PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Überführungsfahrt bei Flottillenwechsel - So gehts!



Soni2
06-08-10, 01:17
Heyho,

wenn ich eine Versetzung zu einer anderen Flottille beantrage und den Hafen wechsele, beispielsweise von Kiel nach Wilhelmshaven, so starte ich die neue Feindfahrt ja bereits in Wilhelmshaven.

Gibt es irgendeine Möglichkeit das Savegame so zu editieren, daß ich in obigem Beispiel trotzdem in Kiel starte, meinetwegen PQ NULL als Zielgebiet habe und so das Boot erst nach Wilhelmshaven fahren muß?

Tante Edit sagt:
Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht, die entsprechende CFG Datei der Flottillen zu editieren, sodaß die Flottille aus Wilhelmshaven (müßte die 2. Flottille sein) exakt zum Zeitpunkt des geplanten Flottillenwechsels Kiel als Heimathafen hat, sich dieser Heimathafen während der Patrouille aber in Wilhelmshaven verändert?

LG
Soni2

Tante Edit sagt:
Und hier die Anleitung dazu.



So, wie angekündigt hier das How-To für Überführungsfahrten. Alle Angaben sind zwecks besserer Nachvollziehbarkeit aus Silent Hunter 3 Stock, Patch 1.4b. Die hier gezeigten Schritte lassen sich aber prinzipiell auf jeden MOD übertragen.

Leider ist es auch mir nicht gelungen, die Überführungsfahrt "vollautomatisch" zu machen. Das bedeutet, daß derjenige, der in den Genuß einer Überführungsfahrt kommen möchte, selbst Hand an seine "Flottilla.cfg" legen muß.

Voraussetzungen:

1. Öffne die Datei "\SilentHunterIII\data\Cfg\Flotilla.cfg" mit einem beliebigen Texteditor (z.B. Windows Notepad).

2. Die Flottilla.cfg ist in verschiedene Abschnitte gegliedert, welche die Einstellungen für Häfen, verfügbare Uboote und die vorgegebenen Planquadradte enthält. Jeder Abschnitt beginnt mit folgender Zeile "Flotillax=xxx", wobei x für eine Zahl steht. Der Abschnitt für die 1. Flottille beginnt beispielsweise mit folgender Zeile: "Flotilla0=902"
Die Zahl "902" steht hier für die 1. Flottille. Die Bedeutung dieser Zahl läßt sich in der Datei "\SilentHunterIII\data\Menu\de_menu.txt" nachschlagen. So ist dort auch hinterlegt, daß etwa die ID der 7. Flottille "904" lautet.

3. Für eine Versetzung von der 1. Flottille (Wilhelmshaven) zur 7. Flottille (Kiel) muß zuerst nach dem Abschnitt der 7. Flottille gesucht werden, der mit der Zeile "Flotilla2=904" beginnt. Der für uns relevante Abschnitt sieht wie folgt aus:

Flotilla2=904
TO2=940
NbStartingDate2=5
NbDate2=7
Emblem2=data/Emblems/SubEmblems/Flotillas/7th flotilla.tga
NbBases2=3
Base2_0=750;Kiel
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
Date2_0_1=1940
Month2_0_1=8
DeparturePointLong2_0=1218729.000000
DeparturePointLat2_0=6521451.000000
Heading2_0=50.251987
Base2_1=754;St. Nazaire
Date2_1_0=1940
Month2_1_0=9
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7
DeparturePointLong2_1=-286146.000000
DeparturePointLat2_1=5673410.000000
Heading2_1=180.000000

Für die 7. Flottille sind insgesamt 3 verschiedene Häfen hinterlegt, Kiel (750), St. Nazaire (754) und Bergen (755).

Betrachten wir einmal den Teil, der den Hafen "Kiel" definiert:

Base2_0=750;Kiel
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
Date2_0_1=1940
Month2_0_1=8
DeparturePointLong2_0=1218729.000000
DeparturePointLat2_0=6521451.000000
Heading2_0=50.251987


Da die 7. Flottille ist an dritter Stelle in der Flottilla.cfg. Da die Zählung grundsätzlich mit NULL beginnt, bedeutet "Base2_0" also erster Hafen der Flottille an dritter Stelle. Die ID "750" steht laut "de_menu.txt" für Kiel. "Date2_0_0" legt das Startjahr fest, ab dem die Flottille verfügbar ist und "Month2_0_0=8" den Monat, wobei die "8" für den 8. Monat (also August) steht. "Date2_0_1" und "Month2_0_1" beschreiben hingegen, in welchem Monat die Verfügbarkeit der Flottille endet.
Sehen wir uns also obigen Abschnitt an, so erkennen wir, daß die 7. Flottille vom 01. August 1939 bis einschließlich 31. August 1940 ihre Heimatbasis in Kiel hat.
"DeparturePointLong2_0", "DeparturePointLat2_0=" und "Heading2_0" legen die Startposition des eigenen Ubootes beim Auslaufen aus dem Stützpunkt fest.

Der nächste Abschnitt definiert den zweiten hinterlegten Heimathafen:
Base2_1=754;St. Nazaire
Date2_1_0=1940
Month2_1_0=9
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7

In "Base2_1" wird der zweite Heimathafen der Flottille angegeben. Die ID "754" steht für St. Nazaire, welches bekanntlich im schönen Frankreich liegt. "Date2_1_0" und "Month2_1_0" haben exakt dieselbe Bedeutung wie oben erklärt: Sie legen Startjahr und Startmonat fest, ab dem die zweite Basis verfügbar ist.
ACHTUNG! Wenn der erste Heimathafen bis einschließlich 31. August verfügbar ist ("Month2_0_0=8") so darf der zweite Heimathafen erst ab dem 1. September verfügbar sein ("Month2_1_0=9")!

4. Da nun von Wilhelmshaven (1. Flottille) nach Kiel (7. Flottille) gewechselt werden soll, müssen wir also dafür sorgen, daß zum Zeitpunkt der Versetzung die Heimathäfen beider Flottillen identisch sind (in diesem Falle also Wilhelmshaven, da unser Boot ja von dort nach Kiel verlegen soll).

Dazu gehen wir zurück zum Abschnitt der 1. Flottille, der mit der Zeile "Flotilla0=902" beginnt. Dort interessiert uns folgender Abschnitt:

Base0_0=752;Wilhelmshaven
Date0_0_0=1939
Month0_0_0=6
Date0_0_1=1940
Month0_0_1=7
DeparturePointLong0_0=979726.000000
DeparturePointLat0_0=6426436.000000
Heading0_0=65.995003

5. Nun zurück zum Abschnitt der 7. Flottille (Startzeile "Flotilla2=904").

In der ersten Basis werden die Werte für Wilhelmshaven eingetragen. Das Start- und Enddatum muß sich an der zuletzt absolvierten Feindfahrt orientieren. Analog dazu muß die zweite Basis die Werte für Kiel enthalten und das Startdatum muß so gesetzt werden, daß die Basis möglichst schnell nach dem Auslaufen zur Überführungsfahrt wieder auf den richtigen Wert gesetzt wird.

Die aktuelle Feindfahrt wird voraussichtlich am 02. November 1939 beendet sein. Zzgl. der üblichen Wartezeit bis zum erneuten Auslaufen und ggf. weiterer Wartezeit für den Flottillenwechsel wird das Boot vermutlich zwischem dem 23. und 30. November 1939 zur nächsten Fahrt (der Überführungsfahrt) auslaufen. Bis einschließlich November 1939 muß also der Heimathafen der 7. Flottille also Wilhelmshaven sein. Ab Dezember 1939 hingegen muß wieder Kiel gesetzt sein.
Der folgende Abschnitt enthält bereits alle Änderungen, die in Kursiv gesetzt sind.

Flotilla2=904
TO2=940
NbStartingDate2=5
NbDate2=7
Emblem2=data/Emblems/SubEmblems/Flotillas/7th flotilla.tga
NbBases2=3
<span class="ev_code_RED">Base2_0=752;Wilhelmshaven</span>
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
<span class="ev_code_RED">Date2_0_1=1939
Month2_0_1=11
DeparturePointLong2_0=979726.000000
DeparturePointLat2_0=6426436.000000
Heading2_0=65.995003
Base2_1=750;Kiel
Date2_1_0=1939
Month2_1_0=12</span>
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7
<span class="ev_code_RED">DeparturePointLong2_1=1218729.000000
DeparturePointLat2_1=6521451.000000
Heading2_1=50.251987</span>
Base2_2=755;Bergen
Date2_2_0=1944
Month2_2_0=8
Date2_2_1=1945
Month2_2_1=5
DeparturePointLong2_2=637572.000000
DeparturePointLat2_2=7249168.000000
Heading2_2=270.000000
NbUboats2=2
Uboat2_0=1
Uboat2_1=3

ACHTUNG! Der Startpunkt auf der Seekarte MUSS unbedingt mit geändert werden (DeparturePointLong, DeparturePointLat und Heading)!

Umsetzung anhand eines Beispiels (Testfahrt vorgenommen mit Living Silent Hunter 3 V4.0). Die Versetzung sollte von der 1. Flottille (Kiel) zur 2. Flottille (Wilhelmshaven erfolgen):

1. September 1939: Auslaufen zur 1. Feindfahrt mit U-2 (TYP IIA) aus Kiel (1. Flottille)
Anlegen eines Spielstandes, ca. 100 km VOR Rückkehr in den Hafen.
10. September 1939: Einlaufen in Kiel
Beenden des Spiels und Zuschalten der geänderten Flottilla.cfg per JSGME Mod-Enabler

Starten des Spiels
Laden des Spielstandes "Auf See".
10. September 1939: Einlaufen in Kiel
Verteilung der Auszeichnungen an die Besatzung und Abschluß der Feindfahrt (Büroansicht mit Seekarte, Schreibtischen, etc.)
Stellen des Versetzungsgesuch zur 2. Flottille (Wilhelmshaven)
25. September 1939: Auslaufen zur 2. Feindfahrt mit U-2 (TYP IIA) aus Kiel (2. Flottille)!!!
01. Oktober 1939: Funkspruch über neuen Einlaufhafen (Wilhelmshaven)!!!
04. Oktober 1939: Einlaufen in Wilhelmshaven

(Hinweis: Die Wartezeit im Hafen wurde von mir zu Testzwecken reduziert, um einen Puffer für unvorhergesehene Wartezeiten zu haben)

Weitere Anmerkungen:
Das Laden des Spielstandes "Im Hafen: Vor neuer Feindfahrt" mit anschließendem Versetzungsgesuch führte zu einer Vielzahl Fehlermeldungen, sodaß ich Silent Hunter 3 über den Taskmanager beenden mußte. Das Laden des Spielstandes "Auf See", kurz vor Ende der 1. Feindfahrt brachte hingegen den gewünschten Erfolg.

Ich war heute morgen zu Müde, um die geänderte Flottilla.cfg wieder über den JSGME Mod Enabler zu entfernen. Ich hatte jedoch vor, während der nun folgenden (regulären) 3. Feindfahrt einen Spielstand "Auf See" anzulegen, das Spiel zu beenden, und den "Mod" zu deaktivieren. Der bisherigen Erfahrung mit dem Aktivieren des "Mods" sprechen eindeutig dafür, diesen nur während der Feindfahrten und nicht im Hafen zuzuschalten bzw. zu entfernen.

Soni2
06-08-10, 01:17
Heyho,

wenn ich eine Versetzung zu einer anderen Flottille beantrage und den Hafen wechsele, beispielsweise von Kiel nach Wilhelmshaven, so starte ich die neue Feindfahrt ja bereits in Wilhelmshaven.

Gibt es irgendeine Möglichkeit das Savegame so zu editieren, daß ich in obigem Beispiel trotzdem in Kiel starte, meinetwegen PQ NULL als Zielgebiet habe und so das Boot erst nach Wilhelmshaven fahren muß?

Tante Edit sagt:
Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht, die entsprechende CFG Datei der Flottillen zu editieren, sodaß die Flottille aus Wilhelmshaven (müßte die 2. Flottille sein) exakt zum Zeitpunkt des geplanten Flottillenwechsels Kiel als Heimathafen hat, sich dieser Heimathafen während der Patrouille aber in Wilhelmshaven verändert?

LG
Soni2

Tante Edit sagt:
Und hier die Anleitung dazu.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
So, wie angekündigt hier das How-To für Überführungsfahrten. Alle Angaben sind zwecks besserer Nachvollziehbarkeit aus Silent Hunter 3 Stock, Patch 1.4b. Die hier gezeigten Schritte lassen sich aber prinzipiell auf jeden MOD übertragen.

Leider ist es auch mir nicht gelungen, die Überführungsfahrt "vollautomatisch" zu machen. Das bedeutet, daß derjenige, der in den Genuß einer Überführungsfahrt kommen möchte, selbst Hand an seine "Flottilla.cfg" legen muß.

Voraussetzungen:

1. Öffne die Datei "\SilentHunterIII\data\Cfg\Flotilla.cfg" mit einem beliebigen Texteditor (z.B. Windows Notepad).

2. Die Flottilla.cfg ist in verschiedene Abschnitte gegliedert, welche die Einstellungen für Häfen, verfügbare Uboote und die vorgegebenen Planquadradte enthält. Jeder Abschnitt beginnt mit folgender Zeile "Flotillax=xxx", wobei x für eine Zahl steht. Der Abschnitt für die 1. Flottille beginnt beispielsweise mit folgender Zeile: "Flotilla0=902"
Die Zahl "902" steht hier für die 1. Flottille. Die Bedeutung dieser Zahl läßt sich in der Datei "\SilentHunterIII\data\Menu\de_menu.txt" nachschlagen. So ist dort auch hinterlegt, daß etwa die ID der 7. Flottille "904" lautet.

3. Für eine Versetzung von der 1. Flottille (Wilhelmshaven) zur 7. Flottille (Kiel) muß zuerst nach dem Abschnitt der 7. Flottille gesucht werden, der mit der Zeile "Flotilla2=904" beginnt. Der für uns relevante Abschnitt sieht wie folgt aus:

Flotilla2=904
TO2=940
NbStartingDate2=5
NbDate2=7
Emblem2=data/Emblems/SubEmblems/Flotillas/7th flotilla.tga
NbBases2=3
Base2_0=750;Kiel
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
Date2_0_1=1940
Month2_0_1=8
DeparturePointLong2_0=1218729.000000
DeparturePointLat2_0=6521451.000000
Heading2_0=50.251987
Base2_1=754;St. Nazaire
Date2_1_0=1940
Month2_1_0=9
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7
DeparturePointLong2_1=-286146.000000
DeparturePointLat2_1=5673410.000000
Heading2_1=180.000000

Für die 7. Flottille sind insgesamt 3 verschiedene Häfen hinterlegt, Kiel (750), St. Nazaire (754) und Bergen (755).

Betrachten wir einmal den Teil, der den Hafen "Kiel" definiert:

Base2_0=750;Kiel
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
Date2_0_1=1940
Month2_0_1=8
DeparturePointLong2_0=1218729.000000
DeparturePointLat2_0=6521451.000000
Heading2_0=50.251987


Da die 7. Flottille ist an dritter Stelle in der Flottilla.cfg. Da die Zählung grundsätzlich mit NULL beginnt, bedeutet "Base2_0" also erster Hafen der Flottille an dritter Stelle. Die ID "750" steht laut "de_menu.txt" für Kiel. "Date2_0_0" legt das Startjahr fest, ab dem die Flottille verfügbar ist und "Month2_0_0=8" den Monat, wobei die "8" für den 8. Monat (also August) steht. "Date2_0_1" und "Month2_0_1" beschreiben hingegen, in welchem Monat die Verfügbarkeit der Flottille endet.
Sehen wir uns also obigen Abschnitt an, so erkennen wir, daß die 7. Flottille vom 01. August 1939 bis einschließlich 31. August 1940 ihre Heimatbasis in Kiel hat.
"DeparturePointLong2_0", "DeparturePointLat2_0=" und "Heading2_0" legen die Startposition des eigenen Ubootes beim Auslaufen aus dem Stützpunkt fest.

Der nächste Abschnitt definiert den zweiten hinterlegten Heimathafen:
Base2_1=754;St. Nazaire
Date2_1_0=1940
Month2_1_0=9
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7

In "Base2_1" wird der zweite Heimathafen der Flottille angegeben. Die ID "754" steht für St. Nazaire, welches bekanntlich im schönen Frankreich liegt. "Date2_1_0" und "Month2_1_0" haben exakt dieselbe Bedeutung wie oben erklärt: Sie legen Startjahr und Startmonat fest, ab dem die zweite Basis verfügbar ist.
ACHTUNG! Wenn der erste Heimathafen bis einschließlich 31. August verfügbar ist ("Month2_0_0=8") so darf der zweite Heimathafen erst ab dem 1. September verfügbar sein ("Month2_1_0=9")!

4. Da nun von Wilhelmshaven (1. Flottille) nach Kiel (7. Flottille) gewechselt werden soll, müssen wir also dafür sorgen, daß zum Zeitpunkt der Versetzung die Heimathäfen beider Flottillen identisch sind (in diesem Falle also Wilhelmshaven, da unser Boot ja von dort nach Kiel verlegen soll).

Dazu gehen wir zurück zum Abschnitt der 1. Flottille, der mit der Zeile "Flotilla0=902" beginnt. Dort interessiert uns folgender Abschnitt:

Base0_0=752;Wilhelmshaven
Date0_0_0=1939
Month0_0_0=6
Date0_0_1=1940
Month0_0_1=7
DeparturePointLong0_0=979726.000000
DeparturePointLat0_0=6426436.000000
Heading0_0=65.995003

5. Nun zurück zum Abschnitt der 7. Flottille (Startzeile "Flotilla2=904").

In der ersten Basis werden die Werte für Wilhelmshaven eingetragen. Das Start- und Enddatum muß sich an der zuletzt absolvierten Feindfahrt orientieren. Analog dazu muß die zweite Basis die Werte für Kiel enthalten und das Startdatum muß so gesetzt werden, daß die Basis möglichst schnell nach dem Auslaufen zur Überführungsfahrt wieder auf den richtigen Wert gesetzt wird.

Die aktuelle Feindfahrt wird voraussichtlich am 02. November 1939 beendet sein. Zzgl. der üblichen Wartezeit bis zum erneuten Auslaufen und ggf. weiterer Wartezeit für den Flottillenwechsel wird das Boot vermutlich zwischem dem 23. und 30. November 1939 zur nächsten Fahrt (der Überführungsfahrt) auslaufen. Bis einschließlich November 1939 muß also der Heimathafen der 7. Flottille also Wilhelmshaven sein. Ab Dezember 1939 hingegen muß wieder Kiel gesetzt sein.
Der folgende Abschnitt enthält bereits alle Änderungen, die in Kursiv gesetzt sind.

Flotilla2=904
TO2=940
NbStartingDate2=5
NbDate2=7
Emblem2=data/Emblems/SubEmblems/Flotillas/7th flotilla.tga
NbBases2=3
<span class="ev_code_RED">Base2_0=752;Wilhelmshaven</span>
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
<span class="ev_code_RED">Date2_0_1=1939
Month2_0_1=11
DeparturePointLong2_0=979726.000000
DeparturePointLat2_0=6426436.000000
Heading2_0=65.995003
Base2_1=750;Kiel
Date2_1_0=1939
Month2_1_0=12</span>
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7
<span class="ev_code_RED">DeparturePointLong2_1=1218729.000000
DeparturePointLat2_1=6521451.000000
Heading2_1=50.251987</span>
Base2_2=755;Bergen
Date2_2_0=1944
Month2_2_0=8
Date2_2_1=1945
Month2_2_1=5
DeparturePointLong2_2=637572.000000
DeparturePointLat2_2=7249168.000000
Heading2_2=270.000000
NbUboats2=2
Uboat2_0=1
Uboat2_1=3

ACHTUNG! Der Startpunkt auf der Seekarte MUSS unbedingt mit geändert werden (DeparturePointLong, DeparturePointLat und Heading)!

Umsetzung anhand eines Beispiels (Testfahrt vorgenommen mit Living Silent Hunter 3 V4.0). Die Versetzung sollte von der 1. Flottille (Kiel) zur 2. Flottille (Wilhelmshaven erfolgen):

1. September 1939: Auslaufen zur 1. Feindfahrt mit U-2 (TYP IIA) aus Kiel (1. Flottille)
Anlegen eines Spielstandes, ca. 100 km VOR Rückkehr in den Hafen.
10. September 1939: Einlaufen in Kiel
Beenden des Spiels und Zuschalten der geänderten Flottilla.cfg per JSGME Mod-Enabler

Starten des Spiels
Laden des Spielstandes "Auf See".
10. September 1939: Einlaufen in Kiel
Verteilung der Auszeichnungen an die Besatzung und Abschluß der Feindfahrt (Büroansicht mit Seekarte, Schreibtischen, etc.)
Stellen des Versetzungsgesuch zur 2. Flottille (Wilhelmshaven)
25. September 1939: Auslaufen zur 2. Feindfahrt mit U-2 (TYP IIA) aus Kiel (2. Flottille)!!!
01. Oktober 1939: Funkspruch über neuen Einlaufhafen (Wilhelmshaven)!!!
04. Oktober 1939: Einlaufen in Wilhelmshaven

(Hinweis: Die Wartezeit im Hafen wurde von mir zu Testzwecken reduziert, um einen Puffer für unvorhergesehene Wartezeiten zu haben)

Weitere Anmerkungen:
Das Laden des Spielstandes "Im Hafen: Vor neuer Feindfahrt" mit anschließendem Versetzungsgesuch führte zu einer Vielzahl Fehlermeldungen, sodaß ich Silent Hunter 3 über den Taskmanager beenden mußte. Das Laden des Spielstandes "Auf See", kurz vor Ende der 1. Feindfahrt brachte hingegen den gewünschten Erfolg.

Ich war heute morgen zu Müde, um die geänderte Flottilla.cfg wieder über den JSGME Mod Enabler zu entfernen. Ich hatte jedoch vor, während der nun folgenden (regulären) 3. Feindfahrt einen Spielstand "Auf See" anzulegen, das Spiel zu beenden, und den "Mod" zu deaktivieren. Der bisherigen Erfahrung mit dem Aktivieren des "Mods" sprechen eindeutig dafür, diesen nur während der Feindfahrten und nicht im Hafen zuzuschalten bzw. zu entfernen.
</div></BLOCKQUOTE>

Tommel1965
06-08-10, 01:40
moin, moin !

Finde ich eine gute Idee. Wenn das irgendwie ginge, waäre das schon super.

Das Spiel zeigt gerade in diesen Dingen leider diverse Schwächen. Mehr Realismus drumherum wäre schön gewesen. Ich glaube, das SH5 dies mehr berücksichtigt. Es läßt mehr Kommuikation und interaktive Dinge zu, die in Vorbereitung einer FF zu finden sind.

Feedbacks zur Lage, Besprechungen oder auch anders dargestellte Ausrüstungstools am Arsenalhafen hätte ich für gut befunden.

Im Kampf und auf See allgemein ist das Spiel jedoch schon sehr, sehr gut gemacht.

Gruß
Tommel1965

UhUdieEule
06-08-10, 02:02
Moin moin Kaleuns

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Soni2:
Heyho,

wenn ich eine Versetzung zu einer anderen Flottille beantrage und den Hafen wechsele, beispielsweise von Kiel nach Wilhelmshaven, so starte ich die neue Feindfahrt ja bereits in Wilhelmshaven. </div></BLOCKQUOTE>

Wenn ich das richtig beobachtet habe, und ich die Versetzung kurz vor dem Auslaufen im Heimathafen beantrage (als letzte Handlung nach dem Bunkern), so erhalte ich als Startbasis den alten Heimathafen mit zugewiesenem PQ, und als Ziel den neuen Einlaufhafen.

Gruss
UhU

Soni2
06-08-10, 02:20
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von UhUdieEule:
Wenn ich das richtig beobachtet habe, und ich die Versetzung kurz vor dem Auslaufen im Heimathafen beantrage (als letzte Handlung nach dem Bunkern), so erhalte ich als Startbasis den alten Heimathafen mit zugewiesenem PQ, und als Ziel den neuen Einlaufhafen.
</div></BLOCKQUOTE>

Werde das mal ausprobieren.

rowi58
06-08-10, 09:20
Hallo Soni2,

schön, Dich mal wieder hier zu sehen. Das, was Du im ersten Post schreibst, ist schon seit langer Zeit mein "Herzenswunsch". Versetzung beantragen und dann von der "alten" Basis in die "neue" Basis schippern.

Ist eigentlich ganz einfach: irgendwo gibt es ein Byte, das beim Befehl &lt;StartInNewFlotilla&gt; von HEX &lt;01&gt; auf HEX &lt;00&gt; umgestellt werden muss. Nur wo???

Ich bin schon seit Jahren auf der Suche - aber eines Tages...


Gruß
rowi58

Soni2
06-08-10, 10:08
Hallo Rowie,

ja, ich habe mir eine lange Pause gegönnt. Ganz weg war ich aber nie. Und derzeit bereite ich das nächste Update für meinen Feindfahrtbericht vor.

Grundsätzlich hätte ich ja nichts dagegen, den Heimathafen jeweils per Hand zu setzen. Also wenn ich weiß, daß ich im z.B. im Februar 40 von der 1. (Kiel) zur 2. (Wilhelmshaven) wechseln möchte, dann editiere ich eben die Flottilla, sodaß die 2. eben nur im Februar 40 Kiel als Starthafen hat und ich während der Fahrt quasi den Befehl zum Einlaufen in WHV bekomme. Ginge das denn überhaupt?

LG
Soni2

KretschmerU99
08-08-10, 12:51
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von UhUdieEule:

Wenn ich das richtig beobachtet habe, und ich die Versetzung kurz vor dem Auslaufen im Heimathafen beantrage (als letzte Handlung nach dem Bunkern), so erhalte ich als Startbasis den alten Heimathafen mit zugewiesenem PQ, und als Ziel den neuen Einlaufhafen.

Gruss
UhU </div></BLOCKQUOTE>

Schade, aber das scheint nicht zu klappen - nach Anwahl der neuen Basis und der Bestädigung der Versetzung lande ich auch gleich in der Basis und beginne von dort die Feindfahrt . . .

Fette Beute!

UhUdieEule
08-08-10, 14:07
Guten Abend KretschmerU99,

Ich habe das noch einmal bei einer der gespeicherten Feindfahrten geprüft. Du hast recht, es geht nicht!
Einzig, nach dem auslaufen erhielt ich den Hinweis das meine Basis eine andere sein wird, und ich da einlaufen soll.

@Soni2 und KretschmerU99,
ich habe da etwas verwechselt und somit eine Fehlinformation geliefert. Tut mir echt Leid, hoffe ihr hattet dadurch keine grösseren Umstände?

Gruss
UhU

Soni2
11-08-10, 02:05
So, ich habe da mal was ausgetüftelt und werde das diese Woche testen. Werde die Ergebnisse dann hier posten.

Soni2
12-08-10, 17:11
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Soni2:
So, ich habe da mal was ausgetüftelt und werde das diese Woche testen. Werde die Ergebnisse dann hier posten. </div></BLOCKQUOTE>

Den besagten Test habe ich soeben gefahren, anhand einer Versetzung von der 1. Flottille (Kiel) zur 2.Flottille (Wilhelmshaven) ... und es hat funktioniert! Die Feindfahrt startete in Kiel und endete im neuen Heimathafen Wilhelmshaven!

Näheres mit Anleitung morgen. Ich hau mich erstmal zum pennen ins Kommandanteneck.

Soni2
13-08-10, 04:08
So, wie angekündigt hier das How-To für Überführungsfahrten. Alle Angaben sind zwecks besserer Nachvollziehbarkeit aus Silent Hunter 3 Stock, Patch 1.4b. Die hier gezeigten Schritte lassen sich aber prinzipiell auf jeden MOD übertragen.

Leider ist es auch mir nicht gelungen, die Überführungsfahrt "vollautomatisch" zu machen. Das bedeutet, daß derjenige, der in den Genuß einer Überführungsfahrt kommen möchte, selbst Hand an seine "Flottilla.cfg" legen muß.

Voraussetzungen:

1. Öffne die Datei "\SilentHunterIII\data\Cfg\Flotilla.cfg" mit einem beliebigen Texteditor (z.B. Windows Notepad).

2. Die Flottilla.cfg ist in verschiedene Abschnitte gegliedert, welche die Einstellungen für Häfen, verfügbare Uboote und die vorgegebenen Planquadradte enthält. Jeder Abschnitt beginnt mit folgender Zeile "Flotillax=xxx", wobei x für eine Zahl steht. Der Abschnitt für die 1. Flottille beginnt beispielsweise mit folgender Zeile: "Flotilla0=902"
Die Zahl "902" steht hier für die 1. Flottille. Die Bedeutung dieser Zahl läßt sich in der Datei "\SilentHunterIII\data\Menu\de_menu.txt" nachschlagen. So ist dort auch hinterlegt, daß etwa die ID der 7. Flottille "904" lautet.

3. Für eine Versetzung von der 1. Flottille (Wilhelmshaven) zur 7. Flottille (Kiel) muß zuerst nach dem Abschnitt der 7. Flottille gesucht werden, der mit der Zeile "Flotilla2=904" beginnt. Der für uns relevante Abschnitt sieht wie folgt aus:

Flotilla2=904
TO2=940
NbStartingDate2=5
NbDate2=7
Emblem2=data/Emblems/SubEmblems/Flotillas/7th flotilla.tga
NbBases2=3
Base2_0=750;Kiel
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
Date2_0_1=1940
Month2_0_1=8
DeparturePointLong2_0=1218729.000000
DeparturePointLat2_0=6521451.000000
Heading2_0=50.251987
Base2_1=754;St. Nazaire
Date2_1_0=1940
Month2_1_0=9
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7
DeparturePointLong2_1=-286146.000000
DeparturePointLat2_1=5673410.000000
Heading2_1=180.000000

Für die 7. Flottille sind insgesamt 3 verschiedene Häfen hinterlegt, Kiel (750), St. Nazaire (754) und Bergen (755).

Betrachten wir einmal den Teil, der den Hafen "Kiel" definiert:

Base2_0=750;Kiel
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
Date2_0_1=1940
Month2_0_1=8
DeparturePointLong2_0=1218729.000000
DeparturePointLat2_0=6521451.000000
Heading2_0=50.251987


Da die 7. Flottille ist an dritter Stelle in der Flottilla.cfg. Da die Zählung grundsätzlich mit NULL beginnt, bedeutet "Base2_0" also erster Hafen der Flottille an dritter Stelle. Die ID "750" steht laut "de_menu.txt" für Kiel. "Date2_0_0" legt das Startjahr fest, ab dem die Flottille verfügbar ist und "Month2_0_0=8" den Monat, wobei die "8" für den 8. Monat (also August) steht. "Date2_0_1" und "Month2_0_1" beschreiben hingegen, in welchem Monat die Verfügbarkeit der Flottille endet.
Sehen wir uns also obigen Abschnitt an, so erkennen wir, daß die 7. Flottille vom 01. August 1939 bis einschließlich 31. August 1940 ihre Heimatbasis in Kiel hat.
"DeparturePointLong2_0", "DeparturePointLat2_0=" und "Heading2_0" legen die Startposition des eigenen Ubootes beim Auslaufen aus dem Stützpunkt fest.

Der nächste Abschnitt definiert den zweiten hinterlegten Heimathafen:
Base2_1=754;St. Nazaire
Date2_1_0=1940
Month2_1_0=9
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7

In "Base2_1" wird der zweite Heimathafen der Flottille angegeben. Die ID "754" steht für St. Nazaire, welches bekanntlich im schönen Frankreich liegt. "Date2_1_0" und "Month2_1_0" haben exakt dieselbe Bedeutung wie oben erklärt: Sie legen Startjahr und Startmonat fest, ab dem die zweite Basis verfügbar ist.
ACHTUNG! Wenn der erste Heimathafen bis einschließlich 31. August verfügbar ist ("Month2_0_0=8") so darf der zweite Heimathafen erst ab dem 1. September verfügbar sein ("Month2_1_0=9")!

4. Da nun von Wilhelmshaven (1. Flottille) nach Kiel (7. Flottille) gewechselt werden soll, müssen wir also dafür sorgen, daß zum Zeitpunkt der Versetzung die Heimathäfen beider Flottillen identisch sind (in diesem Falle also Wilhelmshaven, da unser Boot ja von dort nach Kiel verlegen soll).

Dazu gehen wir zurück zum Abschnitt der 1. Flottille, der mit der Zeile "Flotilla0=902" beginnt. Dort interessiert uns folgender Abschnitt:

Base0_0=752;Wilhelmshaven
Date0_0_0=1939
Month0_0_0=6
Date0_0_1=1940
Month0_0_1=7
DeparturePointLong0_0=979726.000000
DeparturePointLat0_0=6426436.000000
Heading0_0=65.995003

5. Nun zurück zum Abschnitt der 7. Flottille (Startzeile "Flotilla2=904").

In der ersten Basis werden die Werte für Wilhelmshaven eingetragen. Das Start- und Enddatum muß sich an der zuletzt absolvierten Feindfahrt orientieren. Analog dazu muß die zweite Basis die Werte für Kiel enthalten und das Startdatum muß so gesetzt werden, daß die Basis möglichst schnell nach dem Auslaufen zur Überführungsfahrt wieder auf den richtigen Wert gesetzt wird.

Die aktuelle Feindfahrt wird voraussichtlich am 02. November 1939 beendet sein. Zzgl. der üblichen Wartezeit bis zum erneuten Auslaufen und ggf. weiterer Wartezeit für den Flottillenwechsel wird das Boot vermutlich zwischem dem 23. und 30. November 1939 zur nächsten Fahrt (der Überführungsfahrt) auslaufen. Bis einschließlich November 1939 muß also der Heimathafen der 7. Flottille also Wilhelmshaven sein. Ab Dezember 1939 hingegen muß wieder Kiel gesetzt sein.
Der folgende Abschnitt enthält bereits alle Änderungen, die in Kursiv gesetzt sind.

Flotilla2=904
TO2=940
NbStartingDate2=5
NbDate2=7
Emblem2=data/Emblems/SubEmblems/Flotillas/7th flotilla.tga
NbBases2=3
<span class="ev_code_RED">Base2_0=752;Wilhelmshaven</span>
Date2_0_0=1939
Month2_0_0=8
<span class="ev_code_RED">Date2_0_1=1939
Month2_0_1=11
DeparturePointLong2_0=979726.000000
DeparturePointLat2_0=6426436.000000
Heading2_0=65.995003
Base2_1=750;Kiel
Date2_1_0=1939
Month2_1_0=12</span>
Date2_1_1=1944
Month2_1_1=7
<span class="ev_code_RED">DeparturePointLong2_1=1218729.000000
DeparturePointLat2_1=6521451.000000
Heading2_1=50.251987</span>
Base2_2=755;Bergen
Date2_2_0=1944
Month2_2_0=8
Date2_2_1=1945
Month2_2_1=5
DeparturePointLong2_2=637572.000000
DeparturePointLat2_2=7249168.000000
Heading2_2=270.000000
NbUboats2=2
Uboat2_0=1
Uboat2_1=3

ACHTUNG! Der Startpunkt auf der Seekarte MUSS unbedingt mit geändert werden (DeparturePointLong, DeparturePointLat und Heading)!

Umsetzung anhand eines Beispiels (Testfahrt vorgenommen mit Living Silent Hunter 3 V4.0). Die Versetzung sollte von der 1. Flottille (Kiel) zur 2. Flottille (Wilhelmshaven erfolgen):

1. September 1939: Auslaufen zur 1. Feindfahrt mit U-2 (TYP IIA) aus Kiel (1. Flottille)
Anlegen eines Spielstandes, ca. 100 km VOR Rückkehr in den Hafen.
10. September 1939: Einlaufen in Kiel
Beenden des Spiels und Zuschalten der geänderten Flottilla.cfg per JSGME Mod-Enabler

Starten des Spiels
Laden des Spielstandes "Auf See".
10. September 1939: Einlaufen in Kiel
Verteilung der Auszeichnungen an die Besatzung und Abschluß der Feindfahrt (Büroansicht mit Seekarte, Schreibtischen, etc.)
Stellen des Versetzungsgesuch zur 2. Flottille (Wilhelmshaven)
25. September 1939: Auslaufen zur 2. Feindfahrt mit U-2 (TYP IIA) aus Kiel (2. Flottille)!!!
01. Oktober 1939: Funkspruch über neuen Einlaufhafen (Wilhelmshaven)!!!
04. Oktober 1939: Einlaufen in Wilhelmshaven

(Hinweis: Die Wartezeit im Hafen wurde von mir zu Testzwecken reduziert, um einen Puffer für unvorhergesehene Wartezeiten zu haben)

Weitere Anmerkungen:
Das Laden des Spielstandes "Im Hafen: Vor neuer Feindfahrt" mit anschließendem Versetzungsgesuch führte zu einer Vielzahl Fehlermeldungen, sodaß ich Silent Hunter 3 über den Taskmanager beenden mußte. Das Laden des Spielstandes "Auf See", kurz vor Ende der 1. Feindfahrt brachte hingegen den gewünschten Erfolg.

Ich war heute morgen zu Müde, um die geänderte Flottilla.cfg wieder über den JSGME Mod Enabler zu entfernen. Ich hatte jedoch vor, während der nun folgenden (regulären) 3. Feindfahrt einen Spielstand "Auf See" anzulegen, das Spiel zu beenden, und den "Mod" zu deaktivieren. Der bisherigen Erfahrung mit dem Aktivieren des "Mods" sprechen eindeutig dafür, diesen nur während der Feindfahrten und nicht im Hafen zuzuschalten bzw. zu entfernen.

LG
Soni2

MCHALO12
09-12-10, 13:38
Hallo Soni,

ich bin durch Zufall über diesen Thread gestolpert. Da hast du dir ja wirklich Arbeit gemacht mit den Überführungsfahrten, super Idee!

Als Alternative zu deiner eleganten Lösung gibt es hier noch die "schmutzige Lösung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif " die ich anwende:

Will ich die Flotille wechseln beende ich die letzte Feindfahrt im alten Hafen. Danach SH3 verlassen und eine Kopie der Spielstände erstellen. Danach SH3 starten und OHNE Versetzung eine neue Feindfahrt beginnen. Das Ziel-PQ ignorieren und zum Hafen der neuen Flotille marschieren (Überführungsfahrt). Dort angekommen die vorhehr kopierten Savegames wieder ins Spiel kopieren "In Basis nach Feindfahrt" laden, sich zur neuen Flotille versetzen lassen und Spiel fortsetzen.

Sämtliche Ereignisse und Erfolge auf der Überführungsfahrt gehen hier natürlich verloren, da sie für SH3 ja nie stattfindet. Da es mir aber um das Erlebnis geht und mich mein persönliches Logbuch mehr interessiert als das in SH3 ist es eine akzeptable Lösung.

Das ist natürlich keine gleichwertige Alternative zu deiner Lösung, sondern nur eine Variante für alle die manuelles Editieren scheuen.

Gruß, MCHALO12.

Soni2
10-12-10, 07:07
Was wäre SH3 denn ohne die ganzen Leute, die ihre Freizeit investieren und sich Arbeit machen? ^^

Sicher ist meine Lösung nicht sonderlich elegant (ich hätte das gerne automatisch), aber mit etwas Handarbeit rüstet es ein Feature nach, das sicher der ein oder andere gerne nutzt ... ebenso wie mein Tiefenmesser, der auch jenseits der 260 Meter noch die Tiefe anzeigt. Sind halt Kleinigkeiten, aber tragen zur Stimmung bei. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

dreibuchstaben
10-12-10, 07:25
Ohne jetzt groß drüber nachgedacht zu haben. Wenn ich eine Überführungsfahrt mache (Kiel -&gt; Wilhelmshaven) und dort die Versetzung nach Wilhelmshaven beantrage, dann starte ich doch bereits dort, oder?

Soni2
10-12-10, 07:48
Du kannst Dich nur im Heimathafen versetzen lassen ... und dann wirst Du sofort in den Heimathafen Deiner neuen Flottille gebeamt. Nix mit Überführungsfahrt.

dreibuchstaben
10-12-10, 07:58
Ob man wohl ein kleines Skript schreiben sollte, das die Werte in der Flotilla.cfg sucht und entsprechend ändert?

Meines Wissens stellt das aber vermutlich auch der SH3-Commander zu Beginn bereit, oder? Boah - ich hab grad so keine Ahnung. Bin aber auch müde wie die Sau.

Soni2
10-12-10, 08:09
Ich bin auch nur zufällig darüber gestolpert, als ich gerade auf Feindfahrt war und die Meldung über einen neuen Einlaufhafen bekommen habe (Verlegung der Flottille nach Frankreich ^^).

Da ja allgemein bekannt ist, daß man sich nur im Heimathafen versetzen lassen kann, lag nichts näher, als einfach den Heimathafen der Zielflottille auf den eigenen Standort zu verlegen und noch während der nächsten Feindfahrt wieder zurückzuverlegen.

Eigentlich ein recht simpler Vorgang, den SH3 sogar im Stock ausgiebig demonstriert. Hat mich ehrlich gesagt selber erstaunt, daß noch niemand vor mir auf die Idee gekommen ist. Ich habe ja nun wirklich keine geistigen Höhenflüge gemacht, sondern nur 1 + 1 aufaddiert http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Ich weiß nicht, ob der Commander sowas schon bietet. Meines Wissens kann man da zwar die Flottille auswählen, Startmonat, Startjahr und sogar Bootstyp und Nummer. Aber den Heimathafen nicht.