PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bündnishilfe der Königin



Skru_Pellos
27-11-07, 02:11
Ich spiele nun seit einiger Zeit online und eines der für mich bislang ungelösten Mysterien ist die Bündnishilfe der Königin.

In einem Spiel werde ich von einem anderen Spieler angegriffen und der hat prompt das Schiff, das die Königin als Bündnishilfe gewährt. Ich selbst versuche, die Bündnishilfe nun auch zu bekommen, um der Belagerung meiner beiden Kontore zu entkommen, aber mir verweigert die Königin die Bündnishilfe.

Im nächsten Spiel siedelt jemand mit mir auf meiner Insel. Ich greife ihn an und versuche sofort Bündnishilfe der Königin zu erhalten. Mir verweigert die Königin die Bündnishilfe, gewährt sie aber meinem Gegner.

In anderen Spielen (durchaus der Mehrzahl) bekommen beide Spieler, also auch ich, Bündnishilfe.

Meine Fragen an alle, die damit bereits mehr Erfahrung haben:
- Kann ich das beeinflussen?
- Gibt es günstige und ungünstige Momente für die Bündnishilfe?
- sonstige Tips?

Danke für alle etwaigen Hinweise.

Skru_Pellos

P.S.: Bis dahin versuche ich vorzugsweise ohne Königin zu spielen.
Achja: Den Händler mag ich auch nicht. Die schönsten Spiele ergaben sich aus den (etwas schwierigeren) Einstellungen; KEINE Königin, kein Händler!

Skru_Pellos
27-11-07, 02:11
Ich spiele nun seit einiger Zeit online und eines der für mich bislang ungelösten Mysterien ist die Bündnishilfe der Königin.

In einem Spiel werde ich von einem anderen Spieler angegriffen und der hat prompt das Schiff, das die Königin als Bündnishilfe gewährt. Ich selbst versuche, die Bündnishilfe nun auch zu bekommen, um der Belagerung meiner beiden Kontore zu entkommen, aber mir verweigert die Königin die Bündnishilfe.

Im nächsten Spiel siedelt jemand mit mir auf meiner Insel. Ich greife ihn an und versuche sofort Bündnishilfe der Königin zu erhalten. Mir verweigert die Königin die Bündnishilfe, gewährt sie aber meinem Gegner.

In anderen Spielen (durchaus der Mehrzahl) bekommen beide Spieler, also auch ich, Bündnishilfe.

Meine Fragen an alle, die damit bereits mehr Erfahrung haben:
- Kann ich das beeinflussen?
- Gibt es günstige und ungünstige Momente für die Bündnishilfe?
- sonstige Tips?

Danke für alle etwaigen Hinweise.

Skru_Pellos

P.S.: Bis dahin versuche ich vorzugsweise ohne Königin zu spielen.
Achja: Den Händler mag ich auch nicht. Die schönsten Spiele ergaben sich aus den (etwas schwierigeren) Einstellungen; KEINE Königin, kein Händler!

Skru_Pellos
29-11-07, 09:49
Schade, dass noch niemand auf mein bisheriges Posting geantwortet hat.

ich beschreibe hier einmal, wie es offensichtlich von UBI geplant war:

Solange ein Spieler mit allen anderen Spielern (inklusice Computerspielern, abgesehen vom Piraten) Frieden hat, kann er keine Bündnishilfe von der Königin erhalten. Sie wird es immer ablehnen.

Wenn sich ein Spieler im Krieg mit einem anderen Spieler befindet, dann kann er einmalig Bündnishilfe der Königin bekommen. Er erhält sofort die Zusage und etwas später rauchen die Hilfstruppen dann am Rande der Karte auf. Der Umfang der Hilfstruppen variiert offenbar nach Entwicklungsstand des Spielers: Ein einziges (kleines Kriegsschiff) bis zu einer Armada aus drei Schiffen (zwei kleine Kriegsschiffe und ein Entdeckungsschiff).

Ein zusätzliches kleines Kriegsschiff zum bereits vorhandenen Entdeckerschiff dominiert natürlich den Gegner. Vernichtet man damit dessen Entdeckerschiff, dann wirft ihn das sehr weit zurück (kein aktiver Handel, lange Zeit kein Besiedeln anderer Inseln). Der aufbau des angegriffenen Spielers verzögert sich enorm und wenn dieser keine Bündnishilfe der Königin erhält, wird er von seinem Gegner oft recht dauerhaft malträtiert (Beschuss aller ufernahen Gebäude).

Die Folge daraus ist, dass in vielen Spielen zu Beginn einfach jeder Spieler einen Krieg mit einem der Naturvölker anzettelt, Bündnishilfe anfordert und sofort wieder Frieden einstellt (der manchmal sofort, manchmal er viel später akzeptiert wird). Man nimmnt vorzugsweise dazu ein Volk, mit dem man anfangs keinen Handel treiben möchte. Selbst wennd as Schiff nur für Aufträge oder den Handel verwendet wird, so ist dies ein enormer Vorteil am Anfang eines Spiels.

Bündnishilfe scheint die Bereitwilligkeit der Königin, bei negativem Spieler-Kontostand ein darlehen zu gewähren, nicht zu beeinflussen.

Wenn das in der Praxis auch tatsächlich so laufen würde, wäre alles in Butter. Bitter ist, wenn man keine Bündnishilfe erhält, obwohl der angreifende Gegner sie bekommen hat.

gntherfrank
29-11-07, 18:19
ich spiele ohne alles dann bleib es gerecht