PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutscher vollautomatischer Maschinengranatwerfer M19



JohnMcArthur
04-06-07, 16:10
Hat jemand zu diesem Gerät Fotos oder eine nähere Beschreibung? Ich dachte ich würde mich mit den deutschen Waffen des zweiten Weltkrieges auskennen, aber von diesem Gerät was anscheinend in Bunkern des Atlantikwalls verwendet worden ist, habe ich noch nie gehöt.

JohnMcArthur
04-06-07, 16:10
Hat jemand zu diesem Gerät Fotos oder eine nähere Beschreibung? Ich dachte ich würde mich mit den deutschen Waffen des zweiten Weltkrieges auskennen, aber von diesem Gerät was anscheinend in Bunkern des Atlantikwalls verwendet worden ist, habe ich noch nie gehöt.

JohnMcArthur
05-06-07, 12:18
Ich danke Euch für die Recherche und den damit verbundenen Mühen. Prompte Arbeit, ich kann mir jetzt wesentlich mehr darunter vorstellen.

der_baer_fm01
06-06-07, 03:03
Mh, ich mutmaße jetzt mal auf Grund der Bilder, daß das Ding für Steilfeuer ausgelegt ist, sone Art Maschinenmöser?

JohnMcArthur
06-06-07, 13:46
Ich denke auch dass es hier um eine Steilfeuerwaffe geht. An Hand der Munitionszuführung sehen wir auch wo sich das Rohr eigentlich befindet. Zuerst habe ich den Richtschützen als Anhaltspunkt genommen, aber der befindet sich asymetrisch zum Rohr. Der Spalt in der Kuppel ist auch die Mündung, die Länge erklärt sich in der unterschiedlich Elevationseinstellung des Werfers. Hier geht es ja um einen Feuerradius von nur 600m.

JohnMcArthur
06-06-07, 13:48
Das Loch neben dem Schlitz könnte auch für das Periskop des Richtschützen gedient haben.

Danke Greif, ich habe übersehen das beide Posts von Dir stammen. Muß ich also meine Laudatio im Singular halten. Danke nochmal war genau das was ich wissen wollte.