PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche zweite Fremdsprache?



Tar-Meneldur
10-05-05, 08:44

_Kiron_
10-05-05, 08:57
Ich persönlich habe mich für Französisch entschieden, was sich nach diesem beinahe vergangenen Schuljahr als Fehlentscheidung herausgestellt hat, was jedoch eher an meiner Professorin ala an der Sprache oder dem Fach an sich liegt.
Mich stöt daran, dass sich im Gegensatz zum Englischen nur wenig Brücken und Wortähnlichkeiten zum Deutschen schlagen lassen und ein wötliches übersetzen nur in den aller seltensten Fällen möglich ist.

Außerdem wirkt die Sprache an sich etwas zu "blumig" und selbst ein Satz wie "Mir ist kalt!" Höt sich wie ein höchst Hyperbolischer Satz in einem Barocken Gedicht an.

Thom19
10-05-05, 09:00
je parle francais.

Vielen Dank ... das kann ich grad noch, aber das Cedille such ich jetzt nicht raus http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Der_Buhmann1989
10-05-05, 09:06
j parle francais???

näh, Latein ist viel cooler, auch wenn ichs nicht kann! http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

_Kiron_
10-05-05, 09:13
Ich sprechen Französisch.-> Je parle francais

Moi aussi.

Ansichtssache, wo braucht man heutzutage noch Latein? Höchstens Juristen die irgendwelche Paragraphen aufzählen und Mediziner welche die Namen von irgendwelchen Organen oder Knochen wissen sollen.

Meinermeinung nach sollte statt Französisch SPanisch eingeführt werden, da das ja sozusagen die zweite Weltsprache ist und somit sicherlich nützlich wäre.
AM interessantesten fände ich alt-griechisch. Dann könnte man Bibeltexte mal richtig lesen und ein gepflegtes Deutsch unter all diesem "Denglisch" gestammel zusammenbringen.

Klassiker
10-05-05, 09:32
Nun, ich lerne beides, Latein und Französisch. Und Englisch natürlich auch...
Wenn ich aber die Wahl hätte zwischen Französisch und Latein, würde ich immer Latein nehmen. Eine sehr schöne Sprache (in der ich am Freitag die letzte Schulaufgabe meines Lebens geschreiben habe^^). naja, Ende des Jahres lege ich sie beide zugunsten von Deutsch und Englisch ab. Dann hatte ich 5 Jahre Latein und 3 Jahre Französisch... naja, Französisch ist nicht so mein Fall. Ich würde es immer wieder nehmen, nur um es mal gehabt zu haben und sich wenigstens ein bisschen darin ausdrücken zu können... Aber Latein finde ich einfach leichter, interessanter und informativer. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Und Cicero, Caesar und Catull im Original lesen zu können, tut meinem (übersteigerten) Ego einfach gut! http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif http://www.ubisoft.de/smileys/brush_2.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Paveman_II
10-05-05, 09:39
Originally posted by _Kiron_:
Ich sprechen Französisch.-> Je parle francais

Moi aussi.

Ansichtssache, wo braucht man heutzutage noch Latein? Höchstens Juristen die irgendwelche Paragraphen aufzählen und Mediziner welche die Namen von irgendwelchen Organen oder Knochen wissen sollen.

Meinermeinung nach sollte statt Französisch SPanisch eingeführt werden, da das ja sozusagen die zweite Weltsprache ist und somit sicherlich nützlich wäre.


*unterschreib*

bei uns kann man ja spanisch nehmen...könnt ich jez nach der 10... des soll aber übelst schwer sein, weil man dann in 2 jahren soviel lernen muss wie in 4 jahren französisch o.o

Corky13
10-05-05, 09:44
Ich hab Latein genommen...EXTREM schwerer fehler -_-?....wir hatten nedmal das angebot Russisch oda was anderes zu machen o.O hätte gern mal Russisch versucht ....
Spanisch wird bei uns noch angeboten aber nur als dritte Fremdsprache hombrè http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Exterminas_II
10-05-05, 09:52
Das ist eigentlich Jacke wie Hose, du kannst nur die falsche Wahl treffen ^^ Französisch ist ein Alptraum aus Sonderfällen, Accents und sinnloser Gramatik. Latein ist tot.


Ansichtssache, wo braucht man heutzutage noch Latein? Höchstens Juristen die irgendwelche Paragraphen aufzählen und Mediziner welche die Namen von irgendwelchen Organen oder Knochen wissen sollen.

Da hat uns unser Direktor in der sechsten Klasse einen recht informativen Vorrtrag zu gehalten, Latein ist heute nicht mal mehr dazu nötig, der einzige Beruf, dessen Studium heute och ein Latinum erfordert ist *Trommelwirbel* Lateinlehrer am Gymnasium.

Corky13
10-05-05, 09:58
nun ich hatte ein jahr Französisch und bin dann darin durchgefallen und hab auf latein gewechselt..Latein IST schlimmer...Kein Aktiver Sprachunterricht (Also kein "sprechen" ansich sondern plumpes Vokabel und Grammatik Lernen und dann übersetzen...) und ne Grammatik dagegen schaut Französisch aus wie der Garten Eden...

Und frag mich jetzt ned warum ich das erste jahr Latein überlebt habe ... ^^?

_Kiron_
10-05-05, 10:02
Da hat uns unser Direktor in der sechsten Klasse einen recht informativen Vorrtrag zu gehalten, Latein ist heute nicht mal mehr dazu nötig, der einzige Beruf, dessen Studium heute och ein Latinum erfordert ist *Trommelwirbel* Lateinlehrer am Gymnasium.

So ist onehin der gesamte Stoff der AHS. Wofür lernt man z.Bsp. die Novellentheorie die man später, außer man hat vor ein Linghuistik Studium abzulegen und Schülern wieder den selben Schwampf vorzusetzen, nie wieder braucht.

Mirdath
10-05-05, 10:25
Ich habe jetzt zwar Französisch angeklickt, hatte aber auch Latein als Unterricht.

Latein: 5.-10. Klasse (es hat für's kleine Latinum gereicht ;-))
Englisch: 5.-11. Klasse (dann abgewählt)
Französisch: 7.-13. Klasse (Leistungskurs)

Latein halte ich nicht für unnütz - es hat mir den Einstieg in die französische Sprache erleichtert, auch heute kann ich mir Wortbedeutungen noch über das Lateinische herleiten, und ich bin in der Lage, alte Quelltexte zumindest ansatzweise nachzuvollziehen - um beispielsweise zu entscheiden, ob ich mit einer übersetzung des Originaltextes einverstanden oder eher der Meinung bin, dass der Sprache des eigentlichen Urhebers nicht genügend Rechnung getragen wurde (was durchaus erheblichen Einfluss auf die Bedeutung des Textes haben kann).

Was mich heute noch interessieren würde, wäre Altgriechisch - mal sehen, wenn sich die Zeit und Gelegenheit ergibt, versuch' ich mich mal am Graecum :-) Ach, oder Hebräisch wäre auch nicht verkehrt ... oder Arabisch? Ach, es gibt so viele interessante Sprachen :-D

Klassiker
10-05-05, 10:32
Echt, Corky, du findest Latein schwerer als Französisch? Bei mir ist es völlig umgekehrt...

Und was man vom Schulstoff braucht und was nicht...
Ich habe zum Beispiel erfahren, dass ich meine Kurvendiskussionen, globalen und lokalen Maxima und Co brauche, wenn ich mir mal einen Jumbojet basteln will... http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

Und Latein- so unnütz ist es imo nicht. Es erspahrt dir in manchen Studiengängen imo ein Nachbelegen dieser Sprache. (in Geschichte, zum Beispiel)

Ilkum Sortil
10-05-05, 10:41
Ich sage: Japanisch


@Corky: GARTEN EDEN? Ich glaube dein Bild etwas verklärt da du nur ein Jahr Frz hattest..... es gibt DEFINITIV nichts schlimmeres als Französisch!

Manarchios
10-05-05, 10:59
also wenn noch jemand so jung sein sollte und die Wahl haben dürfte LAtein zu wählen würde ich ihm dies auf jeden Fall empfehlen, falls er eine Geisteswissenschaft studieren möchte, denn Latein braucht man, nicht wie Exterminas sagt, noch für viele Geisteswissenschaften

Man braucht Latein normalerweise für
Geschichte (wollte das nicht wer hier studieren?)
viele (Fremd)Sprachen
z.T. Philosophie
Theologie
...


Für LAtein auf Lehramt benötigt man noch das Graecum, wie für die Religion auch

Während man sich an der Schule irgendwie durch seine drei Jahre LAtein durchwurschteln kann um das große Latinum zu erhalten, steht man dann in der uni ziemlich unter Druck und die Anforderungen sind viel höher, so dass das LAtinum ein häufiger Studiengangswechselgrund ist

Ilkum Sortil
10-05-05, 11:05
@Manarchios: Grenze doch mal genauer ein: es eignet sich zum lernen aller zu den romanischen gehöenden Sprachen. Für alle anderen ist es höchst wertlos!


Wer will schon Monotheistische Theologie studieren? Ich nich!

Philosophie eben nur z.T. ist nicht zwingend notwendig (wenn man nicht gerade die großen der Antike im Original lesen will)

RGunny
10-05-05, 11:27
Hi,

ich bin seit 20 Jahren nicht mehr in der Scchule - schreibe Schule daher auch falsch. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Ich habe damals aber gelernt:

<LI>Englisch -> 5.-10.Klasse
<LI>Russisch -> 3.-10.Klasse

Und durch meine Liebe habe ich noch etwas Ungarisch gelernt.

middle87
10-05-05, 11:31
ich hab damals latein genommen... leider http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif
ich hab selten so ein schreckliches fach erlebt!

_Kiron_
10-05-05, 11:39
Französisch ist wohl eher für die SPrachbegabten, Latein hingegen als Weg für die Naturwissenschaftliche Gruppe zu empfehlen, da es dann doch recht logisch ist.

ToBiOh
10-05-05, 11:40
Französisch kann man gebrauchen ... -> Frankreich
Latein nützt nur wenn man ein Medizin oä. Studium machen will ...
Russisch gibt es (bei mir auf jeden fall nicht) an Schulen nur selten ...

Ilkum Sortil
10-05-05, 11:49
@ToBi im Osten hier kannste überall russisch wählen ....

@Eo: Sprache ist nie logisch

_Kiron_
10-05-05, 11:53
Erst wenn du mir ein Video von einem Germanisten zeigst, der aus freien Stücken behauptet, dass die deutsche Grammatik UNLOGISCH ist, dann darfst du deinen Post wiederholen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif .
Mal im ernst, zumindest vor der Rechtschreibreform, war die Deutsche Grammatik recht logisch und die meisten Schlüsse ließen sich einfach aus vorhandenen Wissen herleiten.

Ilkum Sortil
10-05-05, 12:04
@Kiron: Grammatik ist logisch (manchmal) aber Sprache ist nie logisch ^^

chickpea
10-05-05, 12:13
also ich habe seit der 7ten klasse spanisch. die sprache an sich finde ich schön und es macht spaß sie zu sprechen, aber als unterrichtsfach ist es mein schlechtestes =/
anderen würde ich es schon empfehlen, wir hatten die möglichkeit zwischen spanisch und französisch zu wählen und ich habe von vielen seiten gehöt, dass franze schwerer sein soll, zumindest was die aussprache anbelangt.

ich würde jedoch nicht behaupten, dass spanisch die 2te weltsprache ist, in spanien selbst gibt es zum beispiel viele verschiedene formen dieser sprache (catalán, basco..) die man mit "normalen" spanisch kenntnissen nicht versteht.

hätte ich die wahl gehabt hätte ich latein gewählt, einfach weil ich diese sprache als sehr eindrucksvoll und spannend empfinde *punkt*

Xxerxes
10-05-05, 12:39
Französisch an sich finde ich gar nich so schlecht, wäre da nicht eine total bekloppte Lehrerin die nebenbei auch Kunst unterrichtet (was an nem Kunstgymnasium nich oft vorkommt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif). Wir sollten neulich einen Film drehen. Versteht ihr EINEN FILM <span class="ev_code_RED">IN FRANZÖSISCH</span> und die wartet bis wir vier Seiten Vokabeln haben und schreibt dann über eine ausgestorbene Schriftart, die überhaupt noch nie erwähnt wurde oder die Vokabeln enthält.
Aber sonst klasse, bis auf Grammatik, Accents, unregelmäßige Verben und Grammatik.
Wenn man das nicht beachtet ist Französisch eine schöne Sprache. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Lawrenzium
10-05-05, 13:30
Habe russisch gemacht und kann nun mit Stolz behaupten, den Weg zum Klo auf dem Moskauer Flugplatz zufinden. Das liegt aber mehr daran, dass das Toilettenzeichen international ist. Sonst kann ich gar nichts mehr richtig.

miimpo2
10-05-05, 14:13
Tja, jetzt im nachhinein hätte ich vielleicht statt Französisch Russisch nehmen sollen... Auch wenn man das als Österreicher ohne connection in den Osten wohl kaum braucht...

aber @ topic: Latein, Französisch und Spanisch. Demnächst folgt, wenn es so klappt wie ich es plane, Italienisch oder Schwedisch...

Manarchios
10-05-05, 14:26
Ich habe nicht geschrieben, dass Latein für gewisse Sprachen oder Geschichte einen Vorteil bringt, sondern das man einfach diesen Wisch des großen Latinums dafür benötigt (das ist halt unsere gute alte humanistische Tradition), wie gesagt normalerweise bei allen Sprachen, auch Deutsch und noch einigem anderen

Klassiker
11-05-05, 06:00
Ab wann hat man das große Latinum eigentlich? Also, nach wie vielen Jahren?

the-real-janus
11-05-05, 07:11
11. Klasse: 4 oder besser.

Bldrk
11-05-05, 07:44
Irgendwie alle 3 http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Loplo1988
11-05-05, 08:07
Hab Franze ewählt, da man das auf der Realschule braucht um weiter aufs Gymi gehen zu können. Und heute habe ich wieder gemerkt, dass diese Wahl einer der größten Fehler meines Lebens war... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Paveman_II
11-05-05, 08:20
merkte ich auch O.o

auf der realschule franz?

Loplo1988
11-05-05, 08:24
Jup auf der Realschule Franze... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Klingt komisch, is' aber so! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Ne ich mein wir können in Ba-Wü zwischen Technik, "Haushalts-Lehre" und Franz wählen...

Bldrk
11-05-05, 08:56
Du als Deutscher denkst vielleicht deine Sprache sei logisch, aber frag mal einen Franzosen, ob der denkt, dass es logisch ist.

Sprachen zu lernen kann nie ein Fehler sein.

Tar-Meneldur
11-05-05, 09:41
Mich persönlich würde auch Elbisch (Quenya oder Sindarin) interessieren. Aber da das nur (<-denke ich jedenfalls) in Birmingham in England unterrichtet wird, na ja... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

Das was ich vom Elbischen bisher mir selber beigebracht hab - also das ist ne verdammt schwierige Sprache! http://www.ubisoft.de/smileys/read.gif

miimpo2
13-05-05, 12:37
Mich persönlich würde auch Elbisch (Quenya oder Sindarin) interessieren. Aber da das nur (<-denke ich jedenfalls) in Birmingham in England unterrichtet wird, na ja...

Das was ich vom Elbischen bisher mir selber beigebracht hab - also das ist ne verdammt schwierige Sprache!


also ich weiss nicht... Fremdsprchen lernen macht mir spass, aber ich behalte immer im Hinterkopf dass das einen Sinn hat... Englisch als Weltsprache, französisch und spanisch als Sprache die man im Urlaub (aber auch beruflich) sehr gut brauchen kann... aber elbisch? Da würd ich mir dauernd vor Augen halten dass das zeitverschwendung ist, denn auch wenns mich interessiert, ich hab davon keinen Nutzen... naja...

Scharesoft
13-05-05, 12:59
Ich hab als zweite Fremdsprache Latein genommen... und das bereue ich noch immer^^ Denn ich hasse diese Sprache... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Und nun hab ich für die Oberstufe Italienisch dazu gewählt... ich hoffe das wird mehr Spaß machen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

tini2004
13-05-05, 15:22
also ich habe französisch als zweite fremdsprache gewählt und ich finde dass latein und französisch sehr schwer sind, denn bei französisch ist mehr grammatik und bei latein muss man eben sehr viele vokabeln lernen...und verschiedene formen der wöter....also beide sprachen sind sehr schwierig.....

ich war mal in ner spanisch-ag und ich fand alles total cool bis auf die lehrerin aber das war mir am anfang zuerst egal,und nachher ging die lehrerin mir so aufn geist dass ich aufgehöt habe,,...und seitdem hat die mich so gehasst....ich fand das so lustig!!! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

@ scharesoft: italienisch wird dir bestimmt viel spaß machen....italienisch ist ja dem spanischen sehr ähnlich....und spanisch fand ich nie richtig schwer.....http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif..das schaffst du schon!!

ich werde in der oberstufe griechisch lernen...http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Scharesoft
13-05-05, 15:36
Danke http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Aber eigentlich ist Latein reine Grammatik... also denke ich net, dass es bei Franz mehr davon gibt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Duranos
13-05-05, 16:25
ich hab auch Französisch genommen. Aber die neun Wochen bis zur Elf halt ichs auch noch durch und dann hats sichs ausgelernt. Habs zum Glück abgewählt.

@Sharesoft
Dafür lernt man bei Französisch aber total viele unregelmäßige Verben. Naja ich glaub beide Sprachen wären für mich als faulen Sack zuviel Arbeit. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Ilkum Sortil
14-05-05, 00:58
@Share: Naja ich glaube wir sind in Frz mitllerweile bei 15 verschiedenen Zeitausdrucksformen und es gibt mehr .-.

Tar-Meneldur
16-05-05, 05:42
Originally posted by Ilkum Sortil:
@Share: Naja ich glaube wir sind in Frz mitllerweile bei 15 verschiedenen Zeitausdrucksformen und es gibt mehr .-.

Im Finnischen gibts 15 Fälle! Lass dir das mal durch den Kopf gehen: 15 Fälle!!! http://www.ubisoft.de/smileys/wchand.gif

chickpea
16-05-05, 10:15
moi! aber finnsich is toll. war im januar wegen der schule ne woche in finnland und fands ganz toll. in diesem sinn: hei hei!

MiNiMaN666
21-05-05, 04:13
Ich hab mit Latein begonnen, dann Englisch, danach Altgriechisch und dann noch Spanisch!
Und jetzt gegen Ende meiner Schullaufbahn kann ich sagen, dass ich es nicht besser hätte machen können!