PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rot-Licht / Weiss -Licht



Breedhunter_GER
07-05-05, 12:18
Hi Matrosen

sagt mal hat eigentlich schon jemand sich mit dem Thema "manuelles Umschalten der Beleuchtung" beschäftigt ??

Ich fände es gut wenn ich das Licht (ROT/Weiss) selber umschalten kann. Denn es wurde damals doch nicht automatisch immer auf ROTLICHT gewechselt wenn es dunkel war.

Das Rotlicht hatte doch den Hauptsinn, das sich die Augen besser an die Dunkelheit anpassen, wenn jemand auf die Brücke zur Nachtwache musste. Ist man aber längere Zeit getaucht so wurde meist das Weisslicht angeschaltet.
Erst eine bestimmte Zeit vor dem auftauchen hat man das Licht gewechselt.

Gibt es eine Möglichkeit (Mod, Änderungen in Dateien etc.) dies selber zu beeinflussen ????

Breedhunter_GER
07-05-05, 12:18
Hi Matrosen

sagt mal hat eigentlich schon jemand sich mit dem Thema "manuelles Umschalten der Beleuchtung" beschäftigt ??

Ich fände es gut wenn ich das Licht (ROT/Weiss) selber umschalten kann. Denn es wurde damals doch nicht automatisch immer auf ROTLICHT gewechselt wenn es dunkel war.

Das Rotlicht hatte doch den Hauptsinn, das sich die Augen besser an die Dunkelheit anpassen, wenn jemand auf die Brücke zur Nachtwache musste. Ist man aber längere Zeit getaucht so wurde meist das Weisslicht angeschaltet.
Erst eine bestimmte Zeit vor dem auftauchen hat man das Licht gewechselt.

Gibt es eine Möglichkeit (Mod, Änderungen in Dateien etc.) dies selber zu beeinflussen ????

Falke1971
08-05-05, 01:10
also ich bin der meinung das das rotlicht dafür da ist um bei aufgetauchtem zustand nicht von feindlichen einheiten gesehen zu werden. wäre aber besser wenn man es per befehl anmachen/ausmachen könnte.

Fischii
08-05-05, 01:32
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Breedhunter_GER:
Hi Matrosen

sagt mal hat eigentlich schon jemand sich mit dem Thema "manuelles Umschalten der Beleuchtung" beschäftigt ??

Ich fände es gut wenn ich das Licht (ROT/Weiss) selber umschalten kann. Denn es wurde damals doch nicht automatisch immer auf ROTLICHT gewechselt wenn es dunkel war.

Das Rotlicht hatte doch den Hauptsinn, das sich die Augen besser an die Dunkelheit anpassen, wenn jemand auf die Brücke zur Nachtwache musste. Ist man aber längere Zeit getaucht so wurde meist das Weisslicht angeschaltet.
Erst eine bestimmte Zeit vor dem auftauchen hat man das Licht gewechselt.

Gibt es eine Möglichkeit (Mod, Änderungen in Dateien etc.) dies selber zu beeinflussen ???? </div></BLOCKQUOTE>

Das mit den Rot ist Praktisch unmöglich peer Mod es zu ändern, da es nach meiner Meinung Programm intern geändert werden muss. Aber es könnte aber gut sein das es vielleicht im nächsten Patch von Ubi-Soft geändert wird. Da dieses Thema oft genannt wurde.

Breedhunter_GER
08-05-05, 02:47
@ FALKE1971

Hmmm.. glaub ich eigentlich nicht das das Rotlicht sehr viel hilft vom Gegner nicht entdeckt zu werden. Das einzige ist, das es nicht so hell aus der Lucke vom innerern des Bootes herausscheint.

Das mit den "Augen an die Dunkelheit gewöhnen" hab ich halt in ein paar historischen U-Boot Sites gelesen.

naja..egal...

Vielleicht bringt der nächste Patch ja die Möglichkeit es manuell Ein/- bzw. Aus- zuschalten.

kryzz666
08-05-05, 05:41
Genau so ist es, das mit den Augen, und nur deswegen.....

Jackie21C
08-05-05, 07:02
genau nur wegen den Augen^^

aber wie sieht es mit den blauen Licht aus , das will ich auch haben für Angriff

MaoMicado
08-05-05, 07:10
Will ich auch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

LiquidSnake_780
09-05-05, 01:24
Hallo,

Rot-Licht ist dafür da nicht vom Feind gesehen zu werden. Das gibt es ja heute bei Flugzeugen und Panzern immer noch! Schau dir mal ein Flugzeug mit geöffneter Luke bei Weißlicht und Rotlicht an. Welchen kann man wohl beser sehen?

Liquid

Ruby2000
09-05-05, 04:55
Hi,

kann mir vielleicht einer da blaue Licht erklären. Es wird immer nur vom roten und vom weißen Licht gesprochen, aber ich habe schon einige Filme gesehen, da gibt es auch Blaulicht. Für was?

Gruß Ruby

Lovo_Kasistan
09-05-05, 04:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Ruby2000:
aber ich habe schon einige Filme gesehen, da gibt es auch Blaulicht. Für was? </div></BLOCKQUOTE>
Rambozitate für 500. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Ruby2000
09-05-05, 05:19
als ich das Post schrieb habe ich auch daran gedacht

Das ist blaues Licht. Was macht das ? Es leuchtet blau.. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

Jackie21C
09-05-05, 05:45
das Blaue scheint für Angriff zu sein, sieht man ja bei "Das Boot"

AASelle
09-05-05, 05:47
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by kryzz666:
Genau so ist es, das mit den Augen, und nur deswegen..... </div></BLOCKQUOTE>

Falsch!!! Für die Augen gab es so eine Art Sonnenbrille, denn wenn der Kommandant z.B. vom Turm in die Zentrale kam, und er wieder hoch ging, auf dem Turm, so mußten seine Augen sich wieder an die Dunkelheit gewöhnen.

Mit der Brille ging dies deutlich schneller, als ohne Brille......und ob Du Rotlicht oder Grünlicht hast ist egal, Licht blendet! Und der Grad der Blendung hängt ausschließlich von der Intensität der Lichtquelle und der Empfindlichkeit des "Lichtempfängers" ab!

Das Rotlich hat die Eigentschaft am besten von dem Meerwassertröpfchen absorbiert zu werden, als andere Lichtfarben. Ich meine das die Jod-Moleküle dafür verantwortlich sind, weil sie rote Lichtfrequenzen absorbieren.

Die Folge ist, das das Licht nicht weit sichtbar ist, nur deshalb benutzt man Rotlicht.....wegen der Blendung bräuchte man ja nur das "normale" Licht runterregeln......

gruß
Selle http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ingrid_A
09-05-05, 06:26
Kleine Rotlichinfo von einer Hobbyastronomin: Rotlicht beeinflusst in einem geringeren Maße bis (je nach Lichart) gar nicht die Dunkeladaption des Auges. D.h. man sieht im dunklen mehr wenn das Auge bereits adaptiert ist auch wenn man mal ins eben rote Licht schaut. Deswegen benutzen wir Hobbyastronomen bei Teleskopbeobachtungen des nachthimmels Rotlicht umd z.B. nebenbei in Sternkarten zu gucken.

CU Ingrid

Jackie21C
09-05-05, 07:54
macht mich hier nicht verrückt, also doch für die Augen?

trotzdem möchte ich Blaue Lichter

Ruby2000
09-05-05, 08:14
was ist jetzt mit dem blauen Licht? Stimmt Jackie21C Vermutung? Wenn ja, warum hat SHIII kein Blaulicht?

Gruß Ruby

Ingrid_A
09-05-05, 08:15
Allerdings, du hast selbst schon nachts vielleicht bemerkt, dass du am Himmel mehr Sterne siehst je länger du im dunkeln bist. Diese Adaption dauert bis sie perfekt ist ca. 15-20 Minuten. Dabei wird ein lichtempfindliches Molekül im Auge gebildet. Sobald du aber wieder in was helles schaust íst diese Adaption dahin und das Molekül wird sofort in Sekunden abgebaut. Dann beginnt das Spiel von vorne. Bestimmte Rotlichtarten verhindern diese Absorption. Deshalb benutzen wir in der Astronimie spezielle Rotlichter, damit man um das Teleksop herum nicht auf die Nase fällt und nach Zubehö gruschteln kann, ohne dabei aber diese Adaption des Auges zu verlieren, weil diese am Teleskop sehr wichtig ist um lichtschwache entfernte Objekte beobachten zu können. Ich kann mir vorstellen, dass das bei Militär genauso gemacht wird, damit auf den U-Booten die Jungs nachts auch weiterhin gut was sehen mit adaptierten Auge obwohl Licht von unten kommt.

CU Ingrid

Ingrid_A
09-05-05, 08:20
weil blaues Licht im Sinne der Augenadaption geradezu ein Killer ist:-)

Dellwig
09-05-05, 09:46
http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif Ähm, bin nun wirsch. Warum wurde denn jetzt bei Angriff blaues Licht benutzt? Auf jeden Fall habe ich nun Augenadaption in mein Wortschatz aufgenommen. Wenigstens etwas ... http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Rantistaa
09-05-05, 10:06
Noch eine wichtige Anmerkung zu diesem Thema: Da die Augenadaption nur für das Oberdeck wichtig war, trug das entsprechende Personal zur Umgewöhnung lustige rote Brillen. Da das Turmluk zur besseren Kommunikation meist offen stand, wurde in der Zentrale auch ein dunkles Rotlicht gefahren. Zusätzlich wird heute (und ich nehme an, dass es damals genauso war) der Rest des Bootes ebenfalls DIE GANZE NACHT LANG abgedunkelt. Für die Adaption der Augen wäre das natürlich unnötig, jedoch ist es extrem wichtig für die Beibehaltung des Tag-Nacht-Rythmus. Unterdeck weiss man oftmals nicht, welche Tageszeit es gerade ist und erkennt das nur an den Lichtverhältnissen. Und hat man den Rythmus erst einmal verloren, ermüdet man deutlich schneller.

Joachimt
09-05-05, 10:29
Ich kann der Ingrid und Ranistaa nur beipflichten. Es gibt auch Beispiele bei den Nachtjäger und Nachtbomberpiloten der RAF. Die trugen auch Brillen. Im Cockpit und andern Stationen der RAF-Bomber war Rotlicht vorhanden und kein Blaulicht.

Jackie21C
09-05-05, 11:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Joachimt:
Ich kann der Ingrid und Ranistaa nur beipflichten. Es gibt auch Beispiele bei den Nachtjäger und Nachtbomberpiloten der RAF. Die trugen auch Brillen. Im Cockpit und andern Stationen der RAF-Bomber war Rotlicht vorhanden und kein Blaulicht. </div></BLOCKQUOTE>

nein du verstehst es falsch das Blaue Licht wurde nur für Angriff benutzt!!!

Argosch
09-05-05, 12:10
Das Rotlicht war der beste Kompromiss zwischen sehen (im Boot) und gesehen werden. (Lichtkegel der aus dem Turm scheint.)
Denke die meisten kennen die schönen Armeefunzeln gelb,grün und rot. (denke die Meisten haben die auch in der Anwendung erlebt...) also gelb sieht man am weitesten, dann grün (aber man sieht mit grün kurz vor sich noch genug in ner dunklen Nacht aufm Waldboden),dann rot sieht man am Kürzesten... (allerdings nur noch verdammt wenig aufm Waldboden, man sollte scho wissen wo was liegt, oder hier die Kurbeln sind.) man könnte noch blau nehemn... noch kürzer zu sehen... aber im dunkeln sieht man dann net wirklich viel! (vielleicht um Handräder,Hebel, Kurbeln zu bednutzen, aber nen Kurs auf der Karte ablesen..., berechnen wird schwierig...)

Ohne das Rotlicht würde aus dem geöffnet Turmluk nen Lichtkegel gegen Himmel sich erstrecken... deshalb Rotlicht. Da hier nen Astronom scho was gesagt hat... kann er das sicher besser erklären als ich... durch den sogenannten Lichtsmog von Städten, Döfern usw. sieht man heute nur noch nen verschwindet geringen Teil der Sterne mit bloßem Auge in der Nacht. (deshalb stehen heut zu Tage die wissenschaftlichen Sternwarten auf Bergen und weit wech vom Menschen...) Wie sehen heute mitten im tiefsten wald in Deutschland bei sternenklarer Nacht nur noch einen Bruchteil vom Sternenfirmament. (glaub nur 3x%) die Milchstraße ist eigentlich mit blosem Auge nicht mehr zu erkennen wie das vor 400jahren und früher war. (Deshalb sind auch die meisten vom Sternenhimmel in Afrika so beeindruckt) Wenn man jetzt mal die ca. 6x Jahre zu rückdenkt müßte ein U-Boot in der Nacht mit Weißlicht ausm Turmluk wie heute nen Discoscheinwerfer gewesen sein... !?!?!

Die Brillen waren dagegen zum abdunkeln der Augen wegen des Licht gedacht... und die haten eine Mischung aus braun und rot... um noch bissl was zu sehen aber auch das Rotlicht im Boot zu verdunkeln... (wenn man weis wo was ist, man sieht nur Umrisse), wäre dem nicht so noch irgend etwas zu sehen... bräuchte man keine Brille, man macht einfach die Augen zu...

Ich persönlich kenne kein Militärisches Waffensystem was mit Blaulicht ausgestattet ist... (wir reden ja von dunklen farben).Hmm macht man heute vielleicht aufm Atom U-boot oder ähnlichen Waffensystemen um anzuzeigen Achtung noch aufmerksamer sein! ??? So ala Kaleun Kirk Alarmstufe gelb=aufpassen, rot=passiert was. (nur jetzt gelb=rot, rot=blau)

Gute Jagd und viel Erfolg Euch!

Joachimt
09-05-05, 12:24
Vielen Dank für die Richtigstellung, Lieber Jackie21C

Jackie21C
09-05-05, 13:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Argosch:
Das Rotlicht war der beste Kompromiss zwischen sehen (im Boot) und gesehen werden. (Lichtkegel der aus dem Turm scheint.)
Denke die meisten kennen die schönen Armeefunzeln gelb,grün und rot. (denke die Meisten haben die auch in der Anwendung erlebt...) also gelb sieht man am weitesten, dann grün (aber man sieht mit grün kurz vor sich noch genug in ner dunklen Nacht aufm Waldboden),dann rot sieht man am Kürzesten... (allerdings nur noch verdammt wenig aufm Waldboden, man sollte scho wissen wo was liegt, oder hier die Kurbeln sind.) man könnte noch blau nehemn... noch kürzer zu sehen... aber im dunkeln sieht man dann net wirklich viel! (vielleicht um Handräder,Hebel, Kurbeln zu bednutzen, aber nen Kurs auf der Karte ablesen..., berechnen wird schwierig...)

Ohne das Rotlicht würde aus dem geöffnet Turmluk nen Lichtkegel gegen Himmel sich erstrecken... deshalb Rotlicht. Da hier nen Astronom scho was gesagt hat... kann er das sicher besser erklären als ich... durch den sogenannten Lichtsmog von Städten, Döfern usw. sieht man heute nur noch nen verschwindet geringen Teil der Sterne mit bloßem Auge in der Nacht. (deshalb stehen heut zu Tage die wissenschaftlichen Sternwarten auf Bergen und weit wech vom Menschen...) Wie sehen heute mitten im tiefsten wald in Deutschland bei sternenklarer Nacht nur noch einen Bruchteil vom Sternenfirmament. (glaub nur 3x%) die Milchstraße ist eigentlich mit blosem Auge nicht mehr zu erkennen wie das vor 400jahren und früher war. (Deshalb sind auch die meisten vom Sternenhimmel in Afrika so beeindruckt) Wenn man jetzt mal die ca. 6x Jahre zu rückdenkt müßte ein U-Boot in der Nacht mit Weißlicht ausm Turmluk wie heute nen Discoscheinwerfer gewesen sein... !?!?!

Die Brillen waren dagegen zum abdunkeln der Augen wegen des Licht gedacht... und die haten eine Mischung aus braun und rot... um noch bissl was zu sehen aber auch das Rotlicht im Boot zu verdunkeln... (wenn man weis wo was ist, man sieht nur Umrisse), wäre dem nicht so noch irgend etwas zu sehen... bräuchte man keine Brille, man macht einfach die Augen zu...

Ich persönlich kenne kein Militärisches Waffensystem was mit Blaulicht ausgestattet ist... (wir reden ja von dunklen farben).Hmm macht man heute vielleicht aufm Atom U-boot oder ähnlichen Waffensystemen um anzuzeigen Achtung noch aufmerksamer sein! ??? So ala Kaleun Kirk Alarmstufe gelb=aufpassen, rot=passiert was. (nur jetzt gelb=rot, rot=blau)

Gute Jagd und viel Erfolg Euch! </div></BLOCKQUOTE>

da kennste woll das Boot noch nicht http://www.ubisoft.de/smileys/tv_happy.gif

@Joachimt

nichts zu danken mach ich doch gern http://www.ubisoft.de/smileys/1.gif

Ingrid_A
09-05-05, 23:51
Hi, das von Argosch genannte Problem des Lichtsmogs (unter Astronomen Skyglow genannt) ist natürlich für die Astronomie ein extrem stöender Faktor, hat aber mit Rotlicht nichts zu tun. Richtig gesagt ist, dass deshalb grosse Sternwarten in abgelegene Regionen ausweichen. Das ist aber nur ein Teil der Sache. Neben dem Lichtsmog ist ein Grund dafür, warum grosse Sternwarten z.B. in die Anden ausweichen die dort im Gebirge dünnere Luft, weil bei extremen Vergrösserungen sich Luftunruhe im steigenden Maße auf die Beobachtungsqualität auswirkt. Mit blossem Auge sieht man wegen dem Skyglow in Stadtnähe nachts weniger, richtig, aber wie gesagt, das Rotlicht hat damit nichts zu tun. Wir Hobbyastronomen helfen uns gegen den Skyglow mit speziellen Okularfiltern, die die Lichtfrequenzen von künstlichen Lichtquellen je nach Filterart mehr oder weniger dämpfen.

CU Ingrid

Argosch
14-05-05, 09:43
@Jackie21C

Welches Boot soll ich kenne????

Das blaue Licht ist die Notbeleuchtung! Und wenn du Dich schon auf den Film "Das Boot" beziehst, dann bitte auch unter der Angabe von welcher Version! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif

Und Nein ich weis nicht welchess Boot du meinst! Titanic?, Bismarck?, Athonia?, U-xxx,
usw. die Bounty??? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif

SirHendrik
14-05-05, 10:35
Nur mal ein kleiner Comment:

Die Entfernung, wie weit man sieht, hängt von der Streuung in der Umgebung ab sowie von direkt refeltierten Licht.

Als Beispiel:
Ein rotes Blatt Papier reflektiert die rote Wellenlänge gut. Alle anderen Wellenlängen werden gestreut oder in Wärme umgewandelt. Also sieht das Auge ein "rotes" Papier.

Jetzt zur Praxis:
Gehen wir davon aus, daß weißes Licht alle Anteile enthält. Blaues Licht wird in der Meeres-Umgebung eher reflektiert als Rotes. 2 Gründe, weshalb in U-Booten Rotlicht verwendet wurde:
1. Das blaue Licht ist rein subjektiv heller. Es wird durch die Augen als heller wahrgenommen. Damit verengen sich die Pupillen und man kann, wenn es plötzlich dunkel wird, nicht so gut sehen, weil sich das menschliche Auge erst darauf einstellen muß. Wird rotes Licht verwendet, so ist es scheinbar dunkler, weil es schlechter durch die Augen "erkannt" wird. Dadurch weiten sich die Pupillen und werden lichtempfindlicher. Demzufolge wurde rotes Licht benutzt, um die Augen an die Dunkelheit zu gewöhnen.

2. Blaues Licht wird von Wasser besser reflektiert. Rotes Licht wird eher gebrochen. (bsp: Warum erscheint uns Wasser blau? Weil es reflektiert. Wir sehen immer nur das, was reflektiert wird!) Also besteht die Möglichkeit, daß bei Nebel oder Wolken der blaue Anteil des Lichts reflektiert wird und somit der Lichtkegel sichbar ist. Wenn rotes Licht verwendet wird, so ist der Lichtkegel gebrochen und nicht so gut für den Feind zu erkennen.

Dieser Effekt (2) ist aber nur bei Nebel oder tiefen Wolken interessant, da ansonsten kein Licht refelktiert wird. (In großen Städten reflektiert der Smok oder die Wärmegrenze. Beides ist bei U-Booten zu vernachlässigen!)

Sir Hendrik

Altan_Demart
14-05-05, 10:45
Ich habe irgendwo mal gelesen daß blaues Licht aus Psychologischen Gründen eingesetzt wird.

Es wirkt agressiver und regt die Manschaft stärker an, als rotes Licht.
Rotes Licht wirkt eher ermüdend.

So wurden zum Beispiel auch die Cockpits verschiedener russischer Hubschrauber innen blau angestrichen ( Hind ).

Mfg
Altan

PS: Das blaue Licht gibt es im Directors Cut vom Film "Das Boot" bei einem Angriff zu sehen.

Jackie21C
14-05-05, 12:08
u. bei der Orginalen auch.

@Argosch

dann brauchst du mich hier nicht zu Fragen welches Boot u. ich meine Boot u. keine Schiffe http://www.ubisoft.de/smileys/wchand.gif

robboot
14-05-05, 13:03
Es gibt zum Film "Das Boot" ein Buch von Buchheim, in dem u.a. beschrieben wird, dass das blaue Licht nur im Film vorkommt, es das also in echt nie gab. Genauso wie das rote Licht wohl auch erst in späteren Kriegsjahren kam und sonst- wie hier schon geschrieben wurde-
diese Brillen getragen wurden.

Gruß
robboot

Jackie21C
15-05-05, 10:05
Das Buch brauch ich noch hab nur den Orginalen DVD Film http://www.ubisoft.de/smileys/tv_happy.gif

U-4
15-05-05, 10:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by robboot:
Es gibt zum Film "Das Boot" ein Buch von Buchheim, in dem u.a. beschrieben wird, dass das blaue Licht nur im Film vorkommt, es das also in echt nie gab. Genauso wie das rote Licht wohl auch erst in späteren Kriegsjahren kam und sonst- wie hier schon geschrieben wurde-
diese Brillen getragen wurden.

Gruß
robboot </div></BLOCKQUOTE>
Bitte? Wo soll denn das stehen? Ich hab das Buch bestimmt schon 20mal gelesen, aber das steht ganz bestimmt nicht drin. Gib mal die Seite dazu.

rehfett
16-05-05, 04:43
Wieso können wir uns nicht darauf einigen das Rotlicht mehere Effekte miteinander vereint?

1. Die Augen passen sich schneller an schlechte Sichverhältniss,sprich Dunkelheit an

UND

2. Rotlicht ist Nachts nicht so weit sichtbar.

UND

3. Die Ermüdung geht langsamer vonstatten.

Wie wäre es damit?

Jackie21C
16-05-05, 06:09
net gut http://www.ubisoft.de/smileys/wchand.gif

wir wollen ja alle wissen warum wiso weshalb u. ob das mit den blau Licht nun doch stimmt http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

SkullWarrior
18-05-05, 04:14
Mahlzeit.
Vielleicht kann ich da etwas helfen. Also nicht ich direkt sondern eher die Physik. Wie evtl manch einer weiß, besteht Licht aus einer Wellenlänge und Frequenz. Nun ists aber so, dass Rot wesentlich langsamer als z.B. Blau ist, sprich eine längere Wellenlänge hat. Die Intensität des Lichts ist von der Wellenlänge abhängig, nämlich über die Formel:
I = Sigma * T^4, Sigma ist die Stefan-Boltzmann Konstante, die hier nicht interessiert (ist irgendeine Zahl). Die Temperatur ist definiert als T = b/lambda, b istwieder irgendeine Zahl und Lambda die Wellenlänge. Eingesetzt in die erste Gleichung:
I = Sigma * b^4/lambda^4. B ist wie gesagt eine Konstante. Jetzt wird jeder einsehen, dass wenn man Licht mit längere Wellenlänge (also größerem Lambda) einsetzt, die Intensität kleiner wird (weil Lambda im Nenner steht).
Fertsch.
Mal ausgerechnet für Rot (Lambda ~ 700nm) und Blau (Lambda ~380nm}:
Irot = 16,7 * 10^6 W/m²
Iblau = 192 * 10^6 W/m², also die 11,5fache Intensität von Rot. Hoffe, ich habe mich nicht vertippt und hoffe außerdem, dass das von der Erklärung an sich richtig war, Moderne Physik ist schon etwas weiter zurück.

Das ist übrigens auch der Grund, warum grüne oder blaue Laser (also Pinpoint) immer häufiger benutzt werden, auch wenn Laser wieder ganz anders funktionieren (Frequenz spielt trotzdem eine Rolle und diese ist wiederum mit der Wellenlänge verknüpft).

Das Dunkelste wäre quasi Braun, wie es ja z.B. in der Astronomie sich anhand von Braunen Zwergen äußert. Schwarz kann man nicht zählen, ist ja die Abwesenheit von Licht :-)

Zum Thema: Also ob es nun blaues Licht gab oder nicht (kenne mich da überhaupt nicht aus), wäre trotzdem cool, wenn man es manuell umstellen kann.

robboot
18-05-05, 08:56
@U-4
Ich habe das Buch gerade nicht parrat. Irgendwo lässt sich der Herr Buchheim in einem Abschnitt sowohl über das Rot- als auch das Blaulicht aus.
Ich weiß noch, dass er nicht direkt erzählt, dass es das Licht nie gegeben hätte, allerdings steckt das meiner Meinung nach in der Aussage drin. Müsstest den Abschnitt mal suchen. Könntest das ja vielleicht mal hier rein stellen, was er da sagt.

Auch google spuckt zu dem Thema nichts aus. Gibts hier net nen paar Experten, die da Fachliteratur zur U-Boot-Technik haben?

DerZombie
18-05-05, 09:20
Diese ganze Geschichte mit dem Licht trifft aber nur auf die damalige Zeit zu. Unsere ganzen Hubschrauber wurden z. B. in der Aufrüstung zum Nachtflug (BIV) mit grünen Lichtern ausgestattet und die Roten ausgebaut, da es zu sehr blendet. Denke mal das wenn das Licht blendet es auch von anderen Nachtsichtgeräten leichter gesehen wird. Also ist das rote Licht in der heutigen Zeit e am Aussterben.

Das blaue Licht sehe ich eigentlich erst in neuerer Zeit verhäuft. Habe das Gefühl das es in dem Film mit der Zeit hinzugefügt wurde weil es "cooler" aussieht.

Obersteuermann
30-05-05, 08:41
Hi,

@robboot & u-4: Ich habe das Buch, in welchem Buchheim beschreibt, wie "Das Boot" verfilmt wurde. In diesem sind viele Tagebuchnotizen und Briefe an den Regisseur und andere. Er kritisiert fortwährend die Dreharbeiten. In einem Brief jedoch, das weiß ich noch ganz genau, äußert er sich, daß er die Idee des Rot-Lichts sehr gut findet. Er schreibt, dass es zu der Zeit, als er auf U-96 unterwegs war, dieses Rotlich noch nicht gab. Ich habe gerade den Titel des Buchs nicht im Kopf, kann aber mal nachschauen.

Gruß
Obersteuermann

JG400Pips
30-05-05, 14:39
"Das Boot-Der Film" von L.G.Buchheim

Seite 191,Licht und Farbe:

Ich zitiere:

"Was ich zu dem farbigen Licht sage?Ich habe beim Betrachten der Muster sofort zu Rohrbach gesagt: Das ist ein grossartiger Effekt.Dieses Licht hatten wir zwar nicht in der Zentrale,das hat es möglicherweise in späteren Kriegsjahren gegeben-aber es ist gut.
Wir haben dunkle Brillen zur Gewöhnung an die Nachtdunkelheit gehabt,aber Brillen wären nicht so gut wie dieses Rotlicht.
Ich bin ja kein Korinthenkacker:Wenn ich sehe,das ist möglich,dann ist es für mich in Ordnung.
Sie haben auch irgendwo mal ein Blaulicht drin-auch das ist vorzüglich."

Zitat Ende
Er lässt sich dann noch drüber aus,wie gemein alle zu ihm sind und dass er nicht der ist der meckert,aber er sagt nichts mehr über das Blaulicht.

Ich hoffe geholfen zu haben! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

jotefpe
30-05-05, 15:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by JG400Pips:
"Das Boot-Der Film" von L.G.Buchheim

Seite 191,Licht und Farbe:

Ich zitiere:

"Was ich zu dem farbigen Licht sage?Ich habe beim Betrachten der Muster sofort zu Rohrbach gesagt: Das ist ein grossartiger Effekt.Dieses Licht hatten wir zwar nicht in der Zentrale,das hat es möglicherweise in späteren Kriegsjahren gegeben-aber es ist gut.
Wir haben dunkle Brillen zur Gewöhnung an die Nachtdunkelheit gehabt,aber Brillen wären nicht so gut wie dieses Rotlicht.
Ich bin ja kein Korinthenkacker:Wenn ich sehe,das ist möglich,dann ist es für mich in Ordnung.
Sie haben auch irgendwo mal ein Blaulicht drin-auch das ist vorzüglich."

Zitat Ende
Er lässt sich dann noch drüber aus,wie gemein alle zu ihm sind und dass er nicht der ist der meckert,aber er sagt nichts mehr über das Blaulicht.

Ich hoffe geholfen zu haben! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif </div></BLOCKQUOTE>

Jau, danke für's Zitat! Ich hatte früher in einem anderen Thread auch schon mal so argumentiert und für das Rotlicht so argumentiert, wie unsere Astronomin. Da kam dann auch sofort das Argument mit dem Schein aus dem Turmluk - wie man's dreht, ob rot oder weiß, das sieht man (klar weiß besser als rot!) aber nur von oben. Es gibt sogar eine Szene, in der Buchheim im Buch das Boot beschreibt, wie er vom Deck der Weser sehr schön "das kreisrunde Weiß" sah. Wenn es also ums gesehen werden geht, dann macht man das Turmluk einfach zu, oder? http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

(Konnte ich mir jetzt nicht verkneifen... http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif )

Aber noch mal zum blauen Licht: ihr meint jetzt aber nicht das Signal des Maschinentelegraphen, oder?

JG400Pips
31-05-05, 09:13
Im Film "Das Boot" wurde beim ersten Angriff auf den Zerstöer im Bugraum das weisse Licht abgedreht und darür bei den Rohren blaues Licht gemacht.
Der Alte sagt,glaub ich,dass unnötiges Licht abzudrehen ist.
Is blau stromsparender?Dann tausche ich sämtliche Glühbirnen in der §Wohnung gegen Blaue. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

jotefpe
31-05-05, 16:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by JG400Pips:
Im Film "Das Boot" wurde beim ersten Angriff auf den Zerstöer im Bugraum das weisse Licht abgedreht und darür bei den Rohren blaues Licht gemacht.
Der Alte sagt,glaub ich,dass unnötiges Licht abzudrehen ist.
Is blau stromsparender?Dann tausche ich sämtliche Glühbirnen in der §Wohnung gegen Blaue. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif </div></BLOCKQUOTE>

LOL!

Stimmt! Jetzt wo Du's sagst... Also wir hatten an Bord sowas nich... Kann ich nicht zuordnen, auch nicht nach Literatur. http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

BlueLight1974
31-05-05, 16:39
Darum hab ich ja auch meinen Namen BlueLight http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif