PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [DEMO] Bewohner verbrauchen sehr wenig oder????



nightmare8_8
22-06-09, 07:47
Ich Spiele schon seit jahren Anno nur was mir bei der Demo aufgefallen ist das ich mit einer Fischerhütte sehr viele Bewohner meiner Insel versorgen kann.
Bei 1701 fand ich verbrauchten die Bewohner mehr Güter.
Ist das nur in der Demo so oder auch im Spiel oder täusche ich mich???

nightmare8_8
22-06-09, 07:47
Ich Spiele schon seit jahren Anno nur was mir bei der Demo aufgefallen ist das ich mit einer Fischerhütte sehr viele Bewohner meiner Insel versorgen kann.
Bei 1701 fand ich verbrauchten die Bewohner mehr Güter.
Ist das nur in der Demo so oder auch im Spiel oder täusche ich mich???

Annosiedler
22-06-09, 07:48
Am 25sten weißt du es... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

PePpO1337
22-06-09, 07:53
Dann hab mal 1000, 5000 oder 10000 Einwohner, ich denke dann werden sie dir die Haare vom Kopf fressen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Septimius
22-06-09, 07:54
Ist auch die Frage wie das mit den neuen Bedürfnissen ist. Verbraucht ein Bürger genausoviel Fisch wie ein Siedler? Schließlich deckt er den anderen Teil des Bedarfs auch durch Gewürze (auch wenn Fisch notwendig is die Stufe zu "halten"). Wär ja irgendwie komisch wenn das im Verhältnis mitansteigen würde, da man dann eigene Inseln mit Fischern bräuchte um die Adeligen zu versorgen.

Also ich glaube, dass mit dem Hinzukommen weiterer Bedürfnisse die bereits vorhandenen mit weniger Anteilen und weniger Anteilhaft benötigt werden.

Würde bedeuten wenn ich X Bauernhäuser habe und sie mit 10 Fischern versorge bräuchte ich bei X Bürgerhäusern nur 4 Fischerhütten (Ich meine dass Bürger 40% Fisch wollen, oder irre ich mich?).

Kindaschokolade
22-06-09, 07:57
So genau hab ich das in der VV noch nicht ausgerechnet aber glaub mir durch den Anstieg der Waren hast du genug zu tun alle zu Versorgen.

Darodos
22-06-09, 08:01
@ septimus: Theoretisch hast du recht nur sind es nicht x Bürgerhäuser sondern x Bürger denn ein Bürgerhaus hat fast doppelt so viele einwohner wie ein Bauernhaus. heißt wenn du jetzt zum Beispiel für 100 Bauernhäuser 10 Fischerhütten brauchst brauchst du für 100 Bürgerhäuser so in etwa 7.6 (oder so) Fischerhütten

Darkreaver1980
22-06-09, 08:04
Ich hab schonmal nen Test gemacht.

Jede Stufe verbraucht die gleiche Menge an güter...10 bürger verbrauchen genauso viel fisch wie 10 Bauern. Das heist gerade später wird es verdammt teuer weil soviele Leute dann in einem Haus reinpassen.

Dazu braucht man für Orient die Noriapumpen die schweine teuer im unterhalt sind dazu noch zig plantagen, verteidigung und und und. Dazu kommt die Steuernstrafen wenn man viel bevölkerung hat + bettler dazu noch die metropolischen waren sobald man wirklich ne riesen Stadt errichtet. Anno 1404 wird VIEL schwerer werden als die Vorgänger dank den neuen Geldsperren

Septimius
22-06-09, 08:13
Dh. die 40% Bedarf Fisch hat keine Auswirkung auf den Verbrauch. Dh. sollte ein Adeliger später 15% Fisch wollen, verbraucht er genausoviel, wie ein Bauer, der jedoch 100% will. Dh. vom System her ist alles beim Alten geblieben mit dem Unterschied, dass "Nahrung" nun detaillierter ist.

Darodos
22-06-09, 08:17
dabei frage ich mich aber: wenn ich jetzt bürger habe die wollen 60% gewürze und 40% fisch. wenn ich jetzt alles nur auf gewürze setze und aufhöre fisch zu produziere, werden die typen dann wütend? ihre nahrung währe ja immer noch bei 60 % das sind 20% mehr nahrung als zu dem zeitpunkt wo ich sie entwickele! hat das eventuell auch jemand getestet?

Darkreaver1980
22-06-09, 08:20
Wenn ein Bürger kein Fisch mehr hat, dann ist das wie wenn nen Bauer kein Fisch mehr bekommt, das heist er kann nicht zum bürger werden und das Haus wird sich mit der Zeit zurückentwickeln