PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein bisschen verspätete Kritik



Der_Ferby
22-01-13, 22:56
Hey Leute,

Ich weis, Anno 2070 ist jetzt schon etwas länger draußen (ich glaub fast 1 1/2 Jahre)
und ich spiele Anno auch erst seit etwas mehr als einem halben Jahr, Anfangs auch noch etwas häufiger als momentan aber ich wollte dennoch mal ein bisschen Kritik abgeben.

nun denn kommen wir zu Wesentlichen. Im Grunde bin ich sehr zufrieden und es ist sogar mein Lieblings Teil der Serie. Aber von einigen Dingen bin ich doch noch enttäuscht.
Fangen wir aber mit den Positiven Sachen an.
Grafik, Musik, Sound und Atmosphäre sind Spitze brauch ich auch nicht weiter drauf einzugehen.
Als nächstes hätten wir da die Energie- und Ökobilanz die genial ins Spiel integriert sind. Und auch von den Fraktionen unterschiedlich angegangen werden das macht echt ne Menge Spaß.
Die Kriegsführung ist angenehmer geworden (wenn auch 1404 sehr atmosphärisch war) funktioniert auch sehr gut.
Die Forschungen und die Items sind auch ein sehr schönes Feature und deutlich interessanter als noch im Vorgänger. Ebenso das Ressourcen nachfüllen mit den Items ist auch besser gelöst als einfach ein bisschen Geld zu zahlen.
Die Katastrophen (bis auf Stadtkatastrophen) sind sehr cool gemacht und vor allem das man sowohl direkt als auch bei manchen Indirekt einen Einfluss darauf hat ist Spitzenklasse.
Die Npcs Keto, Vadim und Leon sind ne schöne Erweiterung zu den Sonstigen Npcs.
Keto weil man sich vor ihr ganz besonders fürchtet und Vadim und Leon weil die anders sind als gewöhnliche Mitspieler aufgrund ihrer Dienste.

Nun denn das waren jetzt so einige Positive Dinge, aber ich habe ja auch nicht so schöne Dinge.
Zum einen wäre da erstmal die KI im allgemeinen, während ich das bei Vadim und Leon nicht so schlimm finde ist es bei den anderen dreien Tori, Thor und Tilda doch umso schlimmer. Die Typen sind am Cheaten bis zum geht nicht mehr, die Cheaten pro Minute mehr als ich in GTA in einer Stunde.
Ein weiterer Punkt ist, möglicherweise sehn das andere aber auch anders, die Drei Fraktionen. Ich finds ja gut das sie sich unterschiedlich Spielen und einfach anders sind aber und das empfinde ich als störend ist, dass alles darauf hinausläuft am Ende alle drei zu Spielen. Für ein Endlosspiel mag das zwar sehr schön sein aber gerade im Multiplayer möchte man doch viel lieber Partei ergreifen und als nur Eco z.B. den Tycoon fertig machen.
Zwar hat der Tycoon nicht direkt den Vorteil das er mehr Steuern bekommen würde oder er schneller wäre, nein das Problem ist, dass ein Collosus es locker mit Drei Hovercrafts aufnehmen kann und nur 2 mehr Truppenlimit benötigt und wenn man mit dem Trenchcoat spielt er der einzige ist der bei dem Millionär wird weil er immer Brennstäbe zu nem Bomben Preis verkaufen kann. Da sind wir auch beim nächsten Punkt der Typ hat immer exakt das gleiche Warensortiment sowohl beim Einkauf auch als Verkauf im Angebot egal bei welchem Spiel.
Na ja jetzt hätte ich eigentlich nur noch einen Punkt zu bemängeln. Warum zum Geier gibt es nur so wenige Zierelemente und warum darf Vadim, Leon und co seinen Kontor mitten auf dem Wasserbauen und sieht auch noch so viel Besser aus als der Spieler Kontor.

Was ich anders gemacht hätte wäre zum einen. Allen drei Fraktionen eigene Öko- und Energiegebäude gegeben sowie Basalt und Werkzeugherstellung. Ebenso allen dreien ein eigenes Forschungslabor und Akademie und Flugzeugen und U-Booten. Sowie von Spielbeginn an die Auswahl sich eine von allen Dreien auszuwählen also auch die Möglichkeit nur mit den Techs zu starten.
Am Ende könnte man ja dennoch alle drei Spielen.

wenn ich allerdings was ändern dürfte vom momentanen Stand wäre das einmal die Truppenkosten für das Hovercraft auf 4 zu reduzieren und den Schildgenerator auch für Einheiten im Einflussbereich geltend zu machen.

Na ja soviel von mir ich wollte es nur mal so gesagt haben vielleicht kommt man ja auf Ideen für zukünftigere Teile vielleicht Interessiert es auch nur irgendjemanden.
Allgemeinhin bin ich aber zufrieden mit dem Spiel und würde auch ne hübsche Note von 2+ vergeben.
Achja die ganzen Profileinstellungen sind auch Toll vor allem Archenanpassung und Karriereleiter.

so jetzt wars das aber auch, ne Kritik auf der Wii U zu schreiben ist garnicht so einfach^^.

Tycooner1994
22-01-13, 23:26
nett aber die von ubi schauen hier nicht rein, also hast gerade nutzlos zeit verschwendet mit dem schreiben des textes. einen shönen abend noch und möge ubi in der hölle schmoren

MFinette1964
23-01-13, 10:10
Der Beitrag ist alles Andere als umsonst. Wir schreiben hier ja nicht (nur) für Ubi sondern für UNS, die Anno-Fans. Ist doch nett, dass sich auch mal jemand meldet, der diesen Teil von Anno, als den bisher Besten bezeichnet. Das habe ich lieber gelesen als den 500. Nörgel-Zweizeiler, sorry aber ist so.

@Dialga937
Ich sehe das so, dass es zwei unabhängige Fraktionen gibt, nämlich Ecos und Tycoons und die Techs für ein Spiel mit allen Optionen eh dazu genommen werden müssen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass das Balancing noch verbessert werden kann wenn man rein Eco gegen rein Tycoon spielt. Ich habe mich mit dem Militärischen nicht so auseinander gesetzt.
Zur KI muss man nix mehr sagen, die ist, und bleibt wohl auch fürchterlich. Da steckt eigentlich viel Potenial drin, was aber wohl in den vielen Optionen des Spiels untergegangen ist. Hier wurde
eindeutig der Schwerpunkt auf Ökobilanz und Energie gelegt, weil die einfach neu waren. Zumindest eine Einbindung ins Spiel wie in 1404 wäre wünschenswert gewesen, weil es eben schwer zu verstehen ist, warum die KI so viel schlechter geworden ist.
Ich hätte auch nie gedacht, dass ich mal das Erfolgssystem von 1404 vermissen werde. Mann hab ich mich über die Bündnis-Metropolen-Aufträge der NPC aufgeregt die so selten vergeben wurden und Nebenbedingungen hatten. Das jetztige System ist es aber auch nicht!
Viel Spaß weiterhin mit Anno. Nach einem halben Jahr, mit einem "normalen Real-Live", hat man ja noch was zu tun...