrith Mora

Und dann, wie schon gesagt, die Lager der Aschländer.

Caldera, Seyda Neen und Pelagiad scheinen doch sehr von "außen" beeinflusst zu sein.

So weit die aktuelle Architektur.
Interessant sind auch die Daedra-Ruinen und alten Festungen, wie Falserano (heißt das so?) Woher die wohl kommen?

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

tim_der_grosse
30-07-04, 04:54
Falensarano und die ganzen anderen Festungen sind Dunmer-Festungen, korrekt. Die wurden wahrscheinlich gebaut, als die Dunmer Krieg gegen das Kaiservolk führten. Militärische Stützpunkte halt.

Die Daedra-Ruinen wurden gebaut, als die Dunmer noch ihre alten Götter verehrten, also bevor es das Tribunal gab... Danach wurde die Anbetung der "bösen Daedras" verboten...

Deshalb kann man zwar nicht die Festungen als "ursprünglicher" Baustil einordnen, dafür sind sie noch zu neu... Die Daedra-Ruinen könnte man allerdings schon noch gelten lassen, finde ich! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

(Soweit habe ich das verstanden^^! Alle Angaben ohne Gewehr ääh Gewähr. )

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

_Kiron_
30-07-04, 05:53
Die Deadra Ruinen kann man meinermeinung nach nicht gelten lassen, Wenn man wirklich nach einem Ursprung der DUnmerischen Baukunst sucht, wirs man im spiel morrowind nicht fündig werden, da sie immer von verschiedenen FAktoren abhängig waren!

Beim Redoranischen Baustil fällt auf, dass der Wohnraum sehr niedrig liegt, das liegt wohl an den Standorten der HÄuser und den Sandstürmen, bbie den Hlaalu Häusern ist eigetnlich wenig Charakteristisch!

Ygdra hat einen Baustil vergessen! der Tempel Baustil in VIvec und Mar Gan!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

tim_der_grosse
30-07-04, 06:04
Die Tempelbauweise entstand erst, als das Tribunal seine Macht erlangte, zumindest ist es dann nicht der originale Baustil... http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-indifferent.gif

Bis jetzt sieht der originale Baustil bei mir so aus:

-zum Wohnen: Siehe die der Aschländer-Lager
-zum Beten: Die Daedraschrein-Architektur

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

_Kiron_
30-07-04, 06:07
Das habe ich auch nicht gesagt!

Wie dem auch sei, die Dunmerische Bauweise waar/ist immer von irgendetwas beeinflusst!

PS: Zu den Chimer, welche Rassen zählen da dazu?

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

Mondkalb
30-07-04, 06:52
Die Chimer sind sozusagen die Vorfahren der Dunmer. Sie gehöen zu den elfischen Rassen, wie auch die Dwemer, die Bosmer und die Altmer.

__________________________________________________ _________________________

http://www.seoman-mondkalb.org/jpg/banner.jpg

Tipps und Spoiler für Anfänger, Screenshots und Links: Meine Homepage (http://www.seoman-mondkalb.org/)

Bldrk
30-07-04, 07:14
Der Baustil der Telvanni ist ja wohl original.

http://img2.exs.cx/img2/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, um so mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

Ygdra
30-07-04, 07:27
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Ygdra hat einen Baustil vergessen! der Tempel Baustil in VIvec und Mar Gan!<HR></BLOCKQUOTE>
Den Baustil von Vivec habe ich Hlaalu zugeordnet, sieht man - meiner Meinung nach - besonders an den Häusern, die in den Plazas der Viertel stehen. Allerdings gibt es dort auch andere Elemente, z.B. die Kuppeln.

Es gibt noch interessante Gebäude, die runden Wohnstätten einiger Telvanni im Osten der Insel. Ihre Kuppeln finden sich auch in Vivec und den Tempeln wieder. Vielleicht könnte man das dann als "Tempelbaustil" bezeichnen?

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

_Kiron_
30-07-04, 10:40
Den Baustil in Grmfest darf man auch nicht vergessen! allerdings entstand dieser auch erst nach der Entstehung des Tribunals!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

the-real-janus
30-07-04, 10:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Mondkalb:
Die Chimer sind sozusagen die Vorfahren der Dunmer. Sie gehöen zu den elfischen Rassen, wie auch die Dwemer, die Bosmer und die Altmer.<HR></BLOCKQUOTE>

Die Chimer sind die Dunmer. Sie haben nur ihren Namen aufgrund ihrer Hautfarbe gewechselt.

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

_Kiron_
30-07-04, 10:43
Ich dachte die Chimer sind eine Vereinigung aus den DUnmern und dem Bündniss mit den Barbaren!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

the-real-janus
30-07-04, 10:47
Wer hat dir das denn erzählt? http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-indifferent.gif

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

tim_der_grosse
30-07-04, 11:02
Die Chimer sind doch die Hochelfen, welcher von der Insel Summerset nach Resdayn, also Morrowind gewandert sind, oder? Seit Azura sie verfluchte sind sie nun -genau- Dunkelelfen.

Ist das richtig? http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/351.gif

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

the-real-janus
30-07-04, 11:04
Nur um das klarzustellen: http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Die Chimer - wötlich übersetzt 'das Volk des Nordens', eine archaische und poetische Ausdrucksweise - waren die Elfenstämme, die dem Propheten Veloth aus dem Südwesten von Tamriel gefolgt sind, um sich in den Landen niederzulassen, die heute Morrowind heißen. Dunmerischen überlieferungen zufolge waren die Dunkelelfen als Chimer bekannt, bevor sich ihre Haut wegen des Fluches dunkel färbte.

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

tim_der_grosse
30-07-04, 11:12
Naja... halbwegs richtig gelegen! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

_Kiron_
30-07-04, 11:18
mhhh... würde gerne mal ne spielbare chjimer Rasse haben!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

the-real-janus
30-07-04, 11:26
Kiron du scheinst nicht gelesen zu haben, was ich geschrieben habe: Die Chimer existieren nicht mehr und es wird sie auch nicht wieder geben. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-tongue.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

Ygdra
30-07-04, 12:38
Hi!
Veloth hat doch die Vorfahren, das müssten dann die Chimer sein, nach Vvardenfell geführt.

Waren die Dwemer schon dort, oder haben sich sie später von den Chimer getrennt, d.h. sind die Chimer in zwei stämme zerfallen?

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

Mondkalb
30-07-04, 12:56
Habe mal im CGTL gestöbert:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Dwemer Ancient name for the Dwarves, the original inhabitants of the main continent of Tamriel. Legend has it that the Dwarves were the self-exiled Rourken clan of Resdayn, or Morrowind, who refused to make peace with the Dark Elves. The Rourken chieftain threw the Volendrung Hammer across Tamriel and promised to lead his clan whenever the hammer fell, an image which has been depicted in a number of ruins in Hammerfell, or Volenfell as named by the Dwarves. The ruins in Hammerfell, where the Dwarves inhabited for a number of years, unfortunately gives no clue to their abrupt disappearance from the face of Tamriel in 1E 700.<HR></BLOCKQUOTE>
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Dumac Dwarfking (?b - ?d) Helped, with Indoril Nerevar, to unite the Chimer and Dwemer clans starting in 1E 401 and finally succeeded in pushing the Nords out of Morrowind by 1E 416. Resdayn flourishes under the leadership of Dumac and Nerevar. Peace among the Chimer, and between the elves and the dwarves, brings an unprecedented prosperity and flowering of both cultures<HR></BLOCKQUOTE>

__________________________________________________ _________________________

http://www.seoman-mondkalb.org/jpg/banner.jpg

Tipps und Spoiler für Anfänger, Screenshots und Links: Meine Homepage (http://www.seoman-mondkalb.org/)

Mondkalb
30-07-04, 12:58
Und noch was zu Veloth:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Chi Aldmeri (and Ehlnofex?) Meaning: "Changed" - The throng of Aldmeri who followed the prophet Veloth in his exodus from Summerset Isle became the Chimer. They abandoned worship of the Gods, turning instead towards the Daedra, especially Boethiah, Azura, and Mephala. Because of their shift and exodus, they were known as the "Changed Ones"<HR></BLOCKQUOTE>
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Chimer -- literally "the People of the North," an archaic and poetic usage -- were the Elven tribes who followed the prophet Veloth out of the southwest of Tamriel to settle in the lands now known as Morrowind. Dunmer fable says that before their skin turned dark with the Curse, the Dark Elves were known as the Chimer.<HR></BLOCKQUOTE>

__________________________________________________ _________________________

http://www.seoman-mondkalb.org/jpg/banner.jpg

Tipps und Spoiler für Anfänger, Screenshots und Links: Meine Homepage (http://www.seoman-mondkalb.org/)

_Kiron_
30-07-04, 13:06
Ich hab Ferien! Da les ich kein Englisch!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

Mondkalb
30-07-04, 13:23
*lach*

__________________________________________________ _________________________

http://www.seoman-mondkalb.org/jpg/banner.jpg

Tipps und Spoiler für Anfänger, Screenshots und Links: Meine Homepage (http://www.seoman-mondkalb.org/)

Bldrk
30-07-04, 13:25
Lol ich les fast nur englisch außer auf dieser seite vielleicht^^

"who refused to make peace with the Dark Elves"

Da waren sie doch noch Chimer...(?)

http://img2.exs.cx/img2/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, um so mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

Mondkalb
30-07-04, 13:30
Hm, ist wahrscheinlich eine kleine Sprachschlamperei des Autors.

__________________________________________________ _________________________

http://www.seoman-mondkalb.org/jpg/banner.jpg

Tipps und Spoiler für Anfänger, Screenshots und Links: Meine Homepage (http://www.seoman-mondkalb.org/)

Ygdra
30-07-04, 13:43
Hi Mondkalb,

dann gab es also 2 Einwanderungswellen nach Morrowind/Vvardenfell. Zuerst die Dwemer, dann die Chimer unter Veloth? Die Texte lassen keinen Rückschluss auf die zeitliche Abfolge zu. (Werde mal das 1000 Seitenwerk durcharbeiten und eine Zusammenfassung von einer viertel Seite schreiben! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif )
Die Chimer sind aus Summerset und somit mit den Hochelfen verwandt.

@Kiron: Es heißt: Juchuu,jetzt habe ich in der Schule ausnahmsweise was gelernt, was ich wirklich gebrauchen kann, nämlich englische Texte über Morrowind zu lesen http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif!

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

_Kiron_
30-07-04, 13:49
@ ygdra: ja die lehrer sagen ja immer: Kinder ihr lernt nicht für mich, nicht für den Klassenvorsttand, nicht für oma und opa und auch nicht für die Eltern, ihr lernt für EUCH SELBST!

Für was verdammt noch einmal muss ich eine Gleichung mit Zwei VAriablen berecnen können und wissen wie viele Fenster zwischen Franz und Peter liegen http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/52.gif

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

_Kiron_
30-07-04, 13:54
Ich hab versucht dieses Teil zu übersetzen! allerdings scheitere ich an Wötern wie refused (was heißt das nochmal wiederholung? nein das heißt review) und ancient allerdings kommt mir ancient aus dr EV von morrowind bekannt vor irgendwas mit ahnen geistern oder so *gg*

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

the-real-janus
30-07-04, 14:06
Chimer und Dwemer lebten friedlich zusammen. Dann entdeckte Dagoth ur die gottlosen Rituale der Dwemer. Dann tötete das Tribunal den Nerevar. Dann verfluchte die Azura die Chimer. Dann wurden die Chimer Dunmer.

Resdayn, das heutige Morrowind, war zwischen zwei sehr verschiedenen Arten von Mer umstritten: den Chimern, die die Daedra verehrten, und den Dwemern, die gotteslästerliche und geheime Mächte anbeteten. Die beiden Völker befanden sich ständig im Krieg miteinander, und zwar so lange, bis ihre Gebiete von einem jungen, vitalen und sehr aggressiven unbekannten Volk überfallen wurden: den Nord.

Zwei Helden, einer aus den Reihen der Chimer, der andere ein Dwemer - Indoril Nerevar und der Zwergenork Dumac - sorgten dafür, dass ihre Stämme sich miteinander verbündeten und die unbekannten Eindringlinge vertrieben. Diese beiden Helden bemühten sich danach, den neu entstandenen Frieden unter ihren Völkern zu halten, obwohl ihre Räte davon ausgingen, dass dieser Zustand nicht lange anhalten werde oder, schlimmer noch, dies auch gar nicht sollte. Nerevars Königin und seine Generäle, Almalexia, Sotha Sil und Vivec, rieten ihm, Resdayn für sich allein zu beanspruchen. Nerevar wollte aber nicht darauf höen, denn er war Dumac in Freundschaft verbunden. Der Friede würde halten.

Bis Dagoth Ur kam. Das Haus Dagoth hatte das Geheimnis der gotteslästerlichen und geheimen Kräfte der Dwemer entdeckt: das legendäre Herz von Lorkhan, das das Volk Dumacs dazu verwendet hatte, sich unsterblich zu machen und außerhalb der von den Göttern aufgestellten Regeln zu leben. Tatsächlich war einer der Hohepriester, Kagrenac, bereits dabei, einen neuen Gott zu schaffen, so dass die Dwemer Resdayn für sich allen beanspruchen konnten.

Das Tribunal flehte Nerevar noch einmal darum an, die Zwerge zu bekämpfen. Nerevar war besorgt. Er ging zu Dumac, seinem alten Freund, und fragte ihn, ob das, was Dagoth Ur erzählte, der Wahrheit entspräche. Aber Kagrenac und die Hohepriester der Dwemer hatten ihren neuen Gott vor ihrem König geheim gehalten und sowohl Dumac wie auch die Dwemer wussten nichts von diesen bösen Machenschaften. Nerevar machte sich große Sorgen und pilgerte nach Holamayan, den heiligen Tempel von Azura, wo ihm bestätigt wurde, dass alles, was Dagoth Ur erzählt hatte, sich wirklich und wahrhaftig so zugetragen hatte und dass der neue Gott der Dwemer zerstöt werden müsse, nicht nur um Resdayn, sondern um die ganze Welt zu retten. Als Nerevar zurückkehrte und seinem Tribunal erzählte, was die Göttin ihm berichtet hatte, fühlten sich die Generäle bestätigt und rieten ihm wiederum zum Kampf. Es gebe Gründe, warum die Dwemer und die Chimer sich immer schon gehasst hätten.

Schließlich kehrte Nerevar, verärgert darüber, dass sein Freund Dumac ihn belogen hatte, nach Vvardenfell zurück. Diesmal kam der König der Chimer in voller Kriegsausrüstung und als er seinem Gastgeber gegenüberstand, wandte er sich in einem sehr unfreundlichen Ton an Dumac, den Zwergenork, König des Roten Berges. 'Ihr müsst Eure Anbetung des Herzens von Lorkhan aufgeben oder ich werde unsere Freundschaft und die Taten, die wir in ihrem Namen verrichtet haben, vergessen. Dumac, der immer noch nichts von Kagrenacs neuem Gott wusste, entgegnete stolz und sich wie immer schützend vor seine Leute stellend: 'Wir werden nicht aufgeben, was seit Jahren unsere überzeugung ist, genauso wie auch die Chimer ihre Verbindung zu den Fürsten und Fürstinnen im Reich des Vergessens nicht aufgeben werden. Und dass Ihr bereits gerüstet hierher kommt und alle Regeln der Gastlichkeit mit Hohn straft, zeigt nur, dass Ihr unsere Freundschaft bereits vergessen habt. Ergebt Euch, bester Nerevar, oder ich schwöe bei den fünfzehn und einem goldenen Tönen, dass ich Euch und all Eure Leute vernichten werde.

Und so kam es zum Krieg zwischen den Chimern und den Dwemern. Die Dwemer waren in ihrer Festung im Roten Berg gut geschützt, aber der Mut und die Entschlossenheit von Nerevars Königin und Generälen trieb die meisten Armeen Dumacs ins Feld und hielt sie dort, so dass Nerevar und Dagoth Ur sich auf geheime Weise Zugang zur Kammer der Herzen verschaffen konnten. Dort traf Nerevar mit Dumac, dem König der Zwerge, zusammen und beide stürzten, nachdem sie sich tapfer gewehrt hatten, schwer verwundet nieder. Dagoth Ur erschlug Kagrenac und nahm die Werkzeuge an sich, die die Dwemer verwendet hatten, um die Macht des Herzens anzuzapfen. Er ging zu seinem sterbenden Fürsten Nerevar und fragte ihn, wie er mit diesen Werkzeugen verfahren solle. Und Nerevar rief Azura an und sie zeigte ihnen, wie sie die Werkzeuge verwenden müssten, um die Kraft des Herzens vom Volk der Dwemer zu trennen.

Auf dem Schlachtfeld konnten das Tribunal und dessen Armeen beobachten, wie um sie herum alle Dwemer sich zu Staub verwandelten und ihre gestohlene Unsterblichkeit damit nichtig wurde.

Zurück im Roten Berg wies Nerevar Dagoth Ur an, die Werkzeuge und die Kammer der Herzen bis zu seiner Rückkehr zu bewachen. Dagoth Ur entgegnete: 'Sollten wir diese Werkzeuge nicht lieber sofort zerstöen, damit sie nie wieder zu bösen Zwecken eingesetzt werden können?'. Nerevar war jedoch ob seiner Wunden und seiner Trauer (da er sich Dumac und dem Volk der Dwemer immer noch verbunden fühlte) verwirrt, und so lief er hinaus auf die Felder am Fuße des Roten Berges, um sich mit seiner Königin und seinen Generälen zu beraten, die diese Schlacht vorhergesehen hatten, und deren Rat er nie wieder ignorieren würde. Ich werde das Tribunal fragen, was wir mit ihnen machen sollen, denn sie haben in der Vergangenheit Weisheit bewiesen, die ich nicht hatte. Bleibt hier, bis ich zurückkehre, mein treuer Dagoth Ur.

Dann berichtete Nerevar seiner Königin und den Generälen davon, was sich unter dem Roten Berg zugetragen hatte und wie die Dwemer die seltsamen Werkzeuge verwendet hatten, um ihr Volk unsterblich zu machen. Er sprach auch von den wunderlichen Kräften des Herzens von Lorkhan. Das Tribunal entschied, dass die Chimer lernen sollten, wie diese Kräfte zu nutzen seien, damit Nerevar Resdayn und die Welt für sein Volk beanspruchen könne. Nerevar hatte dies nicht erwartet und war damit nicht einverstanden, also rief er die Königin und die Generäle dazu auf, Azura um Rat zu fragen. Die Mitglieder des Tribunals waren jedoch genauso gierig geworden wie Kagrenac. Nachdem sie von der Macht des Herzens gehöt hatten, begehrten auch sie diese. Sie veranstalteten ein Ritual, geradeso, als würden sie Azura anrufen, um Nerevars Wunsch nachzukommen. Aber Almalexia verwendete vergiftete Kerzen, Sotha Sil vergiftete Gewänder und Vivec vergiftete Bittgebete. Nerevar wurde umgebracht.

Daraufhin erschien Azura und verfluchte die Mitglieder des Tribunals ob ihrer widerwärtigen Tat. Sie rief ihnen zu, dass sie alles in ihrer Macht Stehende tun würde, um Nerevar zurückzurufen und die Dinge wieder ins Lot zu bringen. Das Tribunal lachte sie jedoch nur aus und entgegnete, dass sie sich nun bald selbst in Götter verwandeln würden und das Volk der Chimer die alten Gebete vergessen werde. Und Azura wusste, dass dem so war und dass es lange dauern würde, bis ihre Kraft Nerevar würde zurückrufen können. 'Was Ihr hier heute getan habt, war schlimmer als alles, was ihr bisher getan habt, und ihr werdet es später noch bitterlich bereuen, denn das Leben der Götter ist nicht das, was die Sterblichen vermuten, und Dinge, die Euch Sterblichen einige Jahre lang wichtig erscheinen mögen, lasten auf den Göttern eine ganze Ewigkeit lang.' Und damit sie immer an ihre bösen Taten erinnert werden sollten, verwandelte Azura die Chimer in Dunmer und ihre Haut wurde aschfarben und in ihren Augen glühte das Feuer. 'Diese Narben sollen Euch für immer an Euer wahres Selbst erinnern, die Ihr Euch wie Leichenfledderer an dem Edelmut, der Tapferkeit und dem Vertrauen Eures Königs gelabt habt.'

Und dann begab sich das Tribunal in den Roten Berg und traf dort Dagoth Ur. Dagoth Ur sah, was geschehen war, denn auch seine Haut hatte sich verwandelt, und er versuchte vergeblich, den Tod von Nerevar zu sühnen. Er wurde vertrieben und man hielt ihn für tot. Das Tribunal fand die Werkzeuge, die er bewacht hatte, und nachdem es sich die Methoden Kagrenacs zu Eigen gemacht hatte, verwandelten sie sich alle in Götter.

Tausende von Jahren nach ihrer Apotheose werden die Mitglieder des Tribunals noch immer als die Götter von Morrowind verehrt. An die, die das Volk vorher angebetet hatte, erinnern sich nur noch die wenigsten. Die Ermordung Nerevars ist ihnen noch weit weniger bekannt. Seine Königin und seine Generäle fürchten allerdings noch immer seine Rückkehr, denn die Worte von Azura klingen lange nach und sie können die Narben ihres Fluches jeden Tag in den Gesichtern ihres Volkes sehen.

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

_Kiron_
30-07-04, 14:08
Frage, Azura ist ja kein MItglied des Tribunals, gibt es dafür einen Grund?

Ich glaubte Nerevar starb im Kampf gegen Dagoth Ur! und das Tribunal eilte zu hilfe, riss die Macht der Artfakte des Kagrenc aan sich und wurde somit zum Tribunal!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

tim_der_grosse
30-07-04, 14:10
Sie hat das Tribunal dafür verflucht, dass sie durch Kagrenac's Werkzeuge zu Göttern wurden! Natürlich ist sie strikt gegen das Tribunal!

PS: Nerevar sagte Dagoth Ur, er solle auf die Artefakte aufpassen. Dieser benutzte aber dessen Kräfte, um zu einem Gott zu werden. Daraufhin brachte das Tribunal Dagoth Ur um und haben selber sich an diesen Kräften versucht. Dann brachten sie Nerevar um... oder so ähnlich...

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

Mondkalb
30-07-04, 14:12
refuse heißt soviel wie verweigern, weigern, ablehnen
ancient soviel wie altertümlich, antik, sehr alt.
Ein gutes Online-Wöterbuch gibt es da:
http://dict.leo.org/?lang=de

Zeitleiste zu den Dwemern:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
???-1E 222 The Dwemer and the Chimer live in Velothi (Morrowind). They live un-harmoniously.

1E 240 The Nords conquer Velothi, (possibly) renaming it Dunmereth.

1E 420 Taking advantage of the Nordic War of Succession, the Indoril Nerevar and Dumac Dwarfking unite and drive the Nords out. They rename Dunmereth Resdayn 1E 420 The Rourken Clan, refusing to unite with the Chimer, leave Resdayn and travel westward to a desert land that is called Volenfell (later Hammerfell)

1E 668 Nerevar hears rumours of Numidium and confronts Dumac. The two races go to war, and the Dwemer disappear. The Tribunal use the power of the Heart to become Gods, and Dagoth Ur creates a link with the Heart and becomes a Mad God. Azura changes the Chimer to Dunmer, and the Volcano majorly erupts for the first time in recorded history.<HR></BLOCKQUOTE>

__________________________________________________ _________________________

http://www.seoman-mondkalb.org/jpg/banner.jpg

Tipps und Spoiler für Anfänger, Screenshots und Links: Meine Homepage (http://www.seoman-mondkalb.org/)

the-real-janus
30-07-04, 14:14
Mondkalb: Hö auf englische Texte zu quoten! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

Mondkalb
30-07-04, 14:15
Das ist doch aber recht einfach.
Ich habe keine Lust, alles zu übersetzen. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

__________________________________________________ _________________________

http://www.seoman-mondkalb.org/jpg/banner.jpg

Tipps und Spoiler für Anfänger, Screenshots und Links: Meine Homepage (http://www.seoman-mondkalb.org/)

JoJo_
30-07-04, 14:39
Was mich schon immer interessiert hat... was ist ein "Zwergenork"? Dumac war so einer. Ist das ne Kreuzung?

__________________________________________________ ____________________________________

"... und was nicht in Vergessenheit hätte geraten dürfen, ging verloren."

Ygdra
30-07-04, 15:33
Hi Janus,

in dieser Geschichte kommt Dagoth Ur ganz schön gut weg! Wann hatte er sich dann unsterblich gemacht, und wann ist ihm das Herz in die Hände gefallen?
Weiter erzählen!!!! Bitte, bitte...

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

_Kiron_
30-07-04, 15:50
Kiron setzt sich zu Ygdra auf den blauen Teppich mit den bunten drei-,vierecken und kriesen zuum draufsitzen und lauscht Onkel Janus' Geschichte

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

Ygdra
30-07-04, 15:55
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by _Kiron_:
Kiron setzt sich zu Ygdra auf den blauen Teppich mit den bunten drei-,vierecken und kriesen zuum draufsitzen und lauscht Onkel Janus' Geschichte<HR></BLOCKQUOTE>

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif , ja erzähl!

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

_Kiron_
30-07-04, 15:59
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR> Dunkelelfische Döfer??? <HR></BLOCKQUOTE> -&gt; <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR> Kiron setzt sich zu Ygdra auf den blauen Teppich mit den bunten drei-,vierecken und kriesen zuum draufsitzen und lauscht Onkel Janus' Geschichte <HR></BLOCKQUOTE>

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-indifferent.gif

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

Ygdra
30-07-04, 16:09
Janus meine ich,

wir lauschen gespannt! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

tim_der_grosse
30-07-04, 16:12
*sichauchzuygdraundkironsetz*

Wann geht's los mit unserem Geschichtenerzähler Janus? http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

_Kiron_
30-07-04, 16:16
Mit messer und Gabel auf den Untergrund schlag und sing: janus *klapp klapp klapp* janus *klapp klapp klapp* irgendwas piekst da! scheiße der Untergrund waren meine Schenkel!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

the-real-janus
30-07-04, 16:24
Vor 2Ä 882: Dagoth Ur und seine Sippe liegen träumend in den Tiefen unterhalb des Roten Berges.

2Ä 882: Dagoth Ur und seine Aschenvampire erwachen erfrischt und steigen aus den Tiefen des Roten Berges in die Kammer der Herzen empor. In einem von ihm selbst geschaffenen Ritual weiht Dagoth Ur sich und seine Brüder zu Herzkriegern. Die ersten Aufbauphasen des Zweiten Numidiums [erdacht während des Langen Schlafes] werden von den Herzkriegern und atronachischen Konstrukten in einer Kammer nahe dem Herzen von Lorkhan begonnen. Die Geheimhaltung des Zweiten-Numidium-Projekts vor dem Tribunal erhält höchste Priorität.

2Ä 882: Das Tribunal trifft am Roten Berg ein, um das alljährliche rituelle Bad in der Macht des Herzens zu nehmen. Dagoth Ur und die Aschenvampire greifen das Tribunal aus dem Hinterhalt an. Die Tribunen werden vertrieben und können sich daher nicht mit Kagrenacs Artefakten im Herzen von Lorkhan wiederherstellen.

2Ä 882 - 3Ä 417: Mit Unterbrechungen führt das Tribunal mehrere Feldzüge gegen den Roten Berg. Das Tribunal und seine Handlanger versuchen gewaltsam, sich Zugang zur Kammer der Herzen zu verschaffen, werden jedoch immer wieder zurückgeworfen. Mit Traumaussendungen rekrutiert Dagoth Ur Schläfer und Träumer. Kultisten werden durch Träume zwangsrekrutiert. Schwächere Kultisten werden zu Corprus-Bestien, während die Stärkeren von ihnen sich nach und nach die Kräfte der Erleuchteten Schläfer erdienen.

3Ä 400: Kogoruhn wird von Dagoth Uthol erneut besetzt und als vorgeschobene Basis für die Operationen des Sechsten Hauses befestigt. Peststürme brechen häufiger herein und verbreiten sich weiter. In den Gebieten um den Roten Berg verbreiten sich Seelenkrankheiten.

3Ä 410: In der Nähe von Gnaar Mok und in den Hafenbereichen von Vivec werden Basen für das Sechste Haus gegründet. Agenten des Sechsten Hauses nutzen Schmugglerringe und deren Kommunikationsmittel, um ihren Einfluss unter Opfern auszuweiten, denen Dagoth Urs Traumaussendungen nichts anhaben konnten.

3Ä 415: In allen Städten von Vvardenfell entstehen Zellen mit Kultisten des Sechsten Hauses. Größere Operationen des Sechsten Hauses werden in entlegenen Verliesen versteckt, wo Kreaturen gezüchtet und Kultisten für den kommenden Kampf geschult werden.

3Ä 417: Almalexia und Sotha Sil verlieren die Artefakte Seelenklinge und Seelendonner an Dagoth Odros und Vemynal. Vivec rettet Almalexia und Sotha Sil; da es dem Tribunal jedoch nicht gelingt, und Seelendonner wieder zu erbeuten, zieht es sich ungeordnet vom Roten Berg zurück. überlebende Kameraden der Kriegswappenträger wissen, dass das Tribunal zum Rückzug gezwungen wurde; sie wissen jedoch nicht, wie schwer die Niederlage ist, die das Tribunal erlitten hat. Die drei Tribunen kehren in ihre jeweilige Hauptstadt zurück und üben weiterhin ihre rituellen Funktionen aus. Sie werden jedoch immer schwächer, da sie keinen Zugang mehr zum Herzen haben, und wegen der zur Erhaltung des Geisterwalls erforderlichen Ressourcen. Der innere Kreis der Priesterschaft des Tempels argwöhnt allmählich, dass die Tribunen infolge der Niederlagen am Roten Berg durch ihre Wunden und Demoralisierung ernstlich beeinträchtigt sind, erkennt aber das Ausmaß des Problems nicht.

3Ä 426 - 427: Attentatserie des Sechsten Hauses; Opfer sind prominente Bürger des Imperiums und Hlaalu-Sympathisanten. Plötzlicher Anstieg in Zahl und Schwere der Attacken seitens der Kultisten und der durch Seelenkrankheiten verwirrten Opfer.

3Ä 427: Der Nerevarine, die Reinkarnation des Nerevar kommt nach Morrowind, wird Hortator der Fürstenhäuser und besiegt schließlich Dagoth Ur mit den Artefakten Seelendonner und Seelenklinge.

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

_Kiron_
30-07-04, 16:26
*mund steht offen sabber rinnt raus*

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

the-real-janus
30-07-04, 16:28
Tja solche interessanten Sachen stehen in den Büchern von Morrowind! ^^

Wo ich gerade dabei bin, will ich ein sehr interessantes Buch posten, wer Interesse daran gewinnt, sollte die weiteren Bände der 'die wahre Barenziah-Reihe' lesen:

<center>Die wahre Barenziah:</center>

Die wahre Barenziah, Buch I
Verfasser unbekannt



Es war einmal, vor fünfhundert Jahren, da lebte in Gramfeste - der Stadt der Edelsteine - eine blinde Witwe mit ihrem einzigen Kind, einem jungen Mann von beeindruckender Statur. Wie sein Vater vor ihm war er Bergmann - ein einfacher Arbeiter in den Bergwerken des Fürsten von Gramfeste, denn er war kein sehr begabter Magier. Es war ein ehrenhaftes Tagewerk, doch die Bezahlung war schlecht. So buk und verkaufte die alte Witwe Cohmbeerenkuchen auf dem Markt in der Stadt, damit sie ihr karges Auskommen hatten. Wenn man sie fragte, so entgegnete sie stets, es gehe ihnen recht gut. Schließlich mussten sie nie Hunger leiden, und mehr als eine Garnitur Kleidung konnte ohnehin kein Mensch auf einmal tragen. Und das Dach war auch nur bei Regen undicht. Doch Symmachus dürstete es nach mehr. Er hoffte, eines Tages im Bergwerk auf eine gute Ader zu stoßen und dafür mit einem reichen Bonus belohnt zu werden. In seiner Freizeit trank er gern mit seinen Freunden den ein oder anderen Krug Bier in der Taverne, und spielte mit ihnen Karten. Mehr als einmal fiel sein Auge auf das eine oder andere hübsche Elfenmädchen - und dabei blieb es meist nicht - doch lange konnte keines sein Interesse fesseln. Genau genommen wirkte er wie ein typischer junger Dunkelelf einfacher Herkunft. Außergewöhnlich war nur seine Größe. Angeblich sollte etwas nordisches Blut durch seine Adern fließen.
Im dreißigsten Lebensjahr des Symmachus gab es großen Jubel in Gramfeste - der fürstlichen Familie war eine Tochter geboren worden. Eine Königin, freute sich das Volk das Volk, eine Königin ist uns geboren! Denn in Gramfeste galt die Geburt einer Thronfolgerin stets als sicheres Vorzeichen für Frieden und Wohlstand.
Als die Zeit für die Zeremonie der Namensgebung des Mädchens gekommen war, wurden die Bergwerke geschlossen. Symmachus eilte nach Hause, um zu baden und sein bestes Hemd anzuziehen. 'Ich kehre direkt danach nach Hause zurück und will Euch davon berichten', versprach er seiner Mutter, die zu schwach war, um selbst der Zeremonie beizuwohnen. Die Witwe war krank, und der Andrang fast aller Bürger von Gramfeste bei diesem Ereignis wäre zu viel für sie gewesen. Aber da sie blind war, meinte sie, könne sie ohnehin nichts sehen.
'Mein Sohn', sagte sie nun. 'Holt mir noch einen Priester oder einen Heiler, bevor Ihr geht. Mag sein, dass ich aus diesem Leben scheiden muss, noch ehe Ihr zurückkehrt.'
Symmachus ging sogleich an ihr Krankenlager. Besorgt bemerkte er, dass Ihr Atem flach und ihre Stirn heiß war. Er hebelte die Bodenplanke auf, unter der ihre geringen Ersparnisse lagen. Doch es war bei weitem nicht genug, um einen Priester für den Heilritus zu bezahlen. Er würde bieten müssen, was sie hatten, und den Rest schuldig bleiben. Geschwind nahm er sein Gewand und eilte davon.
Die Strassen waren voller Menschen, die zum geheiligten Hain strömten, doch die Tempel waren verriegelt und verschlossen. 'Geschlossen für die Dauer der Zeremonie', stand auf sämtlichen Schildern.
Symmachus drängte sich durch die Menschenmenge. Es gelang ihm, einen Priester in brauner Kutte ausfindig zu machen. 'Nach der Zeremonie will ich gerne nach Eurer Mutter sehen, Bruder, wenn ihr das Geld habt', wiegelte dieser ihn ab. Milord hat allen Priestern und Geistlichen befohlen, teilzunehmen - und ich möchte seinen Zorn nicht auf mich ziehen.'
'Aber meine Mutter ist sterbenskrank', suchte ihn Symmachus zu erweichen. 'Sicher wird es Milord nicht auffallen, wenn ein einziger Priester fehlt.'
'Gewiss nicht, doch dem Erzkanoniker schon', gab der Priester nervös zurück. Mit diesen Worten riss er seine Kutte aus Symmachus verzweifeltem Griff und verschwand in der Menge.
Er sprach viele weitere Priester an, und sogar einige Magier, ohne jedoch mehr Glück zu haben. Wachen in Rüstung marschierten durch die Straße und schoben ihn mit ihren Lanzen zur Seite. Ihm wurde klar, dass die Kutsche des Fürsten nahte.
Als die Kutsche der Herrscherfamilie auf seiner Höhe war, stürzte Symmachus auf sie zu und rief 'Milord, Milord! Meine Mutter stirbt und ...!'
'Ich verbiete ihr, so etwas an diesem großen Tage zu tun!' rief der Fürst, lachte und warf dem Volk ein paar Münzen zu. Symmachus war nahe genug, um den Wein in seinem Atem zu riechen. Auf der anderen Seite der Kutsche hielt seine Gemahlin ihr Kind fest umklammert und starrte Symmachus feindselig aus zu Schlitzen zusammengekniffenen Augen an. Sie schnaubte angewidert.
'Wachen!' rief sie. 'Schafft uns diesen Esel vom Leibe.' Symmachus wurde von harten Männerhänden gepackt, geschlagen, und landete benebelt im Straßengraben.
Mit dröhnendem Kopf folgte er der Menge aus der Ferne. Die Namensgebung erlebte er von einem nahe gelegenen Hügel aus mit. Er sah, wie die braun gewandeten Priester und die Magier in ihren blauen Roben weit unten bei den Edelleuten standen.
Barenziah.
Schwach war der Name aus der Ferne zu höen, als der Hohepriester das Kind in seinem Taufkleid emporhob und es den beiden Monden auf beiden Seiten des Horizonts zuwandte: Dem auf- und dem untergehenden Jonu.
'Sehet die Fürstin Barenziah, geboren dem Lande Gramfeste! Gewährt ihr Euren Segen und Euren Rat, gütige Götter, auf dass sie ewig gütig über Gramfeste herrschen möge, über das Reich und sein Wohl, sein Volk und sein Schicksal.'
'Gewährt ihr Euren Segen, so bitten wir ...', tönte es aus allen Kehlen zusammen mit Fürst und Fürstin, die Menschen standen mit emporgereckten Armen da.
Symmachus allein blieb still, das Haupt gesenkt, in seinem Herzen die Gewissheit tragend, dass seine geliebte Mutter nicht unter den Lebenden weilte. In diesem Augenblick schwor er schweigend einen mächtigen Eid: Für den Niedergang des Fürsten würde er kämpfen. Als Rache für den sinnlosen Tod seiner Mutter wolle er das Kind Barenziah zu seinem eigenen Weib nehmen, auf dass die Enkel seiner Mutter einst als Herrscher über Gramfeste geboren würden.

Die Zeremonie war vorbei. Teilnahmslos sah er zu, wie die königliche Prozession zum Palast zurückkehrte. Da erblickte er den Priester, mit dem er zuerst gesprochen hatte. Nun war der Mann durchaus willens, mit ihm zu kommen, wenn Symmachus ihm das Geld gäbe, das er hatte und ihm versprach, dass er später noch mehr erhalten solle.
Doch die Mutter war bereits tot.
Seufzend steckte der Priester das Geld ein. 'Es tut mir aufrichtig Leid, Bruder. Lasst es mit dem übrigen Geld gut sein, hier kann ich nichts mehr ausrichten. Wahrscheinlich -'
'Gebt mir mein Geld zurück!' fauchte ihn Symmachus an. 'Ihr habt keinen Finger gerührt, um es Euch zu verdienen!' Drohend hob er den rechten Arm.
Erschrocken trat der Priester ein paar Schritte zurück und wollte einen Fluch aussprechen. Doch Symmachus Schlag traf ihn ins Gesicht, bevor er auch nur drei Worte sprechen konnte. Er fiel schwer, und sein Kopf schlug hart auf der steinernen Feuerstelle auf. Der Mann war sofort tot.
Symmachus packte das Geld und floh aus der Stadt. Im Lauf wiederholte er ein Wort immer und immer wieder, als sei es die Beschwöung eines Zauberers. 'Barenziah', murmelte er. 'Barenziah. Barenziah.'

Barenziah stand auf einem der Balkone des Palasts. Sie blickte starr in den Hof. Hier wimmelte es vor Soldaten in funkelnder Rüstung. Bald stellten sie sich in Reih und Glied auf und jubelten, als ihre Eltern, von Kopf bis Fuß in funkelnd schwarzer Rüstung und in lange violette Pelzroben gehüllt aus dem Palast traten. Herrlich geschmückte Streitrösser mit glänzend schwarzem Fell wurden für sie herbeigeführt. Sie stiegen auf und ritten zum Tor und wandten sich ein letztes Mal zum Gruß um.
'Barenziah!' riefen sie. 'Lebe wohl, geliebte Barenziah!'
Die Kleine kämpfte gegen die Tränen und winkte tapfer mit ihrer freien Hand. Mit der anderen hielt sie ihr Lieblings-Plüschtier - einen grauen Wolfwelpen, den sie Wuffel nannte - fest an ihre Brust gedrückt. Noch nie war sie von ihren Eltern getrennt gewesen. Sie hatte auch keine Ahnung, was all das zu bedeuten hatte. Man hatte ihr lediglich gesagt, dass im Westen Krieg herrsche, und dass der Name Tiber Septim allerorts Furcht und Schrecken verbreite.
'Barenziah!' riefen nun auch die Soldaten, und reckten ihre Lanzen, Schwerter und Bögen empor, um sie zu grüßen. Dann wandten sich ihre geliebten Eltern ab und ritten von dannen, gefolgt von Rittern. Bald war der Hof so gut wie leer.

Einige Zeit später rüttelte ein Kindermädchen Barenziah früh morgens eilig wach, zog sie an, und brachte sie aus dem Palast.
Ihre einzige Erinnerung an diese schreckliche Zeit war später, dass ein riesiger Schatten mit brennenden Augen am Himmel zu sehen war. Man reichte sie von einer Hand zur nächsten. Fremde Soldaten kamen, gingen, und manchmal kehrten sie auch zurück. Ihr Kindermädchen verschwand und wurde durch Fremde ersetzt, manche davon fremdartiger als andere. Tage- oder vielleicht wochenlang war sie auf Reisen.
Eines Morgens erwachte sie und trat aus der Kutsche. Der Ort war kalt. Eine riesige, graue Festung aus Fels stand inmitten von leeren, endlosen grau-grünen Hügeln, auf denen Reste von grau-weißem Schnee zu sehen waren. Mit beiden Händen klammerte sie sich an Wuffel, als sie blinzelnd und zitternd im Grau des Morgens stand. Sie fühlte sich sehr klein und sehr dunkel in dieser endlosen grau-weißen Weite.
Zusammen mit Hana, einer dunkelhäutigen, schwarzhaarigen Dienerin, die seit mehreren Tagen mit ihr reiste, betrat sie die Festung. Eine riesige grau-weiße Frau mit eisgrau-goldenem Haar stand in einem der Zimmer am Feuer. Mit entsetzlich durchdringenden, hellblauen Augen blickte sie Barenziah durchdringend an.
'Sie ist schon sehr -- schwarz, nicht wahr?' meinte die Frau zu Hana. 'Ich habe noch nie einen Dunkelelf gesehen.'
'Ich weiß selbst nicht viel über sie, Milady', sagte Hana. 'Aber die Kleine hier hat rote Haare und das passende Temperament dazu, das kann ich Euch garantieren. Nehmt Euch in acht. Sie beißt. Und das ist nicht alles.'
'Das werde ich ihr bald austreiben', sagte die Frau naserümpfend. 'Und was ist das denn für ein widerliches Ding? Pfui!' Mit diesen Worten packte sie Wuffel und warf ihn in die Flammen.
Barenziah schrie und wollte sich ebenfalls ins Feuer werfen, doch alles Beißen und Kratzen nützte nichts: Starke Hände hielten sie zurück. Bald war der arme Wuffel zu einem winziges Häufchen Asche verkohlt.



Barenziah wuchs wie ein junger Schössling im Garten in Himmelsrand als Mündel von Graf Sven und Gräfin Inga auf. Äußerlich hatte es den Anschein, als gedeihe sie prächtig ... doch die Kälte und Leere, die sie empfand, war stets bei ihr.
'Wie meine eigene Tochter habe ich sie behandelt', seufzte Gräfin Inga häufig, wenn die Damen der Nachbarschaft zum Klatsch kamen. 'Aber sie ist und bleibt ein Dunkelelf. Da kann man wohl nichts anderes erwarten, fürchte ich.'
Diese Worte waren nicht für Barenziahs Ohren bestimmt ... dessen war sie sich relativ sicher. Doch ihr Gehö war feiner als jenes ihrer nordischen Vormünder. Andere, weniger wünschenswerte Wesenszüge schlossen Plündern, Lügen und ein wenig fehlgeleitete Magie ein, ein kleiner Feuerzauber hier oder ein kleiner Levitationszauber dort konnte ja nichts schaden ... Mit zunehmendem Alter kam ein großes Interesse an jungen und nicht ganz so jungen Männern hinzu, die sehr Angenehmes zu bieten hatten -- und sogar Geschenke, wie sie überrascht feststellte. Aus Gründen, die Barenziah verborgen blieben, sah Gräfin Inga diese äußerst ungern, weshalb sie diesen Aspekt so geheim wie möglich hielt.
'Sie kann wunderbar mit Kindern umgehen', setzte Inga hinzu. Dies bezog sich auf ihre fünf Söhne, allesamt jünger als Barenziah. 'Ich glaube, sie würde nie zulassen, dass man ihnen auch nur ein Haar krümmt.' Als Jonni sechs und Barenziah acht Jahre alt war, hatte man einen Hauslehrer angeheuert, der die beiden gemeinsam unterrichtete. Zu gerne hätte sie auch die Kriegskünste erlernt, doch bereits das bloße Ansinnen rief blankes Entsetzen bei Graf Sven und Gräfin Inga hervor. Immerhin bekam sie einen kleinen Bogen und durfte mit den Jungen zum Spaß auf Zielscheiben schießen. Wann immer sie konnte, sah sie den Jungen beim Waffentraining zu, kämpfte gegen sie, wenn gerade keine Erwachsenen zusahen, und wusste genau, dass sie mindestens genauso gut war wie die Jungen - wenn nicht besser.
'Aber sie ist schon arg ... stolz, nicht wahr?' flüsterte eine der Damen dann Inga zu, und Barenziah nickte in stiller Zustimmung, obwohl sie tat, als höte sie nichts. Sie konnte nicht anders, als sich dem Graf und der Gräfin gegenüber überlegen zu fühlen. Sie hatten irgendetwas an sich, das verachtenswürdig war.
Später sollte sie erfahren, dass Sven und Inga entfernte Verwandte der letzten adligen Herrscher der Festung Finstermoor waren. Da endlich begriff sie. Die beiden waren Poseure, Hochstapler, keine wahren Herrscher. Zumindest waren sie nicht zum Herrschen geboren. Dieser Gedanke weckte in ihr einen merkwürdigen Zorn auf die beiden - einen glasklaren Hass, der nichts mit Abneigung zu tun hatte. Mit der Zeit betrachtete sie die beiden als widerliche, abstoßende Insekten, die man verachten, doch niemals fürchten konnte.

Einmal im Monat kam ein Kurier vom Kaiserhof. Stets brachte er einen kleinen Beutel mit Geld für Sven und Inga und einen großen Beutel getrocknete Pilze aus Morrowind für Barenziah, ihre Leibspeise. Bei diesen Gelegenheiten putzte man sie heraus - zumindest soweit, wie dies in Gräfin Ingas Augen bei einer dürren Dunkelelfe möglich war, bevor sie dem Kurier für ein kurzes Gespräch vorgeführt wurde. Selten kam derselbe Kurier zweimal, doch alle beäugten sie wie ein Bauer sein Schwein, um zu schauen, ob es schon marktreif war.
Im Frühjahr ihres sechzehnten Lebensjahrs meinte Barenziah, der Kurier sähe sie an, als sei sie nun reif für den Markt.
Nach reiflicher überlegung beschloss sie, dass sie nicht den Wunsch hatte, zu Markt getragen zu werden. Seit einigen Wochen drängte sie der Stalljunge Strenz bereits - ein großer, muskelbepackter blonder Junge, ein wenig tollpatschig, lieb und zärtlich sowie eher einfach gestrickt -, mit ihm davonzulaufen. Barenziah stibitzte den Beutel mit dem dem Geld, nahm die Pilze aus dem Vorratskeller, und verkleidete sich mit Hilfe von Jonnis alten Waffenröcken und Kniehosen als Junge. In einer herrlichen Frühlingsnacht nahm sie mit Strenz zusammen die beiden besten Pferde aus dem Stall und ritt die ganze Nacht hindurch bis nach Weißlauf, die nächste erwähnenswerte Stadt und der Ort, an dem Strenz sein wollte. Doch Gramfeste und Morrowind lagen ebenfalls gen Osten und zogen Barenziah an, wie ein Magnetstein Eisen anzieht.
Im Morgengrauen bestand Barenziah darauf, dass sie die Pferde hinter sich ließen. Sie wusste, dass man sie vermissen und verfolgen würde, und hoffte, eventuelle Verfolger so auf die falsche Fährte zu bringen.
Bis zum späten Nachmittag gingen sie zu Fuß weiter, und hielten sich an die Seitenstraßen. Einige Stunden Schlaf ergatterten sie in einer verlassenen Hütte. Abends gingen sie weiter und erreichten kurz vor Morgengrauen die Stadttore von Weißlauf. Barenziah hatte eine Art Pass für Strenz zusammengestellt, ein improvisiertes Dokument, das besagte, dass er für einen kleinen Dorffürsten etwas in der Stadt zu tun habe. Sie selbst nutzte einen Levitationszauber, um über die Mauern zu gelangen. Diese Massnahmen traf sie aus der überlegung heraus, dass die Wachen am Tor mittlerweile sicher angewiesen worden waren, ein Auge auf eine junge Dunkelelfe und einen nordischen Jungen zu haben, die gemeinsam unterwegs waren - eine Vermutung, die sich später als absolut zutreffend herausstellen sollte. Allein reisende Dorfjungen wie Strenz dagegen waren zuhauf unterwegs. Alleine und durch Papiere ausgewiesen war es unwahrscheinlich, dass er Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde.
Ihr einfacher Plan lief ohne Probleme. Sie traf Strenz beim Tempel in der Nähe des Tores - diesen kannte sie von diversen früheren Besuchen in Weißlauf. Strenz dagegen war noch nie mehr als einige Meilen von Graf Svens Besitz entfernt gewesen, auf dem er auch geboren war.
Gemeinsam machten sie sich dann auf zu einem heruntergekommenen Gasthof im ärmeren Stadtteil von Weißlauf. Handschuhe, Umhang und Kapuze schützten Barenziah nicht nur vor der Kälte, sondern versteckten auch ihre dunkle Haut und ihre roten Augen. Getrennt betraten Sie die Wirtsstube. Strenz bezahlte ein einfaches Lager, eine riesige Mahlzeit, und zwei Krüge Bier. Wenige Minuten später schlich sich Barenziah in den Raum.
Voller Freude aßen und tranken sie zusammen, feierten ihre erfolgreiche Flucht, und gingen auf dem schmalen Lager mit großer Energie den Freuden des Fleisches nach. Bald darauf sanken sie erschöpft in einen traumlosen Schlaf.

Sie blieben eine Woche lang in Weißlauf. Strenz verdiente ein bisschen Geld mit Botengängen, und Barenziah brach nachts in einige Häuser ein. Sie kleidete sich weiterhin als Junge. Das Haar schnitt sie kurz ab und färbte ihre flammend rote Mähne pechschwarz, um die Verkleidung zu verbessern. Außerdem blieb sie so weit wie möglich außer Sichtweite, denn in Weißlauf gab es nur wenige Dunkelelfen.
Eines Tages gelang es Strenz, für sie beiden den Auftrag zur Bewachung einer Händlerkarawane zu ergattern, die gen Osten reiste. Der einarmige Feldwebel sah sie skeptisch an.
'Dunkelelf, hm?' lachte er vor sich hin. ''s wie'n Wolf abstellen, um die Schafe zu bewachen. Aber ich brauch Leute, die mit Waffen gut sind. Und so nah kommen wir nicht an Morrowind, Ihr werdet uns wohl nicht verraten. Und unsere Straßenräuber schneiden dir genauso gern die Kehle durch wie mir.'
Mit diesen Worten wandte er sich um, um Strenz wohlwollend zu betrachten. Plötzlich drehte er sich blitzschnell wieder zu Barenziah um und zückte sein Kurzschwert. Im Handumdrehen hatte sie den eigenen Dolch gezückt und war in Verteidigungshaltung. Strenz zog ebenfalls sein Messer und war in Windeseile hinter ihm. Der Mann ließ das Schwert fallen und lachte abermals.
'Gar nicht schlecht, Kinder. Wie steht's mit Euren Künsten im Bogenschießen, Dunkelelf?' Barenziah gab eine kurze Kostprobe ihres Könnens. 'Na, ich hab schon schlechteres geseh'n. Und'n Junge, der nachts gut sieht und höt, den können wir brauchen. Bessere Kampfgefährten als vertrauenswürdige Dunkelelfen gibt's nicht. Ich muss es wohl wissen. Habe selbst unter Symmachus höchstpersönlich gedient, bevor ich den Arm verloren hab und als Invalide aus der Armee des Kaisers ausscheiden musste.'
'Wir könnten sie verraten. Ich kenne Leute, die uns viel Geld dafür geben würden', meinte Strenz später, als sie sich zum letzten Mal in der baufälligen Gaststätte schlafen legten. 'Oder sie gleich selbst ausrauben. Berry, diese Händler sind sehr, sehr reich.'
Barenziah lachte. 'Was würden wir denn mit so viel Geld anstellen? Und außerdem brauchen wir ihren Schutz auf der Reise genauso sehr wie sie den unseren.'
'Wir könnten uns einen kleinen Hof kaufen, Berry, nur du und ich - und uns niederlassen und immer glücklich sein.'
Was für ein Bauer! dachte Barenziah verächtlich. Strenz war durch und durch bäuerlicher Abstammung und hatte nichts als bäuerliche Träume. Doch sie sagte nur 'Hier nicht, Strenz, wir sind noch zu nah an Finstermoor. Weiter im Osten haben wir bessere Chancen.'

Die Karawane zog nicht weiter als bis Sonnwach. Kaiser Tiber Septim I. hatte dafür gesorgt, dass relativ sichere und regelmäßig patrouillierte Straßen gebaut wurden. Die Zölle waren jedoch hoch, und ihre Karawane versuchte diese durch Benutzung von Seitenstraßen möglichst zu umgehen. So waren sie aber natürlich Wegelagerern und Straßenräubern - Menschen wie Orks - sowie umherziehenden Banden verschiedenster Rassen ausgeliefert. Doch das war die alltägliche Gefahr in diesem Geschäft.
Zwei überfälle dieser Art ereigneten sich, bevor sie Sonnwach erreichten: einen Hinterhalt, vor dem Barenziahs hervorragendes Gehö sie jedoch rechtzeitig warnte, so dass sie die Räuber von hinten überraschen konnten, und ein nächtlicher überfall durch eine gemischte Truppe Khajiit, Menschen und Waldelfen. Letztere waren erfahrene Kämpfer und sogar Barenziah höte sie nicht rechtzeitig, um schnell genug eine Warnung ausgeben zu können. Dieses Mal wurde hart gekämpft. Zwar konnten sie die Angreifer abwehren, doch zwei der anderen Wachen der Karawane ließen dabei ihr Leben und Strenz steckte eine üble Schnittverletzung am Oberschenkel ein, bevor es Barenziah gelang, die Kehle seines Angreifers - eines Khajiit - durchzuschneiden.
Barenziah genoss dieses Leben auf gewisse Weise. Der knurrige Feldwebel hatte sie ins Herz geschlossen, und so verbrachte sie den Großteil ihrer Abende am Lagerfeuer und höte seinen Erzählungen über Kämpfe in Morrowind mit Tiber Septim und General Symmachus zu. Diesen Symmachus hatte man zum General berufen, nachdem Gramfeste gefallen war. 'Er ist ein guter Soldat, dieser Symmachus, wirklich. Aber gute Soldaten reichen nicht für Morrowind, wenn Ihr versteht, was ich meine. Aber darüber wisst Ihr wohl alles, schätze ich.'
'Nein, eigentlich nicht', meinte Barenziah, bemüht, möglichst nonchalant zu wirken. 'Ich habe fast mein ganzes Leben in Himmelsrand verbracht. Meine Mutter hat einen Mann von dort geheiratet. Sind aber beide tot. Was ist denn mit der fürstlichen Familie von Gramfeste passiert?'
Der Feldwebel zuckte mit den Schultern. 'Hab ich nie erfahren. Vermutlich sind sie tot. Es gab eine Menge Kämpfe bevor der Waffenstillstandsvertrag unterzeichnet wurde. Derzeit ist es ziemlich ruhig - vielleicht zu ruhig. Wie die Ruhe vor dem Sturm. Wollt Ihr da etwa wieder hin?'
'Kann sein', entgegnete Barenziah. In Wahrheit zog sie Morrowind unwiderstehlich an, besonders Gramfeste - sie fühlte sich wie eine Motte, die in ein brennendes Haus fliegen muss. Strenz bemerkte das und war gar nicht froh darüber. Insgesamt war er unfroh darüber, dass sie nicht zusammen schlafen konnten - sie war ja angeblich ein Junge. Barenziah vermisste das zwar auch, aber anscheinend längst nicht so sehr wie er.
Der Feldwebel wollte sie für die Rückreise gleich wieder anheuern, doch sie lehnten ab. Dennoch gab er ihnen mehr, als vereinbart gewesen war, und außerdem ein Empfehlungsschreiben.
Strenz wollte sich dauerhaft in der Nähe von Sonnwach niederlassen, doch Barenziah bestand darauf, ihre Reise gen Osten fortzusetzen. 'Ich bin die rechtmäßige Königin von Gramfeste', sagte sie, auch wenn sie sich nicht ganz sicher war, ob das stimmte -- vielleicht war es ja auch nur der Tagtraum eines einsamen, verlorenen Kindes gewesen? 'Ich will nach Hause. Ich muss nach Hause.' Das zumindest stimmte.

Ein paar Wochen später gelang es ihnen, eine andere Karawane zu finden, die gen Osten zog und sie anheuerte. Zu Beginn des Winters hatten sie Rifton erreicht und näherten sich der Grenze zu Morrowind. Doch das Wetter war in den letzten Tagen immer rauer und kälter geworden und sie erfuhren, dass vor Mitte des Frühjahrs keine Händlerkarawanen mehr losziehen würden.
Barenziah stand auf der Stadtmauer und starrte gebannt über die tiefe Schlucht, welche Rifton von den schneebedeckten Bergen trennte, die Morrowind auf der anderen Seite schützten.
'Berry', sagte Strenz sanft. 'Gramfeste ist noch weit, fast so weit wie wir bisher gekommen sind. Und das Land bis dorthin ist wild, voller Wölfe, Banditen, Orks und noch viel Schlimmerem. Wir müssen bis zum Frühjahr warten.'
'Immerhin Turm Silgrod gibt es', entgegnete sie. Turm Silgrod war eine Stadt der Dunkelelfen, die um ein uraltes Minarett herum entstanden war, das die Grenze zwischen Himmelsrand und Morrowind bewachte.
'Die Wachen auf der Brücke lassen mich nicht durch, Berry. Das sind die besten Truppen des Kaisers. Sie sind absolut unbestechlich. Wenn du gehst, musst du alleine gehen. Ich werde nicht versuchen, dich aufzuhalten. Aber was willst du dort tun? Turm Silgrod ist voll mit Soldaten des Kaiserreichs. Willst du für sie Wäsche waschen? Oder dich von ihnen aushalten lassen?'
'Nein', sagte Barenziah langsam und nachdenklich. So uninteressant war die Idee eigentlich nicht. Sicher könnte sie ihr Auskommen haben, indem sie für Geld mit den Soldaten schlief. In Himmelsrand hatte sie einige Abenteuer dieser Art erlebt - gelegentlich hatte sie sich als Frau gekleidet und war von Strenz weggeschlichen. Sie suchte eigentlich nichts weiter als ein bisschen Abwechslung. Strenz war sehr lieb, aber eben langweilig. Sie war überrascht, aber auch sehr erfreut gewesen, als die Männer ihr hinterher Geld angeboten hatten. Strenz war darüber sehr unglücklich gewesen. Wenn er sie erwischt hatte, hatte er erst eine Zeit lang getobt und dann tagelang geschmollt. Er war recht eifersüchtig und hatte sogar gedroht, sie zu verlassen. Was er allerdings nie tat. Und auch nicht konnte.
Doch die Kaiserlichen Wachen waren in jeder Hinsicht eine raue, brutale Bande, und Barenziah selbst hatte schon einige sehr hässliche Geschichten am Lagerfeuer gehöt. Bei weitem die Schrecklichsten hatten alte Armeeveteranen mit Stolz erzählt. Sie hatten natürlich versucht, sie und Strenz zu beeindrucken und zu schockieren, das war ihr klar - aber genauso gut wusste sie, dass ein wahrer Kern in alledem steckte. Strenz hasste diese Art von Erzählungen, ganz besonders, wenn sie es höte. Aber ein Teil von ihm war dennoch fasziniert gewesen.
Barenziah spürte das und hatte ihn ermutigt, sich auch andere Frauen zu suchen. Doch er sagte, er wolle niemanden außer ihr. Sie sagte ihm unmissverständlich, dass sie keine solchen Gefühle für ihn hegte, aber dass sie ihn doch mehr mochte als sonst irgendjemanden. 'Warum gehst du dann zu anderen Männern?' hatte sie Strenz bei einer solchen Gelegenheit gefragt.
'Ich weiß es nicht.'
Strenz seufzte. 'Angeblich sind alle Dunkelelfen so.'
Barenziah lächelte und zuckte mit den Schultern. 'Ich weiß es nicht. Oder vielleicht doch ... Ja, doch, ich weiß es.' Sie wandte sich um und küsste ihn liebevoll. 'Ich glaube, das ist wohl die einzige Erklärung, die es gibt.'

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

Ygdra
30-07-04, 16:58
Danke, was für eine schöne Gutenachtgeschichte...

Sofort stellen sich tausende von Fragen, aber über allen schwebt die wichtigste: Warum - in der Göttin Namen - habe ich aufgehöt die Bücher zu lesen, so wie ich es nach der Ankunft in Morrowind so brav tat?

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

the-real-janus
30-07-04, 17:16
Die Geschichte ist noch lange nicht vorbei! Vier weitere Bände dieser Reihe sind mindestens genauso lesenswert, wie dieser Band. Ich habe auch ein Buch für Morrowind geschrieben, bei Interesse lesen (http://people.freenet.de/elderscrolls/nerevarine.pdf).

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

_Kiron_
31-07-04, 04:19
danke danke! ich finde am faszinierendsten, wie man aus den unvollständigen und lückenhaften hängenleibsel der dwemerkulter technik lebensweise usw. erfahren kann!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

the-real-janus
31-07-04, 07:22
Da hab ich auch was für dich: Hier (http://www.pmm-projects.de/index.php?id=dwemerkunde).

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

Ygdra
31-07-04, 09:31
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by the-real-janus:
Die Geschichte ist noch lange nicht vorbei! Vier weitere Bände dieser Reihe sind mindestens genauso lesenswert, wie dieser Band.<HR></BLOCKQUOTE>

Hi Janus,
habe alle Bücher gelesen und auch noch die Biographie von Barenziah. Doch es bleiben so viele Fragen offen:
was ist aus der Tochter geworden, was aus dem ungeborenen Kind, wo ist der Stab jetzt (ich hoffe ja nicht in meinem Kleiderschrank http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif)...und wieso zweifelt so mancher in Gramfeste an dem legitimen Anspruch von Helseth auf den Thron?

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

wer sonst
31-07-04, 10:40
Und ich dachte Der Herr der Ringe sei der einzig wahre Fantasy-Epos... http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif
Ist aber nichts gegen Morrowind http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif

Wär doch mal was, wenn es ein Buch mit der gesammten(ich weiß, ist nicht möglich) geschichte von Tamriel geben würde.

Dummheit ist das Resultat aus dem Versuch zu denken.

the-real-janus
31-07-04, 11:18
Tjaa der Stab... Es ist unklar ob er noch existiert oder vernichtet wurde, aber ich habe bei Tamriel Rebuilt vorgeschlagen ihn ins Spiel einzubauen. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Helseths Anspruch auf den Thron... Daran wird gezweifelt, weil manche meinen er hätte den alten König vergiftet...

WerSonst: Es gab mal eine übersetzung von Dieser Website (http://til.gamingsource.co.uk/history). (Wo die ganze Geschichte von Tamriel steht) Allerdings ist Rolerman (dem die Website gehöte) irgendwann verschollen...

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

Ygdra
01-08-04, 03:36
Hi,

nun möchte ich mal eine Zusammenfassung der architekonischen Stile versuchen:

Zuerst kamen die Dwemer nach Vvardenfell: alle Dwemerfestungen, klar
dann kamen die Chimer: die Daedraschreine
die Chimer und die Dwemer kämpften gegen die einfallenden Nord: Festungen wie Falensarano oder wurden die erst später gebaut, gegen die Imperialen?
der Krieg der Chimer gegen die Dwemer... Dwemer verschwunden, Nerevar getötet, aus den Chimern wurden die dunkelhäutigen Dunmer.
Diese bildeten 2 Gruppen: die Normanden und die Sesshaften, mit den - ich glaube - 5 Fürstenhäusern: Entstehung der 4 Stile, Redoran, Hlaalu, Telvanni und Tempelstil.

Ach ja, warum man keine Kinder zumindest von den Dunmern sieht: wenn die Dunmer, wie in den Büchern von Barenziah beschieben, so an die 1000 Jahre alt werden können und dabei nur 3 bis 4 Kinder bekommen, kann man sich leicht ausrechnen, wie selten man Kinder in Morrowind sieht, vor allem, wenn sie mit 18 ausgewachsen sind... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

[This message was edited by Ygdra on Sun August 01 2004 at 10:45 AM.]

the-real-janus
01-08-04, 03:41
Tja aber es gibt in Morrowind nicht nur Dunmer. Denk mal an Caldera, Pelagiad, Seyda neen, Ebenherz... Ausserdem hat Vvardenfell 3200 Einwohner und da wird es wohl ein - zwei Kinder geben. ;p

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

wer sonst
01-08-04, 05:12
Ich werd mich jetzt erst mal nach Vivec begeben und die gesammte http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/35.gif Bibliothek durchlesen.
Wo wir grad schon bei Büchern sind: Was ist euer Lieblingsbuch im Spiel??
Meins ist "Eis&Chitin".

Dummheit ist das Resultat aus dem Versuch zu denken.

the-real-janus
01-08-04, 05:37
Die wahre Barenziah natürlich. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

tim_der_grosse
01-08-04, 05:37
Mein Lieblingsbuch? "Die muntere Argonier-Maid" von Crassius Curio.

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

_Kiron_
01-08-04, 05:41
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR> Ach ja, warum man keine Kinder zumindest von den Dunmern sieht: wenn die Dunmer, wie in den Büchern von Barenziah beschieben, so an die 1000 Jahre alt werden können und dabei nur 3 bis 4 Kinder bekommen, kann man sich leicht ausrechnen, wie selten man Kinder in Morrowind sieht, vor allem, wenn sie mit 18 ausgewachsen sind...

<HR></BLOCKQUOTE>

Seit ich in Vqardenfell angekommen bin, sieht man Erwachsene mindestens so selten wie Kinder http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/icon_twisted.gif

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

Bldrk
01-08-04, 08:35
Meins ist "Homilies of Blessed Almalexia", wenn das euch was sagt^^

Was sagt ihr denn jetzt zu der Telvanni Architektur?
Die ist doch original von den Dunmern.

http://img2.exs.cx/img2/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, um so mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

point-dasSchaf-
01-08-04, 10:05
Jaja, die Geschichten sind sehr sehr Interessant. Bis jetzt habe ich nur immer so kleine Teile ueber die Geschichte Morrowinds/Vvardenfell gelesen ^^...

Da habe ich mal ne frage: Wie heissen die Buecher nach der Reihenfolge was alles Geschehen ist?! Und in der Hq bekommt man doch davon relativ wenig mit, oder irre ich mich da?

Wer war eigentlich Indoril Nerevars Frau? Ich dachte das waere Almexia gewesen?!?! Oder verwechsle ich dort was?

Danke ^^

mfg point-dasSchaf-

tim_der_grosse
01-08-04, 10:20
Almalexia war Nerevar's Frau, das ist korrekt. (ODER?)

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

Bldrk
01-08-04, 11:52
Jep, ist die Königin.

http://img2.exs.cx/img2/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, um so mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

point-dasSchaf-
01-08-04, 12:13
Hm...

Also:

Koenig, Koenigin:
Indoril, Almalexia

Tribunal:
Almalexia, Sotha Sil, Vivec &lt;- das ist auch richtig oder?

Und warum ist dann Indoril nicht im Tribunal? Oder "durfte" er dort net mehr rein oder so?! hm...

_Kiron_
01-08-04, 12:29
Lord nerevar indoril wurde wie oben schon erwähnt getötet!

rya _Kiron_
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/animiertes/vogeltrennlinie.gif
Mein neuer Char (http://www.cuneo.us/tesmw/images/NIghtmare1990/Charakterblatt.jpg)
Tagebuch meines alten Chars. (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=687109925)

Bldrk
01-08-04, 20:04
Das hat damit nichts zu tun, es gab das Tribunal auch schon zu seinen Lebzeiten.

Wenn es vier Leute wären, würde es kein Tribunal mehr seinhttp://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Er war halt König und das Tribunal war seine Unterstützung.
Wäre doch ein bisschen Schwachsinnig, wenn der König im Tribunal ist und dann eventuell gleichgestellt ist.

http://img2.exs.cx/img2/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, um so mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

Diabolikas
01-08-04, 23:08
ähm seit wann ist Nerevar Indoril denn König gewesen?
Der war doch 'nur' Der Hortator und Kriegsführer im Krieg gegen die Nord und die Dwemer?

Und das Tribunal(oder der Tempel??) wurde doch erst in dem Moment gegründet als Almalexia, Sotha Sil und Vivec zu Halbgöttern aufstiegen?

[edit]: Außerdem fällt mir grade ein das Nerevar garnicht König sein kann weil es damals noch gar kein Kaiserreich in Morrowind gab und erst die haben das Königsrecht eingeführt.


Name: Crowsis Hellion
Rasse: Dunkelelf
Klasse: Halb-Dämon
Fürstenhaus: Telvanni
Hobby: Zerstöen, töten, morden, ach das übliche halt.

Mehr Bilder von meinem Char Hier (http://mitglied.lycos.de/aciditot/Screens/Morrowind/)

tim_der_grosse
02-08-04, 02:24
Naja, aber warum sollten die Chimer nicht auch schon Könige gehabt haben? Quellen? Beweise?

Und richtig, zum Tribunal wurden sie erst, als sie zu Göttern wurden. Vorher waren sie nur Gefährten (bzw. Ehefrau) Nerevar's, doch seitdem sie das Herz angezapft haben, heucheln sie dem Volk halt vor, ihre Macht durch "Erleuchtung" erlangt zu haben. Um natürlich alles wirklich Geschehene verdeckt zu halten, muss man kooperieren, und daher gründeten sie das Tribunal.

Alles meine Meinung...

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img53.exs.cx/img53/2136/TimderGroe1.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Alle mit großer Sig hier reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=719100233&m=728109945&p=1)

point-dasSchaf-
02-08-04, 03:52
und dann wollte/hat das indoril herausbekommen was die gemacht habe, das tribunal hat dann ganz schnell zugeschlagen und ihn umgebracht, sodass nichts aufgedeckt wird ?!?!?! oder?

wer sonst
02-08-04, 04:00
@point-dasSchaf- :guck doch im Thread weiter vorne, Janus hat dazu schon eine sehr schöne Geschichte geschrieben.

Dummheit ist das Resultat aus dem Versuch zu denken.

wer sonst
02-08-04, 04:04
hab was vergessen, sry
hoffe das funzt mit dem Zitat http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Da habe ich mal ne frage: Wie heissen die Buecher nach der Reihenfolge was alles Geschehen ist?! Und in der Hq bekommt man doch davon relativ wenig mit, oder irre ich mich da?<HR></BLOCKQUOTE>

Es gibt vier Bände der "Geschichte von Tamriel", da stet ne ganze Menge drin.

Dummheit ist das Resultat aus dem Versuch zu denken.

Bldrk
02-08-04, 08:37
Lest mal den Text vorher, das Tribunal gabs schon vorher und den König ebenfalls.

http://img2.exs.cx/img2/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, um so mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

point-dasSchaf-
02-08-04, 14:54
ich habe die texte gelesen und bin sehr interessiert bloss ich verstehe nicht alles! ^^ bin kein non plus ultra versteher... bin son kleiner dummkopf! deswegen fragte ich nach ob das so ist...

Diabolikas
02-08-04, 17:36
mmh.. ich meine mal im Gramfeste gehöt zu haben das das Kaiserreich König/Königin in Morrowind eingeführt haben weßhalb auch viele Dunmer keinen Respekt vor dem König in Morrowind haben.


Name: Crowsis Hellion
Rasse: Dunkelelf
Klasse: Halb-Dämon
Fürstenhaus: Telvanni
Hobby: Zerstöen, töten, morden, ach das übliche halt.

Mehr Bilder von meinem Char Hier (http://mitglied.lycos.de/aciditot/Screens/Morrowind/)

Ygdra
08-08-04, 02:47
Hi,

noch was zu den Velothi: die Weise Frau der Urshilaku bezeichnet die 4 Aschländerstämme als die Velothi.

Sind dann nun die Fürstenhäuser daraus hervorgegangen oder haben sie sich getrennt entwickelt?

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

tim_der_grosse
08-08-04, 03:12
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Diabolikas:
mmh.. ich meine mal im Gramfeste gehöt zu haben das das Kaiserreich König/Königin in Morrowind eingeführt haben weßhalb auch viele Dunmer keinen Respekt vor dem König in Morrowind haben.

<HR></BLOCKQUOTE>

Tja, aber warum liebt das Volk von Gramfeste die Königinmutter? Das sie König Hlaalu Helseth hassen, liegt glaube ich an dem Gerücht, dass er den ehemaligen König vergiftet habe... (Welcher ja glaube ich ein gutes Erscheinungsbild beim Volk hatte...)

Bitte jetzt um Aufklärung! :-)

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

Hier ein Bild meines Chars (http://img68.imageshack.us/img68/522/TimderGroe2.jpg)
Klickt hier für Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1)
Macht euch unsterblich in der Forums-Mod! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=518104785)

Nerevar_Indoril
08-08-04, 04:06
Die haben sich getrennt entwickelt.
Die Fürstenhäuser waren:
Indoriel
Dres
Dwemer
Dagoth
Redoran
Telvanni
Hlaalu

Also gab es sieben Fürstenhäuser.
Und die haben sich, wers nicht weiß, unter Fürst NErevar Indoriel dann zusammengeschlossen.

Signatur folgt:
Charakter:
Name: Falx bonuis Auxillius
Rasse: Imperialer
Klasse: Seraji
Meister der Kriegergilde
Verwalter der Ost-Kaiserlichen-Händlergilde
Ritter des Kaiserlichen Drachen´s

Ygdra
08-08-04, 05:27
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by tim_der_grosse:
Tja, aber warum liebt das Volk von Gramfeste die Königinmutter? Das sie König Hlaalu Helseth hassen, liegt glaube ich an dem Gerücht, dass er den ehemaligen König vergiftet habe... (Welcher ja glaube ich ein gutes Erscheinungsbild beim Volk hatte...)<HR></BLOCKQUOTE>

Hi,
vielleicht liegt es daran, dass Barenziah als Thronfolgerin von Gramfeste geboren wurde, wie uns Janus so schön aus dem Buch "Die wahre Barenziah" vorgelesen hat.
Mit dem Vater von Helseth hatten sie am Schluss ja durch die Intrige von "Nachtigall" Schwierigkeiten und haben den "Emporkömmling" getötet.

Barenziah ist Llethans Nichte. Llethan muss nach Barenziah den Thron übernommen haben. Der Erbanspruch Helseth ist somit eigentlich gerechtfertigt. So geht der Thronanpruch wieder auf die Linie Barenzaihs zurück. Das ist natürlich für die Witwe von Llethan nicht akzeptabel. Deshalb wird sie wohl auch die Gerüchte schüren.

übrigens noch mal das Alter der Dunkelelfen. Das Buch "Die wahre Barenziah" wurde so ungefähr 500 Jahre nach deren Geburt geschrieben und ihre Lebensgeschichte ist immer noch nicht zu Ende. Wenn Llethan ihr Onkel war, kann man sich vorstellen, wie alt er bei seinem Tod gewesen sein muss.

Der Segnungen drei wünsche ich Euch, Sera
Ygdrasil

Es ist keine Kunst einen Drachen zu töten, es ist eine ihn zu zähmen!
http://www.lunalumina.de/ygdrasil_26.jpg
32 (wieder ein Pünktchen mehr)Waldelf, Heiler, Turm
Späher, Theurgist - was immer das sein mag, Erzmagier, Freund, Hortator
Nevarine, danach Patriach (man höe und staune! und wie liebenswürdig die Ordinatoren auf einmal sind.)bin wieder bei meinen Redoran und Ratsherr! Ritter des Orden des Kranzes; Es lebe Varus Vantinius!
und nun stellt sich die Frage: Gibt es ein Leben außerhalb von Morrowind?

the-real-janus
08-08-04, 05:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Nerevar_Indoril:
Die haben sich getrennt entwickelt.
Die Fürstenhäuser waren:
Indoriel
Dres
Dwemer
Dagoth
Redoran
Telvanni
Hlaalu

Also gab es sieben Fürstenhäuser.
Und die haben sich, wers nicht weiß, unter Fürst NErevar Indoriel dann zusammengeschlossen. <HR></BLOCKQUOTE>

1. Es gab ein Fürstenhaus der Dwemer. ^^
2. Es wird Indoril geschrieben und nicht Indoriel.
3. Er nennt sich Indoril Nerevar und nicht Nerevar Indoril. ;>

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>

[This message was edited by Janus on Mon August 09 2004 at 06:28 PM.]

Ikonemegahudson
08-08-04, 06:15
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Janus:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Nerevar_Indoril:
...Dwemer
...
Also gab es sieben Fürstenhäuser.
Und die haben sich, wers nicht weiß, unter Fürst NErevar Indoriel dann zusammengeschlossen. <HR></BLOCKQUOTE>

1. Es gab kein Fürstenhaus der Dwemer. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gif
<HR></BLOCKQUOTE>

GRüNAU! Soweit mir das aus den Büchern (Die man lesen kann) und Quests zusammengereimt habe gab es doch noch gar keine Fürstenhäuser als die Dwemer Vaardenfell beherrschten. Die Dwemer sind doch schon solange (fast) ausgestorben, dass es ein Wunder ist, das die Aschestürme die Ruinen nicht vollends vernichtet haben. Die Daedra Ruinen sind dagegen jünger.

MfG & Eisern Union
ikone

Immer mal was neues!

Ardemar
10-08-04, 06:50
Dann hab ich noch ne Frage zu dem ganzen Krieg zwischen dem Kaiservolk und den Dunkelelfen:

Wann fand der Krieg statt??
Wieviele Jahre vor der Zeoit des Spielers??

the-real-janus
10-08-04, 08:21
Den Krieg auf den du dich beziehst ist der Krieg zwischen den Nord und den Dunmern und Dwemern. Dieser Krieg war zwischen 1Ä 401 und 1Ä 415.

<hr>
<center><font face="comic sans ms">Swords & Armor (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=757107193) und Morrowind Optimiert DV (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=161107893)

Morrowind Lore (http://www.mw-lore.de.vu/) und Morrowind-Web (http://www.morrowind-web.de)

>>> Viele scheitern, nur Einer besteht <<<</font></center>