PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Periskopsicht unter Wasser - realistisch?



Sascha-13
12-04-05, 06:19
Hallo zusammen,

man kann ja in getauchtem Zustand mit dem Sehrohr recht gut Verfolgen, was z.B. ein Zerstöer über einem macht, aus welcher Richtung er anläuft, wo er die Wasserbomben abwirft und in welcher Tiefe diese detonieren. Somit kann man auch noch recht gut reagieren. Weiß jemand, wie das in Wirklichkeit ist/war? Hat da auch der Kommandant mal unter Wasser geschaut? Gerade bei stürmischer See kann ich eigentlich nicht vorstellen, daß die Sicht sonderlich gut ist...

Gruß an die Community.
Sascha#13

ManiaC-08-15
12-04-05, 06:27
Die Sicht ist doch auch nicht sonderlich gut, also wenn ich einen DD so sehen, dann ist er schon ziemlich dicht und ich fange an zu beten http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif . Andererseits kann man doch so auch nur Minenfelder oder Netzsperren aufklären. Keine Ahnung wwie das früher wirklich war, aber anders kann ich mir gerade Letzteres schlecht vorstellen.

MC_Cudden
12-04-05, 09:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Sascha-13:
Hallo zusammen,

man kann ja in getauchtem Zustand mit dem Sehrohr recht gut Verfolgen, was z.B. ein Zerstöer über einem macht, aus welcher Richtung er anläuft, wo er die Wasserbomben abwirft und in welcher Tiefe diese detonieren. Somit kann man auch noch recht gut reagieren. Weiß jemand, wie das in Wirklichkeit ist/war? Hat da auch der Kommandant mal unter Wasser geschaut? Gerade bei stürmischer See kann ich eigentlich nicht vorstellen, daß die Sicht sonderlich gut ist...

Gruß an die Community.
Sascha#13 <HR></BLOCKQUOTE>

Es ist möglich mit dem Peri unter Wasser zu sehen, das hängt nur von der Helligkeit des Wassers ab.

Meistens ist das Wasser allerdings ne ziemlich dunkle Brühe und man kann in der Realität nicht viel sehen.

In SH3 ist das Wasser viel zu hell dargestellt !

In irgend ein Buch,weiss aber nicht im welchen, habe ich mal gelesen das der Komandant nach oder während einer Waboverfolgung im getauchten Zustand durchs Sehrohr schaute und mit Erschrecken feststellte das die halbe Kanone weggebombt war !

Pantha-muc
12-04-05, 10:06
Bei stürmischer See ist die Sicht durch das ausgefahrene Periskop im aufgetauchten Zustand auch viel besser! Keine Ahnung od die U-Boot Kapitäne das früher auch so gemacht haben. Aber es funktioniert.

MC_Cudden
12-04-05, 10:13
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Pantha-muc:
Bei stürmischer See ist die Sicht durch das ausgefahrene Periskop im aufgetauchten Zustand auch viel besser! Keine Ahnung od die U-Boot Kapitäne das früher auch so gemacht haben. Aber es funktioniert. <HR></BLOCKQUOTE>

Dieses Verfahren wurde bei den amerikanischen U-Booten im Pazifik oft benutzt

Aber nicht nur bei schlechter Sicht.

Dadurch ist es möglich weiter über den Horizont zu sehen !

Ob es bei den deutschen U-Booten auch gemacht wurde weiß ich nicht.

Ich habe jedenfalls nie was darüber gefunden

ParaB
12-04-05, 10:32
Fakt ist dass die Unterwassersicht in SH3 VIEL zu gut ist. Derart klares Wasser hat man vieleicht im Mittelmeer an einem schönen Tag wenn alle Verhältnisse perfekt stimmen, aber im Atlantik ist eine derartige Sichtweite unter Wasser einfach falsch. Bei gutem Wetter den Schatten eines Zerstöers an der Oberfläche auszumachen ist eines, sinkende Wasserbomben auf 50-100m zu beobachten etwas völlig anderes.

CptToxe
12-04-05, 11:59
Man kann doch die Farbe des Wasser nachträglich ändern. Kann man dann auch gleichzeitig die... äääh, wie nennt man's? Die Trübung? Nun, kann man das ändern? Das man unter Wasser schlechter sieht?

MC_Cudden
13-04-05, 09:59
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by CptToxe:
Man kann doch die Farbe des Wasser nachträglich ändern. Kann man dann auch gleichzeitig die... äääh, wie nennt man's? Die Trübung? Nun, kann man das ändern? Das man unter Wasser schlechter sieht? <HR></BLOCKQUOTE>

Könnte man vielleicht ändern, ich habe aber keine Ahnung wie das geht !

Einfach das Peri unter Wasser nicht benutzen hilft aber auch http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Fraenk_the_Tank
13-04-05, 10:06
generel die sicht unter wasser zu ändern finde ich nicht so gut ! vieleit wen man realistisch spielt aber so fahre ich ganz gerne mit der cam unter wass rum gucke wie torpedos einschlagen und schiffe sinken dabei entstehen schöne screens

Mfg Fux

Holzpopo
13-04-05, 10:16
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Fraenk_the_Tank:
generel die sicht unter wasser zu ändern finde ich nicht so gut ! vieleit wen man realistisch spielt aber so fahre ich ganz gerne mit der cam unter wass rum gucke wie torpedos einschlagen und schiffe sinken dabei entstehen schöne screens

Mfg Fux <HR></BLOCKQUOTE>


Gebe Dir da vollkommen Recht. Ich verfolge meine Torpedos auch mit der Unterwasser-Cam und schaue wie der feindliche Pott sinkt und möchte das nicht missen...


Holzi

Schwarzer_Prinz
13-04-05, 11:11
Als Sporttaucher kann ich über die Sichtweite unter Wasser bei SH3 nur lachen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Trotzdem ist es manchmal ganz nützlich, in 50 Metern Tiefe den Zerstöer beim Manövrieren zu beobachten.... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

CptToxe
13-04-05, 11:21
Naja, wenn Ihr die Sicht unter Wasser nicht missen wollt, dann installiert doch einfach nicht so einen Mini-Mod, der das ändert (wenn es denn so einen gäbe). Ich will ja auch gar nicht, daß sowas mit dem nächsten Patch gefixt wird. Ich fände nur einen kleinen Mini-Mod ganz nett, der das ändert.

Mal sehen, vielleicht versuche ich mich bei Zeiten mal an sowas. Irgendwo hatte ja vor einer Woche oder so jemand was gepostet, wie man die Wasserfarbe ändert. Das war ja recht ausführlich.

Sascha-13
13-04-05, 11:35
Meiner Meinung nach muß da eigentlich auch nicht unbedingt was getan werden - mich hatte nur mal interessiert, ob jemand weiß, wie das in Wirklichkeit war (es gibt hier ja schließlich einige Enthusiasten, die sich geschichtlich recht gut auskennen).
Ich erinnere mich, vor garnicht langer Zeit mal einen Bericht auf Phoenix über des Kaisers Flotte in Scapa Flow gesehen zu haben (eine Großzahl deutscher Kriegsschiffe wurde da ja von den eigenen Besatzungen Ende des ersten Weltkrieges versenkt). Bei den Tauchgängen dort war unter Wasser auch nicht wirklich viel zu erkennen...daher kam mir wahrscheinlich die Sicht in SHIII etwas zu gut vor.

MC_Cudden
13-04-05, 12:17
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Sascha-13:
Meiner Meinung nach muß da eigentlich auch nicht unbedingt was getan werden - mich hatte nur mal interessiert, ob jemand weiß, wie das in Wirklichkeit war (es gibt hier ja schließlich einige Enthusiasten, die sich geschichtlich recht gut auskennen).
Ich erinnere mich, vor garnicht langer Zeit mal einen Bericht auf Phoenix über des Kaisers Flotte in Scapa Flow gesehen zu haben (eine Großzahl deutscher Kriegsschiffe wurde da ja von den eigenen Besatzungen Ende des ersten Weltkrieges versenkt). Bei den Tauchgängen dort war unter Wasser auch nicht wirklich viel zu erkennen...daher kam mir wahrscheinlich die Sicht in SHIII etwas zu gut vor. <HR></BLOCKQUOTE>


In der Regel kann man sagen

Man sieht so gut wie nichts !

Sichtweite Nordsee,Ostsee,Atlantik <span class="ev_code_RED">wenn überhaupt</span> ein paar Meter mehr nicht !

Mittelmehr ist vieleicht etwas besser, aber sehr weit wird man da auch nicht sehen können

In meinen unzähligen U-Boot Büchern habe ich auch nur einmal folgendes gefunden:

....der Komandant nach oder während einer Waboverfolgung im getauchten Zustand durchs Sehrohr schaute und mit Erschrecken feststellte das die halbe Kanone weggebombt war !

Aber vom Sehrohr bis zur Kanone sind es auch nur einige Meter !

Folgendes ist auch noch interessant

Die genaue Wassertiefe in der ein U-Boot vom Flugzeug aus gesehen werden kann, hängt vom Wetter,Art des Meeresgrundes,Wellen,
Tageshelligkeit und Fluhöhe ab.

Gemessen Wasser über Turm Oberkante:

In der Nordsee ist ein Boot mit 3m über Turm nicht zu erkenen.

Atlantik und Westteil des Ärmelkanals sind es schon 9 m

Im Mittelmeer mindestens 15m

Geleitzug
18-04-05, 10:24
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Schwarzer_Prinz:
Als Sporttaucher kann ich über die Sichtweite unter Wasser bei SH3 nur lachen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Trotzdem ist es manchmal ganz nützlich, in 50 Metern Tiefe den Zerstöer beim Manövrieren zu beobachten.... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif <HR></BLOCKQUOTE>

In seinem Buch "U-995" beschreibt Eckard Wetzel, das beim Tauchemanöver die Sehrohre bei spätestens 40m Tiefe voll nach unten bis zu den Puffern herabgesenkt werden mussten !

jotefpe
18-04-05, 16:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Schwarzer_Prinz:
Als Sporttaucher kann ich über die Sichtweite unter Wasser bei SH3 nur lachen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Trotzdem ist es manchmal ganz nützlich, in 50 Metern Tiefe den Zerstöer beim Manövrieren zu beobachten.... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif <HR></BLOCKQUOTE>

Exakt!

Erfreue mich gerade nach mehreren Tauchgängen mit Null Sicht - und ich meine Null, heißt höchstens zehn Zentimeter, über einen mit einem und einem mit fast zwei Metern Sicht.

Ich habe ja schon mal geschrieben, was meint ihr, warum ich eine Taucherlampe habe. Auch wenn die bei Nullsicht nichts hilft. Genauso wie die Nebelscheinwerfer am Auto bei richtig Nebel.

Aber, ich denke, dass hat alles nichts mit dem Spiel zu tun. Wenn ich die Aussenansicht an habe, dann will ich auch was sehen.

An alle, die da Realismus haben wollen: was wollt ihr je nach Sonne, Möllm, Algen und Schlamm nach null bis zehn Metern denn noch sehen wollen?

jotefpe
18-04-05, 16:46
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Geleitzug:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Schwarzer_Prinz:
Als Sporttaucher kann ich über die Sichtweite unter Wasser bei SH3 nur lachen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Trotzdem ist es manchmal ganz nützlich, in 50 Metern Tiefe den Zerstöer beim Manövrieren zu beobachten.... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif <HR></BLOCKQUOTE>

In seinem Buch "U-995" beschreibt Eckard Wetzel, das beim Tauchemanöver die Sehrohre bei spätestens 40m Tiefe voll nach unten bis zu den Puffern herabgesenkt werden mussten ! <HR></BLOCKQUOTE>

Habe ich auch so mitbekommen, der Druck benanspruchte die Seile zu stark. Und in den ersten U-Boot-Simulatoren war das auch noch umgesetzt! Seufz, das waren noch halbwegs realistische Zeiten, als die Entwickler noch Fans waren...

Argosch
18-04-05, 17:22
Sehen dürfte man net wirklich viel es sei denn man ist schon fast aufgetaucht....

Peri einziehen... Druckverhältnisse unter Wasser, Peri net gleich Druckhülle des U-Bootes. Nach Angriff und abtauchen... Peri rein um es vor Schäden durch den Wasserdruck der Wapos zu schützen....

Druckköper runte Kugeln... Peri nen Zylinder!!! Warum sollte man sonst für die damalige Zeit so ne aufwendige Zeit und Material in ein einziehbares Peri stecken?!?

Bei putten Peri haben alle U-Boote Heimatkurs genommen .... da wieder so nen hmm... Fehler in Game was ein aus dem Szenario rausreißt... mit Peri auf anfahrenden Zerstöer guck....