PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Großes Problem mit Torpedierung und andere Anfängerfragen



dreibuchstaben
14-03-10, 09:49
Hallo zusammen,

ich hoffe, ich kann bei einem so alten Spiel noch auf Resonanz hoffen.

Ich bin gerade im Training und muss feststellen, dass ich auch bei Automatik ein echter Fehlzünder bin. Aber vielleicht mach ich auch was falsch oder 50% Rohrkrepierer ist im Training der Historie geschuldet.

So geh ich vor:
Den WO verwende ich nicht, da er in meinen Augen nichts bewirkt?

Schiff mit "L" gelockt. Wenn Magnet, dann stelle ich den Torpedo auf 1-2m unter Kiel ein. Wenn Kontakt, stelle ich ca. 2 Meter ein. Ich nehme stets "schnell". Dann manövrier ich noch ein wenig, bis es passt. Sobald es der Pfeil im Periskop "grün" wird und ich max. 1500 Meter weg bin, gebe ich Feuer.

Aber jetzt kommt das für mich unverständliche: Selbst im "gelben" Bereich sollte ich noch hohe Trefferwahrscheinlichkeiten haben. Leider passiert leider in 50% der Fälle entweder ein Durch-/Vorbeirauscher (Magnet) oder der Torpedo dengelt gegen den Rumpf und es passiert nichts (Kontakt).

Das heißt für mich bei 38% Realismus eigentlich: Ich mach etwas essentiell falsch!

dreibuchstaben
14-03-10, 09:49
Hallo zusammen,

ich hoffe, ich kann bei einem so alten Spiel noch auf Resonanz hoffen.

Ich bin gerade im Training und muss feststellen, dass ich auch bei Automatik ein echter Fehlzünder bin. Aber vielleicht mach ich auch was falsch oder 50% Rohrkrepierer ist im Training der Historie geschuldet.

So geh ich vor:
Den WO verwende ich nicht, da er in meinen Augen nichts bewirkt?

Schiff mit "L" gelockt. Wenn Magnet, dann stelle ich den Torpedo auf 1-2m unter Kiel ein. Wenn Kontakt, stelle ich ca. 2 Meter ein. Ich nehme stets "schnell". Dann manövrier ich noch ein wenig, bis es passt. Sobald es der Pfeil im Periskop "grün" wird und ich max. 1500 Meter weg bin, gebe ich Feuer.

Aber jetzt kommt das für mich unverständliche: Selbst im "gelben" Bereich sollte ich noch hohe Trefferwahrscheinlichkeiten haben. Leider passiert leider in 50% der Fälle entweder ein Durch-/Vorbeirauscher (Magnet) oder der Torpedo dengelt gegen den Rumpf und es passiert nichts (Kontakt).

Das heißt für mich bei 38% Realismus eigentlich: Ich mach etwas essentiell falsch!

JesterOne
14-03-10, 10:28
Das hier Resonanz kommt - also darauf kannst Du wetten. Dieses "alte Spiel" wird gehaetschelt und gepflegt wie nur wenige, dank vieler toller Mods kriegt es auch regelmaessig eine echte Verjuengungskur spendiert. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Zum Thema: Stell die Magnetzuender mal etwas flacher ein, maximal einem Meter unter Kiel. Auch das Wetter spielt da eine Rolle, bei Seegang rauschen die Aaale schneller mal drunter durch als bei stiller See. und bei Kriegsbeginn waren die auch nicht sonderlich zuverlaessig, das wurde erst spaeter besser.

Die Aufschlagzuender vertragen auch etwas weniger Tiefe, ich stelle meist auf ca. einen Meter unter der Wasserlinie.

Zusaetzlich sollte der Winkel zum Schiffsrumpf des Zieles passen, gerade bei Aufschlagzuender sollte er im Bereich um die 90 Grad liegen.

Die Torpedogeschwindigkeit ist auch von Bedeutung, so scheint mir. Wenn ich "schnell" einstelle habe ich gefuehlt mehr Versager als mit mittel oder langsam. Aber das kann mich auch taeuschen.

Gruss

dreibuchstaben
15-03-10, 05:32
Ah, dann bin ich ja beruhigt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Gibt schon viele Fragen, die einem bei dem Spiel aufkommen. Z.B. Wenn ich das Grammophon einschalte, ertönen Lieder des Roten Armee Chors. Das lässt auf mangelnde Moral oder schlimmstenfalls die Anwesenheit von Saboteuren schließen? Wie soll das enden, wenn sogar der Spielerkapitän mangelnde Kompetenz und dazu noch fehlenden Patriotismus aufweist? http://forums.ubi.com/images/smilies/351.gif

Spaß beiseite. Ich check z.B. nicht, ob ich beim Torpedieren den WO einsetzen muss, oder nicht. Der Gyrowinkel stellt sich bei mir automatisch ein, wie auch Schiffstyp und Knotenkalkulation. Daher denke ich, dass ich den WO nicht mehr klicken und um Berechnung bitten muss, wenn ich ein Schiff gelockt habe.

Wie setze ich meine Mannschaft und den WO am besten ein?

a) Offiziere/Maate mit Torpedoerfahrung im Bug/Heck
b) Bug/Heck rammelvoll mit Bootsmännern.
1. Lock des Zieles,
2. Klick auf WO - soll kalkulieren,
3. Wahl Torpedorohr, Speed, Pistole,
4. Ausrichten des U-Bootes bis "gelb/grün" (10° in Fahrtrichtung bei 1km Distanz und 5kn Gegnerfahrt)

EMB
15-03-10, 07:35
So auch hier schau ich gelegentlich rein Drei. ;-)

Eingie Infos gab ich dir ja im anderen Thread schon. Zum WO, den braucht man nur, wenn man manueles Zielen an hat und sich selbst den Schuss nicht zutraut. Solltest du ganz auf ihn verzichten können/wollen, deaktiver ihn einfach im Realismus. Ansonsten kann er dir bei manuellen Zielen halt eine T-Lösung berechnen.
Der WO muss in der Zentrale immer besetzt sein damit der TDC funktioniert. Aber vorweg, mehr als Torpedoschütze muss er während der gesammten Kampagne nicht unbedingt haben.

Desweiteren ist bei automatischen Zielen das Spiel etwas Stur und berechnet immer mit langsamer Geschwindigkeit. Das kannst du umgehen in dem du ins TDC (F6-Taste) gehst, die Geschwindigkeit auf Schnell stellst und den Schalter für automatische/manuelle TDC Eingabe kurz nutzt, also auto aus und wieder an. Von da an rechnet er auch bei autom. Zielen mit Schneller Torpedofahrt. Musst du jedesmal wiederholen, wenn ein neuer Tropedo geladen wurde bzw. ein anderes Ziel aufgeschaltet wurde oder du schießt ihn halt auf langsamer fahrt. Ist leider ein SH3 Problem das nie gepatcht wurde.

Grundsätzlich solltest du auch versuchen das Ziel und dein Boot in einem 90° Winkel zu haben für maximale Torpedotrefferwirkung. Damit mein ich das dass Schiff bei Tropedo einschlag 90° hat zu dir/dem Torpedo.

Crewmanagment:
Eine Freude vor dem Herren...
Später, mit 5 Offizieren machbar, solltest du im Bug wie Heck jeweils einen erfahrenen Offi haben mit Torpedoschützenausbildung und dann bis die leisten voll sind für max. Betrieb auffüllen. Im Heck siehts bei Kriegsanfang 39 bei mir meist so aus ab der 3.Feindfahrt (FF).
Heck: 1 Offi, 2 Maate und rest Matrosen
Bug: 1 Offi, 1 Maat, rest Matrosen.
Das ist auch abhängig vom Dienstrang deiner Crew und deren Erfahrung.

Denke daran die Zentrale möglichst immer voll besetzt zu lassen, ergo sollte dein Hecktropedoschütze Mechaniker und Mechanist dazu haben. (Meiner Meinung nach! ;-) )So kannste ihm im Notfall in die Reperaturabteilung stecken..was nützt einem ein schnell geladenes Heckrohr wenn man abgesoffen ist? http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

Fette Beute,
EMB

dreibuchstaben
16-03-10, 17:45
Hallo nochmal,

die Tips landen auf fruchtbarem Boden.

Jetzt habe ich die ersten Feindfahrten recht gut absolviert. Danke für Eure Hilfestellung soweit!

Und prompt stellen sich die ersten weiteren Fragen:
Ich hab Autozielen an- und abgeschaltet. Aber in keinem Fall (unter 1000m) konnte ich die Trefferzonen sehen. Kann das an der SlideOut-Gui liegen? Ist die OLC-GUI besser?

Zu dem Button "Flags" links oben im "F3" fehlt mir auch noch eine Funktion - ich vermute, ich sollte bei Klick eine Ansicht der Flaggen und Kriegszustände erhalten?

In Helgoland wollte ich zwischentanken - das ist so nicht vorgesehen? Ich hab da eigentlich einen U-Boothafen erwartet.

Auch die XXI habe ich getestet. Die hatte ja ein Schnorchel mit Ventil, um mit dem Wellengang klarzukommen. Aber gerade in der Außenansicht sieht man gut, dass der Schnorchel ordentlich über Wasser und damit sichtbar steht.

Auf der letzten Feindfahrt hatte ich "leichten" Nebel und Wolken. Was mich dabei erstaunt hat: Hier wurde nur sehr deutlich Helligkeit rausgenommen und kein Nebel simuliert. Gerade am Tag hatte ich düstere Wolken und Helligkeit wie spätabends. Nachts wars komplett schwarz. Feind wurde zwar auf Nav-Karte verzeichnet, aber war sonst auch aus nächster Nähe nicht zu sehen. Die Zufallstreffer, die ich dann geleistet habe, brachten statt einer Flammenhölle nur sowas wie ein glimmendes Kohlenfeuer. Ich hab zuerst an einen Grafikfehler für die Außenansicht gedacht, aber das gehört wohl so?

EMB
17-03-10, 04:25
Zur Frage mit den Trefferzonen. Ist nur sichtbar, wenn dein Ziel unter 1000m ist, auto. Zielen an, das ziel aufgeschlatet und letzlichd as Erkennungsbuch geöffnet ist. WEiterhin ist wichtig das dein Boot und das Ziel Wirklich im 90° Winkel seid, wenn es bei seiner Fahrt vor deinem Bug auf Peilung 0 wäre. Es darf also nicht schräg auf dich zufahren.

Das verwendete GUI ist fast unwichtig, tese einfach aus was dir besser gefällt.

Der Button Flags ist kein Button sondern wie auf der Navigationskarte ein Register. Das Klickste mit links an und ziehst es dir mit der Maus runter, bei gedrückter Maustaste.

Nun es gibt in Stock SH3 auch keine Milschkühe, sind alles nur eingfügte Standarthäfen. Fahr an diese Ran und benutz die ESC-Taste, wähle dann "Anlegen: XYZ Hafenname" an. Im Gegensatz zu deinem Heimathafen kannst du nun nur Orden, Beförderungen und Spezialisierung verteilen, solltest du auch tun da sie nicht später mehr verteilbar sind und so sonst verloren gehen! Danach hast du nur wie im Heimathafen die Möglichkeit abzulegen. Keine Torpedoauswahl bzw. Schiffsänderugnsmöglichkeiten. Dein da zugewiesenen PQ lautet dann NULL, heißt du darfst hinfahren wo du willst zur Jagd oder drehst direkt ab nach Hause. Weiter solltest du wissen, das dein Boot in den Häfen/Schiffen rpariert wird. Klingt zwar toll aber du liegst dann entsprechend lange da auch am Hafen, wenn du nicht nach der Ordensverleihung das Spiel beendest und mit dem SH3 Commander die Tage im Dock manuell für die weiterfahrt auf 1 Tag reduzierst. Kann halt sonst seind as du am 20. Dez. 1939 anlegst und bei 80% schaden erst in Februar 1940 auf See bist. ;-)

Zum Typ 21...das nutzt im Spiel nunmal den Standartschnrochel, neue Einfügen geht nicht. Daher wirst du damit leben müssen, sofern auch beim Typ 21 dennoch der Schnorchel je nach Wellengang bis zu 50cm raus ragte was genug war um auch die Typ 21 mit dem Radar bei Schönwetter aufzubringen.

Wegen dem Nebel, das sit in Standart SH3 so implementiert gewesen hellere Nacht aber auch drastisch reduzierte Sicht vorallem für deine Brückenbesatzung. Da siehste dann noch eher als deine Leute den Feind selbst.

Fette Beute,
EMB

Fatality-1
10-04-10, 13:09
Als Tipp am Rande, falls du es nicht eh schon immer gemacht hast: Torpedorohre manuell bewässern!
Da man mit dem Automatischen Zeilsystem eh aus größerer Entfernung als normal angreift, können schon so kleine Unterschiede viel ausmachen!