PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alle Admins in den Knast



Freakem_Ger
23-05-07, 19:10
Zunächst mal: "tschulliun' für den reißerischen Titel, aber da das folgende _nicht_selbstverständlich ist, sollten möglichst viele das hier lesen.
Am Freitag wird voraussichtlich der sogenannte "Hacker-Paragraph" im Strafgesetzbuch verankert. Demzufolge ist folgendes unter Androhung von Geld- und/oder Freiheitsstrafe belegt:
"Das Herstellen, Verschaffen, Verkaufen, überlassen, Verbreiten oder Zugänglichmachen von Passwötern oder sonstigen Sicherheitscodes für den Datenzugang sowie von Computerprogrammen, deren Zweck die Begehung einer entsprechenden Tat ist."

Im Klartext: wenn ihr eurer Passwort im Forum vergessen habt, und ihr auf "Passwort vergessen" klickt, seit ihr und der Forumbetreiber dran! Wenn ihr Programme zur Sicherheitsanalyse eures Computers oder Netzwerks downloadet, droht Knast.
Jetzt könnte man denken, das wird nicht so streng und idiotisch ausgelegt, aber nein: der Rechtausschuß des Bundestages hat eine entsprechende Klausel ABSICHTLICH und unter Ingoranz entsprechender Empfehlungen und Vorformulierungen weggelassen! Das heißt: Jeder Admin steht _nur_Aufgrund_seiner_Arbeit_ ab Freitag mit einem Bein Im Knast - es fehlt lediglich die Strafanzeige!
Und: es gibt dann keinen legalen Weg, festzustellen, ob ein PC oder ein Netzwerk überhaupt sicher ist und in Betrieb genommen werden kann!

Werte Mitglieder des Rechtsausschusses: Meldet euch bei mir, ihr bekommt alle eine [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Merkbefreiung]Merkbefreiung von mir ausgestellt. Wie kann man so mit wenig Ahnung von der Materie in diesen Ausschuß kommen und für so einen Humbug auch noch Steuergelder in Form von Diäten bekommen? Wenn ihr wenigstens euch an die EU-Vorlage gehalten hättet! Aber nein! Soviel Dummheit würde in der Privatwirtschaft mit Entlassung bestraft. Aber als Politiker könnt ihr den größten Blödsinn verzapfen, und geht noch regreßfrei aus. tzs.tzs.

Gruß
Freakem - der ernsthaft daran denkt, eine symbolische Selbstanzeige zu machen mit einer Diskette mit dem Program Traceroute.exe (hat jeder auf seinem PC!) um zu zeigen, wie bescheuert das Gesetz ist

Freakem_Ger
23-05-07, 19:10
Zunächst mal: "tschulliun' für den reißerischen Titel, aber da das folgende _nicht_selbstverständlich ist, sollten möglichst viele das hier lesen.
Am Freitag wird voraussichtlich der sogenannte "Hacker-Paragraph" im Strafgesetzbuch verankert. Demzufolge ist folgendes unter Androhung von Geld- und/oder Freiheitsstrafe belegt:
"Das Herstellen, Verschaffen, Verkaufen, überlassen, Verbreiten oder Zugänglichmachen von Passwötern oder sonstigen Sicherheitscodes für den Datenzugang sowie von Computerprogrammen, deren Zweck die Begehung einer entsprechenden Tat ist."

Im Klartext: wenn ihr eurer Passwort im Forum vergessen habt, und ihr auf "Passwort vergessen" klickt, seit ihr und der Forumbetreiber dran! Wenn ihr Programme zur Sicherheitsanalyse eures Computers oder Netzwerks downloadet, droht Knast.
Jetzt könnte man denken, das wird nicht so streng und idiotisch ausgelegt, aber nein: der Rechtausschuß des Bundestages hat eine entsprechende Klausel ABSICHTLICH und unter Ingoranz entsprechender Empfehlungen und Vorformulierungen weggelassen! Das heißt: Jeder Admin steht _nur_Aufgrund_seiner_Arbeit_ ab Freitag mit einem Bein Im Knast - es fehlt lediglich die Strafanzeige!
Und: es gibt dann keinen legalen Weg, festzustellen, ob ein PC oder ein Netzwerk überhaupt sicher ist und in Betrieb genommen werden kann!

Werte Mitglieder des Rechtsausschusses: Meldet euch bei mir, ihr bekommt alle eine [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Merkbefreiung]Merkbefreiung von mir ausgestellt. Wie kann man so mit wenig Ahnung von der Materie in diesen Ausschuß kommen und für so einen Humbug auch noch Steuergelder in Form von Diäten bekommen? Wenn ihr wenigstens euch an die EU-Vorlage gehalten hättet! Aber nein! Soviel Dummheit würde in der Privatwirtschaft mit Entlassung bestraft. Aber als Politiker könnt ihr den größten Blödsinn verzapfen, und geht noch regreßfrei aus. tzs.tzs.

Gruß
Freakem - der ernsthaft daran denkt, eine symbolische Selbstanzeige zu machen mit einer Diskette mit dem Program Traceroute.exe (hat jeder auf seinem PC!) um zu zeigen, wie bescheuert das Gesetz ist

MiGCap
23-05-07, 19:19
Ja, DAS ist Deutschland ... http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Bldrk
23-05-07, 21:37
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by MiGCap:
Ja, DAS ist Deutschland ... http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif </div></BLOCKQUOTE>

... oder was daraus geworden ist...! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Foo.bar
23-05-07, 23:45
Erstmal abwarten. So heiß wird das nicht gegessen. Wäre ja nicht die erste Rechstvorschrift, die sich als nicht durchsetzbar herausstellt.

riederbirk
24-05-07, 06:11
Foobar, hau lieber ab, solang die Grenzen noch offen sind http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

gerd-freiburg
24-05-07, 07:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by riederbirk:
Foobar, hau lieber ab, solang die Grenzen noch offen sind http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif </div></BLOCKQUOTE>
oder Du mußt Deinen Dienst quittieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Rinreiber
24-05-07, 09:39
Wie - es gibt keinen legalen Weg zu überprüfen ob meine Netzwerkverbindungen sicher sind???!!
Wollen die jetzt schonmal ihre Pforten Gesetzlich öffnen um diesen Kuriosen/Sagenumwobenen "Terrorbekämpfungsüberwachungs Trojaner" irgendwann vor unsere Firewalls zu hauen???!
Was soll ich den z.B. als unbedarfter Gesetzestreuer Bürger machen wenn ich das tue und kein blassen Schimmer von diesem beknackten Gesetz habe- geh ich dann gleich ab, oder darf ich dann erstmal ne schöne Summe, in Form von Strafzahlungen, von meinem sauer verdienten Geld "Vater Staat" in den Rachen schmeissen???
Oder gilt das nur für Systemadministratoren o.ä. ???
Siehste, fängt schon an... http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Rinreiber
24-05-07, 09:45
Dauert nicht mehr lange, dann ist die eine Art von freier Meinungsäusserung in Form von Foren gestorben, weil sich keiner mehr traut dafür verantwortlich zu sein...
Verschwöungstheoriemodus an: Das sieht mir verdammt nach System aus was die mit uns vorhaben...
Verschwöungstheoriemodus aus.

KarlKartoffel
24-05-07, 16:54
So, hier erstmal meine Quelle, der Gesetzesentwurf.
http://www.bmj.bund.de/media/archive/1317.pdf

Da lese ich zum Beispiel folgendes:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">§ 202c
Vorbereiten des Ausspähens und Abfangens von Daten
(1) Wer eine Straftat nach § 202a oder § 202b vorbereitet, indem er
1. Passworte oder sonstige Sicherungscodes, die den Zugang zu Daten (§ 202a
Abs. 2) ermöglichen, oder
2. Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist,
herstellt, sich oder einem anderen verschafft, verkauft, einem anderen überlässt, verbreitet
oder sonst zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit
Geldstrafe bestraft. </div></BLOCKQUOTE>

Nach §202 a oder b. Gut, was steht also da drin?

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">§ 202a Abs. 1 wird wie folgt gefasst:
"ž(1) Wer unbefugt sich oder einem anderen Zugang zu Daten, die nicht für ihn bestimmt
und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, unter überwindung
der Zugangssicherung verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren
oder mit Geldstrafe bestraft." </div></BLOCKQUOTE>

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">"ž§ 202b
Abfangen von Daten
Wer unbefugt sich oder einem anderen unter Anwendung von technischen Mitteln nicht
für ihn bestimmte Daten (§ 202a Abs. 2) aus einer nichtöffentlichen Datenübermittlung
oder aus der elektromagnetischen Abstrahlung einer Datenverarbeitungsanlage verschafft,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn
die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist. </div></BLOCKQUOTE>

Das Stichwort ist also unbefugt

Ich verstehe davon nicht viel, aber meiner Interpretations zufolge besagt dieser Wntwurf lediglich, dass die Vorbereitung oder Durchführung einer Straftat gesetzeswidrig ist, wobei hier ganz klar steht, dass die Straftat eine unbefugte Informationsbeschaffung ist.

Du brauchst also nicht in Panik ausbrechen, wenn du dein Passwort vergessen hast http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Foo.bar
24-05-07, 17:28
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Das Stichwort ist also unbefugt

Ich verstehe davon nicht viel, aber meiner Interpretations zufolge besagt dieser Wntwurf lediglich, dass die Vorbereitung oder Durchführung einer Straftat gesetzeswidrig ist, wobei hier ganz klar steht, dass die Straftat eine unbefugte Informationsbeschaffung ist. </div></BLOCKQUOTE>

Genau. Im Fachjargon nennt man das "Tatbestandsmerkmal", und Karl hat das genau auf den Punkt gebracht.

Zurücklehnen und relaxen. Fehlalarm.

(hätte mich auch gewundert) http://www.ubisoft.de/smileys/kaffeetrinker_2.gif