PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meiner Meinung nach sehr an 1503 angeknüpft!



Markus__88
08-05-09, 02:20
Hallo.

Ich war früher relativ Aktiv im Anno-Forum.
Mein bisheriger Favorit ist und bleibt Anno1602, 1503 war meiner Meinung nach ein totaler Flopp, soviel vorweg.

Zur Zeit spiele ich 1701, obwohl es relativ lange gedauert hat, bis ich mit damit anfreunden konnte. Im Endeffekt ist es ein gutes Spiel.

Was ich an Anno mag ist, dass es berechenbar ist.

Ich habe mir auf der Ubisoft Mainpage gerade einige Clips zu 1404 angesehen und bin schon wieder sehr enttäuscht.

Die Entwickler scheinen schon wieder - wie mit 1503 - total durchzudrehen. Man vergisst komplett die Wurzeln.

Dazu schreibe ich kurz was mich alles stört. Nicht vergessen, ich bin seit 1602 eingefleischter Fan und meine es nur gut.

Folgende Kritikpunkte fallen mir zu 1404 bereits auf - noch vor dem Release:

1 - Orientalische Welten sind vllt. spitze um neue Waren in das Spiel einzubringen, ohne die Basis lächerlich erscheinen zu lassen, allerdings kann man dies nicht mehr reibungslos mit dem Mittelalter in Verbindung bringen. Wasserkanäle um Produktionsketten zu erstellen sind unlogisch, unproduktiv, dabei habe ich ein mieses Gefühl. Das liegt daran, dass ich z.B. mit 1701 bereits ausgelastet bin, wenn ich Produktionsketten anlege und gerne ~40% Überschuss verkaufe. Bedenkt man beim Anlegen der Solchen zusätzlich noch die Baumaterialien für diese Wasserpumpen, so sind die Möglichkeiten doch weitaus eingeschränkter, da man erst später über genügend Resourcen verfügt, um den Bedarf an Baumaterialien nicht mehr derartig zu fürchten (das gilt besonders wenn Waren auf die Schnelle knapp werden).

2 - Größere Stätte bergen das Risiko, dass man den Warenverbrauch nur noch sehr schwer abwägen kann. Auf "vorher-sage-Systeme" werde ich bewusst komplett verzichten, auch wenn diese der Logik nach für jüngere Spieler unbedingt integriert werden sollte.

3 - Zuviele Entwicklungsstufen! Bei den bisherigen Versionen - zumindest 1602 u. 1701 war es so, dass man nach dem Ausbau der Kaufleute nur noch aristokratische Untertanen hatte. Das gab einem ein Hochgefühl, man hatte etwas erreicht und seinem Volk den Adelstitel überreicht. Es war immer hintergründig was mit Bettlern, Dieben usw. passiert - und das war auch gut so! Schließlich muss man sich um die Wirtschaft und Diplomatie kümmern, das macht Anno für mich aus. Bettler ect. können mir gestohlen werden. Wenn man diese "Funktion" oder dieses "Feature (nicht Bug)" nicht deaktivieren kann, sehe ich für mich bereits keinen Spielspaß mehr.

4 - Waren. Mir waren es bereits in 1701 zuviele Waren, von 1503 will ich gar nicht anfangen, sonst breche ich gleich in Tränen aus wie man so ein Spiel derartig versemmeln konnte (das ist schon eine enorme Leistung). In 1701 habe ich mehrere Stunden gebraucht, um mich ans Perfum, ans Lampenöl und an den Kakao zu gewöhnen. Schmuck war logisch, den gab es schließlich auch in 1601, damit bin ich praktisch aufgewachsen. Sollte es in 1404 nun wieder ein Warenfiasko wie in 1503 geben, so werde ich es nicht kaufen u. auch nicht weiterempfehlen, im Gegenteil. Das schießt dann einfach wieder über das Ziel hinaus.

5 - "Große Gebäude" können errichtet werden, diese sollen wohl kirchliche Einrichtungen ersetzen und "Glauben schenken". Wenn diese mehrere Stunden benötigen ist das für mich ein TOTER PUNKT. Mehrere Stunde. Mit der Zeit ist man es doch Leid darauf zu warten. Dieser "Baupolitik" kann ich nichts abverlangen, ist es doch so dass man bisher ein Gebäude nach dem Platzieren auch gebaut hat - OHNE dafür stundenlange zu warten. Ich bezweifle ernsthaft, dass auch nur eine Person ernsthaft darüber nachgedacht hat. Der Anreiz diese Gebäude zu bauen sollte in den Baumaterialien und den Kosten liegen, nicht in der Zeit, die dafür benötigt wird.

Mehr Kritik wird es meinerseits bestimmt noch geben, wenn weitere 1404 Clips auftauchen. Aber was ich jetzt schon weiß - ich werde es bestimmt nicht kaufen. Für mich ist es bereits wie damals 1503 - gestorben.

Am Ende allerdings noch ein Lob für 1701 u. das Addon, im Endeffekt ein gelungenes Spiel.

@Entwicklerteam.
Zu kompliziert, zu anders, zu umfangreich, das hat nichts mehr mit Anno zu tun.

Achja, vergessen. Ich wollte mich eigentlich als Betatester bewerben. Allerdings ist mir die Lust dazu nach den ersten Clips bereits verloren gegangen. Ich hoffe 1305 oder 1800 werden wieder an 1602 o. maximal an 1701 angeknüpft.

mfg,
Markus

Markus__88
08-05-09, 02:20
Hallo.

Ich war früher relativ Aktiv im Anno-Forum.
Mein bisheriger Favorit ist und bleibt Anno1602, 1503 war meiner Meinung nach ein totaler Flopp, soviel vorweg.

Zur Zeit spiele ich 1701, obwohl es relativ lange gedauert hat, bis ich mit damit anfreunden konnte. Im Endeffekt ist es ein gutes Spiel.

Was ich an Anno mag ist, dass es berechenbar ist.

Ich habe mir auf der Ubisoft Mainpage gerade einige Clips zu 1404 angesehen und bin schon wieder sehr enttäuscht.

Die Entwickler scheinen schon wieder - wie mit 1503 - total durchzudrehen. Man vergisst komplett die Wurzeln.

Dazu schreibe ich kurz was mich alles stört. Nicht vergessen, ich bin seit 1602 eingefleischter Fan und meine es nur gut.

Folgende Kritikpunkte fallen mir zu 1404 bereits auf - noch vor dem Release:

1 - Orientalische Welten sind vllt. spitze um neue Waren in das Spiel einzubringen, ohne die Basis lächerlich erscheinen zu lassen, allerdings kann man dies nicht mehr reibungslos mit dem Mittelalter in Verbindung bringen. Wasserkanäle um Produktionsketten zu erstellen sind unlogisch, unproduktiv, dabei habe ich ein mieses Gefühl. Das liegt daran, dass ich z.B. mit 1701 bereits ausgelastet bin, wenn ich Produktionsketten anlege und gerne ~40% Überschuss verkaufe. Bedenkt man beim Anlegen der Solchen zusätzlich noch die Baumaterialien für diese Wasserpumpen, so sind die Möglichkeiten doch weitaus eingeschränkter, da man erst später über genügend Resourcen verfügt, um den Bedarf an Baumaterialien nicht mehr derartig zu fürchten (das gilt besonders wenn Waren auf die Schnelle knapp werden).

2 - Größere Stätte bergen das Risiko, dass man den Warenverbrauch nur noch sehr schwer abwägen kann. Auf "vorher-sage-Systeme" werde ich bewusst komplett verzichten, auch wenn diese der Logik nach für jüngere Spieler unbedingt integriert werden sollte.

3 - Zuviele Entwicklungsstufen! Bei den bisherigen Versionen - zumindest 1602 u. 1701 war es so, dass man nach dem Ausbau der Kaufleute nur noch aristokratische Untertanen hatte. Das gab einem ein Hochgefühl, man hatte etwas erreicht und seinem Volk den Adelstitel überreicht. Es war immer hintergründig was mit Bettlern, Dieben usw. passiert - und das war auch gut so! Schließlich muss man sich um die Wirtschaft und Diplomatie kümmern, das macht Anno für mich aus. Bettler ect. können mir gestohlen werden. Wenn man diese "Funktion" oder dieses "Feature (nicht Bug)" nicht deaktivieren kann, sehe ich für mich bereits keinen Spielspaß mehr.

4 - Waren. Mir waren es bereits in 1701 zuviele Waren, von 1503 will ich gar nicht anfangen, sonst breche ich gleich in Tränen aus wie man so ein Spiel derartig versemmeln konnte (das ist schon eine enorme Leistung). In 1701 habe ich mehrere Stunden gebraucht, um mich ans Perfum, ans Lampenöl und an den Kakao zu gewöhnen. Schmuck war logisch, den gab es schließlich auch in 1601, damit bin ich praktisch aufgewachsen. Sollte es in 1404 nun wieder ein Warenfiasko wie in 1503 geben, so werde ich es nicht kaufen u. auch nicht weiterempfehlen, im Gegenteil. Das schießt dann einfach wieder über das Ziel hinaus.

5 - "Große Gebäude" können errichtet werden, diese sollen wohl kirchliche Einrichtungen ersetzen und "Glauben schenken". Wenn diese mehrere Stunden benötigen ist das für mich ein TOTER PUNKT. Mehrere Stunde. Mit der Zeit ist man es doch Leid darauf zu warten. Dieser "Baupolitik" kann ich nichts abverlangen, ist es doch so dass man bisher ein Gebäude nach dem Platzieren auch gebaut hat - OHNE dafür stundenlange zu warten. Ich bezweifle ernsthaft, dass auch nur eine Person ernsthaft darüber nachgedacht hat. Der Anreiz diese Gebäude zu bauen sollte in den Baumaterialien und den Kosten liegen, nicht in der Zeit, die dafür benötigt wird.

Mehr Kritik wird es meinerseits bestimmt noch geben, wenn weitere 1404 Clips auftauchen. Aber was ich jetzt schon weiß - ich werde es bestimmt nicht kaufen. Für mich ist es bereits wie damals 1503 - gestorben.

Am Ende allerdings noch ein Lob für 1701 u. das Addon, im Endeffekt ein gelungenes Spiel.

@Entwicklerteam.
Zu kompliziert, zu anders, zu umfangreich, das hat nichts mehr mit Anno zu tun.

Achja, vergessen. Ich wollte mich eigentlich als Betatester bewerben. Allerdings ist mir die Lust dazu nach den ersten Clips bereits verloren gegangen. Ich hoffe 1305 oder 1800 werden wieder an 1602 o. maximal an 1701 angeknüpft.

mfg,
Markus

McNacked
08-05-09, 02:41
Vorne Weg: Nichts für Ungut Markus ... ABER:::

Ich spiele auch Anno seit 1602. Und das was ich bisher gesehen habe (von 1404) bringt Anno auf ein ganz neues (viel besseres) Level. Nachfolgend sag ich anhand deiner Kritikpunkte warum das so aus meiner Sicht ist.

zu 1.) "...allerdings kann man dies nicht mehr reibungslos mit dem Mittelalter in Verbindung bringen. ..."
Wer sagt denn das es reibunglos ins Mittelalter passen muss? Der Anspruch ist doch um die Zeit von 1404. Unnd wen du dir die UBI-SOFT-TV's angesehen hast bzw. die nächste ansiehst, wirst du feststellen, dass die Entwickler bzw. das -team sich ausführlich historisch informieren.

zu 2.) " Größere Stätte bergen das Risiko, dass man den Warenverbrauch nur noch sehr schwer abwägen kann ..."
Risiko ja, aber das wollen wir (also die Annoholics) doch so ... mehr Komplexität , damit das Endlossspiel bzw. die Langzeitmotivation vorhanden bleibt. Und das die Anforderungen im Spielverlauf ansteigen (mit Produktionsketten etc.) lassen auch noch genügend Spielraum für Anfänger bzw. das abwägen des Warenverbrauchs http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

zu 3.) "Zuviele Entwicklungsstufen! ..."
Ach bitte, das ist doch nun wirklich Quatsch! Wenn du sie nicht willst, dann bleib auf eine der unteren Stufen stehen und amüsiere dich! Für mich persönlich ist das ein richtig guter Anreiz http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

zu 4.) "Waren. Mir waren es bereits in 1701 zuviele Waren ...."
Mir und dem mehrheitlichen Rest nicht! Es wurde immer wieder von der Mehrheit gefordert: mehr Komplexität und mehr Warenketten. Meine Meinung dazu: "Und das ist auch gut so!" http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif (Ein schelm wer sich was unanständiges bei diesem Zitat denkt http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif )

zu 5.) ""Große Gebäude" können errichtet werden, diese sollen wohl kirchliche Einrichtungen ersetzen und "Glauben schenken". Wenn diese mehrere Stunden benötigen ist das für mich ein TOTER PUNKT. ..."
Meine Meinung: Kein toter Punkt , sondern Langzeitmotivation und etwas auf das man hin arbeiten bzw. sich drauf freuen kann.

Im Allgemeinen: "Mehr Kritik wird es meinerseits bestimmt noch geben, ..."
--> Konstruktive Kritik ist immer gut, um ein so geniales Spiel wie Anno noch besser zu machen. Und ich finde das ist den Entwicklern (nach meinem jetzigem Kenntnisstand) gelungen.
Mein Preview-Fazit: Ein neues geniales Anno mit der Komplexität von 1503, der Schönheit von 1701 und dem Spielprinzip und Feeling aus dem guten alten 1602.
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Markus:
@Entwicklerteam.
Zu kompliziert, zu anders, zu umfangreich, das hat nichts mehr mit Anno zu tun. </div></BLOCKQUOTE>

Ich sage:
@Entwicklerteam.
Guter Umfang, neue Ideen geparrt mit alt bekannten, das ist Anno wie es leibt und lebt.
--&gt; Genau das was in der heutigen (oberflächigen) Spielewelt benötigt wird. Ein Game mit tiefgang

agattringer
08-05-09, 04:29
also was ich bisher gesehen und gelesn habe wird anno 1404 ein verdammt gutes spiel.

endlich mehr produktionsketten, großere inseln, mehr gebäude.

anno1701 konnte ich nicht viel abgewinnen. es war nur ein aufguss auf 1602

alles was du bemängelst gefällt mir an 1404

hätte man bei 1701 noch 2 waren gestrichen. wäre tetris komplexer

McNacked
08-05-09, 04:36
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von agattringer:
hätte man bei 1701 noch 2 waren gestrichen. wäre tetris komplexer </div></BLOCKQUOTE>

That's Funny! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Ich2810_2
08-05-09, 04:55
Markus, du hast deine eigenen Vorstellung wie ein Anno Spiel aussehen soll und das ist ja auch in Ordnung. Nur die Entwickler produzieren das Spiel, was der Mehrheite gefällt. Deine Kritikpunkte 3,4 und 5 sehe ich als positiv Neuerungen in Anno 1404. Und ich finde es schade, dass du ein Spiel ablehnst, ohne es angespielt zu haben, denn ich denke Anno 1404 hat das Potenzial, das beste Anno zu werden.

McNacked
08-05-09, 05:00
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Ich2810_2:
Markus, du hast deine eigenen Vorstellung wie ein Anno Spiel aussehen soll und das ist ja auch in Ordnung. Nur die Entwickler produzieren das Spiel, was der Mehrheite gefällt. Deine Kritikpunkte 3,4 und 5 sehe ich als positiv Neuerungen in Anno 1404. Und ich finde es schade, dass du ein Spiel ablehnst, ohne es angespielt zu haben, denn ich denke Anno 1404 hat das Potenzial, das beste Anno zu werden. </div></BLOCKQUOTE>

Sehe ich genauso http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Philippinh0
08-05-09, 05:44
In einem Aufbauspiel geht es doch darum, sein Aufgebautes zu Organisieren... genau das ist es doch was Spaß macht. Wenn ich jetzt nur noch 2 Zivilisationsstufen und 3 Waren hätte, bräuchte ich kaum noch etwas Aufbauen/Organisieren, ergo hätte ich keinen Spaß mehr.
Meiner Meinung nach ist Anno 1602 komplexer als 1701... aber ich kenne sehr, sehr wenige Leute, die bei 1701 an ihre Grenzen stoßen. Ist für dich jetzt natürlich blöd, aber die Spiele werden eben gemacht um sich zu verkaufen, sprich für eine Vielzahl an Leuten.

Wie kann man eigentlich den Orient nicht mit dem Mittelalter in Verbindung bringen? Genau das ist doch die Zeit des Orients (von mir aus auch noch früher).

Was ist denn der Unterschied, ob du jetzt nur Aris hast oder noch ein paar Siedler dazu? Sehe ich spieltechnisch keinen.

Wenn diese mehrere Stunden benötigen ist das für mich ein TOTER PUNKT.
Ich weiß nicht genau, ob Anno wirklich dein Spiel ist, wenn du keine Lust hast dich mit dem Spiel ein paar Stunden auseinander zu setzten. Anno war noch nie ein Spiel, in dem man in 20 Minuten irgend was reißen konnte )okay, mal abgesehen von 1701).

Wenn Anno auch nur Ansatzweise in die von dir gewollte Richtung geht, ist es für mich gestorben http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

Okzident
08-05-09, 07:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
Ich habe mir auf der Ubisoft Mainpage gerade einige Clips zu 1404 angesehen und bin schon wieder sehr enttäuscht. </div></BLOCKQUOTE>

Kann ich nicht behaupten - ich wurde gleich als ich den Trailer gesehen habe zum Anno 1404 Fan, alleine schon wegen der super Grafik (besonders schön das Wasser). Die näheren Details die nach und nach zum Spiel kamen, vergrößerten die Vorfreude bei mir. Nun freue ich mich riesig auf den Release.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
Die Entwickler scheinen schon wieder - wie mit 1503 - total durchzudrehen. Man vergisst komplett die Wurzeln. </div></BLOCKQUOTE>

Die Wurzeln... vergessen... Hmm...
Wie war das doch gleich? Anno 1602, richtig, das 1. Spiel der Anno-Reihe. Ein Aufbauspiel, eindeutig, für ein richtiges Strategiespiel wie z.B. Age of Empires III dauerte das Aufbauen zu lange, die Waren waren zu zahlreich.

Nach der Strategie-Aufbauspielmischung (1701) kommt das richtige Aufbauspiel 1404 - mit noch mehr Möglichkeiten und einer viel weiter ausgebauten Endphase (und endlich mit richtig realistischen Farben).

Also vergisst man die Wurzeln nicht, man nähert sich ihnen. So wie es aussieht wird Anno 1404 vielleicht sogar noch besser als die "Wurzeln".

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
1 - Orientalische Welten sind vllt. spitze um neue Waren in das Spiel einzubringen, ohne die Basis lächerlich erscheinen zu lassen, allerdings kann man dies nicht mehr reibungslos mit dem Mittelalter in Verbindung bringen. Wasserkanäle um Produktionsketten zu erstellen sind unlogisch, unproduktiv, dabei habe ich ein mieses Gefühl. Das liegt daran, dass ich z.B. mit 1701 bereits ausgelastet bin, wenn ich Produktionsketten anlege und gerne ~40% Überschuss verkaufe. Bedenkt man beim Anlegen der Solchen zusätzlich noch die Baumaterialien für diese Wasserpumpen, so sind die Möglichkeiten doch weitaus eingeschränkter, da man erst später über genügend Resourcen verfügt, um den Bedarf an Baumaterialien nicht mehr derartig zu fürchten (das gilt besonders wenn Waren auf die Schnelle knapp werden). </div></BLOCKQUOTE>

Das ist ja gerade der Sinn eines Aufbauspiels - es soll dich fordern!

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
2 - Größere Stätte bergen das Risiko, dass man den Warenverbrauch nur noch sehr schwer abwägen kann. Auf "vorher-sage-Systeme" werde ich bewusst komplett verzichten, auch wenn diese der Logik nach für jüngere Spieler unbedingt integriert werden sollte. </div></BLOCKQUOTE>

Größere Städte, mehr Verbrauch - eigentlich doch nur realistisch, oder? Auch hier kommt wieder das Thema Aufbauspiel...

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
3 - Zuviele Entwicklungsstufen! Bei den bisherigen Versionen - zumindest 1602 u. 1701 war es so, dass man nach dem Ausbau der Kaufleute nur noch aristokratische Untertanen hatte. Das gab einem ein Hochgefühl, man hatte etwas erreicht und seinem Volk den Adelstitel überreicht. Es war immer hintergründig was mit Bettlern, Dieben usw. passiert - und das war auch gut so! Schließlich muss man sich um die Wirtschaft und Diplomatie kümmern, das macht Anno für mich aus. Bettler ect. können mir gestohlen werden. Wenn man diese "Funktion" oder dieses "Feature (nicht Bug)" nicht deaktivieren kann, sehe ich für mich bereits keinen Spielspaß mehr. </div></BLOCKQUOTE>

In diesem Punkt sehe ich für mich noch mehr Spielspaß - nicht alle deine Bewohner können Adlige sein, so wie es auch schon im Mittelalter war.
Die Bettler bieten da wieder eine neue Möglichkeit - je mehr Bettler umso weniger Bauern (Bauern steigen auf).

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
4 - Waren. Mir waren es bereits in 1701 zuviele Waren, von 1503 will ich gar nicht anfangen, sonst breche ich gleich in Tränen aus wie man so ein Spiel derartig versemmeln konnte (das ist schon eine enorme Leistung). In 1701 habe ich mehrere Stunden gebraucht, um mich ans Perfum, ans Lampenöl und an den Kakao zu gewöhnen. Schmuck war logisch, den gab es schließlich auch in 1601, damit bin ich praktisch aufgewachsen. Sollte es in 1404 nun wieder ein Warenfiasko wie in 1503 geben, so werde ich es nicht kaufen u. auch nicht weiterempfehlen, im Gegenteil. Das schießt dann einfach wieder über das Ziel hinaus. </div></BLOCKQUOTE>

Aufbauspiel... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
5 - "Große Gebäude" können errichtet werden, diese sollen wohl kirchliche Einrichtungen ersetzen und "Glauben schenken". Wenn diese mehrere Stunden benötigen ist das für mich ein TOTER PUNKT. Mehrere Stunde. Mit der Zeit ist man es doch Leid darauf zu warten. Dieser "Baupolitik" kann ich nichts abverlangen, ist es doch so dass man bisher ein Gebäude nach dem Platzieren auch gebaut hat - OHNE dafür stundenlange zu warten. Ich bezweifle ernsthaft, dass auch nur eine Person ernsthaft darüber nachgedacht hat. Der Anreiz diese Gebäude zu bauen sollte in den Baumaterialien und den Kosten liegen, nicht in der Zeit, die dafür benötigt wird. </div></BLOCKQUOTE>

Mit "Großen Gebäuden" meinten die Entwickler den Kaiserdom oder die Sultansmoschee, keine normalen Gebäude.
Die Monumentalbauten bringen dir im Vergleich zu den anderen Gebäuden wie z.B. die normale Kirche viel mehr. Eine Bauzeit und viele benötigte Rohstoffe erklären sich da doch von selbst.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
Am Ende allerdings noch ein Lob für 1701 u. das Addon, im Endeffekt ein gelungenes Spiel. </div></BLOCKQUOTE>

Naja...
Wenn ich mich jetzt zwischen Anno 1701 und Anno 1404 entscheiden müsste, würde ich mich jetzt schon - und das obwohl es 1404 noch nicht zu kaufen gibt - für Anno 1404 entscheiden.

Wegen dem Aufbauspiel. Strategiespiele wie Age of Empires III mit 3 Waren gibs doch schon mehr als genug.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
@Entwicklerteam.
Zu kompliziert, zu anders, zu umfangreich, das hat nichts mehr mit Anno zu tun. </div></BLOCKQUOTE>

Nein, da stimme ich dir schon gar nicht zu! Anno 1404 ist Anno!

An die Entwickler:
Ich finde es super von euch, dass ihr Anno wieder mehr zum Aufbauspiel macht, und auch vor allem komplexer! Weiter so! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
Ich hoffe 1305 oder 1800 werden wieder an 1602 o. maximal an 1701 angeknüpft. </div></BLOCKQUOTE>

Nein?!

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Philippinh0:
Wenn Anno auch nur Ansatzweise in die von dir gewollte Richtung geht, ist es für mich gestorben http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif </div></BLOCKQUOTE>

Sehe ich genauso!

max.k.1990
08-05-09, 07:25
nun möchte ich auch mal was dazu sagen.
Ich bin ein Freund von Kritik und auch negative Kritik ist mir nicht fremd,

allerdings muss ich sagen, dass ich seit langen keine Kritik mehr gelesen habe, die soo voller stuss und unwissen steckt.

und nochmal zu: "Anno ist nicht mehr Anno, zu kompliziert, zu anders,..."

Die Wurzel von Anno sieht folgendermaßen aus:
Erschaffe eine neue Welt, indem du mit einem Schiff eine Insel erschließt und sie bishin zu einer Florierenden Stadt bringt. beschütze und versorge deine Einwohner.

Wie man dieses Ziel erreicht oder wie das Team diese Etappen ausschmückt ist doch wurscht.
Wenn jeder so denken würde wie Markus_88, dann würde es niewieder ein Anno geben... weil wozu braucht man ein neues Spiel wenn man keine Veränderungen mag http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

------------------------------------

Zur Frage der Komplexität. Eine rückfahrt zum exakten Abbild von 1602 in neuem Gewand wäre definitiv Langweilig, da Möglichkeiten und die Langzeitmotivation (welche bei einem Spiel ohne Multiplayer) seeeehr wichtig ist.
Bei mir wars bei 1602, 1701 so, dass ab einem gewissen Punkt mein Ziel erreicht war und ich nichts mehr neues hatte, aber bei 1404 gibts viel mehr Abwechslung. Würde mich auch noch mehr freuen wenns noch komplexer wird :P

Raffael1988
08-05-09, 07:56
Moin,

also obwohl ich dir zustimmen muss das Anno 1503 gewöhnungsbedürftig war, aber ich finde nicht das 1602 das beste war. Ebenso finde ich nicht das 1701 "komplex" war - ich fand es eigentlich recht simpel (ich rede von der Wirtschaft! nicht von schweren gegnern die nach 2h mit ner Monsterflotte anklopfen^^)


Desweiteren


Punkt 1: Ich finde es sehr gut das die orientalische Welt hinzukommt - und die Idee mit dem Errichten von Produktionsgebäuden am FLuss oder den Wasserpumpen - das war damals so! das bringt nur ein wenig mehr realismus - da muss man halt genau planen statt wild drauf los zu bauen - mir gefällts.

Punkt 2. Joa klar - ne Familie mit 2 Kindern brauch auch mehr Nahrung/Trinken wie nen Single oder? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Erst schauen wie weit kann ich meine Produktion ausbauen - abschätzen für wieviel es reicht und dann Stadt ausbauzen (es gibt Vorsage tools?!)

Punkt 3. FALSCH. Es gab bei 1602 gesetzlose. So nen kleines Männchen mit nem Knüppel was die Leute getötet hat die den Marktkarren geschoben haben, du musstest damals Galgen bauen um sie abzuschrecken. Des weiten zählen Bettler ja nicht direkt als entwicklungsstufe. Ebenso finde ich es nur realistisch das nicht alle Adelig werden können - das widerspricht jeglicher LOgik der damaligen Zeit.

Punkt 4 Kann ich dir auch nur widersprechen. Ich hab zwar beim ersten mal auch ein Endlosspiel gebraucht um mich an die neuen Waren zu gewöhnen - aber danach habe ich absolut keine Probleme mehr. Ich freue mich ungemein darauf das es mal eine komplexe fordernde Wirtschaft gibt, denn bei 1701 fand ich die schon recht leicht.

Punkt 5: Ich finde es unglaublich toll wenn es detaillierte Großbaustellen gibt (zumindest sieht das so in nem Clip von Gamestar aus) Dieses "click click click" gebäude steht ist im normalfall ja ok (wenn ich da an Siedler denke wo man am Arsch der Welt was baut un die Heinis erstma ne Stunde brauchen bis sie da sind^^) Aber bei Großptojekten finde ich es viel Schöner wenn man die einzelnen Bauabschnitte wirklich miterleben kann - Stichwort Langzeitmotivation. Inwieweit das natürlich dann final umgsesetzt ist kann ich nicht sagen.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Mehr Kritik wird es meinerseits bestimmt noch geben, wenn weitere 1404 Clips auftauchen. Aber was ich jetzt schon weiß - ich werde es bestimmt nicht kaufen. Für mich ist es bereits wie damals 1503 - gestorben </div></BLOCKQUOTE>


Dann lass es doch und fruste dich nicht mit noch mehr clips.



<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Am Ende allerdings noch ein Lob für 1701 u. das Addon, im Endeffekt ein gelungenes Spiel. </div></BLOCKQUOTE>


Das stimmt - trotz allem

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">@Entwicklerteam.
Zu kompliziert, zu anders, zu umfangreich, das hat nichts mehr mit Anno zu tun. </div></BLOCKQUOTE>

doch - stichwort Evolution


<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Achja, vergessen. Ich wollte mich eigentlich als Betatester bewerben. Allerdings ist mir die Lust dazu nach den ersten Clips bereits verloren gegangen. Ich hoffe 1305 oder 1800 werden wieder an 1602 o. maximal an 1701 angeknüpft.
</div></BLOCKQUOTE>


Nein! stagnierung oder Rückschritt statt evolution und Fortschritt ist der eindeutig falsche weg.



Zu guter letzt ein Sprichwort für dich



Wenn du etwas ändern willst, was man nicht ändern kann, dann ändere deine Einstellung dazu!



In dem Sinne - vllt probierst du es erstmal bzw. die Demo und guckst es dir an.



So weit

Gruß
Raffi

max.k.1990
08-05-09, 08:43
@Raffael1988

leider kann ich bei deinem Text nicht ganz verfolgen wo deine Meinung anfängt und wo du die meinung eines anderen zitierst ^^

Moryarity
08-05-09, 08:50
Naja...alles was in Anführungszeichen steht, ist ein Zitat http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Raffael1988
08-05-09, 09:03
Moin,

so denke jetzt isses besser http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


gruß
Raffi

KaptainRamon
08-05-09, 11:31
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Philippinh0:
... aber ich kenne sehr, sehr wenige Leute, die bei 1701 an ihre Grenzen stoßen. </div></BLOCKQUOTE>

...dann macht doch einfach beim contest mit... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

McAnno
08-05-09, 12:04
ich bin bei 1503 eingestiegen und habe erstmal lange gebraucht um mich an das Spiel zu gewöhnen.
Sobald ich allerdings das System kapiert hatte, genoss ich es.
Bei 1701 haben mir die vielen verschiedenen Waren gefehlt, es gab allerdings einige gute neuerungen, trotzdem finde ich 1503 besser.
Bei 1404 gibt es wieder viele waren und komplexe produktionsketten. Aufstiegsrechte, Orient Monumentalbauten und all das zeigt, dass der richtige Weg eingeschlagen wurde.
ich warte ab, freue mich und bin gespannt.
weiter so

MetallUrg1
08-05-09, 12:42
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> 4 - Waren. Mir waren es bereits in 1701 zuviele Waren, von 1503 will ich gar nicht anfangen, sonst breche ich gleich in Tränen aus wie man so ein Spiel derartig versemmeln konnte (das ist schon eine enorme Leistung). In 1701 habe ich mehrere Stunden gebraucht, um mich ans Perfum, ans Lampenöl und an den Kakao zu gewöhnen. Schmuck war logisch, den gab es schließlich auch in 1601, damit bin ich praktisch aufgewachsen. Sollte es in 1404 nun wieder ein Warenfiasko wie in 1503 geben, so werde ich es nicht kaufen u. auch nicht weiterempfehlen, im Gegenteil. Das schießt dann einfach wieder über das Ziel hinaus.
</div></BLOCKQUOTE>
Also ich hab auch ziemlich lange gebraucht bis ich mich an Perfum und Kakao gewöhnt hatte. Wenn man bei Anno 1701 allerdings den richtigen Dreh einmal raus hatte, war es zumindest für mich, was den reinen Aufbau-und Wirtschaftpart anbelangt, schnell einmal langweilig. Die "Baumaterial-Furcht" hatte ich übrigens so gelöst, dass ich wenn die Wirtschaft einmal angekurbelt war und ich ein Plus hatte, hatte ich einfach genug früh irgendwo, wo ich was abbauen wollte, einen Kontor gemacht meist inklusive einer Holzfällerhütte. Werkzeuge hab ich dann immer vom Händler gekauft bei jeder Insel. ...und solange ich genügend Geld hatte = immer ein wenig mehr Markthäuser bei jeder Insel gebaut und auf jeder Insel alles was ich dort brauchte immer vom Händler schon im Voraus gekauft. Nur wenn es pressant war, habe ich von meiner Hauptinsel die Waren genommen und bin dann auch ab und zu mit mehreren Schiffen losgesegelt. Wird wahrscheinlich bei Anno 1404 schon auch wichtig sein, dass man sich evtl. genau überlegen muss, wo man nun die Waren Ein- oder Verkaufen soll, damit man nicht immer alles zu der Hauptinsel transportieren muss, wo man dann vielleicht schon auch die Uebersicht verlieren könnte. Wenn man hier im Forum allerdings ein wenig mitliest und auch Fragen stellt, könnte es vielleicht doch schon auch sein, dass man bei Anno 1404 das eine oder andere doch ein wenig (besser) in den Griff bekommt.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> ...dann macht doch einfach beim contest mit...
</div></BLOCKQUOTE>
Sorry @ KaptainRamon aber ich spiele im Moment etwas anderes. Vielleicht auch einmal mitmachen werde, wenn es zu Anno1404 wieder contests geben wird. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

KaptainRamon
08-05-09, 13:03
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von MetallUrg1:
aber ich spiele im Moment etwas anderes. </div></BLOCKQUOTE>

...es gibt noch andere Spiele? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

MetallUrg1
08-05-09, 13:16
Augen aufmachen, Geldbeutel mit genügend Inhalt mitnehmen, und auf in den PC-/Gameladen shoppen gehen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Synola
08-05-09, 14:23
Sodele, ich erinnere mich noch zum Start von 1701 wurde gesagt, dieses Spiel wäre auch für Neueinsteiger ideal http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Und genauso wars denn auch, die Produktionsketten und Gebäude verringert zu 1503, insgesamt alles viel einfacher, also ideal für diejenigen, die Anno noch nie gespielt haben.

Im Endlosspiel wird es dann eben auch irgendwann langweilig, selbst das Stadtbild ist langweilig wenn man da nur Aris sieht, die auch nicht sehr unterschiedlich daherkommen. Habe dann immer schon einige nicht aufsteigen lassen, um da ein etwas anderes Bild zu haben. Parfum und Schmuck zusätzlich war auch schnell gemacht und die Kolonialware war auch kein Problem.

Ich freue mich, dass in 1404 alles wieder viel komplexer ist, viel mehr Gebäude und vor allem, dass man auch selbst den Orient bebauen kann mit den dazugehörenden Gebäuden, das ist einfach genial. Die Idee mit den Bettlern ist auch sehr authentisch, die gab es zuhauf in diesem Zeitalter, absolut klasse finde ich das.
Unterschiedliche Bevölkerungsschichten sind auch toll, eine ganze Stadt mit Adligen wird es wohl kaum gegeben haben und das gibt doch auch viel mehr her, wenn viele verschiedene Leutchen durch die Straßen wuseln http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

1404 jetzt schon dermaßen zu kritisieren, finde ich doch verfrüht, vielleicht mal erst die Demo spielen (wenn sie hoffentlich bald erscheint), dann kann man immer noch sehen, ob es für einen selbst nicht in Frage kommt.

VG Synola

crashcids
08-05-09, 15:20
@Markus__88:
Bin da konträrer Meinung wie du und schließe mich McNacked und anderen hier an:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> 1 - Orientalische Welten sind vllt. spitze um neue Waren in das Spiel einzubringen, ohne die Basis lächerlich erscheinen zu lassen, allerdings kann man dies nicht mehr reibungslos mit dem Mittelalter in Verbindung bringen. Wasserkanäle um Produktionsketten zu erstellen sind unlogisch, unproduktiv, dabei habe ich ein mieses Gefühl. Das liegt daran, dass ich z.B. mit 1701 bereits ausgelastet bin, wenn ich Produktionsketten anlege und gerne ~40% Überschuss verkaufe. Bedenkt man beim Anlegen der Solchen zusätzlich noch die Baumaterialien für diese Wasserpumpen, so sind die Möglichkeiten doch weitaus eingeschränkter, da man erst später über genügend Resourcen verfügt, um den Bedarf an Baumaterialien nicht mehr derartig zu fürchten (das gilt besonders wenn Waren auf die Schnelle knapp werden). </div></BLOCKQUOTE>
Bist nicht gut in Geschichte, wie? Schlag mal im Brookhaus oder Wikepedia nach, oder sagen dir die Kreuzzüge, Marco Polo
und die Wirtschaft der Venezier etwas? Auch die Phönizier, Römer usw. haben schon im finstersten Altertum im Mittelmeer Handel/Krieg betrieben.... http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> 2 - Größere Stätte bergen das Risiko, dass man den Warenverbrauch nur noch sehr schwer abwägen kann. Auf "vorher-sage-Systeme" werde ich bewusst komplett verzichten, auch wenn diese der Logik nach für jüngere Spieler unbedingt integriert werden sollte. </div></BLOCKQUOTE>

Wenn du mit größeren Städten überfordert bist, dann hör doch bei 20-40 Häusern auf, du wirst doch zu nichts gezwungen! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> 3 - Zuviele Entwicklungsstufen! Bei den bisherigen Versionen - zumindest 1602 u. 1701 war es so, dass man nach dem Ausbau der Kaufleute nur noch aristokratische Untertanen hatte. Das gab einem ein Hochgefühl, man hatte etwas erreicht und seinem Volk den Adelstitel überreicht. Es war immer hintergründig was mit Bettlern, Dieben usw. passiert - und das war auch gut so! Schließlich muss man sich um die Wirtschaft und Diplomatie kümmern, das macht Anno für mich aus. Bettler ect. können mir gestohlen werden. Wenn man diese "Funktion" oder dieses "Feature (nicht Bug)" nicht deaktivieren kann, sehe ich für mich bereits keinen Spielspaß mehr. </div></BLOCKQUOTE>

Tja, wenn du keinen Wert auf Verbesserungen oder mehr "Realitätstreue" oder abwechslungsreichere "Optik" deiner
Stadt legst, bleib bei 1602 und 1701. Ich will aber mehr Abwechslung und auch mal im Schönbaumodus spielen wie viele
andere Fans der Anno-Reihe auch.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">4 - Waren. Mir waren es bereits in 1701 zuviele Waren, von 1503 will ich gar nicht anfangen, sonst breche ich gleich in Tränen aus wie man so ein Spiel derartig versemmeln konnte (das ist schon eine enorme Leistung). In 1701 habe ich mehrere Stunden gebraucht, um mich ans Perfum, ans Lampenöl und an den Kakao zu gewöhnen. Schmuck war logisch, den gab es schließlich auch in 1601, damit bin ich praktisch aufgewachsen. Sollte es in 1404 nun wieder ein Warenfiasko wie in 1503 geben, so werde ich es nicht kaufen u. auch nicht weiterempfehlen, im Gegenteil. Das schießt dann einfach wieder über das Ziel hinaus. </div></BLOCKQUOTE>

Reden wir vom selben Spiel? Warenfiasko im 1503? Begreife ich nicht, habe gerade 1503 am liebsten gespielt, kann mich an einem Endlosspiel erinnern, da
fing ich Freitag abends an und hörte mit roten Augen Sontags auf, fands geil, die über 6000 Aris mit allem zu versorgen und ein Zierelement nach dem
anderen in die Stadt zu puzzeln, das Geld sprudelte dann nur so....

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> 5 - "Große Gebäude" können errichtet werden, diese sollen wohl kirchliche Einrichtungen ersetzen und "Glauben schenken". Wenn diese mehrere Stunden benötigen ist das für mich ein TOTER PUNKT. Mehrere Stunde. Mit der Zeit ist man es doch Leid darauf zu warten. Dieser "Baupolitik" kann ich nichts abverlangen, ist es doch so dass man bisher ein Gebäude nach dem Platzieren auch gebaut hat - OHNE dafür stundenlange zu warten. Ich bezweifle ernsthaft, dass auch nur eine Person ernsthaft darüber nachgedacht hat. Der Anreiz diese Gebäude zu bauen sollte in den Baumaterialien und den Kosten liegen, nicht in der Zeit, die dafür benötigt wird. </div></BLOCKQUOTE>

Auch hier: Brauchste dann ja nicht zu bauen. Mach doch was anderes, z.B. ne Stadtmauer bauen, deinen Hafen ausbauen, deinen "diplomatischen und wirtschaftlichen"
Aktivitäten frönen oder z.B. mal ein bißchen Krieg führen? Dafür mußt du nicht stundenlang warten..... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


Ich glaube, das dein Standpunkt hier in diesem Forum ziemlich einmalig ist, damit stehste allein!

Markus__88
08-05-09, 15:41
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass es meine Meinung ist und ich diese eher an die Entwickler richte, als an 100 Leute, die sehnsüchtig auf ein neues Anno warten und - so will es der Zufall - in einem Anno-Forum registriert sind.

Wer behauptet 1701 sei ausschließlich für Anfänger o. maximal Fortgeschrittene, der möge das Endlosspiel auf schwer bewältigen u. alle Platin-Medailien ergattern.

Ich bin Obmann eines Lanparty-Vereins, auf unseren LANs spielen wir immer noch 1602, auch Turniere. Letztens kam 1701 hinzu, was auch wirklich sehr interessant war.

Aber über eines sind wir uns alle einige, darüber gab es bei uns schon oft Diskussionen - 1503 war ein totaler Flopp, praktisch jeder hatte etwas darüber zu erzählen.

Und wenn 1404 nunmal in diese Richtung geht, sehe ich mich verpflichtet dazu, meine Kritik für die Entwickler offensichtlich darzustellen!

Wer das nicht versteht kann mir auch gestohlen bleiben, es ist meine Meinung. Mehr muss dazu nicht mehr gesagt werden, wird es aber bestimmt noch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

mfg,
Markus

Synola
08-05-09, 15:46
Ich sagte nicht, dass es ausschließlich für Anfänger gedacht war. Ich habe selbst schon 1602 und 1503 gespielt (solange, das mein Mann schon sauer wurde). Ich meinte, dass es einsteigerfreundlich entwickelt wurde.

1503 war kein Flopp, kannst es in mehreren Foren nachlesen wieviele davon immer noch begeistert sind.

Du kannst doch gern deine Krtik äußern, musst dich dann aber nicht wundern, wenn die meisten hier anderer Meinung sind. Und ich sag dir eben meine Meinung dazu, das steht mir genauso frei.

Und dann noch das dazu:
Selbst wenn es Stunden dauern sollte, bis dieses Prunkgebäude fertig gestellt ist, muss man ja nicht stundenlang nur den Bildschirm anstarren http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Da gibts bestimmt ne Menge anderer Dinge zu tun in dieser Zeit, ich meine natürlich im Spiel http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

MetallUrg1
08-05-09, 16:11
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
Ich bin Obmann eines Lanparty-Vereins, auf unseren LANs spielen wir immer noch 1602, auch Turniere. Letztens kam 1701 hinzu, was auch wirklich sehr interessant war.
</div></BLOCKQUOTE>
Ach so...: Jetzt verstehe ich den Text ein wenig. Ich glaube allerdings nicht, dass hier noch viel geschrieben wird, denn das Thema hatten wir hier schon ein bischen. ...wobei ich mich natürlich auch irren könnte.

Hab zum Thema Anno + MP-Modus ebenfalls Stellung genommen. Wenn es dich interessiert könntest du ja mal den Thread: "Verstehe Einer die Nur-MP-Spieler?!?" ein bischen weiter unten angucken, wo ich gegen den Schluss wie gesagt, ebenfalls Stellung bezogen habe.

...oder du könntest auch mal den Thread "Kein Multiplayer-Modus" anschauen, wobei ich jetzt nicht genau weiss, was da alles bezüglich MP-Modus geschrieben worden ist.

Schönen Abend noch wünsche.

McNacked
08-05-09, 16:15
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass es meine Meinung ist und ich diese eher an die Entwickler richte, als an 100 Leute, die sehnsüchtig auf ein neues Anno warten und - so will es der Zufall - in einem Anno-Forum registriert sind.

Wer behauptet 1701 sei ausschließlich für Anfänger o. maximal Fortgeschrittene, der möge das Endlosspiel auf schwer bewältigen u. alle Platin-Medailien ergattern.

Ich bin Obmann eines Lanparty-Vereins, auf unseren LANs spielen wir immer noch 1602, auch Turniere. Letztens kam 1701 hinzu, was auch wirklich sehr interessant war.

Aber über eines sind wir uns alle einige, darüber gab es bei uns schon oft Diskussionen - 1503 war ein totaler Flopp, praktisch jeder hatte etwas darüber zu erzählen.

Und wenn 1404 nunmal in diese Richtung geht, sehe ich mich verpflichtet dazu, meine Kritik für die Entwickler offensichtlich darzustellen!

Wer das nicht versteht kann mir auch gestohlen bleiben, es ist meine Meinung. Mehr muss dazu nicht mehr gesagt werden, wird es aber bestimmt noch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

mfg,
Markus </div></BLOCKQUOTE>

nochmal Markus: NICHTS FÜR UNGUT!!!!

Es ist dein gutes Recht DEINE Meinung zu äußern. Und dafür ist ein Forum ja da (PS: du bist ja auch registriert http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ), die verschiedenen Standpunkte zu beleuchten.
Aber dann musst du auch die Meinung der anderen akzeptieren die es anders sehen!
Und das sich die Mehrheit (so ich denn lesen kann) meiner Meinung &lt;zum großteil&gt; anschließen, ist nicht nur hier im Forum so! Belese dich zu diesem Thema in diversen Gameszeitschriften (Gamestar,PcGames etc. brignen ja immer Jahresarchive usw. wo du nochmal genau die Testberichte nachlesen kannst) und besuche Fachmessen (z.B. GamesConvention, E3) und tausche dich dort mit den wahren Annohlics / bzw. denjenigen die das Game von der Geburtsstunden an spielen aus! Evtl. gelangst du dann zu einer anderen Sichtweise als: <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ich bin Obmann eines Lanparty-Vereins, auf unseren LANs spielen wir immer noch 1602, auch Turniere. &lt;...&gt; Aber über eines sind wir uns alle einige, darüber gab es bei uns schon oft Diskussionen - 1503 war ein totaler Flopp, praktisch jeder hatte etwas darüber zu erzählen. &lt;...&gt;
</div></BLOCKQUOTE>

Ach und zwei Anmerkungen noch von mir, in Sachen freie Meinungsäußerung:::
1.) <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Und wenn 1404 nunmal in diese Richtung geht, sehe ich mich verpflichtet dazu, meine Kritik für die Entwickler offensichtlich darzustellen! </div></BLOCKQUOTE>
Woher weist du das 1404 in diese, nach deiner Meinung falsche, Richtung geht! Wieso Kritik an den Entwicklern? Sie haben ein Konzept und haben es umgesetzt, was ist daran falsch? Entweder du freundest dich damit an oder du lässt es und kaufst es nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

2.) <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Wer das nicht versteht kann mir auch gestohlen bleiben, es ist meine Meinung. Mehr muss dazu nicht mehr gesagt werden, wird es aber bestimmt noch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif </div></BLOCKQUOTE>
Das ist der Tod der Demokratie! Nach dem Motto: Bist du nicht meiner Meinung halte den Mund! Sry aber das geht nun gar nicht!!!!! http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

In diesem Sinne,
ein schönes Wochenende an alle Annoholics

Raffael1988
08-05-09, 16:17
Moin,

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass es meine Meinung ist und ich diese eher an die Entwickler richte, als an 100 Leute, die sehnsüchtig auf ein neues Anno warten </div></BLOCKQUOTE>

Sicher, und auf wen denkst du hören die Entwickler mehr? Eine geringe Minderheit die der Meinung sind das Spiel wäre mit 1701 ausreichend komplex oder einer Überwältigenden Mehrheit die es gerne komplexer hätten?


<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Wer behauptet 1701 sei ausschließlich für Anfänger o. maximal Fortgeschrittene, der möge das Endlosspiel auf schwer bewältigen u. alle Platin-Medailien ergattern. </div></BLOCKQUOTE>

Wenn ich sowas lese (kopf-&gt;wand) das is genau so wie dein Betreiber eines Großen MMORPG's mit sogenannten "Erfolgen". Ob ich jetzt 10 Stunden oder 500 Stunden für die Platin Medaillie spiele ist doch völlig egal, das Grundgerüst bleibt das selbe. Ebenso für die 25.000 Einwohner Medaillie - das einzige was sich ändert ist die Größe, der Umfang und die Logistische Leistung (im vergleich zu schwer) - das macht das Grundgerüst an sich aber nicht komplexer (Im bezug auf Waren, Produktionsketten etc)


<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ich bin Obmann eines Lanparty-Vereins, auf unseren LANs spielen wir immer noch 1602 </div></BLOCKQUOTE>

Is doch auch gut so, auf vielen Lans wird auch weiterhin CS 1.6, UT 2004, C&C 3 gespielt obwohl Nachfolger erschienen sind!

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Aber über eines sind wir uns alle einige, darüber gab es bei uns schon oft Diskussionen - 1503 war ein totaler Flopp, praktisch jeder hatte etwas darüber zu erzählen. </div></BLOCKQUOTE>

Jeden seine Meinung oder? Nur ein Großteil der COmmunity sieht das nunmal anders, und das nicht nur hier. Ich selbst bin auch in mehrern Foren aktiv.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Und wenn 1404 nunmal in diese Richtung geht, sehe ich mich verpflichtet dazu, meine Kritik für die Entwickler offensichtlich darzustellen! </div></BLOCKQUOTE>

Verpflichtet bist du offiziel zu gar nichts! Das du deine bedenken äußerst ist gut und zeigt das du daran interessiert bist - was wir (Die Comm hier, denn die Kommentare laufen weitest gehend zusammen) davon halten ist in der hinsicht irrelevant.


So weit

Gruß
Raffi

KaptainRamon
09-05-09, 02:00
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
Wer behauptet 1701 sei ausschließlich für Anfänger o. maximal Fortgeschrittene, der möge das Endlosspiel auf schwer bewältigen u. alle Platin-Medailien ergattern.

</div></BLOCKQUOTE>

...hab ich erledigt...
...hab endlich auch die 117000 Bewohner von Lupos übertroffen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif
...hab mich ans Kartenbasteln und scripten gesetzt...
...aktuell läuft mein zweiter contest...
...unterstütze das D.e.a.P. Team...

Also mir kann 1701 in der Orginalversion nichts mehr bieten...
Da ich ja weiß,was der Nachfolger zu bieten hat freu ich mich persönlich wie ein kleines Kind.

Anno ist nun mal nichts für Gelegenheitsspieler,die mal eben schnell Lust auf ein kurzes,schnelles Spiel haben...dafür gibt es andere Games und Konsolen...meine Meinung!

MdmBarbarella
09-05-09, 13:15
Anfangs habe ich mich über den Eingangspost geärgert, weil ich ihn als unqualifiziert empfand. Dann habe ich mir geagt: Warum eigentlich? Wer bin ich, daß ich jemandem vorschreiben will, was er gut finden soll und was nicht?

Im Grunde sind wir uns hier in Beug auf 1404 doch alle einig in freudiger Erwartung der Dinge, die da kommen sollen. Und da kommt einer daher und sagt: Anno 1404 ist doof. Hat doch was erfrischendes. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Auf Markus__88 angekündigte weitere Kommentare bin ich schon gespannt. Was wird er sagen wenn er feststellt, daß es - oh shocking - mehr als zwei Schiffstypen gibt. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

@Markus__88: Über Anno ist schon viel gesagt worden, aber das jemand das Spiel für zu komplex hält, ist neu. Du sagst, Dein Beitrag richtet sich an die Entwickler. Ich hoffe zu Gott, daß sie nicht auf Dich hören. Anno 1404 hat meiner Meinung nach das Potential, auch jene alten 1503er wieder ins Boot zu holen, die von 1701 enttäuscht gewesen sind. Das Spiel zu vereinfachen, wäre der Tod von Anno.

Und wie kommst du darauf, Anno 1503 wäre ein Flop gewesen? Das Spiel hat sich meines Wissens nicht schlecht verkauft und hat bis heute viele Anhänger. Wenn Du sagst, es hat Dir und Deinen Freunden nicht gefallen, ok. Aber ein Flop? "Flop" ist schließlich ein wirtschaftlicher Begriff für ein Produkt, daß sich nicht verkauft. Und das trifft auf Anno 1503 nicht zu.

Du meinst, 1404 sei zu sehr an 1503 angeknüpft? Das will ich doch stark hoffen, daß 1404 an 1503 anknüpft!

Wunibald
09-05-09, 18:13
Das richtige Spiel für Markus_88 ist wohl eher die DS-Version von Anno, selten so einen Käse gehört.
Kann ich mir gar nicht vorstellen das der das ernst meint. Dumme Spiele gibts doch schon genug, wir warten auf besseres...

Conqinator
10-05-09, 03:53
Ich wollte erst nix dazu sagen,aber ich kanns mir einfach nicht verkneifen:
Zu Punkt 1.Warum ist es unlogisch für Produktionsbetriebe Wasserkanäle zu brauchen?Sollen die das Leder in Erde gerben oder was?
Zu Punkt 2.Das ganze Spiel wäre doch langweilig,wenn man immer genau wüsste,wei viel von einer Ware man braucht.Es geht doch darum,immer passend viel von einer Ware zu produzieren.Und warum stört dich ein Vorhersage-Programm denn dann?
Zu Punkt 3.Zu viele Entwicklungsstufen?Es idt ja sogar eine weniger,wenn man Orient und Bettler ignoriert.Und du kannst di ja einfach betteln lassen,dann merkst du das bestimmt auch nicht so sehr.
Zu Punkt 4.Also das kann nicht dein Ernst sei oder?Anno 1701 hatte zu viele Waren?Ich würde mal sagen,dass du ein sehr schlechter Spieler bist,wenn du Stunden brauchst,um dich an 2 Waren zu gewöhnen.Wie lange hast du denn gebrauch,um dich an die ca. 30 Waren von Anno 1602 zu gewöhnen?2 oder 3 Monate?
Zu Punkt 5.Diese Monumente sind nur dafür da,um noch Aufträge zu bekommen,wenn man alles bereits ausgebaut hat.Und da du ja maximal 30 Waren und eine kleine Stadt willst,wirst du garnicht dazu kommen solche Monumente zu errichten.
Und allgemein:Zu kompliziert?Stadt gründen,Waren anbauen,weiter bauen,weitere Waren,...!Das ist doch wie bei allen Annos.Zu umfangreich?Das ist eine Wirtschafts-Simulation!Die braucht Umfang.Zu anders?Nur wenn du es noch nicht weißthttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gifas nennt sich Evolution.Wenn wir ein Anno 1602 mit neuerer Grafik wollen,dann..nunja...wer will das schon http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif?

Markus__88
12-05-09, 14:08
Ich habe hier im Forum lange genug andere Themen beobachtet um zu wissen, dass die Mehrheit im Falle eines KI-Krieges relativ oft verzweifelt.

Da diese Kriege oft nicht unumgänglich sind (wenn wir jetzt schon realistisch denken!), kommt damit ein vielfaches mehr an Stress auf den Spieler zu, als wie in 1701.

Zu den Waren in 1701 im Vergleich zu 1602 - es gab gewiss über 15 neue Waren.

Wenn nun bei 1404 nochmal 15 neue Waren kommen, gibt es an die 50 Waren. Dazu "muss" man größere Städte bauen. Mehr Aufbau - recht und gut so - allerdings knickt im Falle eines Krieges alles zusammen.

Das ist nur einer meiner Bedenken, etwas besser ausgeführt.

Und natürlich war 1503 ein Flopp! Du kannst die Verkaufszahlen von 1602 nicht damit vergleichen, da doch ein paar Jährchen dazwischen liegen in dem sich die Spieleindustrie wesentlich weiterentwickelt hat.

mfg,
Markus

ANNO_94
12-05-09, 14:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Markus__88:
Wenn nun bei 1404 nochmal 15 neue Waren kommen, gibt es an die 50 Waren. Dazu "muss" man größere Städte bauen. Mehr Aufbau - recht und gut so - allerdings knickt im Falle eines Krieges alles zusammen.
</div></BLOCKQUOTE> es gibt sogar über 60 Waren. Also ich finde das nicht schlecht. Du kannst es ja ruhig angehen und erst ein paar aufsteigen lassen wenn du dir sicher bist das du genug Waren hast. Und zum Krieg wieso knickt das zusammen? Du musst halt früh eine Stadtmauer bauen oder deine Stadt anderweitig schützen, so das dein Gegner gar net an dich rankommt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Denis2045
12-05-09, 15:17
Ich finde diese Diskusion unnötig. Wenn Markus der Meinung ist, das es im zu komplex wird, muss er halt Anno 1602 spielen, kann ja mal die Entwickler fragen, ob die für ihn eine 3D Version machen. http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gifOder er soll Tetris spielen, wenn es ihm nicht zu komplex ist Steine übereinanderzustapeln, die dann verschwinden, wenn er das Spiel durch hat,mit alle Leveln, kriegt er von mir einen Extraorden.

http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Ju_Bong
12-05-09, 15:42
Also mir persönlich hat anno 1602 auch sehr gut gefallen...anno 1503 wiedrum nicht, aber das hat ja nichts mit anno 1404 zu tun =)

ich freue mich enorm auf anno 1404 denn mit zunehmendem alter :P verknüpfen sich immer mehr synapsen in meinem kopf^^

anno 1701 finde ich mitlerweile schon langweilig weil ich einfach eine perfekt ausgeklügelte taktik hab mit der ich auf dauer alle abzieh, ob einfach mittel oder sogar schwer(obwohl das kompliziert ist ^^).
aber ich finde dass anno 1701 echt zu einfach gestrickt ist und das hab ich imer bemängelt!

ich bin sehr gespannt auf anno 1404 und ich werde es ohne vorurteile anzocken, was ich dem markus auch empfehlen will, weil du ja selber sagst dass du für die anfreundung mit anno 1701 auch etwas zeit gebraucht hast.

außerdem sollte man wirklich erst ein spiel testen bevor man drüber urteilt! videos sind videos aber kennt es nicht jeder dass es im echten leben dann schöner ist als auf den bildern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Raffael1988
12-05-09, 18:49
Moin,

Also zu den Verkaufszahlen kann ich nich sagen, aber ein Flop war das definitiv nicht. Google spuckt immer artikel mit "Sensationellen Zahlen" Massive Verkaufssteigerung etc aus. 3 Tage nach Release 115.000 verkauft, 3 Monate nach Release 445.000 und das nur im Deutschsprachigen Raum - denke da kann man kaum von einem Wirtschaftlichem Flop reden.

Zu den Waren, ja angaben zufolge soll 1404 etwa 60 Waren haben - 1503 hatte glaub ich etwa 40-50 und 1701 hat 35 Waren.

Was ich auch gut finde, schließlich soll das Spiel ja ein wenig realistisch wirken und einen in die damalige Zeit versetzten - im moment haben sie nen guten Technischen Fortschritt aber kennen nichtmal Obstbäume?!

gruß
Raffi

Moryarity
13-05-09, 03:06
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Lars-G90:
Zu Punkt 1.Warum ist es unlogisch für Produktionsbetriebe Wasserkanäle zu brauchen?Sollen die das Leder in Erde gerben oder was? </div></BLOCKQUOTE>

Nun ja, sowas "ähnliches" wurde in 1404 jetzt ja eingebaut. Es gibt jetzt ja die "flußstellen" und nur an denn können Dinge wie die Papiermühle oder der Gerber errichtet werden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
Zu Punkt 3.Zu viele Entwicklungsstufen?Es idt ja sogar eine weniger,wenn man Orient und Bettler ignoriert.Und du kannst di ja einfach betteln lassen,dann merkst du das bestimmt auch nicht so sehr. </div></BLOCKQUOTE>

Wenn man die Bettler abweist, werden si ezu Gesetzlosen..und die können ganz schön nervig sein mit ihren kleinen Lagern, wenn sie Deine Produktionsinseln besetzen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Außerdem muss man auch die Bettler versorgen, die man aufnimmt..und die sind mal mindestens genauso fordernd wie die Siedler (Nahrung, Gemeinschaft etc) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Sind also schon ein paar mehr Mäuler zu stopfen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
Zu Punkt 5.Diese Monumente sind nur dafür da,um noch Aufträge zu bekommen,wenn man alles bereits ausgebaut hat.Und da du ja maximal 30 Waren und eine kleine Stadt willst,wirst du garnicht dazu kommen solche Monumente zu errichten. </div></BLOCKQUOTE>

Die Monumente übernehmen auch die Funktion der anderen öfentlichen Gebäude einer Stadt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Und für Anno 1404 werden schon einige nette Produktionsketten kommen, die einige Rohstoffe und Waren brauchen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Dorimil
13-05-09, 05:23
Interessante Theorie...ich würde sagen, Ubi hat da einen Käufer weniger...;-)

Aber wenn jemandem 1701 schon komplex genug ist, dann sollte derjenige vielleicht doch besser andere Strategie- oder Aufbauspiele zocken. Auswahl sollte es genug geben.
Ich persönlich habe mich gefreut, als die ersten Infos erschienen und man die Komplexität von 1503 in Grafik von heute gesteckt hat. Und die bisherigen Bilder sehen auch so aus, daß die Farbgebung eher 1503 als 1701 und damit weg vom Bonbonstil geht!

Ich freue mich auf den Releas...meine Familie nicht! http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif