PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Keine Steigerung der fps durch neuen "Wundertreiber" AMD 12.11 Beta



Holger_081
23-10-12, 10:58
Hallo Flieger,

nachdem von Maddox Games nach dem finalen Patch bis auf weiteres keine Verbesserung zu erwarten ist, war ich neugierig, ob der von der Fachpresse bei Einsatz von aktuellen AMD- Karten der Generation 7xxx als "Wundertreiber" beschriebene AMD-Treiber 12.11 Beta auch bei CloD einen Zuwachs der fps bringen würde.

Mein Ergebnis: Nein!:(

Getestet wurde mit folgenden Einstellungen:


Bildschirm: FullHD
Einstellungen in CloD: Alles auf max., SSAO an, VSync aus
Einstellungen im CCC: AA, AF und Tessalation: Anwendungseinstellungen verwenden
Qualität der Texturfilterung: Hohe Qualität
AA-Modus: Qualität
Leistungssteuerung: Standard

Computer: CPU: 3770K @ Standard
GPU: Sapphire 7970 OC @ 2. Bios (1.000 MHz)
Win 7 64 bit

Gemessen wurde jeweils mit dem "black- death- track", gemittelt aus drei Durchläufen.

Ergebnis (fps):

Treiber 12.8 WHQL:
Durchschnitt: 53
Max: 128
Min: 0 (am Anfang)

Treiber 12.11 Beta:
Durchschnitt: 54
Max: 134
Min: 0 (am Anfang)

Fazit: Keine Verbesserung der fps, die Differenzen bleiben im Bereich der Messungenauigkeiten. Aus Sicht des CloD-Spielers mit AMD-Karte der Serie 7xxx ist eine Installation des Treibers nicht notwendig, schadet aber auch nicht.

Gruß

Holger_081

ram0506
23-10-12, 11:23
Bei der mangelhaften Programmierung von CloD ist auch kaum eine Verbesserung zu erwarten. Da müsste der GraKa Treiber von AMD schon speziell für CloD abgestimmt werden.
Schau mal, wie deine Grafikkarte während des Spielens von CloD ausgelastet wird, zB. mit dem MSI Afterburner. Da wirst du feststellen, dass in den Phasen, in denen du die geringsten Frames erzielst und es zu ruckeln beginnt die Auslastung der GraKa am geringsten ist.
Ich denke, da muss wohl eher die Grafikengine von CloD bzw. dessen Nachfolger optimiert werden.

ram0506
23-10-12, 11:28
Eine Frage noch. Gibt es bei dir auch die weißen Linien, die man auf der Meeresoberfläche erkennt? Scheint nämlich ein ATI Problem zu sein. Wenn ich in den Grafikoptionen das Landschaftsdetail von Hoch auf Mittel setze werden die Linien sogar noch ausgeprägter.

Holger_081
23-10-12, 12:15
Ich bin eigentlich fast das ganze Spiel hindurch auf einer Graka-Auslastung von 100%. Nur wenn ich z.B. durch Wolken fliege, geht die Auslastung runter und auch die fps. Nun, ich weiß nicht, wie genau die Auslastung der Graka gemessen wird. Wenn da 100% angezeigt werden, heisst das ja noch lange nicht, dass auch sämtliche Innereien der Graka vollständig am Limit sind. Und das kann dann nach meinem laienhaften Verständnis z. B. an der mangelhaften Programmierung des Spiels liegen oder daran, dass die Architektur der Graka für dieses Spiel oder generell für Spiele nicht optimal ist. Oder vielleicht, wie du es schon ansprichst, der Treiber der Graka nicht auf das Spiel optimiert ist.
Wenn also 100% Auslastung angezeigt wird gehe ich davon aus, dass zumindest ein Teil der Graka vollständig ausgelastet ist und dieses die Gesamtleistung der Graka limitiert.
Wenn aber nur eine Teilauslastung der Graka angezeigt wird, könnte das einerseits daran liegen, dass die CPU limitiert. Das kann man herausfinden, indem man dieselbe Stelle des Spiels mit übertakteter CPU bencht. Steigen fps und Auslastung der Graka, lag's wohl an der CPU. (Dazu habe ich aber derzeit keine Lust:)).
Oder aber - wie du vermutest - es liegt an dem schlecht auf die Graka optimierten Spiel. Vielleicht gibt es sogar noch weitere Gründe...

Zu den weißen Linien:
Ja, die habe ich auch.:( Ich vermute, dass sie an den Grenzen auftreten, wo sich das LOD ändert. Dafür spricht auch die von dir beobachtete Verschlimmerung bei Herabsetzung der Landschaftsdetails. Nervig,aber es gibt schlimmeres. Sobald ich im Luftkampf bin fallen sie mir nicht mehr auf.
Mit meiner Nvidia 460 GTX waren sie nie zu sehen.

ram0506
23-10-12, 12:55
Ja, es gibt schlimmeres als die Linien. Mich ärgerts nur, weil ich die Dinger vor dem RC1 Patch nicht mehr hatte. Vor einigen Monaten hatte ich von einer HD5870 auch auf die HD7970 gewechselt. Damit waren die Linien weg gewesen. Bis eben zu besagtem Patch. Es scheint also auch für die ATI Karten ohne zu gehen! Hier wäre interessant, ob das evtl. durch optimierte Treiber abstellbar wäre.

Nochmal bezüglich der Auslastung. Flieg mal über eine Stadt mit vielen Industriegebäuden. Da gehen die Frames bei mir bis teilweise auf 20 runter (alles höchste Einstellung). Die Auslastungen er GraKa und auch des Prozessors (i7 3770k) liegen hier bei kaum 30%. Übertakten des Prozessors und der GraKa hatte ich auch schon probiert. Nützt nichts. Liegt also meiner Meinung nach eindeutig an der Programmierung. Aber ich bin auch nur Laie!:cool:

Holger_081
23-10-12, 15:28
Ich habe jetzt mal den black death track mit eingeschaltetem afterburner durchlaufen lassen: Hier ist die Auslastung der Graka nur zu ca. 30% auf 100%. Im Extremfall (Explosionen auf der Startbahn) geht die Auslastung bis auf 45% runter!

Im Tiefstflug über London's City habe ich auch nur 15-30 fps, bei einer Auslastung der Graka von 45-56%. Der Graka-Speicher ist mit bis zu 2,1 GB (bei 6 Flugzeugen) belegt. Die Auslastung der CPU ist auf dem ersten Kern bei max. 90% und schwankt bei den anderen Kernen im Mittel um 30% (Threats 5-8 praktisch Null).

Interessanterweise ändern sich die Auslastungen von GPU und CPU nicht, wenn ich die Spielgeschwindigkeit auf 1/2 und 1/4 reduziere. Spricht das gegen die Verursachung der geringen Auslastungen durch verzögertes Nachladen aus der HDD/SSD?

Nebenbei: Der Afterburner kostet mich bis zu 8% fps!

Khaak
23-10-12, 16:24
Interessanterweise ändern sich die Auslastungen von GPU und CPU nicht, wenn ich die Spielgeschwindigkeit auf 1/2 und 1/4 reduziere. Spricht das gegen die Verursachung der geringen Auslastungen durch verzögertes Nachladen aus der HDD/SSD?


Nö, ist vollkommen Normal.
Warum sollte, wenn man die Spiel geschwindigkeit ändern CPU/GPU runter takten? (Ständiges rumgetakte würde nur Rukler erzeugen.)
Ist doch schon alles im Arbeitsspeicher geladen, da müssen höhstens die Texturen/Objekte "genauer" dargestellt werden.
Und das muss hauptsächlich die GPU machen.

So wie ich das Lese scheint CloD was der Grafik-Engine angeht ein wenig "schlampig" Programiert zu sein.
Es bringt dem Nutzer nichts, wenn ich die CPU auslastung reduziere und dafür die GPU umsomehr belaste,
es muss schön im gleichgewicht sein!

Gut für einen PC wäre:
CPU auslastung: ca. 70-90%
GPU auslastung: 90-100%

Doch wenn ich mir mal meine Kerne anschaue, die sind anscheinen komplett unterfordert.
Weswegen ich dann CloD nur auf 2 Kernen laufen habe und es ist besser (Kern 1 ca. 70% und Kern 2 ca. 40-50%)

Naja bei BoM könnte es wieder änders aussehen.

JG2funkmech
23-10-12, 16:59
Ich glaube nicht daß es am Können oder Wollen der Programmierer der Grafik liegt.

Die Leute müßen angesichts der Vielzahl von Grafikkarten und Prozessoren und des sonstigen Umfeldes der Rechner einfach einen Kompromiß finden.
Es sollen ja möglichst alle verwendeten Rechner zufriedenstellend laufen.

Go_229
23-10-12, 17:54
Hm, ich denke, das liegt schon zum Teil an den Programmierern. Siehe auch Unterstützung von mehreren Grafikkarten.
Da gibts seit dem letzten BETA Patch zum Beispiel offiziell die Unterstützung für nVidias SLI, Crossfire von AMD wird aber nicht offiziel unterstützt.
Und dann gibts ja zum Beispiel auch das PhysX von nVidia (was bei CloD sicher auch sehr interessant wär), was auch der Spielprogrammierer einbinden muss, und man sieht ja auch, dass viele andere Spiel ganz gut mit beiden Herstellern laufen.
Am Ende sind es dann halt meistens noch die Treiber von nVidia oder AMD, die den Feinschliff geben, aber ich weiß nich ob wie das für unser Nieschenprodukt hier erwarten können.
Da aber die Grafikkarten eh bis zu 100% ausgelastet werden können, was ich bei meinem Prozessor (und bei euren auch wie ich hier so leß) aber noch nie gesehn hab, sollte das Spiel wohl eher noch besser an die Prozessoren angepasst werden.

Die weißen Linien hab ich tatsächlich doch auch wieder, jedoch kann ich die auf der hohen Landschafftseinstellung nur sehn, wenn ich ranzoome, und auch nur weil ich gerade drauf geachtet hab, ist mir sonst noch ned aufgefallen. Bei mittleren oder niedriger Einstellung sind die dann aber deutlich sichtbar.

Zu dem 12.11er Treiber würd ich halt sagen, dass CloD einfach auch eine zu niedrige Priorität hat (wenn überhaupt eine) um da was dran zu feilen. Da gibts glaub genug Spiel und Probleme bei AMD die vorher dran kommen.

Holger_081
23-10-12, 18:00
Nach dem, was man zu dem Treiber lesen kann, profitieren wohl Spiele mit Frostbite 2 - Engine prozentual am höchsten.
Dann gibt es noch weitere Spiele, die in geringerem Ausmaß profitieren.
Tja, und dann sind da halt auch noch Spiele, die gar nicht profitieren...
Es wäre halt zu schön gewesen.:p

ram0506
24-10-12, 00:56
Nicht verzagen! Vielleicht landet man mit irgendeinem zukünftigen Treiber mal wieder einen Glückstreffer.
Z.B. hatte ich bezüglich CloD eine deutliche Verbesserung mit Einführung der 12er Catalysten festgestellt. Vielleicht bringt ja die 13er Reihe nächstes Jahr zufällig wieder was, wenn sie auch nicht speziell auf CloD abgestimmt ist.

JG2funkmech
24-10-12, 09:38
Es bleibt für mich die Frage was und wieviel man sich von neuen Treibern erwarten darf.

Ich bin kein Programmierer und kann deswegen nur vermuten.
Ich gehe aber davon aus daß sich die Programmcodes an die normierten Vorgaben und Schnittstellen für die Grafik halten denn sonst würden sie nicht funktionieren.

Irgendwann ist eben das Ende der Leistungsfähigkeit der Hardware erreicht und weil jeder eine andere Konfiguration mitbringt eben früher oder später.

Ich schätze meinen Rechner als gut-mittelprächtig ein und komme mit CoD zufriedenstellend zurecht. Natürlich stelle ich nicht Höchstansprüche an fps und Bildqualität.

Aber das Spielerleben geht weiter.

Spätestens bei einer Neuerscheinung ist CoD dann kalter Kaffee und eine neue Runde wird begonnen.

ram0506
24-10-12, 11:23
Spätestens bei einer Neuerscheinung ist CoD dann kalter Kaffee und eine neue Runde wird begonnen.

Das hoffe ich auch. Befürchte aber, da ja die gleiche Grafikengine Verwendung finden soll, dass wir uns mit den gleichen Problemen weiterhin herumschlagen werden.
Aber wie du schon sagst, das Spielerleben geht weiter!

Go_229
24-10-12, 11:53
Naja, wir hatten ja schon öfters die Diskussionen, dass ned jeder Entwickler jeden Bereich abdecken kann. Somit könn mer mal hoffen, dass bis zum Erscheinen vom Nachfolger nicht nur die Leute was zu tun haben, die die neuen Flugzeuge machen, sondern dass weiterhin vollgas die Engine der Funk und vielleicht auch die Menüs verbessert werden.
Den Quick Mission Builder vom alten Il-2 find ich immer noch klasse, vor allem mit den späteren Mods. Es spricht ja nix dagegen, den wieder ein zu führen, nur vielleicht wieder mal mit nem anspuchsvolleren Design :)

Continu0
24-10-12, 12:03
Naja, wir hatten ja schon öfters die Diskussionen, dass ned jeder Entwickler jeden Bereich abdecken kann. Somit könn mer mal hoffen, dass bis zum Erscheinen vom Nachfolger nicht nur die Leute was zu tun haben, die die neuen Flugzeuge machen, sondern dass weiterhin vollgas die Engine der Funk und vielleicht auch die Menüs verbessert werden.
Den Quick Mission Builder vom alten Il-2 find ich immer noch klasse, vor allem mit den späteren Mods. Es spricht ja nix dagegen, den wieder ein zu führen, nur vielleicht wieder mal mit nem anspuchsvolleren Design :)


Das GUI (Menü) wird neu gemacht, ebenso wird an allen anderen Systemen gearbeitet. Ich hab BlackSix mal gefragt und er hat geantwortet, dass sie auch nach wie vor an anderen Systemen z.B. der Auslastung mehrere CPU-Kerne arbeiten... Es geht also in jedem Bereich vorwärts.

Im AMD-Vision Control Center kann man ja übrigens die minimal erlaubte Taktrate der Karte festlegen. Hat mal jemand getestet, ob es was bringt, wenn man die Minimal-Taktrate nach oben schraubt?

ram0506
24-10-12, 12:53
Wo kann man denn das einstellen? Im Catalyst Control Center habe ich nichts gefunden. Jetzt kenn ich mich nicht so genau aus, kann es sein, dass man das Vision CC nur hat, wenn man neben der AMD GraKa auch einen AMD Prozessor betreibt? Ich habe einen Intel und bei mir nennt sich das ganze eben Catalyst CC.

Go_229
24-10-12, 13:25
Okay, das ist gut zu hören (lesen).
Also laut MSI Afterburner oder GPU-Z ist bei mir der Grafikkartentakt soderso während des gesamten Spielens im 3D-Modus, also auf dem maximalen Takt. Wenn ich z.B. mit Alt + Tab auf den Desktop geh, dann erst werden die Taktraten gesenkt.
Also ich meine dass da während des Spielens nicht runtergetaktet wird, gerade wegen Leistungsverlusten.

Allerdings lass ich meinen Prozessor während der Spielerei auf Höchstleistung, sodass er nicht runtertaktet. Das hat auf jeden Fall weniger Ruckler, bzw auch höhere FPS gebracht. Vor allem wenn gerade nicht viel los ist und dann etwas explodiert, da bringt das schon was.

Continu0
24-10-12, 13:54
Wo kann man denn das einstellen? Im Catalyst Control Center habe ich nichts gefunden. Jetzt kenn ich mich nicht so genau aus, kann es sein, dass man das Vision CC nur hat, wenn man neben der AMD GraKa auch einen AMD Prozessor betreibt? Ich habe einen Intel und bei mir nennt sich das ganze eben Catalyst CC.

CCC = Vision CC, kommt wirklich auf den Prozessorkern an (AMD vs. Intel). Schau mal beim Stromverbrauch o.ä. nach. Bin gerade unterwegs und kann nicht nachschauen, sorry...

JG2funkmech
24-10-12, 17:53
... [Im AMD-Vision Control Center kann man ja übrigens die minimal erlaubte Taktrate der Karte festlegen....

Ist die Einstellung im CC unter " Leistung" - AMD Overdrive gemeint?

Habe mal früher daran rumgespeilt. Ab einer gewissen Steigerung hing sich dann die Karte auf.

Bei meinem jetztigen neuen Rechner noch nicht getestet. Die Karte wird dann auch heißer wenn sie höher getaktet wird.

Was mich mal interessieren würde ob es einen Zusammenhang der GPU-Taktfrequenz und der des Speichers gibt?

Also ob krumme Frequenzen einen negativen Einfluß auf die grafische Leistung haben.

Go_229
24-10-12, 19:12
Ist die Einstellung im CC unter " Leistung" - AMD Overdrive gemeint?

Habe mal früher daran rumgespeilt. Ab einer gewissen Steigerung hing sich dann die Karte auf.

Bei meinem jetztigen neuen Rechner noch nicht getestet. Die Karte wird dann auch heißer wenn sie höher getaktet wird.

Ich glaube Continu meint die Taktfrequenz der Grafikkarte, wenn keine Last anliegt, nicht das Erhöhen von maximalem Takt oder Spannung.
Hattest Glück, dass sich die Karte nur aufgehängt hat. Wenns blöd läuft ist se gleich mal kaputt, und du kannst se in die Tonne kloppen (bzw ordnungsgemäß recyceln :p), weil da auch keine Garantie greift. Deswegen sind die OC Ausführungen ab Werk nicht einfach nur teurer, weil se ne höhere Leistung haben sondern auch Komponenten verbaut sind, die höhere Taktraten, Spannungen und Temperaturen aushalten.


Was mich mal interessieren würde ob es einen Zusammenhang der GPU-Taktfrequenz und der des Speichers gibt?

Also ob krumme Frequenzen einen negativen Einfluß auf die grafische Leistung haben.

Als ich meine vorherige GeForce 8800 GT übertaktet hab, hat eigentlich alles mit allen möglichen Spannungen gefunzt. Da hab ich nix gemerkt.
Du kannst auch den Speichertakt lassen und nur den Prozessortakt erhöhen. Kann dir aber nicht sagen, wann du welchen wie viel erhöhen solltest, damit du leistungstechnisch besser liegst. Gibt eigentlich sehr viele Foren wo das diskutiert wird. Einfach bei Google deine Grafikkarte eingeben und "overclocking" dazu. Fndet man bei jeder Karte was.
Da ich ne HD 6950 hab, die man mit frühen Modellen ja zu ner HD 6970 flashen konnte hab ich mich da auch n bissle schlau gemacht und da wurde auch öfters geschrieben, dass neben den frei geschalteten Shadern nur der GPU Takt erhöht wurde, da der Speicher oft ziemlich anfällig und schon vielen abgeraucht ist.

Holger_081
24-10-12, 21:14
Hallo JG2funkmech,das Zusammenspiel zwischen GPU und VRAM ist ziemlich komplex.Einerseits braucht die GPU je nach Spiel, Bildschirmauflösung, AA, AF, Leistungsfähigkeit der internen Zwischenspeicher usw. usf. eine gewisse Mindestmenge an VRAM, sonst ruckelt's. Andererseits braucht sie aber auch einen gewissen Datendurchsatz vom und zum VRAM. Der ergibt sich aus der Größe des Speicherinterfaces (derzeit i.d.R. zwischen 128 und 384 Bit) und dem Speichertakt (und noch weiteren Faktoren). Den Speichertakt kann man in bestimmten Grenzen verändern. Wenn nun bei einer Grafikkarte der Datendurchsatz einen Flaschenhals darstellt (z.B. beim Übertakten der GPU oder in besonderen Situationen; die Nvidia GTX 680 soll hierfür in Ausnahmesituationen anfällig sein), macht das Übertakten des VRAM Sinn. Du kannst den Speicher nur in bestimmten Schritten takten, nicht beliebige "krumme" Frequenzen einstellen. Eine zulässige Frequenz kann aber durchaus krumm sein (z.B. 1333 oder 1866 MHz) und hat dann keinen negativen Einfluss.:) An das Übertakten sollte man sich nur nach ausführlicher Information und gaaanz vorsichtig heranwagen. Nebenbei verliert man i.d.R. dadurch auch seine Garantie- bzw. Gewährleistungsansprüche, wie schon Go_229 geschrieben hat.

Khaak
25-10-12, 01:25
Wenn man die Taktung mit Programmen macht und etwas passiert, woher soll dann der "Betrachter" es merken? ;)
Wenn man es allerdings über die Hardware macht, sieht es schon mal eher schlecht aus... *hust*

Ich hab schon mehrere Karten wegen "überhitzung" (übertaktung :rolleyes: *pfeif* ) eingeschickt und hab eine neue bekommen.

;)

JG2funkmech
09-11-12, 19:43
Die neue Ausgabe 12 / 2012 der " PC Games Hardware" ist für die ATI - Grafikkarten interessant.

Auf der CD ist ein erweitertes Tool für die Graka dabei.
Ebenfalls viele Tipps für die Einstellungen.

JG2funkmech
10-11-12, 13:25
Will meinen Hinweis noch ergänzen:

Es gibt eine Freeware " Radeon Pro " das dem NVIDIA - Tool entsprechen soll.

Damit kann man mehr Einstellungen machen als es der Catalyst zuläßt.
Zusätzliche Funktionen wie fps, fps-Begrenzung usw.

Ist im Heft sehr ausführlich beschrieben und auf der optional beigefügten CD gut erklärt.

Axel12
10-11-12, 17:26
Kann man hier nachlesen:
http://www.radeonpro.info/de-DE/

JG2funkmech
11-11-12, 11:13
Zum Radeon Pro hätte ich auch noch eine Frage da ich das Programm erst seit kurzem kenne:

Läuft das die ganze Zeit im Hintergrund mit oder wird das nur zum Ändern der Einstellungen aufgerufen und dann beim Spielen wieder beendet?

Mir geht`s einfach darum beim Spielen mit CoD keine Bremswirkung durch Fremdbelastung zu erzeugen.

ram0506
11-11-12, 13:21
Mmh, "Bremswirkung durch Fremdbelastung" beim Spielen von CloD? Das hört sich irgendwie nach Freundin an! ;)

Tschuldigung für diesen sinnlosen Beitrag! Aber der musste jetzt sein.

Aber mal im Ernst, normalerweise laufen solche Programme immer im Hintergrund weiter. Angeblich soll man ja auch bei der Benutzung von z.B. MSI Afterburner (zur Feststellung der Auslastung der GraKa) einen gewissen Leistungsverlust haben.

Einfach mal ausprobieren!

Viele Grüße und schönen Sonntag (muss leider zur Arbeit)!

JG2funkmech
11-11-12, 16:19
Wenn solche Einstellungsprogramme immer im Hintergrund mitlaufen ist das kontraproduktiv.

Ich hatte das so verstanden daß diese Programme die eine Art komfortabler " BIOS"-Editor der Grafikkarte sind. Die dort gewählten Features werden in das Betriebssystem der Graka eingetragen und abgespeichert und bewirken dort das ihrige.
Den Catalyst habe ich ja beim normalen Betrieb nicht aufgerufen.

Natürlich - solche Funktionen wie fps-Anzeige oder fps-Begrenzung laufen hintergründig mit.

Richtig rangetraut an das Radeon Pro habe ich mich noch nicht. Bietet aber verlockende Möglichkeiten.

Ebenfalls Grüße und gute Sonntagsarbeit :( . Das Wetter begrenzt den Schmerz ...