PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ghost Recon Future Soldier – meine Kapitulation



der Metatron
02-07-12, 12:05
Ich hatte ja gehofft, dass es ein echter Knaller wird um dem 3rd Person Shooter neues Leben einzuhauchen und um nicht immer stereoidabhängige mit Kettensägen-MGs spielen zu müssen. Leider, leider hat der "Future Soldier" ein gewaltiges Problem, die scheinbar minderwertige Technik! So wurde nicht auf halbwergs modernde dedizierte Server gesetzt sondern auf CoD "etablierte" Technik. In sofern etabliert, als das sie einer geringen Menge Menschen ein tolles Spielerlebnis gönnen – meist den Gamern aus den USA – und dem Rest halt das "bestmögliche". Bestmöglich ist leider eine Relativierung, denn die Macher des "Games" wissen genau, dass der Netzcode einfach nicht mehr hergibt. Somit wird der größte Markt (USA) halt bevorzugt auf Kosten des Rests. Das sieht man auch an der Subventionierung der PC Games durch die Konsolenversionen.

Seit Tagen gibt es hier keine Reaktionen im Konsolenforum und das obwohl alle Nase lang PC-Gamer hier ihre Probleme posten, warum? Nun ja, weil die im PC-Forum scheinbar auch ignoriert werden. Schreibt man das allerdings, dann ist sofort ein Admin da und reibt dem Schreiber unter die Nase, dass man keine Kraftausdrücke benutzen darf. Dabei ist der Rest der Threads nicht gerade zimperlich. Aber dabei ging es ja immerhin um die PC Gamer und den eigenen Arbeitgeber.

Wie es aussieht wird der DLC verschoben, weil der "Feinschliff" fehlt oder weil das Title-Update nicht fertig ist und schließlich vor dem DLC kommen soll. Oder kommt das Title-Update nicht durch die Zertifizierung? Da wäre UBI ja nicht das einzige Unternehmen was an dem regiden Zertifizierungsprozess von M$ scheitert. Ich erinnere da an das desaströse "Homefront", das Ding lief von Anfang an schlecht, lies dann gewaltig nach um dann vollständig zu versagen. Na, erkennt jemand da Parallelen? Ich prophezeihe, dass nach Ghost Recon Future Soldier in drei Monaten kein Mensch mehr nachweint. Den DLC keiner mehr interessiert und die ehrlichen Erstkäufer die Oberangeschmierten sind.

Somit bleibt nur der Tipp an die UBIsoft Leute das zu tun, was sie am besten können, tolle Einzelspieler Games machen. Überlasst Multiplayer den Leuten die da Ahnung von haben. Denn aus Spielersicht ist das Game peinlich. Ich würde gerne meinen Onlinepass-code für "tolle" multiplayermatches wiederhaben, so das ich dieses "Game" schnell verkaufen kann ohne zuviel Verlust zu machen. Online spielen werde ich es nicht mehr, da mir meine Zeit für das Lagfest einfach zu Schade ist.

Auch Schade finde ich, dass die Moderation offenbar genauso im Ungewissen gelassen wird, wie die Spieler selber und nun als Puffer dienen müssen. Aber auch das Ignorieren sämtlicher Einwürfe der Spielerschaft haben Tradition, Bioware ein angekündigtes Sprachpaket totgeschwiegen, EA hat Bugs in Mercs 2 totgeschwiegen und Ubi-versucht halt die Probleme des GRFS auszusitzen. Naja, die Kohle haben sie ja schon "abgegriffen".

@Moderation
Wenn ihr den Thread jetzt wieder zumachen wollt, weil ich ja nur "Spamme" dann bitte, aber sorgt doch endlich mal dafür, dass die PC-Threads verschoben werden, hier wird den Jungs und Mädels keiner helfen können.

callahan1000
02-07-12, 13:08
Sehr sehr gut geschrieben......so denken viele auch in meiner Freundesliste von xboxlive.....wo am Anfang noch 12-15 gespielt haben ,sind es jetzt nur noch 3 ....sogar bei GRAW1 sind wieder mehr Lobby´s auf ...:)