PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Juli 43 - Hunter - Killer - Group



Karl_Arsch
31-05-05, 11:25
Moin!

Gestern, auf dem Weg ins Einsatzgebiet AM und bei turnusmäßigem Tauchen wird mir ein kleiner Konvoi angezeigt. Schnell war der Generalkurs ausgelotet, und ich befahl Abfangkurs. Bei Vollmond und Spiegelsee kam ich sehr gut ran und bald meldete mein Radarmann drei sich schnell nähernde Schiffe. Ich frohlockte bei dem Gedanken an ein Dickschiff oder einen Träger und befahl also Periskoptiefe. Was dann kam...... war spektakulär. Es handelte sich um einen Verband aus fünf Zerstöern. zwei River Begleitzerstöer, zwei Black Swan Fregatten und einem Class C Zerstöer. Als ich die Gefahr erkannte, wars so gut wie zu spät. Alarmtauchen, Gegenkurs, Täuschköper ausstoßen waren die Dinge, die noch erledigt werden konnten. Schnell geriet ich in die Peilung und befahl also, bei Schleichfahrt auf den Grund zu gehen und abzuwarten. Mein Plan ging zunächst auf, die Zerstöer nahmen den Bold ins Visier und entluden sich mehrfach darüber, so dass ich in ca. 900 m Entfernung auf Grund sacken konnte und toter Mann spielte. Die Freude über diesen Geniestreich währte ca. 5 Minuten, denn nachdem mein Bold seinen Dienst getan hatte, dauerte es nicht einmal 2 minuten, bevor ich erneut gepeilt wurde. AUF DEM MEERESGRUND OHNE FAHRT!!! http://www.ubisoft.de/smileys/10.gif

Das Ende kam schnell..... +++
U - 45 seit dem 31. Juli verschollen.

Ich habe danach drei Anläufe mit dem Spielstand gemacht, jeweils in Periskoptiefe auf ca. 4500 m Entfernung. Und dreimal bin ich mehr oder weniger heldenhaft auf Grund gegangen. No Chance. Also Freunde, die KI mit 1.3 ist wirklich beängstigend gut, wenn man es erst mit Vetranen zu tun bekommt.

Hatte jemand ähnliche Begegnungen - und überlebt???

Karl_Arsch
31-05-05, 11:25
Moin!

Gestern, auf dem Weg ins Einsatzgebiet AM und bei turnusmäßigem Tauchen wird mir ein kleiner Konvoi angezeigt. Schnell war der Generalkurs ausgelotet, und ich befahl Abfangkurs. Bei Vollmond und Spiegelsee kam ich sehr gut ran und bald meldete mein Radarmann drei sich schnell nähernde Schiffe. Ich frohlockte bei dem Gedanken an ein Dickschiff oder einen Träger und befahl also Periskoptiefe. Was dann kam...... war spektakulär. Es handelte sich um einen Verband aus fünf Zerstöern. zwei River Begleitzerstöer, zwei Black Swan Fregatten und einem Class C Zerstöer. Als ich die Gefahr erkannte, wars so gut wie zu spät. Alarmtauchen, Gegenkurs, Täuschköper ausstoßen waren die Dinge, die noch erledigt werden konnten. Schnell geriet ich in die Peilung und befahl also, bei Schleichfahrt auf den Grund zu gehen und abzuwarten. Mein Plan ging zunächst auf, die Zerstöer nahmen den Bold ins Visier und entluden sich mehrfach darüber, so dass ich in ca. 900 m Entfernung auf Grund sacken konnte und toter Mann spielte. Die Freude über diesen Geniestreich währte ca. 5 Minuten, denn nachdem mein Bold seinen Dienst getan hatte, dauerte es nicht einmal 2 minuten, bevor ich erneut gepeilt wurde. AUF DEM MEERESGRUND OHNE FAHRT!!! http://www.ubisoft.de/smileys/10.gif

Das Ende kam schnell..... +++
U - 45 seit dem 31. Juli verschollen.

Ich habe danach drei Anläufe mit dem Spielstand gemacht, jeweils in Periskoptiefe auf ca. 4500 m Entfernung. Und dreimal bin ich mehr oder weniger heldenhaft auf Grund gegangen. No Chance. Also Freunde, die KI mit 1.3 ist wirklich beängstigend gut, wenn man es erst mit Vetranen zu tun bekommt.

Hatte jemand ähnliche Begegnungen - und überlebt???

karlem0nster
31-05-05, 11:30
die cheaten, die engländer...

gottseidank bin ich noch nicht mit einer hunter/killer group zusammengetroffen... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

mrmagic83
31-05-05, 11:50
Ich mag es ja beinahe bezweifeln das man sich mit "auf Grund setzen" einem Zerstöer entziehen kann, bzw. das die Methode "auf Grund setzen" funktioniert/überhaupt simuliert wird.
Wenn du so davon gekommen bist, dann lags wahrscheinlich an mangelnder Erfahrung des Zerstöers und nicht daran das du dir´s auf dem Meeresgrund gemütlich gemacht hast.
Denn der Meersgrund ist viel zu lieblos umgesetzt wurden, demzufolge kann ich mir nur schwer vorstellen das es von den Entwicklern beabsichtigt ist das du auf dem Grund nur sehr schwer/garnicht entdeckt werden kannst.

Boots-LI
01-06-05, 05:33
@Karl_A.

Habe dazu ein paar Fragen:
Bist Du auf P-Tiefe in der Fahrtlinie der H-K-G gestanden, oder im 90? Winkel in einem gewissen Abstand um von dort aus anzugreifen??

Als Du die Gefahr erkanntest, haben die Zerstöer Dich da schon geortet oder war Dir die Sache an sich zu gefährlich und Du hast dies mit "die Gefahr erkannt" gemeint??

Beim Alarmtauchen wird auf die höchste Fahrtstufe geschaltet, dazu noch einen Bolt auszubringen ist so, als würde man rufen "hallo hier bin ich, kommt und holt mich!!!". Gut, wenn Du zu diesem Augenblick schon geortet worden bist, ist das eine geeignete Maßnahme. Wenn nicht war dies, meiner Meinung nach, eher schlecht.

Will auf keinen Fall irgendwelche überzogene Kritik üben, mich interessiert nur eine detailierte Schilderung des Vorfalls. Letztendlich kann man daraus nur selber lernen.

Gruß
Boots-LI

Karl_Arsch
01-06-05, 09:29
Hallo Boots - LI

Ich denke, mein Radar (Fumo 30) war der Auslöser des übels. Mein Radarmann meldete 3 graue Kontakte, sich sehr schnell nähernd. Daraus schloss ich, dass auch die Zerstöer mein Radarsignal orten konnten und sich mit AK zu dem Peilungspunkt begaben. Als ich in Periskoptiefe ankam, war ich evtl. 250 m von meiner letzen überwasserposition entfernt, fast in der Farhtlinie der Zerstöer, allerdings in Gegenrichtung, also auf Kollisionskurs. Die Entfernung zu den Zerstöern war zu dem Zeitpunkt ca. 4500 m. Sie dürften mich auf keinen Fall gehöt haben.

Jetzt befahl ich Alarmtauchen und eine 150? Wende, leicht Backbord voraus, unterrauchte meine letzte überwasserposition erneut und entließ hier ca. den Bold. Tatsächlich funktionierte der Plan ja auch, die Zerstöer liefen um das Gebiet meiner letzten Radarpeilung herum und bombten den Bold auf den Mond. Ich kam unbemerkt auf dem Grund an. Das macht mich ja so stutzig - hätten sie mein Boot verfolgen können, wäre das "Auf Grund Gehen" sicher dümmlich gewesen, aber zu dem Zeitpunkt befand ich mich ausserhalb jeder ASDIC Peilung.

Ich denke mir: Wenn sie eine Ahnung haben, dass du da bist, dann lohnt es nicht, sie vom Meeresgrund aus vorbei ziehen zu lassen. Sie finden dich dennoch.

Allerdings habe ich inzwischen mehrere verschiedene Fluchtmöglichkeiten probiert, keine half. Gegen 5 Zerstöer die wissen dass du da bist, nun ja... http://www.ubisoft.de/smileys/motzi.gif

Ich entkam dann letzten Endes mit der denkbar dämlichsten Taktik - und wie ich denke unrealistischsten. Ich hab sie einfach versenkt

mrmagic83
01-06-05, 13:15
Das kenn ich.
Hatte gleich auf meiner 1.ten FF zwei Zerstöer im Nacken die dermaßen gut waren, ich hatte einfach keine Chance zu entkommen - es half rein garnicht´s.
Naja fast nichts, als ich nach 4Std.Echtzeitverfolgung nicht mehr weiter wusste und sich meine Batterien ganz langsam leerfuhren bin ich einfach hoch und hab beide versenkt.