PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wächter/Hüter gibt den Tycoons einen unfairen Vorteil?



semi_nonsens
21-03-12, 15:56
Hallo
Ich habe bemerkt, da der Wächter/Hüter nicht zu den Ökobilanz-Gebäude gehört, sodass der Tycoonspieler noch bevor dem erreichen der Exekutive und der damit verbundenen Freischaltung der Ecos für 10 000 Credits eine perfekte Umwelt auf seinen Inseln erzielen kann. Somit geht der Vorteil der Ecos von einer Ökobilanz über 0 den Bach runter.
Wie findet ihr das?

MrPsycho88
21-03-12, 16:10
Ich hab mal egal angekreuzt. Aber ich finde die Antwort etwas falsch. Es ist mir nicht egal weil es mich nicht interrssiert. Es ist egal weil es egal ist ;)
Wenn man sich einen Hüter/Wächter gebaut hat dann hat man in der Zeit auch Ecos freigeschalten und kann auf deren Technologie zugreifen. Es ist ja nicht so das man den in den ersten 2 Stufen schon auf jeder Insel hat.
Und auch so ist es egal. In welchem reinen Spiel spielt man wirklich nur Tycoons, so dass das eine Änderung bringt? Das wirklich einzige was mir da auffällt wäre der Rekordbau mit reinen Tycoons. Das dürfte aber wieder die wenigsten betreffen.
Außerdem ist Ökobilanz eh ein überschätztes Thema. Es lohnt sich im normalen Spiel eigentlich nie wenn man ausreichend Platz hat irgendwie die Ökobilanz auf 500 zu treiben.

semi_nonsens
21-03-12, 16:16
Es ist ja nicht so das man den in den ersten 2 Stufen schon auf jeder Insel hat.
Das stimmt nur teilweise, da man zum Beispiel in einer Multiplayerpartie mit aktiviertem Archenlager sehr schnell und dazu gratis einen Wächter/Hüter bauen kann.
Lg briska01

SpeedBiker2003
21-03-12, 16:32
ich finde es super das die Tycoons das jetzt auch machen können so mach es sich einfacher bei beiden ins positive zu arbeiten ^^

Games_for_you
21-03-12, 18:45
Mir erschliesst sich der Sinn hier nicht.
Wächter / Hüter wird normal erforscht mit Techs in der Akademie ergo haben diesen beide FRaktionen zur gleichen Zeit.

Was hat das Archenlager damit zu tun? Auch hier könnten alle Spielparteien diesen in der Arche lagern und hätten ihn sofort Verfügbar.

Tycoon haben so schon erhebliche Nachteile genug deswegen spielt jeder Noob ja Eco.

Sir_Mueller
21-03-12, 19:54
So siehst du das?
Ecos sind leichter?
Ich sehe das eher umgekehrt. Ich finde die Tycoons leichter.
Ihre Felder sind kleiner, sie haben den Schaufelradbagger und die Ölförderpumpen, sowie die KKW. Der einzige Nachteil ist die Öko, aber so stark fällt der auch nicht ins Gewicht.
Bei Machtspiele habe ich mich auf eine Insel beschränkt und starte von dort meine Eroberungen.
Wäre ich Eco, müsste ich mehr Minenbauplätze verschwenden für Kohle, und bräuchte noch eine zweite U-Insel für Öl.
=> Ich müsste meine Taktik komplett überdenken.

Upps, jetzt habe ich eine OT-Diskussion losgetreten.

Mary99
21-03-12, 20:07
Ich werde es mal so formulieren, für Neueinsteiger ist Anno2070 zu Spielbeginn Aufgrund der Komplexität des Spieles eh hart, egal ob man als erstes Öko oder Tycoon wählt.
Nach Freischaltung der Techs müssen Hüter / Wächter erst entwickelt werden, neben all den anderen Sachen.
Vorher kann man eh damit nichts anfangen, und danach verhält es sich wie jedes andere Item, halt altes Salve geladen, (Hydraulisches Kraftwerk + Hüter / Wächter in Arche gepackt) danach neues Spiel beginnen. Soviel zu Öko und Energiemangel.


Grüße Mary99

River_34
21-03-12, 20:47
Mir erschließt sich nicht der Sinn einer solchen Umfrage weil:" Der Hüter/Wächter für alle Fraktionen wenn er denn erforscht wurde einen Vorteil bringt aber das erzähle ich keinem, weil das setze ich mal voraus das man das weiß. Ergo kann man nicht sagen, das man nur mit denn Tycoon´s dadurch einen Vorteil hat.

Judekw
21-03-12, 21:54
Ich hab mal für "ist nicht fair" gestimmt, weil es so, wie einige vorposter es schildern, nicht ganz richtig ist; zwar muss der hüter/wächter in der akademie entwickelt werden (und daran kommt man ob tycoon oder eco gleich schnell), doch einen vorteil erhalten die tycoons definitiv, wenn der bauplan in die arche geladen wird, denn folgendes gleichgewicht wird zu gunsten der tycoons verschoben...

tycoons:
+ energie
- ökobilanz

wird zu

+ energie
+ ökobilanz


bei den ecos bleibt aber folgendes bestehen:

+ ökobilanz
- energie

d.h. die eco-domäne ist keine mehr :D

man könnte jetzt frecherweise behaupten: "okay, aber mit dem hydroelektrischen kraftwerk verlieren die tycoons ihre energie-domäne", doch daran hinkt, dass das hek im vergleich zu den tycoon-kraftwerken eine kaum negative ökobilanz hat, also beide fraktionen davon gleichermaßen profitieren.

Viele Grüße, Judekw

Sir_Mueller
21-03-12, 22:06
vom wächter/hüter profitieren aber auch beide.

Pu244
21-03-12, 22:46
Das habe ich auch schon einmal gesagt, mir als Tycoon kann es aber nur recht sein.



Außerdem ist Ökobilanz eh ein überschätztes Thema. Es lohnt sich im normalen Spiel eigentlich nie wenn man ausreichend Platz hat irgendwie die Ökobilanz auf 500 zu treiben.

Hier irrst du dich und zwar gewaltig!
Bei einer positiven Ökobilanz sinkt der Warenverbrauch und bei einer negativen steigt er an. Die Tycoons sind dafür zwar nicht sehr empfänglich wie die Ecos, trotzdem ist zwischen -500 und +500 ein Unterschied von 40%. Die Waren kann man teuer verkaufen und außerdem zahlen die Einwohner wesentlich mehr Steuern und sind zufriedener. Vor dem Wächter/Hüter kam ich sehr gut mit meiner Bilanz hin, nun ertrinke ich fast im Geld.


Ich hab mal egal angekreuzt. Aber ich finde die Antwort etwas falsch. Es ist mir nicht egal weil es mich nicht interrssiert. Es ist egal weil es egal ist ;)
Wenn man sich einen Hüter/Wächter gebaut hat dann hat man in der Zeit auch Ecos freigeschalten und kann auf deren Technologie zugreifen. Es ist ja nicht so das man den in den ersten 2 Stufen schon auf jeder Insel hat.
Und auch so ist es egal. In welchem reinen Spiel spielt man wirklich nur Tycoons, so dass das eine Änderung bringt? Das wirklich einzige was mir da auffällt wäre der Rekordbau mit reinen Tycoons. Das dürfte aber wieder die wenigsten betreffen.


Vorher mußte man als Tycoon die Ecos bis auf die Executivestufe erweitern um in den Genuß von +500 Ökobilanz zu kommen. Dank dem Archenlager kann ich mit einem je einem Wächter und einem Hüter starten, selbst wenn man nicht den Itemklontrick macht sind das immernoch zwei Inseln mit +500 und selbst wenn man das Archenlager nicht nutzt kann man schon ab Stufe 3 die perfekte Ökobilanz erreichen.


Mir erschliesst sich der Sinn hier nicht.
Wächter / Hüter wird normal erforscht mit Techs in der Akademie ergo haben diesen beide FRaktionen zur gleichen Zeit.

Was hat das Archenlager damit zu tun? Auch hier könnten alle Spielparteien diesen in der Arche lagern und hätten ihn sofort Verfügbar.

Tycoon haben so schon erhebliche Nachteile genug deswegen spielt jeder Noob ja Eco.

Die Positive Ökobilanz war vorher eine exklusive Ecodomäne, weshalb Leon für Tycoons ja so wertvoll war, genauso wie die Staudämme für die Ecos ein Segen sind. Nun können aufeinmal auch die Tycoons zu Superökos werden während die Ecos immernoch ihre Probleme mit der Energieerzeugung haben.


Mir erschließt sich nicht der Sinn einer solchen Umfrage weil:" Der Hüter/Wächter für alle Fraktionen wenn er denn erforscht wurde einen Vorteil bringt aber das erzähle ich keinem, weil das setze ich mal voraus das man das weiß. Ergo kann man nicht sagen, das man nur mit denn Tycoon´s dadurch einen Vorteil hat.

Zwar haben beide einen großen Vorteil, die positiven Aspekte der Tycoons überwiegen da die von Ökonieten zu wahren Superökos mutieren während die Ecos einfach nur etwas besser werden.



man könnte jetzt frecherweise behaupten: "okay, aber mit dem hek verlieren die tycoons ihre energie-domäne", doch daran hinkt, dass das hek im verglich zu den tycoon-kraftwerken eine kaum negative ökobilanz hat, also beide fraktionen davon gleichermaßen profitieren.


Was ist ein Hek?

Moryarity
21-03-12, 23:36
HEK ist HydroElektrisches Kraftwerk ;)



tycoons:
+ energie
- ökobilanz

wird zu

+ energie
+ ökobilanz


bei den ecos bleibt aber folgendes bestehen:

+ ökobilanz
- energie


Ich sehe den Vorteil der Energieerzeugung eigentlich eher auf Seiten der Ecos....es werden weder Rohstoffe noch Bauplatz verbraucht. Man kann überall Energie erzeugen ohne irgendwelche Probleme..bei den Tycoons muss man entweder Platz für Schaufelradbagger vergeuden, die die Ökobilanz auch noch drücken, oder man muss eine wertvollen Minenbauplatz nutzen. Bei AKW muss man auch Minenbauplätze nutzen und hat noch das Risiko.

Das Problem mit den Feldern sehe ich bei den Ecos eigentlich auch nicht,..die paar Betriebe, die mehr Felder haben lassen sich genauso effektiv bauen, wie bei den Tycoons und die Ökobilanz kann dann sogar noch direkt die Produktivität erhöhen.


Von daher sehe ich den Wächter/Hüter auch eher als einen Ausgleich der Nachteile der Tycoons hin zu mehr Gleichgewicht.
Es kommt beiden Fraktionen zu Gute, denn um genug Energie für das Ding zu produzieren muss man schon einige KKWs hinstellen mit Bagger, die gleich mal wieder was reduzieren von der positiven Ökobilanz.

Games_for_you
22-03-12, 00:01
tycoons:
+ energie
- ökobilanz

wird zu

+ energie
+ ökobilanz


bei den ecos bleibt aber folgendes bestehen:

+ ökobilanz
- energie

Warum posten hier Leute Vergleiche die einfach nicht stimmen?

Tycoon haben + Energie? WO um das event nutzen zu können muß ich 3 Slots in der Arche verballern um das AKW Unfallfrei zu bekommen, hier kann ich als ECO 3 Slots für Offshore belegen Ergo:

Vorteil ECO da kein Platz verbraucht wird mit der Energie schon gar kein Bauplatz und ich so locker jede Insel grrößer 25.000 Einwohner mit Energie versorge Wo Tycoons schon min 3 AKW brauchenn nebst Brennstäbefabrik.


Somit wäre richtg:

tycoons:
- energie
- ökobilanz

wird zu

- energie
+ ökobilanz


bei den ecos bleibt aber folgendes bestehen:

+ ökobilanz
+ energie

Dazu kommen alle anderen Nachteile die Mory schon aufgezählt hat. Tycoon sind atm die absoluten Verlierer Ingame was auch gut jedesmal die Wahlen zeigen weil alle ECO zocken weils sie eben so stark sind und nur Vorteile haben werden diese auch gewählt.

Man merkt hier deutlich das hier Leute Vergleiche anstellen die wenig bis keine Ahnung von den Vor- Nachteilen der Fraktionen haben.

Selbst bei den Schiffen haben die Eco die Nasse vorn, das Containerschiff ist in der Form wie es atm ist quasi unspielbar da es um jede Abfertigungsstelle Freudentänze macht bis es anlegt. Da ist der Cargo-Liner nicht zu schlagen. Schnell und wenig.

Tycoons sind so wie sie atm sind Ingame die Verlierer weil sie von allem mehr benötigen wie Eco.

Moryarity
22-03-12, 00:17
Wenn Du jetzt Deine Beiträge auf die sachlichen Aspekte reduzieren würdest und damit aufhören könntest die Diskussion auf eine persönliche Ebene zu ziehen, wäre auch das Diskussionsklima im Thread besser.

Es ist einfach unnötig irgendwelche Exkurse über die Diskutierenden an sich einzufügen oder deren Qualifikation in Frage zu ziehen. Es kommt wohl einfach darauf an, wie man spielt und worauf man achtet. mit kleinen Städten hat man vielleicht bei den Tycoons noch Vorteile, bei größeren halt nicht mehr...

Lass einfach mal die persönliche Ebene weg, dann läuft die Diskussion auch ruhiger.

brftjx
22-03-12, 08:27
einfache Lösung (wie schon in anderen Threads diskutiert).... spielt ohne Arche... gleiche Ausgangssituation für alle... ;)

MrPsycho88
22-03-12, 10:37
Hier irrst du dich und zwar gewaltig!
Bei einer positiven Ökobilanz sinkt der Warenverbrauch und bei einer negativen steigt er an. Die Tycoons sind dafür zwar nicht sehr empfänglich wie die Ecos, trotzdem ist zwischen -500 und +500 ein Unterschied von 40%. Die Waren kann man teuer verkaufen und außerdem zahlen die Einwohner wesentlich mehr Steuern und sind zufriedener. Vor dem Wächter/Hüter kam ich sehr gut mit meiner Bilanz hin, nun ertrinke ich fast im Geld.
Ich weiß nicht woher dieses Halbwissen kommt oder was die Quellen für diese Aussagen sind weil alle die das im Forum behaupten mir immer keine Antwort geben. Ist aber egal. Wie bereits in einem anderen Thread diskutiert ist das NICHT so. Wir haben es selbst ingame getestet. Der Warenverbrauch ist nicht von der Ökobilanz abhängig!





Vorher mußte man als Tycoon die Ecos bis auf die Executivestufe erweitern um in den Genuß von +500 Ökobilanz zu kommen. Dank dem Archenlager kann ich mit einem je einem Wächter und einem Hüter starten, selbst wenn man nicht den Itemklontrick macht sind das immernoch zwei Inseln mit +500 und selbst wenn man das Archenlager nicht nutzt kann man schon ab Stufe 3 die perfekte Ökobilanz erreichen.
Ecos müssen sich auch erst auf Stufe 4 bringen. Was jetzt einfach ist einen Hüter erforschen oder Ecos auf Stufe4 bringen? Für mich eindeutig die Ecos. Es ist dermaßen einfach in einem fortgeschrittenen Spiel auf Stufe4 zu rushen.




Die Positive Ökobilanz war vorher eine exklusive Ecodomäne, weshalb Leon für Tycoons ja so wertvoll war, genauso wie die Staudämme für die Ecos ein Segen sind. Nun können aufeinmal auch die Tycoons zu Superökos werden während die Ecos immernoch ihre Probleme mit der Energieerzeugung haben.
Das Ecos keine Energieprobleme haben hat Mory schon eindeutig erklärt.

Mary99
22-03-12, 10:42
Wenn Du jetzt Deine Beiträge auf die sachlichen Aspekte reduzieren würdest und damit aufhören könntest die Diskussion auf eine persönliche Ebene zu ziehen, wäre auch das Diskussionsklima im Thread besser.

Es ist einfach unnötig irgendwelche Exkurse über die Diskutierenden an sich einzufügen oder deren Qualifikation in Frage zu ziehen. Es kommt wohl einfach darauf an, wie man spielt und worauf man achtet. mit kleinen Städten hat man vielleicht bei den Tycoons noch Vorteile, bei größeren halt nicht mehr...

Lass einfach mal die persönliche Ebene weg, dann läuft die Diskussion auch ruhiger.

Gut geschrieben, Grüße Mary99

Faverax
22-03-12, 11:09
Ich weiß nicht woher dieses Halbwissen kommt oder was die Quellen für diese Aussagen sind weil alle die das im Forum behaupten mir immer keine Antwort geben. Ist aber egal. Wie bereits in einem anderen Thread diskutiert ist das NICHT so. Wir haben es selbst ingame getestet. Der Warenverbrauch ist nicht von der Ökobilanz abhängig!


Die Quelle dafür ist die Referenzkarte aus dem offiziellen Strategiebuch. Dort sind 7 verschiedene Ökobilanzstufen beschrieben und der dazugehörige Warenverbrauch, z.B.:

Ökobilanz: Perfekt (500-999); Warenverbrauch Tycoons: 80%; Warenverbrauch Ecos: 70%; Warenverbrauch Techs:: 75%.



Grüße
Faverax

MrPsycho88
22-03-12, 11:16
Dann muss ich leider festhalten das das falsch oder zumindest nicht konkret richtig ist. Wir haben es wie gesagt ingame getestet und konnten ein derartiges Verhalten bei Fisch Biokost und Kommunikatoren ausschließen. Egal wie hoch die Ökobilanz war. Es war immer der gleiche Verbrauch.

Judekw
22-03-12, 16:26
@Annothek: Ich möchte jetzt nicht gegen dich hetzen, aber deine Antworten empfinde ich als Frechheit.

Dass du als Rekordbauer selbstverständlich ein fortgeschrittener Spieler bist, ist ehrenswert, und zugegeben, ich habe es noch nie geschafft so viele Bewohner anzusiedeln wie Du (allerdings auch nicht probiert). Die meisten Spieler sind aber Casual Gamer, die die Fraktionen wohl eher so empfinden, wie ich das geschildert habe. Ich würde mich selber auch als fortgeschritten bezeichnen und sagen, dass ich mit den Vor- und Nachteilen der Fraktionen umgehen kann und mir über diese durchaus bewusst bin, da ich beide 50:50 spiele.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass zu Beginn die Tycoons einfacher Energie erzeugen können, da zu diesem Zeitpunkt Platzmangel noch kein Problem darstellt. Zwar ziehen Kohlekraftwerk etc. die Ökobilanz nach unten, aber das ist zu Spielbeginn sogar bei den Ecos der Fall. Man könnte meinen Vorteil/Nachteil-Vergleich insofern korrigieren, dass eine gewisse Dynamik in Bezug auf Spielzeitpunkt besteht, aber dass der Hüter/Wächter (wenn zu Beginn eingesetzt) das Gleichgewicht zu den Tycoons verschiebt, verteidige ich.

Edit: Das mit den 3 Items zur Vermeidung von Atomkraftwerkunfällen stimmt zwar, genau soviele braucht man aber auch zur Reduzierung der Windradradien.

@Mory:

Okay, mit den Rohstoffen hast du Recht, dafür besteht bei einigen Ecokraftwerken das Problem mit den Einflussradien der Kraftwerke (und relativ große Fläche, siehe Solarturmkraftwerk), außerdem sind diese im Kosten/Nutzen-Verhältnis wesentlich schlechter. Nicht zuletzt müssen für die Ökogebäude der Ecos auch wichtige Bauplätze verbraucht werden, zB Minen und Flussbauplätze; ich denke das mit dem Bauplatz gleicht sich in etwa aus.

Noch zu dem Thema Rohstoffe: Uranogene Chemikalien + 1 Black-Smoker und 6 Uranminen werden frei (1MK = 3t/min, 1UM = 0,5t/min) :)

MrPsycho88
22-03-12, 16:33
Trotzdem braucht man als Tycoon immer Ressourcen für Energie. Gerade für Gelegenheitsspieler ist ein Eco einfacher weil man sich darum keine Gedanken machen muss. Wie du sagst: Platzmangel exisitert nicht und das spiel imho eher den Ecos zu als den Tycoons.

Judekw
22-03-12, 17:00
@MrPsycho88: Im Grunde ist den Entwicklern ein gutes Balancing gelungen mMn. Die Frage des Threads bezieht sich ja aber nun explizit auf den Hüter/Wächter und ob der das Gleichgewicht verschiebt, und als dann gesagt wurde, dass er als Ausgleich für die Tycoons gesehen werden kann, musste ich einschreiten :D Und um ernst zu sein: Gelegenheitsspieler spielen Ecos nicht zuletzt weils besser aussieht.

Viele Grüße, Judekw

Games_for_you
22-03-12, 17:16
Edit: Das mit den 3 Items zur Vermeidung von Atomkraftwerkunfällen stimmt zwar, genau soviele braucht man aber auch zur Reduzierung der Windradradien.


Ein normal Sterblicher Spieler wird diese Items für Windkraft nicht brauchen, da ich sagen wir um eine mittlere Insel immer noch genug Windräder setzen kann um die komplette Insel satt mit Energie zu versorgen, aber als Tycoon bin ich gezwungen diese 3 Sockel in der Arche zu verbauen um auf die gleich Energiemenge zu kommen.

Hier mal ein Beispiel:

In einem altem Spiel habe ich 48 Offshore Windräder um so eine Insel herum, macht 1440 Energie ohne Platzverbrauch auf der Insel, ohne Archensockel Verbrauch.
Als Tycoon müßte ich nun entweder 25 Kohlekraftwerke nebst Minen bauen oder weniger aber dann wieder Archensockel verbrauchen, oder 3 AKW mit Archensockel um die gleiche Menge Energie zu bekommen in beiden Fällen verliere ich Bauplatz und zwar merklich. Ecos sind im Bezug auf Energieerzeugung nicht zu toppen, dazu kommt dann eben die plus Ökobilanz, macht die Eco unterm Strich zu der Überfraktion in Punkt Öko und Energie, was auch die Statistik Ingame wiedergibt:
http://www.bilder-hochladen.net/files/3u69-8v-9dfc.jpg (http://www.bilder-hochladen.net/files/3u69-8v-9dfc-jpg-nb.html)

Schau dir die Zahlen an die sagen mehr als 1000 Worte und warum ist das so? Weil Eco eben easy going sind mit all ihren Vorzügen.

Judekw
22-03-12, 17:55
@Annothek: Dafür verbrauchen die Ecos viel Bauplatz für die Überwachungsstationen und Flussklärwerke.

Moryarity
22-03-12, 18:32
@Annothek: Dafür verbrauchen die Ecos viel Bauplatz für die Überwachungsstationen und Flussklärwerke.

Die Ecos verbruchen doch weder für die Überwachungsstationen noch für die Flussklärwerke Bauplatz.

Flußplätze zu benutzen ist doch eh unnötig, sobald man den Ozonmaker hat. Das Ding einfach in eine kleine Lücke gestopffst und fertig ist :D


Ich sehe die Vorteile immernoch deutlich bei den Ecos, sowohl was Ökobilanz als auch Energieerzeugung angeht.
Die Offshor-Windräder..welbst, wenn man da Archenitems sockelt, genügen 2 locker, um einen so geringen radius zu haben, dass man da Energie en mass erzeugen kann.

Ich habe zB den Erfolg, wo man 5000 Energie erzeugen soll nur mit den Windkrafträdern gemacht.....

Bei den Tycoons muss man immer noch umständlich Kohle per Handelsroute auf die Inseln verschiffen, wo es keine gibt.

Da der Hüter/Wächter beiden Fraktionen zeitgleich zur Verfügung steht, sehe ich dort immernoch keinen Vorteil für die Tycoons..wenn schon, dann einen kleinen Ausgleich für die Nachteile, in allen anderen Bereichen.

semi_nonsens
22-03-12, 20:10
Ich selbst bin, was Pukto Energie anbelangt momentan auf der Seite der Ecos da durch meine Archenitems meine "heissgeliebten" Offshore-Windräder kein Radius mehr haben. Auf diese ist das Problem Energie gelöst sobald ich Ingeuieure habe.
Lg briska01

Judekw
22-03-12, 20:46
@Mory: Ich meinte, dass die möglichen Bauplätze für zB das Klärwerk begrenzt sind.

McVolens
22-03-12, 22:44
Im Grunde bin ich auch eher der Meinung, dass es Ecos in jeglicher Hinsicht einfacher haben.

Zu der Meinung "Tycoons haben mehr Energie":
Man sollte immer das Verhältnis betrachten!
Die Tycoons haben einen wesentlich höheren Energieverbrauch, der nur auf dem Festland gedeckt werden kann.
Die Ecos hingegen haben die Möglichkeit auch offshore Energie zu erzeugen; sie brauchen allgemein weniger.
Ich weiß nicht ob ihr das auch so seht, aber ich glaube dass Ecos insgesamt weniger Energie verbrauchen.

Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, ob es auch eine offshore Möglichkeit der Energieerzeugung für Tycoons geben könnte?
Wie könnte diese aussehen?

msecure
08-04-12, 01:54
Hallo zusammen! :-) Ich denke, die Entwickler haben sich schon sehr um einen fairen Ausgleich bemüht. Ich hätte da eine Frage: Wie kann ich die Wächter Technologie erwerben? Das Weltgeschehen habe ich leider verpasst. Die Hüter Technologie konnte ich kaufen (für 0.99€), doch die Wächter Technologie ist nirgendswo zu erwerben... was soll/kann ich tun? Wird es das Weltgeschehen irgendwann wieder geben? Bitte antwortet mir PRIVAT (also per private Nachricht oder eine Mail an mischaccc (at) live . de ) Dankeschön :) Ich würde mich auch sehr über ein Savegame mit dieser Technologie freuen. Kann mir einer ein solches zusenden? msecure

Moryarity
08-04-12, 01:57
Wenn Du den Hüter hast, ist der Wächter doch nur eine Design-Variation.

Die Weltgeschene sollen wiederholt werden, wurde mal in einem Interview gesagt. Ansonten findest Du den Übersichtsthread mit nützlichen Items im Singleplayer-Bereich.

op.27
13-04-12, 22:04
Nur, dass es für ecos viel schwerer ist die nötige energie für das teil aufzutreiben