PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lektürentips bezügl. U-Bootkrieg 1939-45 für Prüfung



SeregHD
16-06-05, 03:53
Hallo,

ich hatte das große Glück, dass von den 4 von mir eingereichten Themen, für die mündl. Abitursprüfung in Geschichte, ausgerechnet folgendes ausgesucht wurde:
Der deutsche U-Bootkrieg von 1939-1945
Nun suche ich verschiedene Quellen und Materialien, die empfehlenswert sind.
Kann mir jemand hierfür Fachliteratur, ein besonderes Standartwerk oder irgendwelche Webseiten empfehlen?
Informationen über die Typen usw. sind dabei eher uninteressant, da ich bei dem Themenvorschlag folgende Schwerpunkte angegeben habe:
-Taktiken der dt. Flotte
-Abwehrmaßnahmen der Aliierten
-Reaktionen auf den tot. U-Bootkrieg der Deutschen ( besonders die der Aliierten mit Schwerpunkt USA; Grund für Kriegseintritt? )
-Auswirkungen auf den Kriegsverlauf
-Bewertung der Verluste und Erfolge

Mit Dank im Vorraus
Helmi

SeregHD
16-06-05, 03:53
Hallo,

ich hatte das große Glück, dass von den 4 von mir eingereichten Themen, für die mündl. Abitursprüfung in Geschichte, ausgerechnet folgendes ausgesucht wurde:
Der deutsche U-Bootkrieg von 1939-1945
Nun suche ich verschiedene Quellen und Materialien, die empfehlenswert sind.
Kann mir jemand hierfür Fachliteratur, ein besonderes Standartwerk oder irgendwelche Webseiten empfehlen?
Informationen über die Typen usw. sind dabei eher uninteressant, da ich bei dem Themenvorschlag folgende Schwerpunkte angegeben habe:
-Taktiken der dt. Flotte
-Abwehrmaßnahmen der Aliierten
-Reaktionen auf den tot. U-Bootkrieg der Deutschen ( besonders die der Aliierten mit Schwerpunkt USA; Grund für Kriegseintritt? )
-Auswirkungen auf den Kriegsverlauf
-Bewertung der Verluste und Erfolge

Mit Dank im Vorraus
Helmi

Flighthangar
16-06-05, 04:14
Padfield, Peter: Der U-Boot-Krieg 1939-1949
ISBN 3-548-24766-0
9,95 Euro
736 Seiten

DAS Standardwerk von DEM britischen Marinehistoriker, ausführlichste und bestens recherchierte Beschreibungen aller Operationen, umfangreiches Quellenverzeichnis.

Capitaen
16-06-05, 04:20
Tsts...du kannst die das Thema für die mündliche Prüfung selbst wählen und das auch noch im voraus? Ich bekam was 30min vor der Prüfung vorgesetzt...

Na egal.

Beachte, daß du wahrscheinlich nur 7-8min zunächst Zeit hast. Das ist ziemlich wenig, mit ein bißchen Vorbereitung kann man sicher über 1 Stunde labern. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Literatur...schwer zu sagen, gibt ziemlich viel. Bibliothek http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif. Buchheim ist sicher gut, wenn man einen direkten Eindruck einer Feindfahrt bekommen will - zudem ist im Schlußteil eine Zusammenfassung der U-Boot-Aktivitäten. Beachte aber, daß Buchheim nachträglich eine sehr kritische Haltung hatte - diese vielleicht nicht in deine Ausführungen direkt übernehmen, um zunächst sachlich zu bleiben.

Lothar-Günther Buchheim
U-Boot-Krieg
Piper
3-492-02216-2

Dazu aber noch was zu der Achse Dönitz-Raeder-Hitler hinzuziehen, da hier die U-Boot-Waffe ziemlich ausgebremst wurde. Auch überhaupt die mangelnde Rüstung für einen kurzen Krieg mit einbeziehen, da hier die Marine besonders litt (ein Schiff benötigt einfach mehr Zeit bis zur Fertigstellung).

Zum Radar und anderen technischen Entwicklungen(u.a. Minen, ENIGMA...Fehlen tut nur der MK.24 Fido):

Brian Johnson
Streng Geheim
(Wissenschaft und Technik im 2. WK)
Wiener Verlag/Weltbild Verlag/Paul Pietsch Verlage (?!)
3-89350-818-X

Nach Ermessen vielleicht noch was zu den Alliierten, sofern es nicht schon in den Büchern angerissen wurde.

---

Fazit: wirklich gebracht hat der U-Boot-Krieg nur technische Entwicklungen, keine Entscheidung für den Kriegsverlauf. Zunächst zu wenig, dann zu spät.

SeregHD
16-06-05, 04:33
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Flighthangar:
Padberg, Peter: Der U-Boot-Krieg 1939-1949
ISBN 3-548-24766-0
9,95 Euro
736 Seiten
</div></BLOCKQUOTE>

Kann es sein, dass der Mann Padfield heißt? Denn von Padberg finde ich nichts.
Ansonsten danke ihr 2 für die schnelle Antwort http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif .
@ Capitaen, das ist nur der eine Teil der mündl. Pfrüfung, die andere Variante darf ich mir auch noch antun http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif .
Falls jemand noch weitere interessante Literatur kennt, ich bin für alles dankbar http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif .

Flighthangar
16-06-05, 04:35
Oh, yes, das war morgendliche mentale Insuffizienz http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

SimonTempler
16-06-05, 07:26
Brennecke, Jochen
Die Wende im U-Boot-Krieg. Ursachen und Folgen 1939-1943. Herford 1984. Koehlers Verlagsgesellschaft.
Beschäftigt sich vor allem mit den Ursachen für die Wende in der Atlantikschlacht. These: Der Einsbruch in die Enigma war der entscheidende Schritt für die Briten.
Erläutert daneben die grundsätzliche Entwicklung im U-Bootkrieg bis '43, sowohl in Technik als auch in der Taktik. Lässt sich für ein Sachbuch sehr gut lesen, ist leider aber nicht aktuell. Bedeutet, dass bspw. der Verlust von U-47 (Prien) noch einem Zerstöer zugeschrieben wird, während es heute Vermutungen gibt, dass das Boot durch einen Torpedokreisläufer versenkt wurde.
Ein grundsätzlicher Tip zur Literaturrecherche: Nutze die Quelllen/Literaturverzeichnisse der Bücher, um an weiterführende Bücher zu kommen. (Schneeballsystem).

U-538
16-06-05, 08:06
Yup "Wende im U-Boot-Krieg" würde ich auch empfehlen ein gutes Buch über Taktiken , Technik und die Hintergründe zum U-Boot Krieg.

MacBeth_279
17-06-05, 01:31
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Kann es sein, dass der Mann Padfield heißt? Denn von Padberg finde ich nichts.

Flighthangar Posted 16 June 2005 11:35
Oh, yes, das war morgendliche mentale Insuffizienz </div></BLOCKQUOTE>
... wohl von Eva Padberg geträumt ?

Egal zu Thema :
Vermeide allzu viele Details für die Prüfung. Mit Taktiken, Abwehrmaßnahmen (Prien in Scapa Flow) langweilst Du wahrscheinlich alle die nicht SH3 spielen ...

Generell würde ich mich immer an Bücher von britischen Historikern halten. Die sind meist sehr viel ausgewogener und souveräner als deutsche Bücher ...

Ein historischer Abriss mit den wichtigsten Elementen (Invasion Norwegen, Operation Paukenschlag, Ausweitung des Seekriegs, die Rolle der USA, Enigma, Mittelmeeroperation) liefert schon locker Material für 60 Minuten Vortrag !!!

Also beschränke Dich und locker das Ganze vielleicht mit Zitaten aus Churchills "Der 2. Weltkrieg" auf ...

Flighthangar
17-06-05, 03:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by MacBeth_279:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Kann es sein, dass der Mann Padfield heißt? Denn von Padberg finde ich nichts.

Flighthangar Posted 16 June 2005 11:35
Oh, yes, das war morgendliche mentale Insuffizienz </div></BLOCKQUOTE>
... wohl von Eva Padberg geträumt ? </div></BLOCKQUOTE>

ROFL

sondiman
17-06-05, 06:09
Ich habe haufenweise alte SOS und Anker Hefte über U-Bootkrieg. Da steht einiges drin. Da die alle Copyright 1953 bis 1956 sind, es den Verlag auch nicht mehr gibt, sollten die frei erhältlich sein.

Ansonsten kann ich Dir was rausscannen und per mail schicken.

Ich muß mich aber rechtlich nochmal erkundigen wegen dem Copyright; aber es gibt ja keinen mehr, den es stöen kann und mir ans Bein pinkelt.

SeregHD
22-06-05, 12:01
Also nochmals ein großes Dankeschön an alle. Die Lektürenempfehlungen waren wirklich sehr hilfreich, vor allen Dingen Padfield. Ich habe sicherlich genug Material, um die vorgegebenen 10 Minuten zu füllen. Hatte auch die Möglichkeit heute mit einem ehemaligen U-2511 Besatzungsmitglied zu sprechen und konnte so noch einige Fragen klären.
Nochmals danke an alle.