PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SDK für die Community!?



AOTD_MadMaxU48
12-04-07, 06:40
Hallo SH3 und SH4 Fans !

Ich habe lange überlegt was man machen könnte um beide Spiele in Puncto Qualität und Spielspass zu verbessern.

Bei AOTD gibt es fähige Leute, die SH3 sehr erfolgreich gemoddet haben und ebenso gibt es diese Leute auch in anderen Clans bzw. Community´s.

Leider aber ist dem Modden eine natürliche Grenze gesetzt, da kein Zugriff auf alle Dateien und Codes möglich ist.

Mit dem SDK aber wäre es möglich beide Spiele so zu überarbeiten das jeder Spieler, sei es die Hardcoresimfraktion oder Gelegenheitszocker voll auf ihre Kosten kommen.

Dazu müsste UBI das SDK herausgeben doch UBI bzw. die Entwickler würden es niemals an eine Person herausgeben, die nicht Vertrauenswürdig ist da man mit dem SDK auch die Möglichkeit hätte ein völlig neues Game zu erschaffen.

Ein Verein allerding der in seinen Statuten lediglich die überarbeitung der vorhanden Spiele SH3 und SH4 stehen hätte und sich Vertraglich mit UBI drauf einigt alle überarbeitungen und Mods im Namen UBI´s zu veröffentlichen, ist für UBI eine greifbare Rechtsperson.

Ubi hatte damit einen kostenlosen ADON-Producer bzw. Softwarepfleger und die Community hätte damit ein perfektes Spiel.

Mit dem SDK wäre es sicherlich möglich ein vollkommenes Destroyer-Command für SH4 zu entwickeln, da die Grundsätze ja schon vorhanden sind.
Lediglich die Produktionskosten haben wietere Entwicklungen bisher verhindert da nun mal die SIM-Fraktion wesentlich kleiner ist wie die Shooterfraktion und somit die Entwicklungskosten einer U-Bootsim stark an die zu erwartenden Umsätze gekoppelt sind.

Ich möchte jetzt an dieser Stelle mal die Community fragen, und diese Frage richtet sich besonders an die Modder der Szene, was sie von dieser Idee halten.

Fakt ist, das SH3 sowie SH4 wesentlich mehr Potential haben, wie es bisher der Fall ist.
Fakt ist auch das von seitens UBI dieses Potential niemals voll ausgeschöpft wird, rein aus den besagten Kosten/Nutzen Gründen.

Die schaffenden Mitglieder eines solchen Vereins könnten dann wie in einem OpenSource-Projekt ihre Ideen und Ansätze zusammen führen und austauschen bis das gewünschte Ergebniss fertig ist.
Dieses wird dann Ubi vorgelegt und Ubi veröffentlicht es dann in ihrem Downloadbereich.

Das wäre für UBI ein sehr interessanter Aspekt denn ein Spiel wie SH3 oder SH4 ist wesentlich langlebiger wie ein Egoshooter.

Also Männer, was haltet ihr von dieser Idee ?

In meinen Augen der einzige Weg um SH4 und SH3 so hinzubekommen wie es die meisten der Community wünschen.

Wir wissen anhand der Geschichte das sonnst spätestens nach 2-3 Patches schluss ist und das Spiel dann nicht mehr weiter entwickelt wird sondern lediglich nur bis an die Grenzen gemoddet wird wobei aber zu erwähnen ist, das Modden lediglich nur an der Oberfläche kratzt!

Ich erwarte hier sinnvolle Antworten und kein gespamme oder so irgendwelche Meckerpostings.
Bedenkt bei allem Geschimpfe das UBI ein gewinnorientiertes Unternehmen ist und nicht eine Traumfabrik und daraus resultiert das vieles gemeckere einfach überhöt werden muss !

MFG

AOTD_MadMax

AOTD_MadMaxU48
12-04-07, 06:40
Hallo SH3 und SH4 Fans !

Ich habe lange überlegt was man machen könnte um beide Spiele in Puncto Qualität und Spielspass zu verbessern.

Bei AOTD gibt es fähige Leute, die SH3 sehr erfolgreich gemoddet haben und ebenso gibt es diese Leute auch in anderen Clans bzw. Community´s.

Leider aber ist dem Modden eine natürliche Grenze gesetzt, da kein Zugriff auf alle Dateien und Codes möglich ist.

Mit dem SDK aber wäre es möglich beide Spiele so zu überarbeiten das jeder Spieler, sei es die Hardcoresimfraktion oder Gelegenheitszocker voll auf ihre Kosten kommen.

Dazu müsste UBI das SDK herausgeben doch UBI bzw. die Entwickler würden es niemals an eine Person herausgeben, die nicht Vertrauenswürdig ist da man mit dem SDK auch die Möglichkeit hätte ein völlig neues Game zu erschaffen.

Ein Verein allerding der in seinen Statuten lediglich die überarbeitung der vorhanden Spiele SH3 und SH4 stehen hätte und sich Vertraglich mit UBI drauf einigt alle überarbeitungen und Mods im Namen UBI´s zu veröffentlichen, ist für UBI eine greifbare Rechtsperson.

Ubi hatte damit einen kostenlosen ADON-Producer bzw. Softwarepfleger und die Community hätte damit ein perfektes Spiel.

Mit dem SDK wäre es sicherlich möglich ein vollkommenes Destroyer-Command für SH4 zu entwickeln, da die Grundsätze ja schon vorhanden sind.
Lediglich die Produktionskosten haben wietere Entwicklungen bisher verhindert da nun mal die SIM-Fraktion wesentlich kleiner ist wie die Shooterfraktion und somit die Entwicklungskosten einer U-Bootsim stark an die zu erwartenden Umsätze gekoppelt sind.

Ich möchte jetzt an dieser Stelle mal die Community fragen, und diese Frage richtet sich besonders an die Modder der Szene, was sie von dieser Idee halten.

Fakt ist, das SH3 sowie SH4 wesentlich mehr Potential haben, wie es bisher der Fall ist.
Fakt ist auch das von seitens UBI dieses Potential niemals voll ausgeschöpft wird, rein aus den besagten Kosten/Nutzen Gründen.

Die schaffenden Mitglieder eines solchen Vereins könnten dann wie in einem OpenSource-Projekt ihre Ideen und Ansätze zusammen führen und austauschen bis das gewünschte Ergebniss fertig ist.
Dieses wird dann Ubi vorgelegt und Ubi veröffentlicht es dann in ihrem Downloadbereich.

Das wäre für UBI ein sehr interessanter Aspekt denn ein Spiel wie SH3 oder SH4 ist wesentlich langlebiger wie ein Egoshooter.

Also Männer, was haltet ihr von dieser Idee ?

In meinen Augen der einzige Weg um SH4 und SH3 so hinzubekommen wie es die meisten der Community wünschen.

Wir wissen anhand der Geschichte das sonnst spätestens nach 2-3 Patches schluss ist und das Spiel dann nicht mehr weiter entwickelt wird sondern lediglich nur bis an die Grenzen gemoddet wird wobei aber zu erwähnen ist, das Modden lediglich nur an der Oberfläche kratzt!

Ich erwarte hier sinnvolle Antworten und kein gespamme oder so irgendwelche Meckerpostings.
Bedenkt bei allem Geschimpfe das UBI ein gewinnorientiertes Unternehmen ist und nicht eine Traumfabrik und daraus resultiert das vieles gemeckere einfach überhöt werden muss !

MFG

AOTD_MadMax

Seereubaer
12-04-07, 07:10
eine sehr gute Idee. Ich will auch gleich zaghaft mein Interesse am Modden bekunden. Vor Allem die Idee, SH3 mit der SH4 Engine aufzurüsten finde ich super.

Jadefalke7685
12-04-07, 07:30
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif Also ihr Leute von AOTD...ihr schafft es immer wieder mit euren Ideen und Bemühungen mich völlig Sprachlos zu machen...Wäre es denn sicher bei gründung eines Vereins, das ihr die SDK bekommt? Also meinen Segen habt ihr, bin zwar kein Modder aber vll gibt es andere Möglichkeiten euch den Rücken zu stärken!

Blackbird_402
12-04-07, 07:43
Allso ich finde die Idee toll.

Aber ich befürchte das UBI nicht drauf eingeht. Den Problematisch wird es dan für UBI wenn SH3 oder SH4 plötzlich viel ausgereifter wie z.B. ein SH5 ist. So denken nunmal die Puplisher http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif. Den was ihr leistet ist fast nicht zu toppen.

Aber von mir bekommt ihr jedenfalls alle mir mögliche unterstützung.

Nachtrag: Für Ubi eventuell nur interesant wenn sie ein (kostenpflichtiges) Adon daraus machen dürfen.

Ruby2000
12-04-07, 07:51
Hi,

sehr gute Idee, aber wie Blackbird schon schrieb galube ich auch nicht das sich Ubi darauf einlässt. Wenn ja, dann mal los...
Gruß Ruby

AOTD_MadMaxU48
12-04-07, 08:18
Nun erstmal Danke für die Komplimente !

Ob UBI sich drauf einlässt steht in den Sternen jedoch ist die Wahrscheinlichkeit bei einem gemeinnützigen Verein bezüglich der Freigabe des SDK´s wesentlich höher.

Sicherlich ist es eine Vertragssache ob und wie es dann gemeinsam mit UBI weitergeht.

Entscheident ist der Aspekt, das Kostenlos geupdatet bzw. an einem Adon gearbeitet wird denn lediglich Kosten sind die Bremse für Innovation.

Wenn man dieses gegenüber UBI klar herausstellt so sehe ich da wirkliche Chancen.

MFG

MadMax

Tobias99
12-04-07, 08:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by AOTD_MadMaxU48:
Hallo SH3 und SH4 Fans !

Ich habe lange überlegt was man machen könnte um beide Spiele in Puncto Qualität und Spielspass zu verbessern.

Bei AOTD gibt es fähige Leute, die SH3 sehr erfolgreich gemoddet haben und ebenso gibt es diese Leute auch in anderen Clans bzw. Community´s.

Leider aber ist dem Modden eine natürliche Grenze gesetzt, da kein Zugriff auf alle Dateien und Codes möglich ist.

Mit dem SDK aber wäre es möglich beide Spiele so zu überarbeiten das jeder Spieler, sei es die Hardcoresimfraktion oder Gelegenheitszocker voll auf ihre Kosten kommen.

Dazu müsste UBI das SDK herausgeben doch UBI bzw. die Entwickler würden es niemals an eine Person herausgeben, die nicht Vertrauenswürdig ist da man mit dem SDK auch die Möglichkeit hätte ein völlig neues Game zu erschaffen.

Ein Verein allerding der in seinen Statuten lediglich die überarbeitung der vorhanden Spiele SH3 und SH4 stehen hätte und sich Vertraglich mit UBI drauf einigt alle überarbeitungen und Mods im Namen UBI´s zu veröffentlichen, ist für UBI eine greifbare Rechtsperson.

Ubi hatte damit einen kostenlosen ADON-Producer bzw. Softwarepfleger und die Community hätte damit ein perfektes Spiel.

Mit dem SDK wäre es sicherlich möglich ein vollkommenes Destroyer-Command für SH4 zu entwickeln, da die Grundsätze ja schon vorhanden sind.
Lediglich die Produktionskosten haben wietere Entwicklungen bisher verhindert da nun mal die SIM-Fraktion wesentlich kleiner ist wie die Shooterfraktion und somit die Entwicklungskosten einer U-Bootsim stark an die zu erwartenden Umsätze gekoppelt sind.

Ich möchte jetzt an dieser Stelle mal die Community fragen, und diese Frage richtet sich besonders an die Modder der Szene, was sie von dieser Idee halten.

Fakt ist, das SH3 sowie SH4 wesentlich mehr Potential haben, wie es bisher der Fall ist.
Fakt ist auch das von seitens UBI dieses Potential niemals voll ausgeschöpft wird, rein aus den besagten Kosten/Nutzen Gründen.

Die schaffenden Mitglieder eines solchen Vereins könnten dann wie in einem OpenSource-Projekt ihre Ideen und Ansätze zusammen führen und austauschen bis das gewünschte Ergebniss fertig ist.
Dieses wird dann Ubi vorgelegt und Ubi veröffentlicht es dann in ihrem Downloadbereich.

Das wäre für UBI ein sehr interessanter Aspekt denn ein Spiel wie SH3 oder SH4 ist wesentlich langlebiger wie ein Egoshooter.

Also Männer, was haltet ihr von dieser Idee ?

In meinen Augen der einzige Weg um SH4 und SH3 so hinzubekommen wie es die meisten der Community wünschen.

Wir wissen anhand der Geschichte das sonnst spätestens nach 2-3 Patches schluss ist und das Spiel dann nicht mehr weiter entwickelt wird sondern lediglich nur bis an die Grenzen gemoddet wird wobei aber zu erwähnen ist, das Modden lediglich nur an der Oberfläche kratzt!

Ich erwarte hier sinnvolle Antworten und kein gespamme oder so irgendwelche Meckerpostings.
Bedenkt bei allem Geschimpfe das UBI ein gewinnorientiertes Unternehmen ist und nicht eine Traumfabrik und daraus resultiert das vieles gemeckere einfach überhöt werden muss !

MFG

AOTD_MadMax </div></BLOCKQUOTE>



..okay, Idee ist grundsätzlich gut - nur jetzt kommen natürlich allerlei Aspekte die es zu klären gibt in`s Spiel..

Bilanziert Ubi nach US-Gap/Ifrs - bilanzieren die das SDK auf der Aktivseite mit der Möglichkeit fast nach Gutdünken den Wert dieses SDK je nach Ertragssituation zu verändern..

Das die Herren diesen Aktivposten einfach mal so
"stiften" halte ich für unwahrscheinlich..

Eher sollte man einem verantwortlichen UBI-Mitarbeiter klar machen daß das SDK derzeit!! keinen wirtschaftlichen Wert ( nicht bilanziell!) mehr hat, da ich mir derzeit nicht vorstellen kann daß noch irgendeine größere Fangemeinde ungeprüft ein event. SH5 kaufen wird..

Im Gegenteil, würde Ubi das SDK - analog wie MSFlugsimulator - freigeben, würden innerhalb kürzester Zeit die Fangemeinde in die Höhe schießen da jetzt das Spiel wirklich attraktiv wird..
Vorstellbar daß sich dann auch eine richtige Fan-Kultur wie bei der MS-FS Reihe bildet, die dann auch UBI mit einem neuentwickelten SH5 den goldenen Regen beschert..die Masse macht`s halt..

Ich möchte nicht mal im Ansatz wissen wieviel Ms mit der FS Reihe in den letzten 25 Jahren verdient hat - hätte Ms damals nicht anderen die Möglichkeit gegeben eigene Szenarien und Flugzeuge, Cockpits und Add-on`s zu entwickeln - bin ich mir sicher daß die Reihe irgendwann mal im Nirgendwo versunken wäre..

Diese Möglichkeiten sollte mal jemand UBI aufzeigen!!

Nicht falsch verstehen, ich bin der erste der ein gut gemachtes Add-on käuflich erwerben würde, ich fürchte nur daß man in dieser Hinsicht mit den Herren nicht sprechen kann..

Eine andere Idee wäre, bei UBI mal nachzufragen ob es für den Publisher noch Sinn macht U-Sim`s weiterzuentwickeln - da, leider, diese sich selber Ihren Namen kaputtgemacht haben..
Unter diesem Gesichtspunkt ist zu prüfen wieviel UBI für`s SDK will, und wie WIR!! das finanzieren..da wäre ich dabei!

negus1
12-04-07, 08:58
Gründet lieber gleich 'ne GmbH (am besten nach rumänischem Recht), dann bietet Euch UBI 'nen Vertrag zu folgenden Konditionen an:

1. Alle Rechte liegen bei UBI, um jedes leak zu vermeiden.
2. Es darf kein Beta-Test stattfinden, um jedes leak zu vermeiden.
3. Der Mod darf nur auf alten Rechnern und für geringe Auflösungen programmiert werden, damit es im Falle eines leaks auf zeitgenössischen Rechnern nicht spielbar ist.
4. Wegen 3. darf das Mod kein AA unterstützen.
5. Es müssen ausreichend Fehlfunktionen programmiert werden, damit im Falle eines leaks Leak-/Crack-Versionen erkannt werden können.
6. Wegen 5. darf UBI auch mit Features werben, die im Mod nicht enthalten sind.
7. Für patches gelten die vorstehenden Ziffern entsprechend, um jedes leak zu vermeiden.
8. UBI zahlt an den Vertragspartner eine Vergütung, deren Höhe UBI nach billigem Ermessen bestimmt.
9. Verstößt der Vertragspartner gegen eine der vorstehenden Bestimmungen, schuldet er eine verschuldensunabhängige Vertragsstrafe, deren Höhe UBI nach billigem Ermessen bestimmt.
10. UBI kann den Vertrag jederzeit kündigen, behält aber alle Rechte aus dem Vertrag.
11. Der Rechtsweg ist für den Vertragspartner ausgeschlossen.

Blackbird_402
12-04-07, 09:02
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by negus1:
Gründet lieber gleich 'ne GmbH (am besten nach rumänischem Recht), dann bietet Euch UBI 'nen Vertrag zu folgenden Konditionen an... </div></BLOCKQUOTE>

Na Super. genau das (steht Oben) wollten wir in diesem Thread nicht haben. http://forums.ubi.com/images/smilies/1241.gif

BlackDeep
12-04-07, 09:07
Hallo,

grundsätzlich finde ich die Idee gut. Auch am Modden hätte interesse. Wenn man das SDK auf einer vernüftigen Basis erhalten würde, wäre das eine große Bereicherung.
Alles,was nötig ist, müsste dann festgelegt werden, wenn UBI sich bereit zeigt das SDK zu liefern. Wenn jedoch die "verankerten Strafen", "Wenn und Dann" ausufern, werden sich wohl wenige darauf einlassen, in dem Verein Mitglied zu werden

Gruß

BlackDeep


Gruß

AOTD_MadMaxU48
12-04-07, 09:15
@ Tobias99

Also es geht nicht um den käuflichen Erwerb des SDK !

Du hast es an dem Beispiel mit dem MS-FS schön beschrieben wie es laufen kann.

Ich arbeite seit 20 Jahren im Marketing und das zu 90% Selbstständig.
Ich weiß als genau auf welcher Ebene man mit den Verantwortlichen von UBI reden muss.

Der ganzen Community sollte klar sein das UBI mit SH3 und SH4 was ganz großes geleistet hat, ein Spiel in dem eine Menge Potential steckt, welches nur aus Kostengründen nicht voll oder gar erst bis zu 20 % ausgeschöpft wird.

Warum wurde SH4 veröffentlicht obwohl Fachleute der Community davor gewarnt haben.
Der Kostendruck ist immer das Motiv solcher Handlungsweisen und genau da sollte die Community ansetzen.
Jeder Unternehmer freut sich über Leute oder Mitarbeiter, die aus Idealissmuß Produkte verbessern ohne dafür die Hand aufzuhalten.
Zumindest sollte es so sein, sofern die Unternehmer von sich behaupten, "Clever" zu sein !

Ich jedenfalls würde als Publisher mir die Dienste der Fangemeinde zu nutzen machen und glaub mir, ich würde genau den richtigen Weg finden so das ich

1.) Mehr mit diesem Produkt erwirtschafte

2.) die Fangemeinde zufrieden und stetig wächst.

Wie heißt es so schön : "geht nicht gibts nicht", man muss es nur wollen !

Ebenso würde ein solches Vorhaben auch nicht ein Nachfolgeprodukt ( SH5 ) blockieren.
Im Gegenteil es würde garantieren das dieses ebenfalls besser verkauft würde, da die Community um den besseren Support weiß !

Ich betone, es geht hier lediglich um das verbessern und erweitern des vorhandenen Spiels und nicht um die Schaffung eines Neuproduktes.

SH3 und SH4 ist ein Nieschenprodukt und es bedarf einer Nieschenlösung bezüglich des Supportes, nur dann kann es ein wirklicher Erfolg werden.

Es ist falsch zu glauben das eine U-Bootsim mit den gleichen Marktstrategien vermarktet werden kann wie ein Breitenwirksamer Egoshooter und genau auf diesem Holzweg ist Ubi gerade.

Wenn ich hier alle Threads so lese komm ich zu dem Ergebniss, das 80% der SH3 und SH4 Spieler sich auch ein wenig mit der Materie U-Boot beschäftigt haben und über ein klein wenig Hintergrundwissen verfügen, statt diese Spiele einfach nur so zu spielen.
Ergo dessen sind sie umso kritischer.
Um dem Gerecht zu werden bedarf es nunmal anderer Methoden um Erfolgreich zu sein !

Die einzig funktionierende Methode ist nunmal das Ausnutzen vorhandener kostenloser Ressourcen und diese ist die Community !

Was will Ubi und was will die Community ?

Ubi will sich sicherlich kein Denkmal setzen sondern UBI will Geld verdienen.
Sie haben kein anderes Motiv.
Die Community will ein perfektes Spiel doch dem steht Ubi´s wunsch gegenüber.
Ist beides nun kongruent ?
Ja, aber nur dann wenn der Support nichts kostet !

Nur da will ich mit meiner Idee ansetzen !
Mein wille ist es mehr Qualität zu liefern für ein "Null" an Mehrkosten !

Im übrigen möchte ich daran erinnern das ein ähnlicher "Streich" schon mal gelungen ist bei EA und zwar durch die Community von C&C Generals/Zero Hour !
Der letzte ZH-Patch wurde von der Community entwickelt und durch EA dann veröffentlicht !
Das United-Forum war damals mit seinen Fachleuten maßgäblich daran beteiligt !

Nichts ist unmöglich, man muss es nur wollen.....


@ Negus1

Du mein lieber solltest mal etwas konstruktiver an die Sache herangehen.
Dein Post zeigt mir das Du nichts begriffen hast und auch jemals nichts begreifen wirst.
ich hatte darum gebeten hier in diesem Thread deratige Postings zu vermeiden doch Du "Hohlbirne" kannst eindeutig entweder nicht lesen oder bist so "anarchisch" veranlagt, das Du dich einfach drüber hinweg setzt.

Ich verzeihe dir nur, wenn du nicht älter wie 18 bist !
MFG

AOTD_MadMax , Kommandant auf U-48 der 1.UF Brest der AOTD-Flottillen

negus1
12-04-07, 09:18
Sorry, aber der Vorschlag ist echt naiv. Kein Unternehmen wird eine Produktreihe, deren kommerzielle Auswertung noch nicht abgeschlossen ist (die also immer noch vermarktet wird), für ein Open-Source-Projekt zur Verfügung stellen, selbst wenn dieses Projekt an einen bestimmten Verein gebunden ist. UBI würde sich ja selbst eine unschlagbare Konkurrenz (weil gut + unentgeltlich) schaffen...

Und für ein kostenpflichtiges Addon bräuchte UBI den Verein nicht. Oder sollen die Vereinsmitglieder für lau arbeiten und UBI kassiert allein die ganze Kohle? Und wenn der Verein von UBI was bekommt, wie wird es dann unter die Vereinsmitglieder verteilt? Nach Anzahl der Arbeitsstunden, der Verbesserungsvorschläge, der Programmzeilen ...?

Viele Grüße

Negus

P.S. Wenn's doch klappen sollte, dann gründe ich 'nen Windows-Verbesserungsverein http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif

Blackbird_402
12-04-07, 09:18
Mit soviel Entschlossenheit kann das wirklich was werden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif. Ich finde es auch nicht Naiv. Man muss auch mal über den Tellerand schauen. Und durch Entschlossenheit und Durchhaltevermögen wird vieles möglich.

AOTD_MadMaxU48
12-04-07, 09:25
@ Negus

Mein lieber UBI-Hasser,

was glaubst Du eigentlich ?
Keiner der bisherigen Modder hat jemals Geld dafür gesehen für das was sie geleistet haben.
Sie tun es aus Spass am Spiel und genau diese Ader lässt sich anzapfen und die meisten wären nicht mal böse darüber wenn Ubi damit auch noch Geld machen würde.
Nicht jeder der was schafft möchte seine Leistung mit Geld aufgewogen bekommen, es gibt Gott sei Dank auch noch Menschen, denen Anerkennung reicht !

MFG

MadMax

negus1
12-04-07, 09:30
Mein lieber MadMax,

es geht gar nicht um Geld, sondern um den SDK! Den wird UBI nicht einem Verein überlassen, aus dem man jederzeit wieder austreten kann (§ 39 BGB).

Viele Grüße

Negus

P.S. Bin kein UBI-Hasser, sondern schon seit mehr als 3 Jahren treuer Besucher dieses Forums...

Bldrk
12-04-07, 09:43
Ich glaube, Ubi wird dat nie rausrücken... selbst, wenn sie es versprochen haben.

Das war auch der Grund, warum die Moddergemeinschaft der 9ten ihre Arbeit schon vor zwei Jahren eingestellt hat.

Anhand deren Großmods für SH2(Frontflottille) und DC (Zerstöerflottille) haben die Jungs gezeigt, was so alles möglich ist.
Für SH2/DC gab es nichts vergleichbares.

Seereubaer
12-04-07, 09:43
Ich denke auch, dass man das durchaus schaffen kann. Schließlich nützt es Ubi was. Das Beste, was für Ubi passieren kann, sind Modder, die das Produkt kostenlos aufwerten und die Community vergrößern. Für mich höt sich das ziemlich plausibel an.

Ich kenn mich mit der Modding-Szene nicht so aus, könnt Ihr denn was vorweisen? Also wenn Ihr sowas wie den GWX mod programmiert habt oder Leute ins 'Boot' kriegt, die den GWX / sonstigen bekannten Mod programmiert haben, dann ist es bestimmt einfacher, an Ubi heranzutreten.

Ich denke, dass dann Ubi bestimmt mit Euch redet. Wäre ziemlich dumm, wenn nicht.

Lobo_76
12-04-07, 09:45
Die Idee mag gut sein ABER-
Du musst nicht unbedingt die Comunity damit begeistern sondern solltest bei Ubisoft Klinken putzen!

Das Problem liegt eindeutig darin, dass Ubisoft nie den Code rausgeben würde. Da du bestimmt kein Finanzplan vorlegen kannst wie das im einzelnen vorstellst werden die da nix machen.
Geld ist Macht und ein perfektes Spiel wird es nie geben - wer würde dann den Nachfolger kaufen wollen?
Es muss ein attraktives Angebot sein welches den Support dahingehend unterstützt das es käufliche Addons gibt und da wird der HAken sein denn wer will schon jedes Addon zahlen?
Neue Wege sollte ausprobiert werden! Du solltest versuchen Leute zu gewinnen für dein Projekt die derselben Ansicht sind und genauso motiviert sind dann gemeinsam den Kontakt und Lösungsvorschläge suchen- wer nicht wagt der nicht probiert

AOTD_MadMaxU48
12-04-07, 09:46
@ Negus

es gibt auch Menschen mit Charakter, die nicht im entferntesten daran denken würden irgend ein Schindluder zu machen.

Es ist immer wieder Bezeichnend wie sehr Menschen von ihrem eigenen Handeln auf andere schließen.......
Ich nenne das generell völlig Unchristlich !
Wer dennoch in die Kirche geht ist ein Heuchler !

Versuch es einfach mal mit positiven Gedanken !

Das SDK bleibt Eigentum von UBI, lediglich der gebrauch wird auserwählten Vereinsmitgliedern gestattet.
Vertraglich ist das sehr sehr einfach zu regeln http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif !

Ich möchte diesbezüglich hier jetzt mal was positives von dir lesen.
Wenn Du dich schon mit Paragraphen auskennst so wäre es doch mal angebracht jene herauszufinden, die einen Missbrauch ausschließen und die meiner Idee mehr an Kraft verleihen statt zu versuchen, Sand ins Getriebe zu streuen.
Sei Konstruktiv, du hast eine ehrliche Chance auch mal deine andere Seite zeigen zu können !

@ lobo

Am Anfang steht immer eine Idee.
Mittel und Wege standen nie am Anfang einer Sache !
Mittel und Wege sollen gefunden werden und genau deswegen habe ich hier diesen Thread eröffnet !
Auch Du solltest Dir jetzt gedanken machen über Mittel und Wege und wenn es nur deine Bereitschaft wäre 5 Euro zu spenden !

MFG

AOTD_MadMax

Blackbird_402
12-04-07, 09:49
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Lobo_1976:
Die Idee mag gut sein ABER-
Du musst nicht unbedingt die Comunity damit begeistern sondern solltest bei Ubisoft Klinken putzen! </div></BLOCKQUOTE>

Doch, genau das. Wenn einer alleine damit an UBI rangeht bekommt er vieleicht ein lächeln. Wenn aber mehrere fest entschlossen an UBi herantreten werden die sich da wirklich Gedanken darüber machen. Da dan ersichtlich ist das das ganze Hand und Fuss hat. Hoffen das das einer für uns Erledigt ist tottal Hoffnungslos und natürlich sehr Bequem

meaning11
12-04-07, 09:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by negus1:
Sorry, aber der Vorschlag ist echt naiv. Kein Unternehmen wird eine Produktreihe, deren kommerzielle Auswertung noch nicht abgeschlossen ist (die also immer noch vermarktet wird), für ein Open-Source-Projekt zur Verfügung stellen, selbst wenn dieses Projekt an e-inen bestimmten Verein gebunden ist. UBI würde sich ja selbst eine unschlagbare Konkurrenz (weil gut + unentgeltlich) schaffen... </div></BLOCKQUOTE>

Sun: Staroffice/Openoffice
IBM: Eclipse
usw. usw. usw.

... nur die bekanntesten von bestimmt an die hundert Fällen in den letzten Jahren. Und mit den beiden Produkten hätte sich durchaus noch jahrzehntelang Geld verdienen lassen... allerdings waren es keine Goldesel, sondern hätten dazu hoher Investitionen bedurft. Die hat man gescheut und lieber dem Breitenengagement vertraut. Und im Gegenzug hat man kostenloses Marketing, verhindert, dass ein Konkurrent Monopolist wird und erntet auch noch eine gute Presse und wohlmeinende Community...
Außerdem geht es nicht um einen komplett offenen Code, sondern nur um eine breitere Dokumentation als Modbasis bzw. ein SDK (wird überhaupt ein SDK von den Devs benutzt? Ist ja kein muß?)

Wenn ich persönlich für einen solchen Vorstoß hier weniger Chancen sehe, dann weil das Projekt innerhalb von Ubi einfach zu klein ist. Mal ehrlich: So eine Sache macht Arbeit, und zwar der eigenen Rechtsabteilung -- die sich nämlich gegen die ganzen Lizenzen von dritter Seite absichern.

Dennoch @AOTD'ler: Fragen kost' ja nix. Und mehr als nein kann Ubi auch kaum sagen. Falls das Projekt auf feste Füße kommt, würde ich ohne weiteres einen Zehner in die Vereinskasse schmeißen... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Loki1211
12-04-07, 09:52
Ich finde die Idee an sich sehr gut!
Allerdings solltet ihr euch vor Augen führen, das es dabei für UBI um viel mehr geht als um SDK.
Was würde mit grossen Softwareschmieden wie UBI passierenm wenn sowas Schule macht?!
Ich glaube nicht, das es sich Firmen leisten können indirekt Konkurens zu züchten, die dann aus einem lau entwickelten Spiel, einen Stern zaubern.
Stellt euch nur mal die Presse im I-Net dazu vor!
Wie gesagt, ich finde den Vorschlag gut, glaube aber nicht daran.

Mfg

negus1
12-04-07, 09:57
Mein lieber MadMax,

ich habe Dir doch schon 'nen Rat gegeben. Was ihr vorhabt, funktioniert nur als wirtschaftlicher Verein (siehe §§ 21,22 BGB) und da sind die gesetzlichen Rechtsformen vorrangig: GmbH, AG, Genossenschaft.

Gründet 'ne GmbH (meinetwegen nach deutschem Recht). Die wird UBI derzeit als Vertragspartner am ehesten akzeptieren ... Aber sprecht vorher erst mal mit UBI... denn die Gründung einer GmbH kostet Geld... (AG ist teurer, Genossenschaft zu kompliziert).

Will nicht protzen, nur helfen ... Ehrlich!

Viele Grüße

Negus

p.s. Bin Anwalt im Gesellschaftsrecht... Aber keine Angst, ich schicke Dir keine Rechnung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Blackbird_402
12-04-07, 09:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Loki1211:
Was würde mit grossen Softwareschmieden wie UBI passierenm wenn sowas Schule macht?! </div></BLOCKQUOTE>

Kundenbindung (eine gute Community sind die treuesten Kunden) Kundenzufriedenheit (das Produkt passt optimaler zu den bedürfnissen der Kunden) und weniger Kosten. Auch würden sich die Kunden mal ernstgenommen fühlen. Ohne Mods wäre die SH reihe für mich ein ganzes Stück uninteressanter. Werbung (das spricht sich rum)

Ich denke das dies UBI nicht schadet. nur muss man sie dazu bringen alte pfade zu verlassen und Neues zu versuchen.

meaning11
12-04-07, 09:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Gründet 'ne GmbH (meinetwegen nach deutschem Recht). Die wird UBI derzeit als Vertragspartner am ehesten akzeptieren ... Aber sprecht vorher erst mal mit UBI... denn die Gründung einer GmbH kostet Geld... (AG ist teurer, Genossenschaft zu kompliziert).

Will nicht protzen, nur helfen ... Ehrlich!

Viele Grüße

Negus

p.s. Bin Anwalt im Gesellschaftsrecht... Aber keine Angst, ich schicke Dir keine Rechnung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif </div></BLOCKQUOTE>

Mindeststammkapital einer GmbH sind 25.000 Euro, Du Super-Anwalt.

negus1
12-04-07, 10:01
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by meaning11:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Gründet 'ne GmbH (meinetwegen nach deutschem Recht). Die wird UBI derzeit als Vertragspartner am ehesten akzeptieren ... Aber sprecht vorher erst mal mit UBI... denn die Gründung einer GmbH kostet Geld... (AG ist teurer, Genossenschaft zu kompliziert).

Will nicht protzen, nur helfen ... Ehrlich!

Viele Grüße

Negus

p.s. Bin Anwalt im Gesellschaftsrecht... Aber keine Angst, ich schicke Dir keine Rechnung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif </div></BLOCKQUOTE>


Mindeststammkapital einer GmbH sind 25.000 Euro, Du Super-Anwalt. </div></BLOCKQUOTE>

Ist das jetzt viel oder wenig in Deinen Augen? übrigens müßten nur 12.500 sofort eingezahlt werden (§ 7 Abs. 2 GmbHG)... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

meaning11
12-04-07, 10:07
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ist das jetzt viel oder wenig in Deinen Augen? übrigens müßten nur 12.500 sofort eingezahlt werden (§ 7 Abs. 2 GmbHG)... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif </div></BLOCKQUOTE>

Das ist nicht viel oder wenig, sondern Thema verfehlt würd ich mal sagen.
Die FSF ist eine Stiftung z. Bsp., aber wie gesagt, für all sowas ist so ein erweitertes Moddingprojekt eines Nischenprodukts einfach eine zu kleine Hausnummer.

marc_schreck
12-04-07, 10:11
Damals bei Silent Hunter II und Destroyer Command hat Ubisoft den Quellcode beider Spiele an eine kleine Gruppe von Moddern und einen Programmierer von Subsim.com raugegeben, damit diese das Projekt Messerwetzer (Umstellung des Multiplayercodes auf DirecPlay) realisieren konnten. Der Programmierer hatte aber soweit ich weiß, ein eigenes Unternehmen und war somit eine greifbare Rechtsperson für Ubisoft.

negus1
12-04-07, 10:14
schaut doch auch mal hier:

http://dangerdeep.sourceforge.net/

AOTD_MadMaxU48
12-04-07, 14:35
Ist bekannt negus, doch was hilft uns das hier in bezug auf SH4 ?


@ marc_schreck

Das ist ein interessanter Aspekt.
Demnach hat es sowas in UBI´s Vergangenheit schon mal gegeben.
Darauf kann man sich beziehen und drauf aufbauen.

MFG

AOTD_MadMax

Avenger5097
12-04-07, 16:19
@AOTD_MadMaxU48

soviel ich weiß hat euer Clan doch Connections zu der 9ten. Auch wenn die Leute dort sich ein wenig zurückgezogen haben, könnte man versuchen die alten Programmierhasen zu fragen, was die denn von der Idee halten.
Ich war selbst früher bei der 9ten und habe nirgendwo sonst einen professionelleren Eindruck bekommen. Bitte dat nich als Kritik auffassen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Ich weiß nicht genau inwiefern Ubi damals schon bearbeitet worden ist, aber eine solche ähnliche Idee gab´s schonmal, meines Erachtens. Denn nichts lieber als den SDK hatten die Jungs auch damals schon gehabt, um der Blechbüchse n ordentlichen Drive zu geben. Ich finde Deine Idee äußerst sehr gut, da man nur gewinnen kann.
Das Konzept muss stehen und vor allem die Leute müssen dahinter stehen können. Möglicherweise ist das der Knackpunkt. Wie heißt es so schön...
Gute Leute braucht man! Auf jeden Fall wäre ein Gespräch mit den alten Hasen angebracht, sofern das noch nicht geschehen ist.

Gruß http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

marc_schreck
12-04-07, 16:33
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by AOTD_MadMaxU48:
Demnach hat es sowas in UBI´s Vergangenheit schon mal gegeben.
Darauf kann man sich beziehen und drauf aufbauen.
</div></BLOCKQUOTE>
hier ist sogar noch der Presseartikel darüber
http://www.subsim.com/ssr/pcgamer_pmarticle.html

Die Anmerkung zum Projekt von Carl C. Norman, damaliger Produzent der Silent Hunter Serie
<pre class="ip-ubbcode-code-pre">
From Carl Norman, Ubi-soft:

Silent Hunter II/Destroyer Command To Receive Multiplayer Modification Upgrade
Subsim.com has been authorized by Ubi Soft Entertainment to modify the
Silent Hunter II and Destroyer Command (SH2/DC) naval warfare simulation products.
The modifications include the substitution of the current RTime multiplayer engine
with the Microsoft DirectPlay engine.

Duane Doutel of Doutel Software Services, LLC, a consultant with 25 years experience
in programming and a specialist in Microsoft Windows development, has begun building
a DirectPlay engine to be integrated into the SH/DC code. The goal is to provide an
8 player setting providing for more stability and reliability. The secondary goal is
to add tampered-file detection and anti-cheat elements to ensure fair play between
participants.

In keeping with the German flavor of Silent Hunter II, the upgrade has been titled
"Projekt Messerwetzer". A Messerwetzer's job is to sharpen knives. Subsim.com believes
Silent Hunter II is a strong, capable simulation that requires a modified multiplayer
engine to provide for a more stable and reliable multiplayer environment.
Increasing the multiplayer capability will rekindle player interest in both products.

Although not an official patch, this project has been sanctioned by Ubi Soft Entertainment
and is being coordinated with staff members of Ubi Soft Entertainment's development group.
While supportive of this modification project, Ubi Soft Entertainment is not responsible for
providing technical or customer support services to modified versions of the products.
</pre>

Die deutsche ReadMe des Projekts:
http://www.subsim.com/patches/PMDC_liesmich.htm

Santalia
12-04-07, 17:52
Wäre ne schöne sache wenn das Klappen würde, wäre UBI und auch euch für die dann folgenden erweiterungen sehr dankbar.
Ich wünsch euch jedenfalls alles erdenklich gute das es Klapt.
Im Prinzip ist es auch im Gedanken beider Seiten.

Thrivaldi
13-04-07, 08:00
Ich drücke euch die Daumen dass das Wirklichkeit wird. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

KloetenKarl
13-04-07, 09:45
Ich sag mal:
Konzept ausarbeiten, Schuhe putzen und ab zu UBI!

Wenn sich hier im Forum schon Anwälte und Leute aus der Softwareentwicklung die mit diesen Dingen Erfahrungen haben aktiv betätigen, sollte man Versuchen das Thema mit Hilfe der Forum-Admins mehr hervorzuheben (ich bin hier nur zufällig drauf gestoßen). Wer weiß wer hier noch in der Community tätig ist und der Sache den entscheidenden Anstoß geben kann.

negus1
13-04-07, 09:56
Das Projekt Messerwetzer wurde von Doutel Services LLC ausgeführt. LLC heißt Limited Liability Company und ist in etwa der deutschen GmbH vergleichbar.

Mehr sag' ich jetzt nicht mehr, denn konstruktive Beiträge sind hier offenbar nicht erwünscht....

meaning11
13-04-07, 10:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by negus1:
Das Projekt Messerwetzer wurde von Doutel Services LLC ausgeführt. LLC heißt Limited Liability Company und ist in etwa der deutschen GmbH vergleichbar.

Mehr sag' ich jetzt nicht mehr, denn konstruktive Beiträge sind hier offenbar nicht erwünscht.... </div></BLOCKQUOTE>

sorry negus. Tatsächlich hast Du damit ja eben ein ziemlich starkes Argument gebracht.

negus1
13-04-07, 10:10
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by meaning11:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by negus1:
Das Projekt Messerwetzer wurde von Doutel Services LLC ausgeführt. LLC heißt Limited Liability Company und ist in etwa der deutschen GmbH vergleichbar.

Mehr sag' ich jetzt nicht mehr, denn konstruktive Beiträge sind hier offenbar nicht erwünscht.... </div></BLOCKQUOTE>

sorry negus. Tatsächlich hast Du damit ja eben ein ziemlich starkes Argument gebracht. </div></BLOCKQUOTE>

accepted. falls meine hilfe benötigt wird, stehe ich zur Verfügung (mit rat und tat und geld http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif)

negus1
13-04-07, 10:25
Folgende Struktur wäre z.B. denkbar:

Man gründet 'nen Verein, der Geld in Form von Mitgliedsbeiträgen und Spenden sammelt und sich mit seinen Mitgliedern auch für das Beta-Testing zur Verfügung stellt. Man könnte sogar versuchen, die Gemeinnützigkeit des Vereins (Zweck= Erforschung der Geschichte) zu erreichen, dann wären Beiträge und Spenden steuerbegünstigt.

Der Verein beauftragt ein Softwareunternehmen (GmbH o.ä.) mit der Verbesserung des Programmcodes und zahlt dem Unternehmen eine entsprechende Vergütung (finanziert aus Spenden an den Verein bzw. Vereinsbeiträgen). UBI stellt aufgrund gesonderter Vereinbarung (dreiseitiger Vertrag) dem Softwareunternehmen den Programmcode (SDK) zur Verfügung, erwirbt aber sämtliche Rechte an der Verwertung der Ergebnisse (insbesondere das Recht zur Weiterentwicklung, für SH5, SH6 etc.). Gleichzeitig muss sich UBI gegenüber dem Verein verpflichten, das verbesserte Spiel unentgeltlich zu veröffentlichen bzw. einer solchen Veröffentlichung zuzustimmen. Wahlweise erhält UBI das Recht, das verbesserte Spiel selbst im Rahmen eines Addons kommerziell auszuwerten, muss dann aber dem Verein einen Anteil am Gewinn einräumen. Hieraus könnte der Verein dann eine weitere Verbesserung des Games/Addons finanzieren.

Niemand könnte übrigens dem Softwareunternehmen verbieten, Mitglieder des Vereins als Programmierer zu beschäftigen (ob nun gegen Geld oder nicht...)

So könnte es funktionieren...

AOTD_MadMaxU48
13-04-07, 10:36
WoW Negus, das klingt Plausibel !
Das Konzept sollte man weiter verfolgen.

Dank dir !

MFG

AOTD_MadMax

Ruby2000
13-04-07, 12:00
Hi,

ja so könnte es klappen! Nur sollte man vielleicht zuvor checken welche Strategien zukünftig Ubisoft bzgl. der SH-Serie hat.

Und dann sollte natürlich ein Konzept von A-Z vorgelegt werden.
Ich kenne das leider zu gut, anfangs sind alle begeistert und wenn´s dann soweit ist, fehlt es an der Unterstützung in allen Bereichen!

Das sollte im Vorfeld natürlich alles bedacht werden, denn genau daran scheitern die meisten Projekte oder ziehen sich wie Kaugummi ins endlose...

Deshalb sollte man vielleicht im Vorfeld auch klären, wer überhaupt bereit wäre/Interesse hat in dem Verein (oder was auch immer) aktiv mit zumachen. Die Betonung liegt natürlich bei <span class="ev_code_RED">AKTIV</span>

Ich wäre aber auf jeden Fall aktiv dabei http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Gruß Ruby

Tobias99
14-04-07, 03:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Ruby2000:
Hi,

ja so könnte es klappen! Nur sollte man vielleicht zuvor checken welche Strategien zukünftig Ubisoft bzgl. der SH-Serie hat.

Und dann sollte natürlich ein Konzept von A-Z vorgelegt werden.
Ich kenne das leider zu gut, anfangs sind alle begeistert und wenn´s dann soweit ist, fehlt es an der Unterstützung in allen Bereichen!

Das sollte im Vorfeld natürlich alles bedacht werden, denn genau daran scheitern die meisten Projekte oder ziehen sich wie Kaugummi ins endlose...

Deshalb sollte man vielleicht im Vorfeld auch klären, wer überhaupt bereit wäre/Interesse hat in dem Verein (oder was auch immer) aktiv mit zumachen. Die Betonung liegt natürlich bei <span class="ev_code_RED">AKTIV</span>

Ich wäre aber auf jeden Fall aktiv dabei http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Gruß Ruby </div></BLOCKQUOTE>


...und ob UBI überhaupt grundsätzlich daran Interesse hätte??..wäre supergeil wenn..., ich fürchte nur daß es nen Korb gibt da ich glaube daß bei denen gewisse Leute von viralen Marketing wenig wissen..

xSuddenx
14-04-07, 03:58
wie wärs wenn einer der sich damit auskennt man die sache beim schopf ergreift und irgendwie mit ubi in kontakt tritt? ihr könnt hier noch solange darüber diskutieren wie toll es wäre und wer sowas machen sollte...
reden ist silber, handeln ist gold!

CFMerten
14-04-07, 05:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by xSuddenx:
wie wärs wenn einer der sich damit auskennt man die sache beim schopf ergreift und irgendwie mit ubi in kontakt tritt? ihr könnt hier noch solange darüber diskutieren wie toll es wäre und wer sowas machen sollte...
reden ist silber, handeln ist gold! </div></BLOCKQUOTE>

<span class="ev_code_GREEN">Ich finde, jetzt sollte Phase 2 eingeläutet werden.</span>
Parallel dazu sollte im SH3- und SH4-Forum sowie bei den SH-Clans eine Anfrage laufen, um die Nachfrage zu ermitteln.

MatzeEsn
15-04-07, 14:46
Ich bin klar für die Veröffentlichung der SDK. Aber nur, wenn alle etwas davon haben.

Wenn nur eine bestimmte Personengruppe auf die SDK zugreifen kann, dann soll UBI sie behalten. Entweder sind wir eine community, oder nicht. Wenn man dafür erst einen Verein gründen muß, Beiträge zahlen soll und UBI immer noch das letzte Wort hat, nein danke. Wo möglich hat man dann in dem Verein selbst keine freie Hand. Und wenn doch: Wer darf da dann Mitglied werden, mit welchen Befugnissen und zu welchen Konditionen? Wenn es ein kleiner ausgesuchter Personenkreis ist, dann können die Jungs auch bei UBI anheuern. Wenn da widerum jeder mitmachen kann, dann haben wir nur ein weiteres Forum; in meinen Augen sinnlos.

Ja, ich will modden, und ich möchte das gerne mit dem SDK. Aber ich möchte das unabhängig machen. Ich möchte mich nicht unterordnen, ich kann mir keinen monatlichen Beitrag leisten, und vor allem will ich mich nicht UBIs Gnaden unterwerfen, ob mein Mod nun veröffentlicht werden darf, oder nicht.

SDK ja, aber nur als Zugabe für die treue community, für alle, ohne Verpflichtungen.

Grüße, und so,
Matze

Minimax64
15-04-07, 15:05
so ganz verstehe ich die Diskussion nicht - und einiges scheint hier durcheinanderzugehen:

1. Die Veröffentlichung eines SDK bedeutet NICHT die Offenlegung eines Codes, sondern die Veröffentlichung einer programmierbaren Schnittstelle, über die problemlos Erweiterungen ins Spiel integriert werden können. Den Code des eigentlichen Spieles bekommt man damit noch lange nicht zu Gesicht.


2. Weshalb sollte ein SDK nur einer ausgewählten Nutzergruppe zur Verfügung gestellt werden ? Gerade weil es eine offene Schnittstelle ist, erhält UBI den Mehrwert erst durch die freie Vewrfügbarkeit = viele, viele spielspaßerweiternder Mods.

3. die Rechtsform der SDK - Nutzer ist genau wegen 2. völlig schnuppe


4. Die Einschränkung der Nutzung des SDK auf bestimmte Kapitalgesellschaften würde nahezu automatisch eine Kommerzialisierung nach sich ziehen (siehe FS - Community: aus vielen Szenery- und AddOn - Entwicklern sind Minifirmen geworden, die für die vielen Stunden ihrer Arbeit auch mal Bares sehen wollen...)


5. Es liegt nicht nur an UBIs Willen sondern auch und ganz entscheidend am Softwaredesign: ein SDK muss in der Game-Engine vorgesehen sein! Beim FS hat es mind. 5 Versionen gebraucht, bis ein wirkliches SDK zur Verfügung stand!


6. Es muss nur jemanden geben, der in der Lage ist, UBI davon zu überzeugen, dass sich die Investition eines SDK wirtschaftlich rechnet. D.h. man muss überzeugend nachweisen, dass die Zielgruppe und der Verkauf der SHx-Reihe durch entsprechende frei verfügbare AddOns steigt. Und dazu braucht man weder einen Verein noch eine GmbH...


Hab ich jetzt irgendwas an der Diskussion falsch oder gar nicht verstanden?