PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wulfs Bitte



Arctic_Cat_2000
13-02-06, 13:09
Wenn man im HQ weit genug fortgeschritten ist, trifft man ja in der Geisterpforte einen Mann namens Wulf. Dieser bittet einen eine Münze zum Roten Berg mitzunehmen. Das hab ich angenommen und hab die Münze auch beim Kampf gegen Daggi mitgehabt. Frage: Kriegt man da eine Belohnung? Wenn ja, wie?


Danke

Arctic_Cat_2000
13-02-06, 13:09
Wenn man im HQ weit genug fortgeschritten ist, trifft man ja in der Geisterpforte einen Mann namens Wulf. Dieser bittet einen eine Münze zum Roten Berg mitzunehmen. Das hab ich angenommen und hab die Münze auch beim Kampf gegen Daggi mitgehabt. Frage: Kriegt man da eine Belohnung? Wenn ja, wie?


Danke

Thom19
13-02-06, 13:24
Die Belohung hast du schon lange im Inventar ... wenn du die Münze im Inventar hast, bekommst du die Fertigkeit Glück des Kaisers ... dh du kannst einmal täglich deine Fertigkeit Glück um 20 (oder warens 25, darum gehts auch nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ) steigern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Doris_50
13-02-06, 14:05
Wo finde ich diesen Wulf denn? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Teridan
13-02-06, 14:10
Wulf ist ein kaiserlicher Legionär, der sich im Turm der Abenddämmerung in der Geisterpforte aufhält. Man trifft ihn dort aber nur kurz vorm Endkampf gegen Dagoth Ur, wo er dir sein Glück verleiht. Danach verschwindet er wieder.
Spricht man später mit Lalatia Varian, dem Orakel des Kaiserlichen Kults in Ebenherz darüber, dann spricht sie von einer Erscheinung des Gottes Tiber Septims.

Doris_50
13-02-06, 14:23
Dann hab' ich ihn verpasst ... Schade ...

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Teridan:
Wulf ist ein kaiserlicher Legionär, der sich im Turm der Abenddämmerung in der Geisterpforte aufhält. Man trifft ihn dort aber nur kurz vorm Endkampf gegen Dagoth Ur, wo er dir sein Glück verleiht. Danach verschwindet er wieder.
Spricht man später mit Lalatia Varian, dem Orakel des Kaiserlichen Kults in Ebenherz darüber, dann spricht sie von einer Erscheinung des Gottes Tiber Septims. </div></BLOCKQUOTE>