PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spiel weitergeben?



Schaalivater
21-11-12, 16:32
Ich bin in Kürze mit dem Erreichen aller Karrierepunkte fertig und habe alle Missionen und Szenarien beendet und so viele Endlosspiele gespielt, dass es mir dann wirklich reicht. Ich würde das Spiel dann gerne an meinen Enkel weitergeben, damit der es auch spielt. Ist das möglich? Kann er das Spiel bei sich installieren und einen eigenen Account mit seinen Daten unter Verwendung der Seriennummern meines Spiels plus Addon bei Uplay aufmachen? Wer kann mir dazu etwas verbindliches sagen?

Atlan_Gonozal33
21-11-12, 17:53
Das geht definitiv nicht und nun weißt Du auch, warum jedes Spiel eine Onlineaktivierung hat. Ubisoft erwartet von dir, daß du das Spiel nochmal kaufst. Alternativ kannst Du deinem Enkel Deine Accountdaten geben (verkaufen darfst du sie übrigens auch nicht).

Viking1983
21-11-12, 18:17
Alternativ kannst Du deinem Enkel Deine Accountdaten geben (verkaufen darfst du sie übrigens auch nicht).

Weitergeben theoretisch auch nicht...

Schaalivater
22-11-12, 12:35
Na das ist aber komisch. Meine Frage hatte gar nicht den Zweck zu erfragen, OB es möglich ist sondern WIE. Ich dachte bislang, dass es völlig legal ist, ein rechtmäßig erworbenes Produkt auch weiter zu geben, ja sogar weiter zu verkaufen. Ich hatte vor, das Spiel bei mir komplett zu de-installieren und dann meinem Enkel zu geben. Ich fasse es nicht, dass das nicht möglich sein soll. Einen Hinweis auf ein solches Verbot sucht man übrigens auf der Verpackung, die ich eingeschweiß gekauft habe, vergeblich. Ich denke nicht, dass UBI's Praxis der Rechtslage entspricht. Naja, wieder etwas dazu gelernt, das Spiel ist also in Kürze für die Tonne. Danke UBI und dann auf Nimmerwiedersehen, so wie bembelchen.

Viking1983
22-11-12, 12:54
Doch, das entspricht leider der gängigen Rechtssprechung durch den Bundesgerichtshof. Einige Grundsätze:

1.) Die erworbene Kopie des Spiels ist dein Eigentum (Urteil des EuGH, dieses aber bestätigt eigentlich nur die bestehende Rechtslage auch im BGB), egal ob auf Datenträger oder als Download erworben.
2.) Das exklusive Verbreitungsrecht des Herstellers in Bezug auf diese Kopie erschöpft sich mit dem Verkauf (mit Ausnahme der Vermietung und der Anfertigung weiterer Kopien; Erschöpfungsgrundsatz); heißt, du darfst das Spiel verschenken oder verkaufen (aber nicht befristet vermieten), wenn du dafür keine weiteren Kopien anfertigst: Bei dir vollständig deinstallieren und deinem Enkel schenken ist erlaubt.
3.) Aber: Die Bindung eines Spiels an einen Account ist erlaubt (Urteil des BGH), da diese dein Recht auf Verkauf und Verschenken nicht einschränkt, denn ob der Käufer/Beschenkte das Spiel tatsächlich nutzen kann, ist hierfür irrelevant. Dass die Aktion sinnlos ist, wenn der Käufer/Beschenkte dass Spiel nicht nutzen kann, hindert dich nicht daran, sie trotzdem auszuführen.
4.) Accounts, die namentlich beim Anbieter einer Plattform (z.B uPray) registriert sind, dürfen nicht weitergegeben werden, wenn die AGB dies untersagen.

Das heißt, Ubisoft hat hier einen rechtlichen Trick 17 angewandt, um den Verkauf/die Weitergabe von Gebrauchtspielen zu verhindern: Verbieten können sie es dir aufgrund des Erschöpfungsgrundsatzes nicht, aber durch die Accountbindung wird man keinen Kaufinteressenten finden, da das Spiel für diesen wertlos ist. Das ist vom Gesetzgeber sicherlich nie so vorgesehen gewesen (sonst hätte er den Erschöpfungsgrundsatz nicht formuliert), aber die Spitzfindigkeit insbesondere von Spielepublishern beim Finden rechtlicher Schlupflöcher ist grenzenlos.

Ein kleines persönliches Statement von mir folgt per pm.

Games_for_you
22-11-12, 12:57
Na das ist aber komisch. Meine Frage hatte gar nicht den Zweck zu erfragen, OB es möglich ist sondern WIE. Ich dachte bislang, dass es völlig legal ist, ein rechtmäßig erworbenes Produkt auch weiter zu geben, ja sogar weiter zu verkaufen. Ich hatte vor, das Spiel bei mir komplett zu de-installieren und dann meinem Enkel zu geben. Ich fasse es nicht, dass das nicht möglich sein soll. Einen Hinweis auf ein solches Verbot sucht man übrigens auf der Verpackung, die ich eingeschweiß gekauft habe, vergeblich. Ich denke nicht, dass UBI's Praxis der Rechtslage entspricht. Naja, wieder etwas dazu gelernt, das Spiel ist also in Kürze für die Tonne. Danke UBI und dann auf Nimmerwiedersehen, so wie bembelchen.

Klar darfste es weitergeben......oder verkaufen.....

WENN da nicht die ACC Bindung wäre :) damit bist du allein Berechtigt das Produkt zu nutzen, eine Weitergabe ist damit unmöglich.


Schenk ihm lieber Anno 1404 KE hat er mehr von :)

Atlan_Gonozal33
22-11-12, 13:37
Na das ist aber komisch. Meine Frage hatte gar nicht den Zweck zu erfragen, OB es möglich ist sondern WIE. Ich dachte bislang, dass es völlig legal ist, ein rechtmäßig erworbenes Produkt auch weiter zu geben, ja sogar weiter zu verkaufen. Ich hatte vor, das Spiel bei mir komplett zu de-installieren und dann meinem Enkel zu geben. Ich fasse es nicht, dass das nicht möglich sein soll. Einen Hinweis auf ein solches Verbot sucht man übrigens auf der Verpackung, die ich eingeschweiß gekauft habe, vergeblich. Ich denke nicht, dass UBI's Praxis der Rechtslage entspricht. Naja, wieder etwas dazu gelernt, das Spiel ist also in Kürze für die Tonne. Danke UBI und dann auf Nimmerwiedersehen, so wie bembelchen.

Vielleicht noch zur Ergänzung des bisher Gesagten: Das gleiche Problem der Accountbindung hast du mittlerweile fast überall. Es bringt also wenig, sich UBI abzuwenden. Nicht, daß du nochmal enttäuscht bist!

Falls Dein Enkel ein helles Köpfchen ist, der auch mal in Ruhe rätseln mag, dann guck mal hier:

- von Daedalic: "Deponia" und "Chaos auf Deponia"
- die 3 Spiele der "Tunguska" Reihe + "Lost Horizon"

IppoSenshu
22-11-12, 14:01
Mal eine andere Frage:
also ist es illegal, wenn ich meinen Bruder meine Account-Daten gebe, damit er an meinen Rechner 1404 spielen kann, was ich legal erworben habe? Ich habe meinen Account dann ja an meinen Bruder weitergegeben. Oder wenn meine Cousine zu Besuch kommt, lasse ich sie manchmal 2070 unter meinen Account spielen.

Schaalivater
22-11-12, 14:06
Das heißt, Ubisoft hat hier einen rechtlichen Trick 17 angewandt,

Trick 17 ist eine sehr freundliche Umschreibung für ein mehr als seltsames Geschäftsgebaren. Und auf der Verpackung, die ich vor dem Kauf lesen konnte, steht nichts von einer Accountbindung. Nur dass man ein Uplay-Account braucht. Doch das schließt die Möglichkeit, seinen Account zu schließen und einen anderen, rechtmäßigen Nutzer das Spiel mit seinem Account zu nutzen, nicht aus. UBI schreibt eben eigene Gesetze. Meine Lösung, die ich gerne wiederhole: Das Spiel ist also in Kürze für die Tonne. Danke UBI und dann auf Nimmerwiedersehen, so wie bembelchen.

Viking1983
22-11-12, 14:58
Mal eine andere Frage:
also ist es illegal, wenn ich meinen Bruder meine Account-Daten gebe, damit er an meinen Rechner 1404 spielen kann, was ich legal erworben habe? Ich habe meinen Account dann ja an meinen Bruder weitergegeben. Oder wenn meine Cousine zu Besuch kommt, lasse ich sie manchmal 2070 unter meinen Account spielen.

Hmmm, 1404 ist doch gar nicht Account gebunden... [startet kurz 1404 Venedig, um seine Behauptung zu überprüfen :cool:]. Neee, bei 1404 keine Accountbindung, schätze, du meinst, dass du ihn mit deinem Profil spielen lässt. Da dieses auf deinem Rechner gespeichert ist und keine Registrierung bei Ubisoft oder sonst wem darstellt, sollte es IMHO vollkommen legal sein, deinen Bruder an deinem Rechner spielen zu lassen. Du dürftest es der Einfachheit halber - IMHO - sogar auf dem Rechner deines Bruders installieren (wo er sich ein eigenes Profil anlegen könnte), denn da Anno 1404 Venedig nach dem neuesten offiziellen Patch keinen wirksamen Kopierschutz (mehr) besitzt, gibt es keinen Grund mehr, der gegen eine Privatkopie sprechen würde, denn dieses Recht gibt es nach wie vor (auch wenn das hier bestimmt nicht gerne gesehen wird, dass ich das schreibe). Läuft bei mir und meiner Freundin auch so.

Bei 2070 und deiner Cousine bin ich mir nicht ganz sicher, du darfst den Account laut AGB definitiv nicht verkaufen oder dauerhaft weitergeben, theoretisch sollte aber nichts dagegen sprechen, deine Cousine, während sie bei dir zu Besuch ist, deinen Account nutzen zu lassen, näheres regeln aber die AGB von uPray.

Hammerheart89
22-11-12, 21:57
Gottchen... Ihr macht euch aber auch Gedanken. Wenns keiner merkt, dann isses doch wayne, was in den AGBs steht. Oder meint ihr, die Person, der man das Spiel mitsamt Account "weitergegeben" hat, verpfeift euch bei Ubi (und Ubi klagt dann???)? Legal, illegal... Genau genommen, sind die meisten AGBs von irgendwelchen Heinzelmännchen-Publishern eh vor dem deutschen Gesetz nichtig. Also, seid doch mal nicht päpstlicher als der Papst.

Games_for_you
22-11-12, 21:58
Genau genommen, sind die meisten AGBs von irgendwelchen Heinzelmännchen-Publishern eh vor dem deutschen Gesetz nichtig. Also, seid doch mal nicht päpstlicher als der Papst.

Was ein Blödsinn.... sorry träum weiter.

Hammerheart89
22-11-12, 22:04
Ich hab jetzt absolut kein Bock mit dir rumzustreiten, Annothek. Hab mal ein Seminar besucht und da kam so ein ähnliches Thema auf. Der Schlusspunkt war, es kann so viel Blödsinn in die AGBs hingeklatscht werden (verboten isses ja nicht), am Ende greift eh nur das Gesetz und das sieht dann doch ganz anders aus.

Viking1983
22-11-12, 22:22
Ich hab jetzt absolut kein Bock mit dir rumzustreiten, Annothek. Hab mal ein Seminar besucht und da kam so ein ähnliches Thema auf. Der Schlusspunkt war, es kann so viel Blödsinn in die AGBs hingeklatscht werden (verboten isses ja nicht), am Ende greift eh nur das Gesetz und das sieht dann doch ganz anders aus.

Jo, das stimmt schon, in EULAs steht so mancher Blödsinn, der mit keinem deutschen Gesetz vereinbar ist (deshalb ja auch die salvatorische Klausel). Die AGBs zu Accounts haben aber schon eher eine rechtlich bindende Wirkung insbesondere was Weitergabe o.ä. betrifft. Wie weit Ubisoft da wirklich durchgreift, ist eine andere Sache.

Hammerheart89
22-11-12, 22:54
Es klagt ja keiner - weder Publisher ihre Kunden (:D witzig, diese Vorstellung), noch die Kunden ihre Publisher. Hätte da jemand geklagt, würden wir jetzt mehr wissen. Bis dahin bleibt die Sache größtenteils im Unklaren.

Ein kluger Mann hat mal gesagt, Beschiss ist es erst, wenn du dich erwischen lässt.
Solche Kaliber wie Ubi leben es :o Warum auch nicht wir?

Rudi._Mentum
23-11-12, 22:33
Was ein Blödsinn.... sorry träum weiter.


Deine Frage bringt mich erst auf deine Idee.

WAS wäre aus mir geworden, wenn ich nicht geboren wäre ?
Dann wüsste ich ja nicht ?

Aber ich bin ja ! Und nun darf ich erleben, wie mächtig wir (die anderen ) sind.

In Kürze ,wenn die anderen Friedensengel vom Hindukusch abrücken, denn werden
wir es beweisen.
Ganz Nordafrika steht Kopf ohne unsere Macht.

Stell dir vor, mein Onkel hat sich mit unser Luftwaffe in Afrika geopfert.
Dank ? ----------------- denkste ,die Kanadier haben ihn bis 1949 als Kriegs-
gefangener nach Kanada in die Gegend verschleppt.

War der nich mächtig mächtig, und völlig unschuldig. ?

UND nu suchen wir Fachleute in aller Welt. Praktisch Nachhilfe !!

Karl Theodor ist jetzt bei den Amis - , den hätten wir jetzt als Kanzlerin

nötig
Wenn wir jetzt noch die 200 Leoparden nach xy weggeben ?
Kann sein ,dass die anderen schon wieder mächtiger sind.

Aber ich sag denen : " WAS, was seid ihr eigentlich ohne Uns ?

??????????????????????????????????????…

Moryarity
24-11-12, 14:10
Ähm..nun ja..was immer das grad soll.

Ich denke, das eigentliche Thema wurde hinreichend erläutert.