PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zusatztanks



Lord-Pyro-83
20-07-12, 11:59
Wisst ihr ob Abwurf/Zusatztanks unter Druck stehen?
Anders kann ich mir das kaum vorstellen, sonst könnte man ja keine Kurve damit fliegen.. oder haben die ein Saugsystem?
Und woher kommt der Druck? Ableitung von Fahrtwind oder Abgasen des Triebwerks?

Interessieren würde das für Combattanks und ebenfalls für Überführungstanks, die keine Kampffreigabe bekommen.
Egal ob aus WK2 oder top modern.

DerKongoOtto
20-07-12, 12:23
Also beim ETC wurde die Luft vom Lader abgezweigt um in den Tank zu kommen und bei den Allierten glaub ich wars genauso bzw. bei Flugzeugen ohne Lader über das Pressluftsystem.
Der Kraftstoff selbst wurde mittels zusätzlicher Pumpen in den Haupttank gepumpt

Hier anhand einer P-51:

Die rechte Leitung befördert den Kraftsoff zum Haupttank und die linke Leitung dient der Luftzufuhr.
http://filebox.vt.edu/users/gbuesche/P-51D drop tank_3200.jpg

Hier das gleiche System beim Zusatztank einer Mosquito:
http://www.ww2aircraft.net/forum/attachments/aviation/201756d1337698558-mustangs-mosquitos-conformal-tank.jpg

Und hier das System von der Luftwaffe:
http://www.ww2aircraft.net/forum/attachments/aviation/186849d1323959514-etc-501-rack-drop-tank-attachment-question-rochie-013.jpg

Bremspropeller
20-07-12, 12:34
Moin!

Alle Zusatztanks stehen unter Bedruckung, sonst würden sie ja bei Entleerung in sich zusammen falten. Die Druckluft kommt (zumindest bei Jets) wie jede andere Druckluft (ausgenommen der flüssige Sauerstoff!) aus Zapfluftabnahmen im Verdichter des Triebwerks.

Wie die Drucksysteme jetzt jeweils genau aussehen, kann ich dir leider nicht sagen, da es natürlich große Unterschiede zwischen einzelnen Mustern gibt.

Von einer Unterscheidung zwischen "Überführungstank" und "Kampftank" habe ich noch nichts gehört. Zusatztanks unterliegen allesamt gewissen Flugbereichsbeschränkungen (die einen mehr, die anderen weniger). Bei den Russen gibts Überführungstanks für die MiG-29, aber das ist dann eher ein Spezialfall.

Lord-Pyro-83
20-07-12, 12:47
Na ich weiss z.B. dass die A10 auch spezielle Überführungstanks hat, die zu keiner Combatmission mitgenommen werden, die vermutlich auch nicht abgeworfen werden sollen.
Sind entsprechend riesig, in DCS sind die auch umgesetzt, ich werd mal gucken, ob ich Bildmaterial auf Platte hab, wo man die sieht.

Bremspropeller
20-07-12, 13:55
Jetzt wo du's sagst, fallen die mir auch ein! Sind, gaub ich, auch Tanks für FAC-Missionen, wo die Endurance im Vordergrund steht.
Die Israelis haben für ihre F-16 auch (nicht abwerfbare? Benno, wo steckst du? :vhap: ) 600gal Tanks gegenüber den üblichen 370gal Tanks, die dann auch abwerfbar sind!

OA-10 mit einem Tank:
http://media.defenseindustrydaily.com/images/AIR_A-10s_lg.jpg

F-16I mit großen Tanks:
http://www.yala.co.il/yala/uploads/u110/zoom/1286785007-1.jpg

Pyro83inf
20-07-12, 14:28
http://www.abload.de/img/xdrop19vudk.jpg

http://www.abload.de/img/xdrop2x6uiq.jpg

Die Teile bedeuten einen enormen Gewichtszuwachs, sind ja auch riesig. Das führte dann auch dazu, dass ein gewisser Wingman (noch in Ausbildung) den Boden küsste, als er in den Tiefflug schwenken sollte/wollte.
Laut A-10 Handbuch werden die jedoch zu zu keiner Mission geschleppt, auch nicht als FAC. (Werden A10'er dafür überhaupt genutzt? Um der leichten AAA zu entgehen sollte man ja schon mindestens 5-6km Höhe anlegen und da verliert die Hog ganz schön an Puste.) Die F-16 ist da ein besserer Kandidat, hab da auch mal die Doku von Tube gezogen, wo man eine Mission im Flir sieht und er erklärt, was da grad bombadiert wurde etc. Klasse Material.

Bremspropeller
20-07-12, 14:32
A-10s were initially an unwelcome addition to many in the Air Force. Most pilots switching to the A-10 did not want to because fighter pilots traditionally favored speed and appearance.[61] (http://en.wikipedia.org/wiki/Fairchild_Republic_A-10_Thunderbolt_II#cite_note-61) In 1987, many A-10s were shifted to the forward air control (http://en.wikipedia.org/wiki/Forward_air_control) (FAC) role and redesignated OA-10.[62] (http://en.wikipedia.org/wiki/Fairchild_Republic_A-10_Thunderbolt_II#cite_note-Jenkins_p63-62) In the FAC role the OA-10 is typically equipped with up to six pods of 2.75 inch (70 mm) Hydra rockets, usually with smoke or white phosphorus (http://en.wikipedia.org/wiki/White_phosphorus) warheads used for target marking. OA-10s are physically unchanged and remain fully combat capable despite the redesignation.[63] (http://en.wikipedia.org/wiki/Fairchild_Republic_A-10_Thunderbolt_II#cite_note-Stephens_WAPJ_p50_56-63)


Welches Fassungsvermögen haben die Zusatztanks der A-10 denn?

Pyro83inf
20-07-12, 14:52
Es ist ein FT600. Bei der Namensgebung denk ich mal 600Gal.