PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie installieren. Langsame Platte Schnelle Platte?



Spad-1949
03-11-12, 13:52
Ich bau mir gerade einen neuen Rechner auf, da dieser, von demich gerade noch tippe, nach nur eineinhalb Jahren ebenfalls an der Il-2 Übernutzung stirbt.
Im neuen Rechner steckt eine SSD SATA Platte mit nur 240GB und ich muss mein System sehr sauber halten, um die nicht rasch an den Erstickungstod zu bringen.
Zudem bau ich weitere normale interne 3,5" SATA Platten ein die ich schon habe.

Il-2 mit DBW hat fast 30GB und das ist für eine so kleine Platte doch recht ansehnlich.
Bringt es überhaupt etwas, Il-2 auf diesen schnellen Speicher zu installieren?
Wie sieht das für ClOD aus?
Reicht es, weiterhin die normalen SATA Platten als Platz zu wählen?
Kann man Il-2, respektive ClOD teilen?
Also die Installation auf der schnellen Platte, die umfangreichen Daten aber auf einen anderen Platz zu spielen.

Das System sieht wenn fertig wie folgt aus:

Asus P9X79 ATX Mainboard
Intel Core i7 3820 3,60GHz LGA Quad-Core
ANTECH H2O 920 Wasserkühlung
PCI-E 3.0 Zotac GeForce GTX680 2048MB
DDR3-RAM 8GB 1600MHz CL9
6GB/s CORSAIR SSD SATA 240GB
2 ST31000528AS ATA Platten
1 ST31500341AS ATA Platte
Plus je 1 Hotplug SSD/ S ATA Steckplatz
16 USB2.0 und 4 USB3.0 Steckplätze.

OK das Ding wummert sicher ausreichend um auch neben der Arbeit fliegen zu können, aber wie würdet ihr installieren?

JG2funkmech
04-11-12, 09:52
Du hast doch schon installiert.

Wichtig ist daß Du das Betriebssystem an die SSD anpassen mußt.
Das macht Windows alleine nicht alles automatisch wie immer behauptet oder vermutet wird
BIOS auch richtig umstellen..

Hat aber wieder Nachteile mit der Festplatte.

Habe auch eine SSD drin. Trotz Einstellungen mit diversen Tools und Anleitungen komme ich nicht auf die Traumwerte welche so versprochen werden.
Außerdem ist der erhoffte " Geschwindigkeitsgewinn" bei CoD nicht bemerkbar gegenüber der Festplatte.
Ab und zu ruckt es dennoch.

Ich würde keine SSD mehr reinbauen sondern einen zusätzlichen Cache-Speicher wie er kürzlich hier von jemandem beschrieben wurde.
Dann muß auch nichts in der Festplattenverwaltung geändert werden.
Habe darüber schon Positives gelesen.

Also - um es kurz zu sagen: Meine SSD-Euphorie ist schon vorbei.

Wieder mal reingefallen...

Ob das Windows ein paar Sekunden schneller startet ist mir eigentlich egal.

ram0506
04-11-12, 11:52
Um hier einmal die Ehre der SSDs zu retten.
Ich würde CloD auf jeden Fall auf die SSD installieren, wenn du es häufig verwendest und noch genügend Speicherplatz auf der SSD hast. Du reduzierst die Ladezeiten und verringerst merklich die Nachladeruckler, die Auftreten, wenn z.B. viele Funksprüche mit Sprachausgabe auf dem Bildschirm dargestellt werden.
Andere Ruckler, z.B. in Bodennähe oder über Industriezentren, die bedingt durch die mangelhafte Programmierung CloDs sind, werden durch die SSD natürlich nicht beseitigt.
Also wenn du die SSD eh schon hast, dann würde ich sie auch verwenden.

Ob ich auf die eben angesprochenen "Traumwerte" mit meiner SSD komme, weiß ich nicht. Hab ich noch nicht gemessen. Ich bin aber subjektiv sehr zufrieden mit der SSD und hab auch mit der zusätzlichen normalen Platte keinerlei Geschwindigkeitseinbußen feststellen können. Irgendwelche Einstellungen hatte ich dabei nicht verändert. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich mein komplettes System neu zusammengestellt hatte und Windows neu installiert habe.

JG2funkmech
04-11-12, 13:39
Einen neuen Rechner habe ich mir kürzlich ja auch zusammengestellt. Ebenfalls mit SSD und neuer Windows-Installation.

Habe dann auf Grund der SSD entsprechende Literatur und Anweisungen gelesen.

Da ist es nun eben so daß einige Funktionen die bei der Festplatte wichtig sind bei der SSD kontraproduktiv wirken.
Man will aber die SSD hinsichtlich ihres Geschwindigkeitvorteil möglichst optimal betreiben.
Geht dann zu Lasten der Festplatte.

Klar - funktioniert trotzdem ganz gut und wie erwähnt subjektiv ist alles schneller.
Die Meßwerte die ich mit verschiedenen Programmen gemessen habe kann ich aber nicht richtig deuten. Dazu kenne ich mich zu wenig aus.
Mir wurde aber schon gesagt daß das so normal sei.

Frägt man dazu die "Spezialisten" bekommt man auch nur verschiedene Antworten zumal ich den Verdacht habe daß die professionellen Computerbastler schon deswegen möglichst wenig machen weil es zeitaufwendig ist und jeder Computer anders.

Nun habe ich die SSD halt schon und jetzt soll sie auch laufen.

Aber im Nachhinein bin ich mir nicht mehr so sicher ob es richtig war gleich auf den neuen Trend aufgesprungen zu sein.
Wäre ja nicht das erste Mal daßsich etwas relativiert.

Spad-1949
04-11-12, 16:47
Du hast doch schon installiert.

Nein, das kommt alles frisch. Einiges wird migriert aber Il-2 setzt ich ganz frisch auf und irgendwann, wenn ich zeit hab zu lesen und zu lesen zu lesen, kann aich mich auch mal CloD zuwenden, am Rechner sollte es ja diesmal niecht liegen.


Wichtig ist daß Du das Betriebssystem an die SSD anpassen mußt.
Das macht Windows alleine nicht alles automatisch wie immer behauptet oder vermutet wird
BIOS auch richtig umstellen..

Das ist bisher alles bereits geschehen, ich bin nur neugierig was der MigrationsWizzard am Ende hinbekommt.


Hat aber wieder Nachteile mit der Festplatte.

Habe auch eine SSD drin. Trotz Einstellungen mit diversen Tools und Anleitungen komme ich nicht auf die Traumwerte welche so versprochen werden.
Außerdem ist der erhoffte " Geschwindigkeitsgewinn" bei CoD nicht bemerkbar gegenüber der Festplatte.
Ab und zu ruckt es dennoch.

Das beantwortet es eigentlich eh Teilweise. Da der neue Rechner Hotplug-fähig ist und einen Schnellzugriffsslot hat, werde ich Il-2 in mehreren Patchversionen und Modversionen auf eine 500GB SAta installieren und bei Ploztzlichem Spielimpusl einfafch reinstecken und loslegen :-)

Nur stellt sich natürlich bei den sehr hohen DDR SAata Preisen die Frage, wie viel Speicherbedarf CloD benötigt. Ich hab mich noch nciht eingelesen und habe keine Ahnung ob man das dann auch Modifiziert oder plain fliegt. Ich hoffe ja auch endlich mein Headset so weit in Funktion zu bekommen daß ich via Teamspeak mal Online dabei bin.
Der Rechner ist eigentlich ein Arbeitsrechner und das Spiel läuft nebenher, eigentlich meist sogar drüber, also im Hintergrund sind eine Reihe mächtiger Programme offen um jederzeit auf Zuruf Weiterarbeiten zu können. Die SSD war eigentlich mehr ein Entgegenkommen, noch während eines Telefonates den Rechner hochfahren zu können, Autocad und andere langsam öffnende Progrramme zum laufen zu bekommen, bevor mein gegenüber einschläft oder ungeduldig wird. :-)


Ich würde keine SSD mehr reinbauen sondern einen zusätzlichen Cache-Speicher wie er kürzlich hier von jemandem beschrieben wurde.
Dann muß auch nichts in der Festplattenverwaltung geändert werden.
Habe darüber schon Positives gelesen.

Also - um es kurz zu sagen: Meine SSD-Euphorie ist schon vorbei.

Wieder mal reingefallen...

Ob das Windows ein paar Sekunden schneller startet ist mir eigentlich egal.[/QUOTE]

Holger_081
04-11-12, 18:51
Hallo Spad-1949,

da du ja sowieso dein System neu aufsetzt, würde ich CloD auf der SSD installieren, um das Ruckeln durch das Nachladen zu minimieren.

Bzgl. Il2 denke ich, du solltest es erst mal auf einer HDD versuchen.
Ich habe Il2 schon länger nicht mehr gespielt, aber ich meine, dass ich auch schon mit meinem Vorgängersystem keine Nachladeruckler hatte.
Hattest du denn welche?

Das Spiel selbst wird durch die Wahl der Platte weder beschleunigt noch gebremst (von den Nachladerucklern abgesehen).
Dein sonstiges System sollte für beide Spiele problemlos ausreichen.
(Ich selbst hatte länger überlegt, ob ich mir ein Sockel 2011 - System mit 3820 gönne oder ob es ein S. 1155 mit 3770K wird.:rolleyes:).

Mit dem Teilen der Programme wäre ich sehr vorsichtig. Ich habe es noch nicht versucht, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Programme dann Probleme bekämen. Ich habe hier im Forum auch noch nicht gelesen, dass das jemand gemacht hätte. Außerdem glaube ich, dass das zumindest mit CloD nichts werden wird, da könnte Steam rumzicken.
Aber auch mit Il2 könnte es dann unpraktisch werden, wenn du noch irgendwelche Mods usw. installieren willst, die sich auf beide Teile des Spiels beziehen.

Andererseits: Wie sagt man so schön: Versuch macht kluch! ;)

Spad-1949
04-11-12, 19:06
Ich wende mich bewusst in dieses Forum, da drüben bei den Il-2ern seit der Umstellung auf das neue Layout nur noch tote Hose ist. Da ich CloD noch nicht gekauft habe, sind die Fragen eher allgemeiner Natur respektive leicht Il-2 lastig.

ZU deiner Frage: Ich hatte keine Nachladeruckler aber brutale Ruckler, wen viele Flugzeuge oder viel Flak im Bild war, trotzt des recht brauchbaren alten Rechners auch Totalfreezes auf den großen neuen Karten.
Ging so weit daß man hin und wieder nur noch den Stecker ziehen konnte.

Ich hab aber gerad einen anderen Versuch hinter mir, der eigentlich immer funktininert hatte und jetzt nicht tut was er soll:
Ich hab die CD eingelegt und 4.07 mal neuinstalliert, den Keks drübergebügelt und meine bestehende Conf.ini in den Hauptordner, die Settings.ini in den User Ordner gelegt.
Conf ini hat funktioniert, denn der 16:10 Schirm wurde erkannt.
Settings ini hat nicht geklappt, denn die Joystick-, Tastatur- und Quadrantenbelegung erkennt er nicht.
Die default Ini hab ich mal umbenant.
Wo Fehler?